Ripple kaufen Anleitung: So erwerben Sie die spezielle Kryptowährung

Ripple kaufen Anleitung: So erwerben Sie die spezielle Kryptowährung

  • Qomparo Ratgeber: krypto-broker

Top-3

Unser Tipp - Die besten Krypto Broker

Als „Bitcoin für Banken“ wird der Ripple häufig bezeichnet – und tatsächlich ist an dieser Namensgebung etwas dran: Anders als beim vermeintlichen Original hat der Ripple einen echten Mehrwert, von dem vor allem die Kreditinstitute profitieren können. Dies bedeutet allerdings keinesfalls, dass nicht auch private Anleger Gewinne erwirtschaften können, wenn sie Anteile am Ripple erwerben. Dabei sollte allerdings einiges beachtet werden. Wie kann man Ripple kaufen?

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Innovativer Ripple: Besonderheiten bei der Technik

Zunächst einmal sollte noch ein bisschen auf die Technik des Ripple eingegangen werden – hier gibt es nämlich durchaus einige Besonderheiten, die für die Anleger allerdings nicht von Nachteil sind. Insbesondere der Bitcoin wird häufig mit der Blockchain in Verbindung gebracht. Bei dieser revolutionären Technologie handelt es sich um ein dezentrales Netzwerk, welches sicher vor Manipulationen ist und Transaktionen korrekt abspeichert. Der Ripple hingegen setzt zwar auch auf Kryptografie und erlaubt damit eine vergleichbare Sicherheit, die Blockchain wird konkret allerdings nicht verwendet. Die wichtigste Besonderheit, die daraus resultiert, besteht für die Nutzer darin, dass kein Mining bzw. Cloud-Mining möglich ist. Sie haben also keinesfalls die Option, den Ripple ganz einfach mit einem entsprechend leistungsfähigen Rechner selbst zu generieren. Die Frage: Wie kann man Ripple kaufen? Muss also in jedem Fall beantwortet werden, denn eine Erzeugung der digitalen Währung ist nicht möglich – und wäre in Deutschland aufgrund der vergleichsweise hohen Energiekosten vermutlich ohnehin nicht sinnvoll. Hier stellt sich die Frage, wie eine ideale Ripple Kaufen Anleitung aussehen würde, damit Sie in möglichst großem Umfang von den erhofften Kurssteigerungen der Währung profitieren. Noch ein paar Worte zur Technik: Damit es nicht zu einer Inflation des Ripple kommt, hat das verantwortliche Unternehmen die Anzahl der maximalen Währungseinheiten auf 100 Milliarden Stück begrenzt. Diese 100 Milliarden Einheiten werden nicht im vollem Umfang ausgegeben, zudem wird die Ausgabe gesteuert. Dadurch hat das gleichnamige Unternehmen die Chance, die Kursentwicklung zu beeinflussen und letztlich auch dafür zu sorgen, dass es nicht zu einer Entwertung kommt.

eToro gilt als Marktführer
Beim Marktführer eToro Ripple handeln

Keine Blockchain – trotzdem mit echtem Mehrwert

BonusDie eigentliche Besonderheit des Ripple liegt allerdings nicht allein in der Tatsache begründet, dass nicht auf die Blockchain gesetzt wird. Beim Bitcoin speichert dieses Netzwerk lediglich Transaktionen der Währung. Beim Ripple ist es aber hingegen vielmehr so, dass Schuldverschreibungen in beliebigen Währungen gesichert werden können. Dadurch besteht die Möglichkeit, den Ripple auch ganz universell zu nutzen – beispielsweise, um internationale Zahlungstransaktionen in US-Dollar oder Euro durchzuführen. Wenn Sie die Schwierigkeiten internationaler Finanztransaktionen kennen, dann werden Sie diesen Vorteil womöglich zu schätzen wissen – aktuell sind einige Tage Bearbeitungszeit sowie entsprechende Bearbeitungskosten durchaus üblich. Für die eher konservativen Banken könnte Ripple ein wichtiger Baustein beim Sprung in das digitale Zeitalter darstellen. Viele Kreditinstitute sind mittlerweile sehr interessiert am Ripple, wenngleich sich dieser bis jetzt noch im Beta-Stadium befindet. Es wird also sehr spannend, wenn der Blick in die Zukunft gerichtet wird. Der Vorteil des Ripples besteht aber nicht nur in der hohen Transaktionsgeschwindigkeit der Schuldverschreibungen, sondern auch in den geringen Kosten, die infolgedessen entstehen. Sie benötigen keine teure Infrastruktur mehr, um die Daten sicher zu speichern.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Krypto Ratgeber

