Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung 2020 » BCH Kauf online

Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung – alles was Sie beachten müssen

  • Qomparo Ratgeber: krypto-broker

Top-3

Unser Tipp - Die besten Krypto Broker

Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung ist eine beliebte Variante, da die meisten Anbieter diese Zahlungsoption im Sortiment haben. Generell ist der Erwerb von Bitcoin Cash derzeit interessant, da die digitale Devise erst seit Kurzem auf dem Markt erhältlich ist und deshalb noch ein großes Potenzial nach oben aufweist. Bitcoin Cash wurde von Bitcoin-Entwicklern konzipiert, die sich mit der Community zerstritten haben. Diese Entwickler haben sich abgespalten und am 1. August 2017 Bitcoin Cash auf den Markt gebracht. Die Banküberweisung ist sehr beliebt, da in der Regel eine sichere Verschlüsselung genutzt wird. Außerdem ist fast jeder mit der Banküberweisung vertraut, sodass eine Transaktion mit dieser Zahlungsoption problemlos ist. Allerdings kann die Transaktionszeit bis zu fünf Werktage dauern. Deswegen ist diese Zahlungsvariante für kurzfristige oder spontane Investitionen nicht geeignet. Der folgende Text wird sich mit dem Thema Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung beschäftigen und alle wichtigen Aspekte dazu erläutern.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

BCH kaufen mit Banküberweisung – die Grundlagen zur Devise

Bevor ein Anleger über eine Investition in diese digitale Währung nachdenkt, sollte er sich zunächst mit den Grundlagen befassen. Im Anschluss kann Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung realisiert werden. Entwickelt wurde die digitale Währung von Bitcoin-Entwicklern, die sich mit der Community zerstritten haben, da es einige Differenzen bei der Weiterentwicklung von Bitcoin gab. Generell war die Community sehr verschlossen gegenüber Veränderungen, sodass einige Entwickler eine eigene Währung konzipiert haben, bei denen diese Veränderungen umgesetzt wurden. Seit dem 1. August 2017 ist Bitcoin Cash auf dem Markt erhältlich. Zu Beginn konnte eine Währungseinheit für 350 Euro erworben werden. Allerdings hat sich die Anfangseuphorie relativ schnell gelegt, da der Preis innerhalb von wenigen Tagen auf 250 Euro gesunken ist. Anschließend wurde ein neues Hoch erreicht: Der Kurs stieg auf 550 Euro lag. Anhand einer Analyse der ersten Wochen ist die hohe Volatilität der Währung zu erkennen. Dies hat sich in den folgenden Monaten fortgesetzt; der Kurs ist häufig gestiegen und gefallen. Zudem gab es Startschwierigkeiten, da einige Anbieter die neue digitale Devise nicht in ihr Sortiment nehmen wollten. Der größte Anbieter auf dem Markt, Coinbase, hat sich erst Ende Dezember dazu entschlossen, Bitcoin Cash aufzunehmen. Mittlerweile ist die neue Kryptowährung bei so gut wie allen Anbietern zu finden. Dies gilt für den Erwerb von Währungseinheiten ebenso wie für den Handel mit CFDs. Für letztere Variante ist die hohe Volatilität von Vorteil, da die Anleger lediglich an der Kursentwicklung partizipieren. BCH kaufen mit Banküberweisung ist bei Börsen, Marktplätzen und Brokern möglich.

Fazit: Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung ist erst seit einigen Monaten möglich, da die digitale Währung erst seit dem 1. August 2017 auf dem Markt erhältlich ist. Außerdem gab es Probleme mit einigen Anbietern, die Bitcoin Cash nicht in ihr Sortiment aufnehmen wollten. Die Sichtweise der meisten dieser Anbieter hat sich in den vergangenen Monaten geändert; Bitcoin Cash ist nun bei den meisten Anbietern im Angebot. Der Kurs weist eine hohe Volatilität auf, die für den CFD-Handel von Vorteil ist. Der bislang höchste Kurs lag bei 550 Euro, der niedrigste bei 250 Euro.

