Bitcoin Cash kaufen Anleitung

  • Qomparo Ratgeber: krypto-broker

Top-3

Unser Tipp - Die besten Krypto Broker

Eine Bitcoin Cash kaufen Anleitung, die auf alle Anbieter anwendbar ist, gibt es leider nicht, da bei jedem Anbieter ein anderer Prozess durchgeführt werden muss. Die unterschiedlichen Prozesse werden im folgenden Text aufgegriffen. Zudem wird die Frage geklärt: Wie kann man Bitcoins Cash kaufen? In den letzten Jahren war in erster Linie der Bitcoin für Anleger interessant. Seit Beginn des Jahres 2017 sind zahlreiche weitere digitale Währungen in den Vordergrund gerückt. Im August 2017 ist eine neue digitale Devise auf den Markt gekommen, die sich Bitcoin Cash nennt und für Aufsehen gesorgt hat. Aufgrund der guten Renditen, die mit den digitalen Währungen erzielt werden können, gewinnen sie zunehmend an Bedeutung für Anleger. Der folgende Ratgeber wird sich in erster Linie mit der Bitcoin Cash kaufen Anleitung beschäftigen und erläutern, wie Bitcoin Cash erworben werden kann.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Informationen zum Bitcoin Cash

Jeder Anleger sollte sich gut informieren, bevor er in eine digitale Währung investiert, in diesem Fall über Bitcoin Cash. Allein am Namen kann man die Ähnlichkeit mit dem Bitcoin erkennen. Die neue Währung ist seit dem 1. August 2017 auf dem Markt erhältlich und wurde von Entwicklern der Bitcoin-Community erschaffen. Innerhalb der unterschiedlichen Fraktionen der Community kam es zu Streitereien. Eine Seite wollte den Bitcoin verbessern und mit neuen technologischen Möglichkeiten ausstatten, die andere Seite wollte den Bitcoin so belassen wie er ist. Deswegen haben sich einige Entwickler abgespalten und eine eigene Kryptowährung entwickelt. Diese hatte zu Beginn mit kleineren Startschwierigkeiten zu kämpfen, da einige Anbieter die digitale Währung nicht in ihr Sortiment aufnehmen wollten. Das hat sich aber relativ schnell wieder geändert, sodass Bitcoin Cash mittlerweile bei so gut wie allen Anbietern zur Verfügung steht. Anleger können sowohl Währungseinheiten erwerben als auch per CFD handeln. Wer sich für die Direktinvestition entscheidet, benötigt eine elektronische Geldbörse, um die Währungseinheiten abspeichern zu können.

Fazit: Bitcoin Cash ist seit dem 1. August 2017 handelbar. Bei dieser digitalen Währung handelt es sich um eine verbesserte Version des Bitcoins. Konzipiert wurde Bitcoin Cash von Entwicklern aus der Bitcoin-Community. Die digitale Devise kann entweder per CFD oder per Direktinvestition gehandelt werden. Mittlerweile ist Bitcoin Cash bei den meisten Börsen, Marktplätzen und Brokern im Sortiment vorhanden.