Ripple kaufen Anleitung: Diese Investitionsmöglichkeiten haben Sie

Warum ist die Frage der zugrunde liegenden Technik und der Anwendung für Sie wichtig? Natürlich werden Sie den Ripple nicht in dieser Weise nutzen, wie die Banken es tun. Sie können auch den Ripple nicht verwenden, um Zahlungen zu leisten. Dies wäre zwar technisch durchaus möglich, anders als der Bitcoin besitzt der Ripple aber noch keine nennenswerte Akzeptanz. Wie bei allen anderen Währungen auch ist die Akzeptanz und ein entsprechendes Vertrauen der Anleger die Grundvoraussetzung dafür, dass dieses Zahlungsmittel in der Praxis auch verwendbar ist. Die Hintergrundinformationen sind für Sie aus einem anderen Grund von Interesse: Sie investieren beim Ripple weniger in ein reines Spekulationsobjekt, wenn Sie die Ripple kaufen Anleitung befolgen. Vielmehr geht es darum, in ein innovatives Geschäftsmodell zu investieren. Womöglich wird der Ripple in absehbarer Zeit die Beta-Phase verlassen, dann könnte mit dem produktiven Einsatz ein echter Nutzen generiert werden. Es ist natürlich genauso möglich, dass dieses Geschäftsmodell scheitert und die Banken für die internationalen Schuldverschreibungen keine digitale Währung wie den Ripple verwenden werden. Werden solche schlechten Nachrichten eines Tages verbreitet, dann ist es auch um den Erfolg des Ripples geschehen.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Direktkauf oder Differenzkontrakte?

Angenommen, Sie gehen von einer positiven Entwicklung aus und möchten in den Ripple investieren. Prinzipiell haben Sie dazu zwei Möglichkeiten:

  1. Sie investieren direkt in den Ripple.
  2. Sie entscheiden sich für die Investition in Ripple-CFDs.

Bei der direkten Investition sollten Sie zunächst eine Handelsplattform finden, die sich auf den Ripple erstreckt. Es ist tatsächlich keine Selbstverständlichkeit, dass der Ripple gehandelt wird – obwohl es sich, bezogen auf die Marktkapitalisierung, um die drittwichtigste digitale Währung handelt. Die Anzahl der Marktplätze, auf denen Angebot und Nachfrage für den Ripple zusammengeführt werden, dürfte tatsächlich relativ überschaubar ausfallen. Dennoch sollten Sie die Konditionen miteinander vergleichen und für sich das beste Angebot heraussuchen. Die Besonderheit beim direkten Kauf liegt darin, dass Sie den Ripple nicht ganz einfach automatisiert kaufen können. Sie müssen letztlich auf das Angebot eines Verkäufers eingehen oder aber ein Kaufgesuch schalten. Wenn Sie das Kaufen des Ripples mit anderen Handelstransaktionen vergleichen möchten, entspricht der Direktkauf weniger dem Kauf in einem Online-Shop, sondern vielmehr dem Kauf auf einer Plattform wie eBay. Die Konditionen werden also nicht direkt von dieser Handelsplattform festgelegt, sondern vom Verkäufer. Dabei sollten Sie allerdings berücksichtigen, dass der Betreiber der Plattform durchaus einen Einfluss nimmt. Für den Betrieb wird eine Gebühr verlangt, die sich nach der Höhe der Transaktion richtet. Haben Sie eine solche Handelsplattform ausfindig gemacht, die auch hinsichtlich der Gebührenordnung attraktiv erscheint, sollten Sie das Angebot überprüfen. Hinsichtlich der Beliebtheit steht der Ripple im Schatten von Bitcoin und Ethereum. Aus diesem Grund werden auch spürbar weniger Transaktionen durchgeführt. Dies ist für Sie eigentlich kein Nachteil, natürlich sollte das Angebot aber ausreichend sein. Anders gesagt: Sie sollten darauf achten, dass für Ihr Kaufgesuch auch entsprechende Offerten zur Verfügung stehen. Welche Kriterien sind aber bei einem Angebot entscheidend?