Bitcoin-Handel bei eToro
Bitcoin-Handel bei eToro

Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung – wichtige Informationen

Jeder renommierte Anbieter im Bereich digitale Währungen hat die Banküberweisung im Sortiment, sodass BCH kaufen mit Banküberweisung kein Problem ist. Bevor Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung realisiert werden kann, muss allerdings zunächst ein geeigneter Anbieter gefunden werden. Ist dies geschehen, wählt man die Zahlungsvariante Banküberweisung aus. Im Anschluss kann Geld auf das Handelskonto eingezahlt werden. Wer Onlinebanking nutzt, kann einfach Geld auf das Depot einzahlen. Es werden nur die Login-Daten benötigt. Anschließend wird noch das Sicherheitsverfahren durchlaufen, damit die Transaktion durchgeführt werden kann. PIN und TAN sorgen für Sicherheit beim Zahlungsprozess, sodass unbefugte Dritte keinen Zugriff auf persönliche Daten erhalten. Transaktionen mit der Banküberweisung können ebenfalls von mobilen Endgeräten durchgeführt werden, wenn dies die eigenen Einstellungen und die eigene Bank zulassen. Um eine Banküberweisung durchzuführen, muss die Höhe der Summe bestimmt werden. Im Anschluss wird die Transaktion bestätigt und der Anleger erhält eine Benachrichtigung auf sein mobiles Endgerät. Diese Nachricht beinhaltet eine PIN, die eingegeben werden muss. Durch dieses Verfahren kann sichergestellt werden, dass sich kein Dritter Zugang zum Konto verschafft hat.

Natürlich kann die Banküberweisung auch über den heimischen PC abgewickelt werden. Bei dieser Variante wird eine andere Sicherheitsfunktion genutzt. Die meisten Kunden verwenden das TAN-Verfahren. Dabei wird entweder ein Code von einem Generator erzeugt oder es muss ein Code von einer Liste herausgesucht werden. Die Verfahren unterscheiden sich von Bank zu Bank. Die Transaktionszeit kann ebenfalls von Bank zu Bank abweichen, da einige Banken schneller arbeiten als andere. In der Regel muss mit einer Wartezeit von bis zu fünf Werktagen gerechnet werden.

Fazit: Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung ist nicht nur am PC, sondern auch über mobile Endgeräte möglich. Zudem ist durch unterschiedliche Verfahren für Sicherheit beim BCH kaufen mit Banküberweisung gesorgt. Die Transaktionszeiten können von Bank zu Bank abweichen, jedoch müssen Anleger mit einer Wartezeit von bis zu fünf Werktagen rechnen.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Krypto Ratgeber

Pro und Contra der Banküberweisung:

BCH kaufen mit Banküberweisung hat Vorteile und Nachteile, die abzuwägen sind. Sie werden im folgenden Abschnitt erläutert.

Vorteile: Die größten Vorteile der Banküberweisung sind die Sicherheit und die hohen Limits. Viele Anleger entscheiden sich für die Variante Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung, da es kaum Einschränkungen gibt. Die Limits sind meist sehr hoch, sodass ordentliche Investitionen getätigt werden können. Zudem ist eine hohe Sicherheit gegeben, da die Banküberweisung in Deutschland das Standard-Zahlungsmittel ist und Tag für Tag unzählige Male verwendet wird. Bei Kreditkarten gibt es strengere Limits, zudem unterscheiden sich die Sicherheitsvorkehrungen. Zahlungen per Banküberweisung sind mehrfach gesichert, da mindestens zwei Sicherheitssysteme durchlaufen werden müssen. Die Verbindung ist durch eine Verschlüsselung gesichert, zudem gibt es ein weiteres Sicherheitsverfahren, das von der Bank ausgeht. Außerdem muss die PIN eingegeben werden. Somit kann mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer sicheren Transaktion ausgegangen werden. Anleger, die gerne mobile Endgeräte verwenden, sollten darauf achten, nur sichere und verschlüsselte Netzwerke zu nutzen. Bei öffentlichen Netzwerken können Hacker leicht an geheime Informationen kommen und diese für ihre Zwecke nutzen. Ein gesichertes Netzwerk ist immer Voraussetzung, um eine sichere mobile Banküberweisung vornehmen zu können.