Bitcoin-Handel bei eToro
Bitcoin-Handel bei eToro

Wie kann man Bitcoin Cash kaufen? So läuft der CFD-Handel ab

Eine Frage, die viele Anleger beschäftigt: Wie kann man Bitcoins Cash kaufen? Eine Variante ist der Handel per CFD bei einem Broker. Bei diesem Anbieter können die Anleger mit den Differenzkontrakten handeln. Hierbei werden keine Währungseinheiten der digitalen Devise erworben, da die Anleger lediglich von der Kursentwicklung profitieren. Währungseinheiten können ausschließlich über Marktplätze und Börsen erworben werden. Der CFD-Handel ist perfekt für eine kurzfristige Investition geeignet. Allerdings handelt es sich bei den Differenzkontrakten um hochspekulative Finanzprodukte, sodass der Handel sehr risikobehaftet ist. Gleichsam eine große Chance wie ein großes Risiko stellt der Hebel dar, der das eingesetzte Kapital mit dem Hebelfaktor multipliziert. Somit können Anleger mit relativ wenig Kapital hohe Renditen erwirtschaften. Allerdings können ebenfalls hohe Verluste erzeugt werden. Kommt es zum letzteren Fall, dann muss der Anleger in der Regel Geld nachzahlen, da der Verlust den Einsatz übersteigt. In diesem Fall kommt die sogenannte Nachschusspflicht zum Tragen. Aufgrund der hohen Volatilität sind die digitalen Währungen perfekt für den Handel per CFD geeignet. Wer sich für den Handel mit den Differenzkontrakten entscheidet, sollte zumindest ein wenig Erfahrung in diesem Bereich besitzen. Wer noch keine Erfahrung hat, sollte erst einmal mit einem Demokonto beginnen. Demokonten werden von den meisten Anbietern kostenlos zur Verfügung gestellt, damit Neulinge sich Wissen aneignen und Erfahrungen sammeln können. Auf einem Demokonto können die Anleger mit virtuellem Geld auf dem echten Markt handeln. Es können Strategien und Analysen geübt werden. Deswegen ist das Demokonto ebenfalls für erfahrene Anleger geeignet. Diese können Strategien und Analysen ohne Risiko austesten.

Wie die Bitcoin Cash kaufen Anleitung im Detail aussieht, wird nun erläutert:

Der richtige Broker: Zunächst muss der Anleger einen sicheren und seriösen Anbieter auswählen. Um einen seriösen Anbieter zu erkennen, sollte man auf einige Kriterien achten. Der wichtigste Faktor ist die Lizenzierung, die im besten Fall aus der EU stammt. Zudem sollten die Anleger darauf achten, dass der Anbieter zu den eigenen Anforderungen passt. Es gibt zahlreiche Vergleichsportale, die die Anbieter getestet und miteinander verglichen haben. Auf diesen Seiten kann man sich vorab informieren.

Investitionen tätigen: Ist ein Anbieter gefunden, kann die Registrierung durchgeführt werden. Das ist normalerweise in wenigen Minuten geschehen. Dann muss Geld auf das Handelskonto eingezahlt werden. Normalerweise stehen genügend Zahlungsvarianten im Sortiment bereit. Die klassischen Zahlungsarten Kreditkarte und Banküberweisung sind so gut wie immer vorhanden. Zusätzlich stehen meist elektronische Geldbörsen wie Skrill und Neteller zur Verfügung. Sobald das Geld auf dem Konto eingegangen ist, kann mit den ersten Investitionen gestartet werden.

Position eröffnen: Um eine Investition zu tätigen, muss eine Position eröffnet werden. Der Anleger kann entweder eine Call-Position auf steigende Kurse oder einer Put-Position auf fallende Kurse eröffnen. Zusätzlich kann der Hebel gewählt werden.

Fazit: Die Frage „Wie kann man Bitcoin Cash kaufen?“ ist einfach zu beantworten: Eine Möglichkeit ist der Handel mit Differenzkontrakten. Allerdings ist diese Variante relativ risikoreich, sodass sie in erster Linie für erfahrene Anleger geeignet ist. Durch den Hebel kann man mit wenig Kapital hohe Renditen erzielen. Allerdings ist das Verlustrisiko ebenfalls enorm hoch.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Krypto Ratgeber

Welche Vorteile hat der Handel mit CFDs?