BDSwiss Kryptowährungen
Bei BDSwiss kann man auch Kryptowährungen handeln

Was ein gutes Verkaufsangebot auszeichnet

Sie sollten überprüfen, ob der Kurs dem entspricht, was Sie auszugeben bereit sind. Die meisten Verkäufer möchten möglichst große Stückzahlen Ihrer Kontingente an einen Käufer abgeben. Der Vorteil liegt einfach darin, dass die Abwicklung dadurch vereinfacht wird. Womöglich bedeutet dies aber für Sie, dass Sie mehr investieren müssen, als Sie eigentlich geplant haben. Die Alternative liegt natürlich darin, einfach nach einem anderen Angebot Ausschau zu halten. Ein weiteres Kriterium ist die Bewertung des Verkäufers. Die meisten Handelsplattformen ermöglichen es, die Handelspartner zu bewerten. Besonders die Zuverlässigkeit ist hierbei entscheidend. Sie brauchen prinzipiell keine Angst zu haben, dass Sie einem Betrug zum Opfer fallen. Eine seriöse Handelsplattform stellt sicher, dass der Verkäufer auch tatsächlich im Besitz der offerierten Währungseinheiten ist. Sobald ein Verkauf vereinbart wird, werden diese Währungseinheiten auf dem Konto des Verkäufers eingefroren. Auf diese Weise wird effektiv verhindert, dass die Währung auf andere Weise veräußert wird. Einen Fallstrick gibt es allerdings dennoch: aus Fairnessgründen sollte der Kauf so schnell wie möglich abgewickelt werden. Konkret bedeutet dies für Sie als Käufer, dass Sie das Geld sehr schnell an den Verkäufer überweisen müssen. Eine konventionelle Überweisung ist dafür kaum geeignet, weil die meisten Bankenlaufzeiten von mindestens einem Tag haben. Aus diesem Grund werden Zahlungsdienstleister wie Sofortüberweisung verwendet, die eine sofortige Gutschrift ermöglichen. Der Verkäufer erhält genauso ein Zeitlimit, indem er den Geldeingang bestätigen kann. Wird der Geldeingang diesem Limit nicht bestätigt, wird die Transaktion abgebrochen. Diese Eile hat durchaus einen Sinn: würde es dazu kommen, dass ein solches Limit nicht besteht, dann könnten sowohl Verkäufer als auch Käufer taktieren. Zeigt sich beispielsweise, dass sich der Kurs des Ripples sehr positiv bewegt und der Wert ansteigt, dann wäre ein Abbruch der Transaktion aus Sicht des Verkäufers durchaus von Vorteil. Er könnte ganz einfach versuchen, die Währungseinheiten erneut zu einem höheren Preis zu veräußern. Wenn häufiger Transaktionen abgebrochen werden, sinkt die Reputation auf der Plattform, was letztlich bei der Auswahl des Angebots berücksichtigt werden sollte.

Ganz konkret gehen Sie also folgendermaßen vor:

  1. Suchen Sie eine Handelsplattform, die den Ripple in ausreichender Menge und zu attraktiven Konditionen handelt.
  2. Registrieren Sie sich, was mithilfe von Video-Ident in der Regel bestätigt werden muss.
  3. Nehmen Sie ein günstiges Angebot eines Verkäufers in Anspruch, welches hinsichtlich der Konditionen Ihren Anforderungen entspricht.
  4. Zahlen Sie die vereinbarte Kaufsumme so zügig wie möglich.
  5. Wurde der Ripple auf Ihrem digitalen Konto gutgeschrieben, sollten Sie die Währungseinheiten in eine Wallet transferieren.

