Bitcoin Cash Erklärung 2018 » Wie funktioniert Bitcoin Cash?

Bitcoin Cash Erklärung – alles was Sie über diese Währung wissen müssen

  • Qomparo Ratgeber: krypto-broker

Top-3

Unser Tipp - Die besten Krypto Broker

Die Bitcoin Cash Erklärung: Die digitalen Währungen haben im Jahr 2017 einen regelrechten Hype ausgelöst, der sich 2018 fortsetzt. Den Bitcoin kennen inzwischen fast alle Anleger. Allerdings wissen die wenigsten, was es mit Bitcoin Cash auf sich hat. Der folgende Text wird sich mit dem Thema Bitcoin Cash befassen und alle wichtigen Fragen dazu beantworten. Es wird auf Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Bitcoin und Bitcoin Cas eingegangen gibt. Zudem wird der Grund der Abspaltung erklärt. Anleger, die die Funktionsweise von Bitcoin Cash kennen und einzusetzen wissen, können mit dieser digitalen Währung hohe Renditen erwirtschaften. Je mehr Informationen ein Anleger besitzt, desto besser kann er seine Strategie planen. Der folgende Ratgeber kann bei der Entwicklung einer Strategie und dem Handel mit Bitcoin Cash eine Hilfe sein, da die Grundfunktionen der Kryptowährung erläutert werden. Eine genaue Bitcoin Cash Erklärung sowie eine Erläuterung zur Bitcoin Cash Funktionsweise sind ebenfalls enthalten.

Fakten-Übersicht

  • Jede Sekunde können insgesamt 50 Transaktionen abgewickelt werden.
  • Es ist eine Speicherkapazität von 8 MB vorhanden.
  • Der Bitcoin Cash kann noch nicht auf allen Plattformen gehandelt werden.
  • Es liegt eine hohe Volatilität vor.
  • Abgekürzt wird Bitcoin Cash mit BCH.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Die Bitcoin Cash Funktionsweise:

Der erste Teil des Ratgebers wird sich mit den Grundinformationen beschäftigen, die jeder Anleger über die Kryptowährung Bitcoin Cash kennen sollte. Am 1. August 2017 wurde Bitcoin Cash als Alternative zum Bitcoin auf den Markt gebracht. Dies war das Resultat von Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Bitcoin-Community. Es gab zwei Lager innerhalb der Community: Eine Seite wollte den Bitcoin weiterentwickeln, die andere ihn unverändert belassen. Die Entwickler, die Verbesserungen herbeiführen wollten, haben sich von der Bitcoin-Community abgespalten und eine eigene digitale Währung konzipiert: den Bitcoin Cash. Mit dem Bitcoin können etwa sieben Zahlungen in der Sekunde abgewickelt werden. Der Bitcoin Cash funktioniert deutlich schneller: Es sind rund 50 Zahlungen in der Sekunde möglich. Diese hohe Geschwindigkeit sorgt für weitere Änderungen bei der Funktionsweise der Kryptowährung. Inzwischen steht Bitcoin Cash bei zahlreichen Finanzdienstleister im Sortiment. Allerdings gibt es immer noch Handelsplattformen, die sich gegen die Aufnahme der Währung wehren. Die bekanntesten Anbieter, die Bitcoin Cash nicht im Sortiment haben, sind Wallet Electrum und Bitstamp. Coinbase hat sich ebenfalls zunächst gegen die Aufnahme von Bitcoin Cash gestreut, doch seit 20. Dezember 2017 kann auch bei Coinbase mit der neuen Währung gehandelt werden.

Fazit: Bitcoin Cash ist eine noch relativ junge digitale Währung, die vom Bitcoin abstammt. Auf den Markt gebracht wurde die Währung im August 2017. Bitcoin Cash bringt einige Verbesserungen mit, die die Funktionalität erhöhen. Es können insgesamt 50 Transaktionen in der Sekunde abgewickelt werden. Dies zeigt, dass die neue Währung deutlich schneller ist als der Bitcoin, der nur sieben Zahlungen in der Sekunde ermöglicht.