Der Handel mit Differenzkontrakten ist die beliebteste Investitionsart, da die Renditen sehr hoch ausfallen können. Zudem gibt es weitere Vorteile, die nun kurz erläutert werden:

Für die meisten Anleger zählt in erster Linie der Gewinn. Die Gewinne beim Handel mit Differenzkontrakten können enorm hoch sein, sodass die Anleger überwiegend für diese Variante entscheiden. Mit relativ wenig Kapital können hohe Renditen erwirtschaftet werden, da durch den Hebel der Einsatz vervielfacht werden kann. Ein weiterer Vorteil sind die Transaktionskosten, die im Gegensatz zu anderen Finanzprodukten gering ausfallen. Außerdem können die Differenzkontrakte sehr flexibel gehandelt werden, wenn es um die Handelszeiten geht. Die Positionen können entweder nach wenigen Minuten oder nach mehreren Tagen geschlossen werden. Der größte Vorteil ist sicherlich der Hebel, mit dem hohe Gewinne möglich sind. Allerdings können ebenfalls hohe Verluste entstehen. Ein weiterer Pluspunkt ist die hohe Flexibilität, da die Anleger nicht nur von steigenden Kursen profitieren können, sondern auch von fallenden.

Fazit: Aufgrund der zahlreichen Vorteile ist der CFD-Handel bei den meisten Anlegern deutlich beliebter als die Direktinvestition. Durch den Hebel können die Anleger mit relativ wenig Kapitaleinsatz hohe Renditen einfahren. Zudem haben die Differenzkontrakte flexible Handelszeiten. Darüber hinaus sind die Transaktionskosten geringer und die allgemeine Flexibilität größer. Der entscheidende Vorteil ist der Hebel, der hohe Gewinne ermöglicht.

Konten, Märkte und Handel bei SimpleFX
Konten, Märkte und Handel bei SimpleFX

Marktplatz oder Börse?

Neben dem Handel mit Differenzkontrakten gibt es eine weitere Investitionsart, die ebenfalls sehr beliebt ist: der Direktkauf. In diesem Abschnitt wird eingehend die Frage „Wie kann man Bitcoin Cash kaufen?“ erläutert. Zudem wird eine Bitcoin Cash kaufen Anleitung für die Direktinvestition geliefert.

Die beiden Anbieter Marktplatz und Börse bieten im Prinzip die gleiche Dienstleistung an, jedoch gibt es kleinere Unterschiede in der Vorgehensweise. Bei beiden Anbietern muss der Anleger sich zunächst registrieren und anschließend Geld auf das Wettkonto einzahlen. Ist dies geschafft, kann die erste Order eröffnet werden. Darin müssen die wichtigsten Details zum Kauf beziehungsweise Verkauf eingetragen werden: die Art und Anzahl der Währungseinheiten sowie der Preis. Anschließend kann die Order veröffentlicht werden. Auf der Börse wird nun automatisch nach einem passenden Handelspartner gesucht. Ist dieser gefunden, wird die Transaktion ebenfalls automatisiert durchgeführt und die Währungseinheiten gutgeschrieben. Auf dem Marktplatz sieht das etwas anders aus, da keine automatischen Prozesse stattfinden. Der Anleger muss selbst nach einem passenden Handelspartner suchen. Allerdings kann er auch darauf warten, dass sich ein passender Partner meldet. Anschließend wird bei diesem Anbieter ebenfalls die Transaktion abgewickelt. Damit Währungseinheiten überhaupt gekauft beziehungsweise verkauft werden können, muss der Anleger eine elektronische Geldbörse besitzen. Die Währungseinheiten werden darin gespeichert. Bei der elektronischen Geldbörse, auch Wallet genannt, handelt es sich um eine Art Girokonto für digitalen Währungen. Jede digitale Währung hat eine eigene Wallet. Alle weiteren Transaktionen mit den Währungseinheiten werden darüber abgewickelt. In der elektronischen Geldbörse sind die Währungseinheiten vor Angriffen sicher, da sie offline abgespeichert werden. Der letzte Unterschied beider Anbieter liegt bei den Handelskosten, da die Börse etwas teurer ist. Dank der automatischen Prozesse haben die Anleger deutlich weniger Aufwand, daher fallen höhere Gebühren an als beim Marktplatz.