Nachteile: Das BCH kaufen mit Banküberweisung hat auch einen entscheidenden Nachteil: die Wartezeit. Bei Online-Überweisungen ist die Wartezeit meist deutlich kürzer als bei der klassischen Überweisung. Normalerweise steht bei der Online-Überweisung das Geld einen Werktag nach Zahlungsbestätigung auf dem Konto zur Verfügung. Mit der üblichen Banküberweisung kann es, abhängig von der Bank, bis zu fünf Werktage dauern, bis das Geld auf dem Konto eingeht. Dies gilt insbesondere für Banken, die ihren Firmensitz im Ausland haben.

Fazit: BCH kaufen mit Banküberweisung hat mehrere Vorteile, vor allem die hohe Sicherheit und die nahezu unbeschränkten Limits. Der entscheidende Nachteil ist die Wartezeit, da diese bis zu fünf Werktage betragen kann.

BDSwiss Kryptowährungen
BDSwiss Kryptowährungen

Die Anleitung: Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung

Bevor Geld auf das Handelskonto eingezahlt werden kann, muss der Anleger sich für einen Anbieter entscheiden. Zur Auswahl stehen Börsen, Marktplätze und Broker. Mittlerweile gibt es zahlreiche Vergleichsseiten im Internet, die Tests zu den unterschiedlichen Anbietern durchgeführt haben. Wer Hilfe bei der Auswahl benötigt, kann sich auf diesen Websites informieren. Bitcoin Cash online kaufen mit Überweisung läuft wie folgt ab:

  1. Als Erstes muss der Anleger sich bei dem gewählten Anbieter anmelden beziehungsweise registrieren. Dies ist normalerweise innerhalb von wenigen Minuten erledigt. Bei den meisten Anbietern gibt es ein Formular, das ausgefüllt werden muss. Es werden die wichtigsten persönlichen Daten abgefragt, darunter Name, E-Mail-Adresse und Anschrift.
  2. Wenn der Anleger registriert ist und sich angemeldet hat, kann er das Handelskonto einrichten. Bevor er Investitionen tätigen kann, muss er Geld auf das Handelskonto einzahlen. Dafür können unterschiedliche Zahlungsoptionen verwendet werden. Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung gehört zu den beliebtesten Varianten. Anleger können darüber hianus auf die Kreditkarte oder eine elektronische Geldbörse zurückgreifen. Die Banküberweisung bietet sich für große Summen an, da es kaum Limits gibt. Die Zahlung mit der Kreditkarte kann bei hohen Beträgen schwierig werden, da jede Kreditkarte ein individuelles Limit besitzt.
  3. Im letzten Schritt geht das Geld auf dem Handelskonto ein. Die Banküberweisung hat allerdings eine Wartezeit von bis zu fünf Werktagen, sodass Anleger sich ein wenig gedulden müssen. Andere Zahlungsoptionen stellen das Geld deutlich schneller zur Verfügung. Sobald das Geld eingegangen ist, kann sofort mit dem Handel begonnen werden. Unerfahrene Anleger, die den CFD-Handel bevorzugen, sollten zunächst ein Demokonto zu Übungszwecken nutzen. Der Handel mit den Währungseinheiten kann sofort eingeleitet werden, da dieser kein besonderes Training voraussetzt.

