Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte » Erfahrungen & Tipps 2018

Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte – der Ratgeber für Anleger und die, die es werden möchten

  • Qomparo Ratgeber: krypto-broker

Top-3

Unser Tipp - Die besten Krypto Broker

Derzeit sind die digitalen Währungen sehr beliebt, da hohe Renditen erzielt werden können. Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte ist eine bei Anlegern beliebte Zahlungsmethode. Der Bitcoin Cash ist eine noch junge Kryptowährung, die erst seit dem 1. August 2017 auf dem Markt ist. Es handelt sich um eine Abspaltung vom Bitcoin. Inzwischen haben zahlreiche Finanzdienstleister die neue Kryptowährung im Sortiment und bieten sie für en Handel an. Auch der Erwerb mit der Kreditkarte ist mittlerweile ohne Probleme möglich. Coinbase, die größte Börse für digitale Währungen, hat sich zunächst gegen Bitcoin Cash ausgesprochen. Mittlerweile kann die digitale Währung aber auch bei diesem Anbieter gehandelt werden. Der folgende Ratgeber wird sich mit der Kryptowährung Bitcoin Cash auseinandersetzen. Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte ist ebenfalls ein Thema, das der Ratgeber behandelt.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

BCH kaufen mit Kreditkarte: Was ist das?

Der Erwerb von digitalen Währungen wie Bitcoin Cash ist zurzeit für viele Anleger sehr interessant. Allerdings wissen viele Trader wenig oder gar nichts über die Kryptowährung und deren Ursprung. Anleger, die mit Bitcoin Cash handeln möchten, sollten aber so viele Informationen wie möglich einholen. Bitcoin Cash hat einige Vorteile gegenüber der Ursprungswährung Bitcoin. Transaktionen können mit dieser neuen Devise deutlich schneller abgewickelt werden. Mit dem Bitcoin Cash können rund 50 Transaktionen in einer Sekunde abgewickelt werden, beim Bitcoin nur sieben. Der Bitcoin Cash ist aber nicht nur schneller, er bietet auch eine höhere Kapazität. Deswegen kann das Netzwerk effizienter und zuverlässiger arbeiten. Außerdem sind die Transaktionskosten geringer, da eine höhere Performance erzeugt werden kann. Die Kosten liegen nur noch im geringen Cent-Bereich. Darüber hinaus kann das System zum Aufbewahren von Werten und Handelsinstrumenten genutzt werden. Somit erfüllt Bitcoin Cash vielseitige Funktionen.

Fazit: Es gibt zwei große Unterschiede zwischen Bitcoin Cash und Bitcoin. Bitcoin Cash ist schneller und zuverlässiger als die Ursprungswährung. Aufgrund des höheren Leistungspotenzials fallen die Transaktionskosten deutlich geringer aus. Bitcoin Cash konnte sich mittlerweile bei zahlreichen Finanzdienstleistern als Bezahlsystem durchsetzen. Selbst beim zunächst skeptischen, bekanntesten Anbieter, Coinbase, wird Bitcoin Cash inzwischen angeboten.

Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte – wie funktioniert der Handel mit der digitalen Devise?

Besonders im Jahr 2017 sind zahlreiche neue digitale Währungen auf den Markt gekommen. Dies gilt ebenfalls für den Bitcoin Cash. Die junge, dynamische Währung wird mittlerweile als Geheimtipp gehandelt. Empfohlen wird BCH kaufen mit Kreditkarte, da dies eine unkomplizierte Methode ist. Der Bitcoin Cash stammt ursprünglich vom Bitcoin ab: Einige Entwickler des Bitcoin haben die neue Währung konzipiert. In den wenigen Monaten seit Markteinführung konnte der Bitcoin Cash seinen Wert enorm steigern und erreichte einen Kursanstieg von mehr als 320 Prozent. Im folgenden Abschnitt wird erläutert, wie mit der Währung gehandelt werden kann und welche Möglichkeiten Anleger haben.

CFD-Trading

Der CFD-Handel ist eine sehr beliebte Variante. Bitcoin Cash steht inzwischen bei zahlreichen Brokern als Handelsinstrument im Sortiment. Wer eine Investition in diese Währung tätigen möchte, kann dies beispielsweise per Kreditkarte erledigen. Bei einem solchen Broker werden allerdings keine Währungseinheiten erworben. Die Anleger partizipieren an der Kursentwicklung des Bitcoin Cashs. Der Handel mit den CFDs ist aufgrund des Hebels sehr beliebt. Mithilfe des Hebels können die Renditen um ein Vielfaches gesteigert werden. Allerdings steigt nicht nur die Rendite, sondern ebenfalls das Verlustrisiko. Deswegen ist der Handel mit den CFDs auch der risikoreichste Weg für eine Investition in Bitcoin Cash. Anleger, die sich für diese Variante entscheiden, sollten etwas Erfahrung mitbringen oder sich der Risiken von Beginn an bewusst sein. Trader, die möglichst risikofrei handeln möchten, sollten auf eine andere Variante setzen.