Fazit: Währungseinheiten können bei Marktplätze und Börsen gekauft werden. Beide Anbieter sind sich zwar recht ähnlich, ein paar kleine Unterschiede gibt es aber. Auf der Börse wird automatisch nach einem Handelspartner gesucht. Auf dem Marktplatz muss dies der Nutzer selbst machen; dafür sind die Handelskosten etwas geringer. Wer Währungseinheiten erwerben möchte, benötigt eine elektronische Geldbörse, um sie dort abzuspeichern. Alle weiteren Transaktionen werden über die elektronische Geldbörse abgewickelt.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

CFD-Handel oder Direktinvestition?

Wie kann man Bitcoin Cash kaufen? Diese Frage sollte nun beantwortet sein. Allerdings stellen sich viele Anleger immer noch die Frage, ob eine der beiden Varianten besser ist. Ist der CFD-Handel aufgrund der höheren Renditen besser? Oder ist die Direktinvestition wegen des relativ geringen Risikos besser? Diese Fragen können nicht pauschal beantwortet werden, da dies von Fall zu Fall unterschiedlich ist. Anleger sollten sich mit den verschiedenen Varianten beschäftigen und diese genau studieren. Anschließend sollte eine Entscheidung aufgrund der persönlichen Bedürfnisse getroffen werden. Der größte Unterschied zwischen den beiden Varianten besteht im Handel: Bei den Differenzkontrakten ist der Handel deutlich flexibler. Außerdem wird nur relativ wenig Kapital benötigt. Zudem braucht der Anleger keine elektronische Geldbörse, da keine Währungseinheiten erworben werden. Der Anleger partizipiert lediglich an der Kursentwicklung. Der Hebel ist ein weiterer Punkt, der für den Handel mit den Differenzkontrakten spricht, denn dadurch können die Renditen enorm hoch ausfallen. Allerdings gilt dies ebenfalls für die Verluste. Wer das Risiko scheut und auf Nummer sicher gehen will, sollte mit Währungseinheiten handeln. Diese können auf Marktplätzen und Börsen erworben werden. Auch ist die Direktinvestition in der Regel eine langfristige Anlage, die mit weniger Aufwand verbunden ist. Die gekauften Währungseinheiten müssen in einer elektronischen Geldbörse gesichert werden, damit unbefugte Dritte keinen Zugriff darauf haben. Steigt der Kurs, können die Währungseinheiten zum höheren Preis weiterverkauft werden.

Fazit: Generell sind beide Varianten sehr interessant. Bei vielen Anlegern kommt der Handel mit den Differenzkontrakt besser an, da höhere Gewinne erzielt werden können. Zudem können diese schneller generiert werden. Für diese Handelsart wird nur wenig Kapital benötigt, da der Hebel den Einsatz vervielfachen kann. Allerdings ist diese Variante relativ risikoreich, sodass der Handel mit den CFDs nicht für risikoscheue Anleger gedacht ist. Der Handel mit den Währungseinheiten ist einfach zu managen und risikoarm. Außerdem handelt es sich um eine langfristige Investition. Anleger sollten aufgrund der persönlichen Bedürfnisse und Vorlieben eine Handelsart auswählen und nicht aufgrund des vermeintlich höheren Profits.

IQ Option Krypto Erfahrungen auf Qomparo.de
Bei IQ Option Bitcoin handeln

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Registrierung und Sicherheit – worauf müssen Anleger achten?