Fazit: Bevor eine Investition in die digitale Währung Bitcoin Cash vorgenommen werden kann, muss Geld auf das Handelskonto eingezahlt werden. Dieser Vorgang ist bei den meisten Anbietern identisch und innerhalb von wenigen Minuten abgewickelt. Zuerst muss der Anleger sich bei dem ausgewählten Anbieter registrieren und anmelden. Anschließend werden Höhe und Zahlungsoption gewählt. Danach wird die Zahlung bestätigt und das Geld geht auf dem Handelskonto ein. Die Banküberweisung hat die längste Wartezeit, sodass die Anleger sich gedulden müssen.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Marktplatz, Börse oder Broker?

Der Handel mit der Kryptowährung Bitcoin Cash ist über drei Anbieter möglich. Wer Währungseinheiten erwerben möchte, greift auf einen Marktplatz oder eine Börse zurück. Über Broker ist der Handel mit CFDs möglich. Viele Anleger fragen nach der besten Wahl, jedoch kann darauf keine pauschale Antwort gegeben werden – jeder muss für sich den besten Weg finden. Im folgenden Abschnitt werden die unterschiedlichen Möglichkeiten erläutert:

Marktplätze und Börsen:

Bei diesen Anbietern können Währungseinheiten erworben werden. Die beiden Anbieter sind sich ähnlich, es gibt aber ein paar kleine Unterschiede. Auf dem Marktplatz haben die Anleger mehr Aufwand, da keine automatischen Prozesse vorhanden sind. Die Anleger müssen eine Order erstellen und einen passenden Handelspartner für diese Order suchen. Zudem gibt es die Möglichkeit, auf ein Angebot eines Handelspartners zu warten. Auf der Börse wird dieser Prozess vom System abgewickelt. Nachdem die Order eröffnet ist, sucht das System automatisch nach einem passenden Handelspartner. Aufgrund des Mehraufwands ist der Marktplatz etwas günstiger. Der Handel mit den Währungseinheiten ist relativ risikoarm, da die Anleger nur so viel verlieren können, wie sie investiert haben. Außerdem ist diese Variante eher für langfristige Investitionen geeignet.

Kryptohandel bei Plus500
Kryptohandel bei Plus500

CFD-Handel bei Brokern:

Der CFD-Handel ist in erster Linie für erfahrene Anleger geeignet, da nicht nur hohe Gewinne, sondern auch hohe Verluste möglich sind. Bei dieser Variante werden keine Währungseinheiten erworben, da die Anleger lediglich an der Kursentwicklung partizipieren. Die Besonderheit an dieser Variante ist der Hebel. Hierbei handelt es sich um einen Multiplikator, der das eingesetzte Kapital vervielfacht, sodass höhere Renditen erzielt werden können. Allerdings führt dies im Verlustfall ebenfalls zu multiplizierten Verlusten, die schnell ein großes Loch in die Kasse reißen können. Neulingen ist ein Demokonto zu empfehlen, wie es von den meisten Anbietern kostenlos zur Verfügung steht. Dort kann der Handel und der Umgang mit den CFDs geübt werden. Insgesamt ist der Handel mit CFDs deutlich risikoreicher als der Direktkauf. Allerdings weist diese Variante eine höhere Flexibilität auf, da Anleger nicht nur von steigenden Kursen profitieren können, sondern auch von fallenden. Die CFD-Positionen werden meist bereits nach einigen Stunden geschlossen, sodass es sich um eine kurzfristige Investition handelt.

Fazit: Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung ist bei drei Arten von Finanzdienstleistern möglich. Marktplätze und Börsen sind für den Erwerb von Währungseinheiten zuständig. Der Handel mit den Differenzkontrakten findet bei Brokern statt. Der Erwerb von Währungseinheiten ist die sicherere Variante und auf langfristige Investitionen ausgelegt. Das CFD-Trading ist aufgrund des Hebels äußerst risikoreich und eher kurzfristig. Dafür können die Anleger mit relativ wenig Kapital hohe Gewinne erzielen.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Sichere und seriöse Anbieter – worauf achten?