Bitcoin-Handel bei eToro
Bitcoin-Handel bei eToro

Bitcoin Cash Erklärung – welche Unterschiede gibt es zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash?

Obwohl die Ähnlichkeit zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash schon an den Namen erkennbar ist, gibt es einige Unterschiede, die im folgenden Abschnitt erläutert werden. Der Bitcoin konnte sich in den vergangenen Monaten weiter steigern und hat neue Rekordwerte erreicht. Der Kurs ist in Sphären vorgedrungen, die noch keine andere digitale Währung erreicht hat. Allerdings gibt es eine Schwachstelle: Die Blockchain wird mit einem solch rasanten Wachstum nicht fertig. Die Datenbank des Bitcoin kann nur sieben Zahlungen in der Sekunde speichern. Deswegen mussten viele Nutzer in der Vergangenheit auf die Bestätigung einer Transaktion warten. Dies ist natürlich nicht im Sinne der Nutzer. Deswegen haben sich einige Entwickler eine bessere Lösung überlegt. Die Transaktionen sollen schneller und effizienter durchgeführt werden können. Dies war die Geburtsstunde des Bitcoin Cashs. Beteiligt an der Entwicklung der neuen Kryptowährung war ein chinesischer Produzent für Bitcoin, der sich Bitmain nennt. Offiziell auf den Markt kam die neue Währung am 1. August 2017. Nun folgt eine Bitcoin Cash Erklärung zu den Unterschieden.

Unterschiede:

  • Der größte Unterschied besteht in der Speicherkapazität: Der Bitcoin kann nur etwa 1 MB speichern, die neue Währung das Achtfache.
  • Auch hinsichtlich der Transaktionsgeschwindigkeit ist Bitcoin Cash dem Bitcoin weit überlegen. Mit Bitcoin sind nur sieben Transaktionen in der Sekunde möglich, bei Bitcoin Cash sind es 50.
  • Die größere Verbreitung ist wiederum ein Vorteil des Bitcoins: Der Bitcoin ist schon fast zehn Jahre auf dem Markt und als älteste Kryptowährung weltweit bekannt und erfolgreich. Die meisten Anbieter in der Branche haben Bitcoin im Sortiment, bei Bitcoin Cash ist das noch nicht der Fall.
  • In Sachen Volatilität gibt es ebenfalls einige Unterschiede. Die Kursschwankungen beim Bitcoin Cash sind sehr hoch, beim Bitcoin war es in der Anfangsphase ähnlich. Da Bitcoin Cash noch ein relativ geringes Handelsvolumen besitzt und noch nicht wirklich auf dem Markt etabliert ist, gibt es Unsicherheiten bei den Anlegern, die sich in der Entwicklung des Kurses verdeutlicht. An einem einzigen Tag kann der Kurs von Bitcoin Cash um bis zu 50 Prozent schwanken.

Fazit: Bitcoin und Bitcoin Cash sind digitale Währungen, die zwar die gleiche Herkunft haben, aber einige Unterschiede aufweisen, die positive und negative Auswirkungen haben. Unterschiede können in den Bereichen Verbreitung, Speicherkapazität und Transaktionsgeschwindigkeit festgestellt werden. Auch wenn Bitcoin Cash gute Ansätze zeigt, ist diese Währung noch lange nicht so weit verbreitet wie Bitcoin. Deswegen gibt es derzeit noch extreme Schwankungen im Kurs.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Krypto Ratgeber

Welche Folgen hatte die Abspaltung?