SicherheitWie kann man Bitcoin Cash kaufen? Auf diese Frage gibt es gleich drei Antworten. Es stehen Börsen, Marktplätze und Broker zur Verfügung. Normalerweise läuft die Registrierung bei allen Anbietern ähnlich ab, da fast immer dieselben Daten benötigt werden. In der Regel ist eine Registrierung bei diesen Anbietern sicher, da meist hohe Sicherheitsstandards gegeben sind. Es werden Verschlüsselungen und andere Technologien genutzt, um die Kundendaten so sicher wie möglich zu verwahren. Die Anbieter achten genau darauf, wer sich bei ihnen registriert. Bei der Registrierung muss ein Anmeldeformular ausgefüllt werden, das je nach Anbieter sehr umfangreich ausfallen kann. Im ersten Schritt werden normalerweise persönliche Daten wie Geburtsdatum, Name und Anschrift angegeben. Es gibt einige Anbieter, die darüber hinaus nach Erfahrungen mit dem Handel und den finanziellen Verhältnissen fragen. Diese Vorgehensweise liegt aber im Interesse der Kunden und soll sie davor schützen, hohe Verluste zu erleiden. Deswegen müssen oft sehr detaillierte Fragebögen ausgefüllt werden. Allerdings gilt dies nur für die Broker, da der Handel mit Differenzkontrakte enorm spekulativ ist. Bei Börsen und Marktplätze werden meist nur die Standarddaten abgefragt. Zudem muss sichergestellt werden, dass der Kunde das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat. Ansonsten darf er nicht am Handel teilnehmen. Wenn die persönlichen Daten eingetragen sind, muss der erste Teil der Registrierung bestätigt werden. Im Anschluss erhält der Anleger eine E-Mail, die einen Link enthält. Dieser Link muss angeklickt werden, um die Registrierung zu vollziehen. Anschließend muss noch einmal die Identität bestätigt werden. Dafür benötigt der Anbieter den Personalausweis oder einen Reisepass. Außerdem muss die Richtigkeit der Anschrift nachgewiesen werden. Dafür reicht in der Regel eine Abrechnung aus (zum Beispiel Stromrechnung). Sind diese Schritte erledigt, ist der Anleger offiziell registriert und kann mit den ersten Investitionen beginnen.

Fazit: Die Registrierung ist bei den meisten Anbietern kein Problem, da nur ein paar persönliche Daten abgefragt werden. Dies gilt jedenfalls für die Registrierung bei Marktplätzen und Börsen. Dennoch muss am Ende eine Identifikationsbestätigung durchgeführt werden. Bei Brokern wird eine deutlich detailliertere Befragung durchgeführt. Häufig werden sogar Fragen zu Vorkenntnissen, Erfahrungen und den finanziellen Hintergründen gestellt.

Fazit: Bitcoin Cash kaufen Anleitung – es gibt Unterschiede zwischen den Anbietern

Grundsätzlich gibt es keine allgemeingültige Anleitung für den Kauf von Bitcoin Cash. Der Vorgang ist bei den meisten Anbietern zwar ähnlich, kleine Abweichungen gibt es dennoch. Besonders große Unterschiede gibt es zwischen Brokern und Marktplätzen einerseits und Börsen andererseits. Auf Marktplätzen und Börsen ist die Registrierung unkompliziert, da nur wenig persönliche Daten abgefragt werden. Außerdem muss eine Verifizierung am Ende durchgeführt werden. Bei der Registrierung bei einem Broker werden deutlich mehr Fragen gestellt, etwa zur Erfahrung im Handel und zu den persönlichen finanziellen Verhältnissen. Bitcoin Cash kaufen ist entweder über den Handel mit den Differenzkontrakten oder per Direktinvestition möglich. Bei beiden Varianten gibt es Vorteile und Nachteile, die jeder Trader persönlich abwägen muss. Der Handel mit den CFDs ist deutlich profitabler, jedoch gibt es auch ein höheres Risiko. Maßgeblich dafür zuständig ist der Hebel, der nicht nur die Gewinne multipliziert, sondern ebenfalls die Verluste. Bei der Direktinvestition handelt es sich um eine relativ risikoarme Investition, da der Anleger nicht mehr Geld verlieren kann, als er ursprünglich investiert hat.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>