SicherheitInzwischen bieten zahlreiche Anbieter die neue digitale Währung Bitcoin Cash an. Deswegen fällt es vielen Anlegern nicht leicht, einen Anbieter zu wählen. Zur Auswahl stehen zahlreiche Broker, Marktplätze und Börsen. Allerdings kann recht einfach ein sicherer und seriöser Anbieter herausgefiltert werden, wenn die Kriterien bekannt sind. Jeder sichere und seriöse Anbieter besitzt eine offizielle Lizenz beziehungsweise Regulierung. Ist eine solche Lizenz vorhanden, kann relativ unbesorgt gehandelt werden. Allerdings sollte diese Lizenz aus dem europäischen Raum stammen, da es hier höhere Auflagen an die Anbieter gibt. Häufig sind die Aufsichtsbehörden von Zypern, Malta oder Großbritannien zuständig. Diese Lizenzen sind rechtlich als sicher und seriös einzustufen. Weitere Hinweise kann die Aufmachung der Website geben, ebenso die Transparenz der zur Verfügung gestellten Informationen. Auch das Impressum kann einen Aufschluss geben. Je ausführlicher und detaillierter die Informationen sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass ein Unternehmen seriös arbeitet und ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet.

Fazit: Bevor ein Anleger sich bei einem Anbieter registriert, sollte die Lizenz überprüft werden. Eine Lizenz, die aus dem europäischen Raum stammt, ist in der Regel als sicher und seriös zu werten. Eine übersichtliche und gut aufgeräumte Webseite mit vielen Informationen lässt ebenfalls auf einen sicheren und seriösen Anbieter schließen.

Banküberweisung und Sofortüberweisung – der Unterschied

Heutzutage nutzen viele Anleger die Sofortüberweisung anstelle der Banküberweisung. Die Sofortüberweisung stellt das Geld nämlich wesentlich schneller zur Verfügung als die übliche Banküberweisung. Dies ist auch dann der Fall, wenn die Banküberweisung online durchgeführt wird. Bei der Sofortüberweisung wird ein Anbieter zwischengeschaltet, der das Geld sofort auf dem Handelskonto zur Verfügung stellt. Dieser Zwischenanbieter überbrückt die Wartezeit und erhält im Anschluss das Geld von der Bank zurück. Der Vermittler geht im Prinzip in Vorkasse für den Anleger. Bei dieser Variante ist für Sicherheit gesorgt, da unterschiedliche Sicherheitsverfahren verwendet werden.

Fazit: Die Sofortüberweisung ist eine gute Alternative zur klassischen Banküberweisung . Die Banküberweisung kann ohne große Wartezeit durchgeführt werden, da der Vermittler in Vorkasse geht und das Geld sofort beim Anbieter zur Verfügung stellt. Sofortüberweisung als Vermittler erhält im Anschluss das Geld vom eigenen Bankkonto gutgeschrieben.

Fazit: Bitcoin Cash kaufen mit Banküberweisung – die einfache Variante

BCH kaufen mit Banküberweisung ist mittlerweile gängige Praxis. So gut wie alle Marktplätze, Broker und Börsen bieten diese Zahlungsoption an. Die Banküberweisung hat einige Vorteile und Nachteile, die die Anleger kennen sollten. Die größten Vorteile sind die hohen Limits und die Sicherheitsstandards. Der größte Nachteil ist die enorm lange Wartezeit, da die Banküberweisung bis zu fünf Werktage benötigt. In der Regel stehen zahlreiche weitere Zahlungsvarianten als Alternative zur Verfügung. Äußerst beliebt sind die elektronischen Geldbörsen, da diese schnell und einfach zu handhaben sind. Der Handel mit der neuen digitalen Devise kann auf zwei unterschiedliche Arten durchgeführt werden. Anleger können Währungseinheiten erwerben oder an der Kursentwicklung partizipieren. Erstere Variante findet bei Börsen und Marktplätzen statt. Bei Brokern können die Anleger von den Kursen profitieren.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>