Bitcoin Cash ist seit dem 1. August 2017 auf dem Markt erhältlich. Die Währung wurde eins zu eins gegen Währungseinheiten von Bitcoin eingetauscht. Ein Anleger, der fünf Bitcoins besaß, konnte diese gegen fünf Währungseinheiten von Bitcoin Cash umtauschen. Dies war jedenfalls in der Theorie so vorgesehen, konnte in der Praxis allerdings nicht ganz so umgesetzt werden, da die Publizierung nicht von jedem Anleger bemerkt wurde. Investitionen wurden beim Tausch ebenfalls berücksichtigt. Aus diesem Grund konnten nicht alle Anleger, die Währungseinheiten von Bitcoin besaßen, den Tausch eins zu eins nutzen. Selbst Bitcoin-Börsen konnten den Umtausch nicht einheitlich handhaben. Zudem hat der bekannteste Anbieter auf dem Markt, Coinbase, erklärt, Bitcoin Cash nicht ins Sortiment aufzunehmen. Dies hat sich allerdings am 20. Dezember 2017 geändert: Seit diesem Tag kann Bitcoin Cash auch bei Coinbase gehandelt werden. Dennoch gibt es immer noch Anbieter auf dem Markt, die den Bitcoin Cash nicht im Sortiment haben.

Fazit: Zahlreiche Investoren, die in Bitcoin investiert haben, konnten den Bitcoin eins zu eins in Bitcoin Cash umtauschen. Einige Anleger sind allerdings auch leer ausgegangen. Inzwischen steht Bitcoin Cash bei zahlreichen Finanzdienstleistern im Portfolio. Dennoch gibt es immer noch einige Anbieter, die die Währung nicht anbieten.

Wie sieht die Zukunft von Bitcoin Cash aus?

Eine genaue Prognose kann für Bitcoin Cash nicht abgegeben werden. Die Währung benötigt ein wenig Zeit, um sich auf dem Markt zu etablieren. Erst danach kann das tatsächliche Potenzial erkannt werden. Dies war beim Bitcoin ebenso der Fall. Bitcoin Cash hat dank der technisch ausgereiften Funktionsweise viele renommierte Unterstützer gewonnen. Dies zeigt, dass die digitale Währung ein hohes Potenzial besitzt und erfolgreich werden kann. Ob der Erfolg wirklich eintritt und wann dies geschehen wird, kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Einige Anbieter in der Branche ignorieren Bitcoin Cash weiterhin und bieten sie nicht an. Viele große Anbieter bieten Bitcoin Cash aber inzwischen für den Handel an.

Fazit: Eine Vorhersage zur Zukunft von Bitcoin Cash kann noch nicht getroffen werden, da noch zu viele Variablen offen sind. Die Währung muss sich erst einmal nachhaltig auf dem Markt etablieren. Die technischen Voraussetzungen für einen Erfolg sind auf jeden Fall gegeben. Erst wenn alle Anbieter die neue Währung vollumfänglich akzeptiert haben und diese im Sortiment anbieten, kann eine genauere Prognose erstellt werden. Nur wer die Bitcoin Cash Funktionsweise versteht, kann eine Bitcoin Cash Erklärung liefern und anschließend eine Prognose aufstellen.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Coinbase: Was ist vorgefallen?

Nach Bekanntwerden der Abspaltung und den Plänen für die neue Währung Bitcoin Cash wurden hohe Erwartungen geschürt. Allerdings gab es relativ schnell einen großen Rückschlag, da eine der größten Plattformen, Coinbase, die neue digitale Währung nicht ins Portfolio aufnehmen wollte. Der Anbieter hat seine Meinung aber recht schnell geändert: Am 19. Dezember gab Coinbase den Bitcoin Cash für den Handel frei. Diese Nachricht hat für einen hohen Ansturm gesorgt, was zu einem enormen Kursanstieg führte. Für kurze Zeit war eine Währungseinheit von Bitcoin Cash rund 8.500 US-Dollar wert. Nachdem der Handel für zwei Minuten erlaubt war, wurde er bereits wieder geschlossen, da eine zu hohe Volatilität vorhanden war. Der Preisanstieg wurde durch die zahlreichen Kaufangebote in die Höhe getrieben. Die Freigabe für den Handelsstart wurde um 1 Uhr nachts deutscher Zeit bekanntgegeben. Knapp eine Stunde später konnte mit der neuen Währung gehandelt werden. Coinbase hat infolgedessen das gesamte Order Book zurückgesetzt, wodurch alle Transaktionen mit Bitcoin Cash gelöscht wurden. Am selben Tag wurden die technischen Probleme gelöst, sodass der Handel mit Bitcoin Cash bereits um 20:00 weitergehen konnte.