Der letzte Punkt sollte hier vielleicht noch ein wenig näher erläutert werden. Denn tatsächlich ist es so, dass die Zeiten für den Kauf von digitalen Währungen relativ unsicher sind. Es hat in der Vergangenheit tatsächlich Fälle gegeben, in denen solche Handelsplätze durch die verantwortlichen Behörden geschlossen wurden. In diesem Moment ist unsicher, was mit dem eigenen Vermögen geschieht. In jedem Fall können Sie für einen bestimmten Zeitraum nicht mehr problemlos darüber verfügen. Dadurch ist es natürlich vorteilhafter, wenn sich dieses Vermögen in einer digitalen Geldbörse befindet und letztlich von der Handelsplattform vollkommen unabhängig ist.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Schwierige Prognose: steigt der Wert des Ripples?

Wie bereits erwähnt, ist der direkte Kauf des Ripples die beste Wahl, wenn Sie von den Kurssteigerungen auch in Zukunft noch profitieren möchten. Das Risiko eines totalen Verlustes oder zumindest eines teilweisen Verlustes der eigenen Investition ist natürlich gegeben, in Anbetracht der Kursentwicklung der letzten Monate handelt es sich allerdings keinesfalls unwahrscheinlich. Im Gegenteil: Der Ripple zeigt sich insbesondere im Vergleich zu anderen Kryptowährungen als vergleichsweise solide. Die Schwankungen fallen durchaus üppig aus, ein rapider Kursverlust wie beim Bitcoin konnte allerdings bisher noch nicht verzeichnet werden. Die Anleger, die vor dem Boom der digitalen Währungen in den Ripple investiert haben, können sich nach wie vor über eine Rendite freuen, die auf dem übrigen Kapitalmarkt vermutlich keinesfalls zu erzielen gewesen wäre.

Kryptohandel bei Plus500
Kryptohandel bei Plus500

Warum der Handel mit Differenzkontrakten so riskant ist

SicherheitWenn Sie weniger Kapital investieren möchten oder insgesamt noch Risiko breiter sind, können Sie auch in sogenannte Differenzkontrakte investieren. Wenn Sie eine solche Investition tätigen, dann geben Sie nicht direkt Geld für den Ripple aus, sondern wetten lediglich auf einen bestimmten Kursverlauf. Dieser Kursverlauf kann ebenso positiv wie negativ sein. Anders gesagt: wenn Sie schon vermuten, dass der Kurs des Ripple in den nächsten Stunden sinken wird, dann können Sie sogar damit Geld verdienen. Die Problematik liegt vor allem darin, tatsächlich eine Abschätzung für einen sehr kurzen Zeitraum zu treffen. Die Besonderheit liegt darin, dass sogenannte Hebel verwendet werden können. Diese Hebel vervielfachen das am Kapitalmarkt bewegte Geldvolumen. Ein Hebel von 1:20 bedeutet also, dass Sie tatsächlich mit dem Zwanzigfachen des Wertes handeln, denen Sie tatsächlich investiert haben. Im besten Fall können Sie auch die zwanzigfachen Gewinne einstreichen und innerhalb von wenigen Stunden sehr hohe Renditen erzielen. Umgekehrt wirken sich aber auch die Verluste zwanzigfachen aus. Um es noch ein wenig konkreter zu formulieren: wenn Sie auf einen solchen Hebel setzen und die Währung um 5 % sinkt, dann bedeutet dies schon einen Totalverlust. Damit dieses Risiko minimiert wird, werden die Kurswerte nur für einen kurzen Zeitraum von einigen Stunden oder maximal einem Tag gehalten. Die Besonderheit liegt aber genau darin, dass für einen solch kurzen Zeitraum eine Prognose getroffen wird, die auch tatsächlich der Realität entspricht. Einige Kritiker sehen bei diesen CFD-Geschäften überhaupt keine seriöse Geldanlage, sondern vielmehr ein Glücksspiel.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Große Auswahl an Brokern: auf attraktive Konditionen achten