IG Krypto Erfahrungen von Qomparo.de
Bitcoin CFD Trading bei IG

Handel mit Zertifikaten an der Börse

Neben dem Handel mit den CFDs gibt es noch eine weitere Variante. Anleger können Zertifikate erwerben, die an Börsen gehandelt werden. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine spekulative Investition. Mit den Bitcoin Cash Zertifikaten können die Anleger an der Entwicklung des Kurses profitieren. Jeder Anleger benötigt allerdings ein Depot, da der Handel mit den Zertifikaten zum Wertpapierhandel zählt.

Der Erwerb von Währungseinheiten der digitalen Währung Bitcoin Cash

Zudem gibt es eine dritte Variante, die deutlich risikoärmer ist. Hierbei werden Währungseinheiten von Bitcoin Cash erworben und in einer elektronischen Geldbörse gesichert. Währungseinheiten können entweder auf Marktplätzen oder Börsen erworben werden. Natürlich können die Währungseinheiten weiterverkauft werden, was sich aber nur lohnt, wenn der Kurs steigt. Außerdem können die Währungseinheiten als echte Währung verwendet werden, wenn ein Anbieter dies zulässt.

Fazit: Es gibt drei Optionen für Anleger, die mit der neuen digitalen Devise handeln möchten. Wer Bitcoin Cash mit der Kreditkarte handeln möchten, kann entweder auf Zertifikate, CFDs oder Währungseinheiten zurückgreifen. Bei den ersten beiden Varianten partizipieren die Anleger an der Kursentwicklung. Beim Erwerb von Währungseinheiten kann der Anleger diese als Währung verwenden oder weiterverkaufen.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Krypto Ratgeber

Welche Handelsplattformen haben Bitcoin Cash im Sortiment?

Bevor der Anleger mit dem Handel beginnen kann, benötigt er einen geeigneten Finanzdienstleister. Aufgrund des Hypes rund um die digitalen Währungen gibt es mittlerweile zahlreiche Finanzdienstleister, die den Handel mit der Währung anbieten. Die Zahlung mit der Kreditkarte ist normalerweise bei allen Anbietern möglich. Bekannte Anbieter auf diesem Gebiet sind keepkey, bitpay und Coinbase. Darüber hinaus gibt es noch einige Dienstleister, die das Verkaufen von digitalen Finanzprodukten ermöglichen. Diese sind:

  • CoinPayments
  • Rocketr
  • Coininfy

Wer mit Währungseinheiten handeln möchte, der muss auf eine Börse oder einen Marktplatz zurückgreifen. Die bekanntesten Anbieter auf diesem Gebiet sind:

  • Bittrex
  • eToro
  • kraken

Im ersten Schritt muss sich der Anleger für die Handelsart entscheiden. Sollen Währungseinheiten gekauft und verkauft werden, muss ein Konto bei einem Marktplatz oder einer Börse eingerichtet werden. Wer lediglich von der Entwicklung des Kurses profitieren möchte, muss auf einen Broker zurückgreifen. Börsen sind ebenfalls für Spekulationen auf die Kursentwicklung geeignet.

Fazit: Der Handel mit der Kryptowährung Bitcoin Cash ist auf vielen unterschiedlichen Plattformen möglich. Bei Börsen und Marktplätzen können Währungseinheiten gekauft und verkauft werden. Bei Brokern und Börsenplätzen können Anleger an der Kursentwicklung partizipieren. BCH kaufen mit Kreditkarte ist die beliebteste Alternative.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Transaktionen: Welche Kreditkarten können verwendet werden?

Bitcoin Cash kann bei so gut wie allen Anbietern mit der Kreditkarte erworben werden. Dadurch ist Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte eine der beliebtesten Methoden. Viele Anleger greifen auf die Kreditkarte zurück, da diese viele Vorteile bietet. Es gibt weltweit unzählige Kreditkarten. Die beliebtesten Kreditkartenhersteller sind VISA und Mastercard. Rund 90 Prozent der Kreditkartenbesitzer haben eine Kreditkarte von einem dieser beiden Marktführer. Eine solche Kreditkarte können Anleger entweder von einem Kreditinstitut oder eine Handelsplattform erhalten. Dabei gibt es einige Unterschiede, die beachtet werden müssen, zum Beispiels die individuellen Limits. Es gibt einige Anbieter, die die Kreditkarte gebührenfrei anbieten, andere verlangen eine Gebühr. Anleger sollten darauf achten die Kosten möglich gering zu halten. Kreditkarten von VISA und Masterkarten bieten ein hohes Maß an Sicherheit, da Verifizierungssysteme verwendet werden.