Fazit: Der Ansturm auf die neue Währung Bitcoin Cash hat für enorme Volatilität gesorgt. Dies hat dazu geführt, dass der Handel bei Coinbase nach nur zwei Minuten kurzzeitig ausgesetzt werden musste. Inzwischen kann ohne Probleme mit der neuen digitalen Währung gehandelt werden.

Kryptohandel bei Plus500
Kryptohandel bei Plus500

Bitcoin Cash – die Nachfrage von Börsen steigt

Durch die Einführung von Bitcoin Cash bei Coinbase hatte die digitale Währung einen Durchbruch. Coinbase ist mit mehr als 13.000.000 registrierten Kunden einer der größten Anbieter auf dem Markt. Außerdem bieten immer mehr Börsen Bitcoin Cash zum Handel an, was ebenfalls die Bekanntheit und Verbreitung erhöht. Die Nachfrage ist derzeit enorm hoch. Deswegen integriert die Börse Bitpanda ebenfalls den Handel mit der neuen digitalen Devise. Dieser Anbieter stammt ursprünglich aus Österreich und gehört ebenfalls zu den größeren auf den Markt. Allerdings ist dies nicht die einzige Plattform, die für den Handel mit der digitalen Währung genutzt werden kann. Investitionen in die digitale Währung können ebenfalls über die Post AG in Österreich getätigt werden. Einige Dienstleistungen, die bei Amazon angeboten werden, können ebenfalls mit Bitcoin Cash bezahlt werden. Allerdings benötigen die Trader einen verifizierten Account und müssen Bitcoin Cash als Zahlungsvariante für eine Geschenkkarte von Amazon wählen.

Fazit: Zu Beginn haben viele Anbieter Bitcoin Cash nicht im Sortiment gehabt. Dies scheint sich gerade zu ändern; immer mehr Anbieter öffnen ihre Tore für die neue Währung. Deswegen verbreitet sich Bitcoin Cash gerade sehr schnell. Selbst Börsen aus Österreich habe mittlerweile angekündigt, die neue digitale Devise ins Portfolio aufzunehmen.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Die Blockvergrößerung: Was heißt das?

Ein wichtiger Punkt, in dem sich Bitcoin und Bitcoin Cash unterscheiden, sind die Blöcke. Die Nachfrage nach Bitcoin Cash steigt immer weiter an und deshalb möchten die Entwickler eine Blockvergrößerung durchführen. Dafür muss das Protokoll neu angepasst werden, da sonst im Jahr 2018 keine neuen Blöcke hinzugefügt werden können. Das nächste Update wird für Mai 2018 geplant. Die Entwickler von Bitcoin Cash streben eine nachhaltige Planung an, um die Transaktionsgeschwindigkeit noch einmal zu erhöhen. Zudem sorgt die erhöhte Blockgröße für geringere Transaktionsgebühren. Die Funktionalität und Effizienz verbessert sich ebenfalls. Dies könnten entscheidende Punkte bei der Durchsetzung des Bitcoin Cashs werden. Außerdem sorgen die Verbesserungen für eine bessere Benutzerfreundlichkeit. Weiterhin soll die Skalierbarkeit gesteigert werden, damit die Devise auch für den Massenmarkt geeignet ist. Wer sich eingehend mit der Entwicklung der Kurse beschäftigt, stellt fest, dass Bitcoin Cash eine höhere Performance hinlegt als Bitcoin. Im November 2017 ist der Kurs von Bitcoin Cash um 238 Prozent gestiegen.