Wenn Sie sich daran dennoch probieren möchten, können Sie aus einer Vielzahl so genannter Broker schöpfen, die den Handel mit diesen Differenzkontrakten erlauben. Der Vorteil gegenüber den Marktplätzen liegt darin, dass Sie so problemlos nach besonders günstigen Angeboten und demzufolge geringen Transaktionskosten Ausschau halten können. Die Transaktionskosten sind durchaus nicht zu unterschätzen: Jeder Euro, der hier beim Broker bleibt, muss durch entsprechende Gewinne wieder kompensiert werden. Es wurde bereits darauf eingegangen, dass die Zahlung mit dem Ripple derzeit und vermutlich auch in absehbarer Zukunft nicht möglich ist. Für Sie bedeutet dies, dass in jedem Fall ein Rücktausch in eine konventionelle Währung erfolgen muss. Dies ist eigentlich unproblematisch, sorgt aber für weitere Gebühren, die Sie keinesfalls außer Acht lassen sollten. Aus diesem Grund sollten Sie nach einer Zahlungsmethode Ausschau halten, die möglichst geringe Gebühren nach sich zieht. Besonders einfach und komfortabel ist das Ripple kaufen per Kreditkarte, dann können Sie sich in der Regel aber auf besonders hohe Gebühren verlassen. Zumal lohnt es sich in diesem Zusammenhang auch, in die Gebührenordnung der Kreditkartenordnung zu schauen und zu überprüfen, welche Belastungen hier noch auf Sie zukommen. Insbesondere Auszahlungen sind häufig durch entsprechende Gebühren belastet. Sie sollten also bei der Auswahl des Brokers ebenso darauf achten, welche Zahlungsoptionen zur Verfügung stehen, und welche Kosten Sie im konkreten Fall dafür tragen müssen. Ein weiterer Aspekt: Sie bekommen insbesondere als Neukunde häufig besondere Rabatte und Bonuszahlungen gewährt. Von diesen Möglichkeiten sollten Sie ebenso Gebrauch machen, um die mögliche Rendite zu maximieren. Insbesondere bei Bonuszahlungen sollten Sie allerdings berücksichtigen, dass diese häufig an Einzahlungen gekoppelt sind und bestimmten Nutzungsbedingungen unterliegen. Zu diesen Nutzungsbedingungen gehört es häufig, dass die Boni einige Male umgesetzt werden müssen, bevor eine Auszahlung überhaupt möglich ist.

XM No Deposit Bonus
Bei XM kann man auch Ripple handeln

Fazit: sinnvolle Investition in den Ripple

Am Ende zeigt sich also, dass eine Ripple kaufen Anleitung durchaus sinnvoll ist. Beim Erwerb der digitalen Währung sollten einige Aspekte beachtet werden, damit Sie maximal von den hoffentlich steigenden Kursen profitieren können. Solide und empfehlenswert ist der direkte Kauf bei einer renommierten Handelsplattform. Natürlich ist im Vorfeld schwierig abzuschätzen, ob der Kauf zum jetzigen Zeitpunkt und zu den aktuellen Kursen sinnvoll ist. In Anbetracht des Potenzials des Ripple erscheint es allerdings durchaus wahrscheinlich, dass immer mehr Kreditinstitute die internationalen Schuldverschreibungen und Finanztransaktionen über eine digitale Währung wie dem Ripple durchführen könnten – das Interesse ist zweifelsohne dar. Sie sollten bei der Auswahl der Handelsplattform aber nicht nur auf ein großes Angebot, sondern auch auf günstige Transaktionskosten achten. Sie müssen die digitale Währung Ripple in jedem Fall wieder in eine konventionelle Währung zurück tauschen, um Zahlungen damit durchführen zu können. Der heute noch relativ geringen Akzeptanz ist die Tatsache geschuldet, dass eine direkte Zahlung – anders als beispielsweise beim Bitcoin – noch nicht möglich ist.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>