VISA:

  • Veriefied by VISA
  • VISA CodeSecure

Mastercard:

  • Mastercard SecureCode
  • Mastercard Paypass
Bitcoin kaufen mit Kreditkarte
Bitcoin kaufen mit Kreditkarte

Die unterschiedlichen Karten:

Bitcoin Cash kaufen mit VISA Kreditkarte und Bitcoin Cash kaufen mit Mastercard Kreditkarte sind zwei gängige Varianten.

Die Kreditkarten von VISA und Mastercard gibt es in mehreren Klassen:

VISA:

  • VISA Prepaid
  • VISA Platinum
  • VISA Gold
  • VISA Infinite
  • VISA Klassik

Mastercard:

  • Mastercard Gold
  • Mastercard Prepaid
  • World Elite Mastercard
  • Mastercard Standard
  • Mastercard Platinum

Auf den meisten Plattformen können unterschiedliche Kreditkarten genutzt werden. Vor einer Investition sollten sich die Anleger mit den unterschiedlichen Zahlungsvarianten auseinandersetzen. Nur so lässt sich feststellen, ob die eigene Kreditkarte unterstützt wird.

Fazit: Der Handel mit der Kryptowährung Bitcoin Cash kann bei den meisten Anbietern mit der Kreditkarte durchgeführt werden. Die beiden Kreditkartenhersteller Mastercard und VISA sind die Marktführer in der Branche und werden in der Regel von allen Anbietern unterstützt. Die Karten werden von Kreditinstituten, Handelsplattformen und anderen Dienstleistern vergeben. Bitcoin Cash kaufen mit Mastercard Kreditkarte sowie  Bitcoin Cash kaufen mit VISA Kreditkarte sind zwei mögliche Varianten.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Wie läuft die Transaktion mit der Kreditkarte ab?

Eine Investition in die Kryptowährung Bitcoin Cash kann auf unterschiedliche Arten durchgeführt werden. Die Wahl des Finanzdienstleisters spielt dabei eine große Rolle. Zur Auswahl stehen Marktplätze, Börsenplätzen und Broker. Die Zahlung mit der Kreditkarte funktioniert bei allen Anbietern gleich. Worauf Anleger dabei achten müssen und welche Schritte erforderlich sind, wird im folgenden Abschnitt erläutert:

  1. Als Erstes muss die gewünschte Zahlungsvariante gewählt werden. In diesem Fall ist dies die Kreditkarte. Normalerweise muss bei diesem Schritt noch nicht der Ersteller gewählt werden.
  2. Im zweiten Schritt werden die notwendigen Daten eingetragen. Die Investitionssumme muss bestimmt werden.
  3. Im letzten Schritt müssen die notwendigen Daten für die Transaktion eingetragen werden. Eine Transaktion ist nur möglich, wenn der Karteninhaber und der Account-Inhaber identisch sind. Damit der Erwerb von Bitcoin Cash ohne Probleme abläuft, muss der Name, die Kartennummer und das Ablaufdatum angegeben werden. Zusätzlich wird der Security Code benötigt. Nun sollte der Anleger noch einmal alle Daten überprüfen und im Anschluss die Transaktion bestätigen.

Fazit: Die Abwicklung der Transaktion ist unkompliziert und funktioniert wie bei anderen Dienstleistungen, die mit der Kreditkarte gezahlt werden. Der Anleger gibt die persönlichen Daten sowie die Kreditkarteninformationen an. Sind alle Daten richtig eingegeben, kann die Transaktion bestätigt werden. Im Anschluss ist die Investitionen getätigt. BCH kaufen mit Kreditkarte ist zu empfehlen, da dies einer der unkompliziertesten Vorgänge ist.

IQ Option Krypto Erfahrungen auf Qomparo.de
Bei IQ Option Bitcoin handeln

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

CFDs: Worauf müssen Anleger achten?

Anleger, die sich für den Handel mit CFDs entscheiden, sollten sich gut vorbereiten. Der Handel mit Bitcoin Cash funktioniert genau wie der Handel mit Rohstoffen oder Indizes. Wer sich für den Handel mit den CFDs entscheidet, entscheidet sich für die risikoreiche Variante. Ein wichtiger Faktor beim Handel mit den CFDs ist der Hebel. Dieser sorgt entweder für hohe Verluste oder hohe Gewinne. Ohne vernünftige Vorbereitung kann der Handel mit den CFDs schnell zu hohen Verlusten führen. Die meisten Broker bieten ein kostenloses Demokonto an, damit der Handel mit den CFDs erlernt werden kann. Auf einem solchen Demokonto erhält der Anleger virtuelles Guthaben, das auf dem echten Markt eingesetzt werden kann. Es werden weder Gewinne und Verluste dem Handelskonto gutgeschrieben bzw. belastet. Der Anleger kann ganz ohne Risiko den Handel üben und wichtige Erfahrungen sammeln. Nach einer Eingewöhnungszeit kann der Anleger mit dem echten Handel loslegen. Dafür muss Geld auf das Depot eingezahlt werden. Für eine Einzahlung kann eine Kreditkarte verwendet werden. Die Kreditkartenhersteller VISA und Mastercard stehen normalerweise immer zur Verfügung. Als Alternative kann die Banküberweisung genutzt werden.