Fazit: Der Grundgedanke bei der Entwicklung von Bitcoin Cash war eine bessere Funktionalität sowie Effizienz. Am 1. August 2017 wurde die neue Währung eingeführt und konnte bereits zu diesem Zeitpunkt eine Blockvergrößerung aufweisen. Im Jahr 2018 sollen neue Entwicklungen vorgenommen werden. Durch ein neues Update soll eine erneute Blockvergrößerung stattfinden. Dies soll für eine erhöhte Attraktivität sorgen, da die Transaktionsgebühren durch die Vergrößerung weiter gesenkt werden können.

BDSwiss Kryptowährungen
BDSwiss Kryptowährungen

Wie läuft der Erwerb ab?

Mit PayPal bezahlenBitcoin Cash kaufen ist in der Regel kein Problem. Es gibt unterschiedliche Wege, um die neue digitale Währung zu erwerben. Eine beliebte Variante ist der Handel mit den CFDs. Hierbei handelt es sich um sogenannte Differenzkontrakte, die sehr spekulativ sind und ein hohes Risiko darstellen. Allerdings können durch die CFDs auch hohe Renditen erwirtschaftet werden. Positive wie negative Seiten sollten den Anlegern bekannt sein. Bei einigen Brokern steht der Handel mit den CFDs bereits im Sortiment. Über Marktplätze und Börsen können Währungseinheiten der digitalen Währung Bitcoin Cash erworben werden. Dadurch kommen die Anleger in den tatsächlichen Besitz der Währung. Bei der ersten Variante partizipieren die Anleger lediglich an der Kursentwicklung. Wer Währungseinheiten erwerben möchte, benötigt ebenfalls eine virtuelle Geldbörse, da die Währungseinheiten nur in einer solchen gesichert werden können. Der Handel kann bequem vom heimischen Computer aus gesteuert werden. Auch mobile Endgeräte können für den Handel verwendet werden. Eine Alternative ist der Handel mit Zertifikaten. Dieser findet über Börsen statt und funktioniert wie der Handel mit Wertpapieren. In diesem Fall benötigen die Anleger ein Wertpapierdepot, da ansonsten nicht mit der digitalen Währung gehandelt werden kann.

Fazit: Anleger, die in Bitcoin Cash investieren möchten, können dies auf unterschiedliche Arten tun. Zum einen steht der Handel mit den CFDs und zum anderen der Erwerb von Währungseinheiten zur Verfügung. Auch Investitionen in Zertifikate können getätigt werden. Sollen Währungseinheiten erworben werden, müssen diese in einer elektronischen Geldbörse gesichert werden. Für eine Investition kommen Broker, Börsen und Marktplätze sowie Börsenplätze infrage.

Fazit: Bitcoin Cash ist dem Bitcoin auf technischer Ebene überlegen

Die digitale Währung Bitcoin Cash ist noch relativ jung, da sie erst am 1. August 2017 auf den Markt gekommen ist. Konzipiert wurde die Währung von Entwicklern, die sich von der Bitcoin-Community abgespalten haben. Es gibt einige Unterschiede zwischen diesen beiden digitalen Währungen, die überwiegend zugunsten von Bitcoin Cash ausfallen. In den Bereichen Speicherkapazität und Transaktionsgeschwindigkeit ist die neue Währung dem Bitcoin weit voraus. Auch das Protokoll hat mehr Perspektive. Zu Beginn haben nur wenige Anbieter die neue Währung in ihr Sortiment aufgenommen. Dies hat sich mittlerweile aber geändert, da immer mehr Anbieter Bitcoin Cash im Sortiment haben. Bitcoin Cash ist allerdings erst seit wenigen Monaten auf dem Markt und deshalb gibt es noch eine besonders hohe Volatilität. Währungseinheiten können bei Börsen und Marktplätze erworben werden. Wer lediglich an der Kursentwicklung partizipieren möchte, kann entweder CFDs oder Zertifikate handeln. Anleger, die mit Bitcoin Cash handeln, sollten eine Bitcoin Cash Erklärung liefern können. Kenntnisse über die Bitcoin Cash Funktionsweise sind ebenfalls wichtig.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>