Eine Gewinngarantie gibt es natürlich nicht. Meist sind die Gewinne und Verluste relativ ausgeglichen. Der Anleger benötigt eine gute Strategie und muss diese konsequent umsetzen. Zusätzlich ist ein Risikomanagement zu empfehlen. Außerdem benötigt der Anleger immer die neuesten Informationen rund um das Thema Bitcoin Cash. Eine weitere Alternative ist das sogenannte Social Trading, das das Kopieren von anderen Investoren beinhaltet. Allerdings ist dies ebenfalls riskant, da auch bei dieser Variante hohe Verluste entstehen können.

Fazit: Inzwischen bieten zahlreiche Broker den Handel mit unterschiedlichen digitalen Währungen an. Diese sind als Basiswert bei den meisten Anbietern mittlerweile vorhanden. Dazu gehört auch die noch relativ junge Währung Bitcoin Cash. Aufgrund der starken Schwankungen bietet sich der CFD-Handel an. Allerdings müssen Anleger das enorm hohe Risiko beachten. Mit den CFDs können aber auch hohe Renditen erzielt werden. Wer noch keinerlei Erfahrung besitzt, der sollte erst einmal ein Demokonto nutzen. Für erfolgreiches Handeln ist eine Strategie wichtig.

Alternative Zahlungsmittel: Welche gibt es?

Mit PayPal bezahlenIn der Regel steht die Kreditkarte als Zahlungsvariante allen Finanzdienstleistern zur Verfügung. Darüber hinaus werden weitere Zahlungsmethoden angeboten, damit jeder Anleger eine Möglichkeit hat, Geld auf das Handelskonto einzuzahlen. Die meisten Anbieter haben elektronische Geldbörsen wie Neteller und Skrill im Sortiment. Der renommierte Anbieter PayPal ist ebenfalls häufig zu finden. Weitere Varianten sind die Sofortüberweisung und Banküberweisung. Banküberweisung ist allerdings die langsamste Alternative und mit einer Wartezeit von zwei bis fünf Werktagen verbunden. Bei den meisten Anbietern sind die Transaktionen gebührenfrei und somit kostenlos. Allerdings kann es durchaus vorkommen, dass geringe Gebühren auf Zahlungen per elektronischer Geldbörse oder Banküberweisung gezahlt werden müssen. Diese Gebühren gehen häufig von den Bankinstituten und nicht von den Finanzdienstleistern aus. Zudem können Kosten für Währungsumrechnungen entstehen.

Fazit: In den meisten Fällen kann die Kreditkarte verwendet werden. Allerdings sollte jeder Anleger noch eine alternative Zahlungsvariante besitzen, falls die Kreditkarte einmal nicht zur Verfügung steht. Die meisten Anbieter haben elektronische Geldbörsen oder die Banküberweisung im Sortiment. Weitere Möglichkeiten sind Guthabenkarten und die Sofortüberweisung. Die Wartezeiten und Gebühren variieren von Variante zu Variante.

Fazit: Der Erwerb von Bitcoin Cash mit der Kreditkarte ist ohne Probleme möglich

Bitcoin Cash ist eine digitale Währung, die erst im August 2017 eingeführt wurde. Diese Währung stammt vom Bitcoin ab. Konzipiert wurde sie von einigen Bitcoin-Entwicklern, die sich vom ursprünglichen Bitcoin abgespalten haben. Bei den meisten Anbietern kann mit der Kreditkarte in Bitcoin Cash investiert werden. Die Kreditkartenhersteller Mastercard und VISA sind normalerweise in allen Sortimenten enthalten. Dadurch können Zahlungen schnell und einfach abgewickelt werden. Alternative Zahlungsvarianten haben die meisten Anbieter ebenfalls im Sortiment, damit jeder Anleger Geld auf das Konto einzahlen kann. Infrage kommen elektronische Geldbörsen und die klassische Banküberweisung. Die Wartezeiten und Kosten variieren zwischen den einzelnen Zahlungsmitteln. Die Kosten werden in der Regel von der Bank und nicht von den Finanzdienstleistern berechnet. Bitcoin Cash kaufen mit Kreditkarte ist eine der einfachsten Varianten, um an die Währungseinheiten zu gelangen.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Bildquelle: ©-svort-Fotolia_61266581

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>