Ripple kaufen in Deutschland 2018 » XRP Kauf Anleitung

Ripple kaufen in Deutschland: Wie Sie von der Kryptowährung profitieren

  • Qomparo Ratgeber: krypto-broker

Top-3

Unser Tipp - Die besten Krypto Broker

Digitalen Währungen haben in den letzten Monaten deutlich an Wert verloren: Regulierungsbemühungen der Behörden haben weltweit für eine Unsicherheit bei den Anlegern gesorgt, spätestens seit Beginn 2018 scheint es mit den üppigen Gewinnen zunächst einmal vorbei zu sein. Für alle Kryptowährungen gilt dies allerdings nicht, wie der Ripple zeigt. Auch wenn die drittwichtigste Kryptowährung gewisse Schwankungen aufweist, ist mit erheblichen Kursverlusten aktuell kaum zu rechnen. Der Grund: vor allem Banken interessieren sich für die digitalen Schuldverschreibungen, weil sie im Arbeitsalltag einen echten Mehrwert bieten können. Damit grenzt sich der Ripple deutlich von der Konkurrenz ab. Für wen ist das Ripple Kaufen in Deutschland sinnvoll, was muss beachtet werden?

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Wie der Ripple funktioniert

Die Digitalisierung verbindet die Welt immer stärker miteinander: egal ob Handel oder soziale Netzwerke, Staatsgrenzen scheinen online kaum noch zu existieren. Es gibt aber noch einige Geschäftsbereiche, in die die Digitalisierung kaum vorgedrungen ist – das internationale Geldwesen gehört noch dazu. Es mag womöglich eine etwas konservative Einstellung der Kunden wie auch der Kreditinstituten die Ursache dafür sein, dass hier noch ein großes Vertrauen in konventionell strukturierte Geldhäuser besteht. Der Ripple könnte daran allerdings bald etwas ändern: Es handelt sich, wie bereits erwähnt bei dieser digitalen Währung nicht lediglich um ein Spekulationsobjekt. Anders als Bitcoin und Co. werden beim Ripple sogenannte Schuldverschreibungen gespeichert, die in jeder beliebigen Währung gesichert werden können. Wenn Sie sich für das XRP Kaufen in Deutschland entscheiden, dann investieren Sie vielmehr in diese Technologie, die sich aktuell noch in der Beta-Version befindet. Das Ziel dieser Währung besteht darin, Internationale Geldüberweisungen in Echtzeit durchführen zu können und dabei gleichzeitig kryptografisch abzusichern. Für die Banken, die den Ripple verwenden liegt der Mehrwert also darin, dass keine teure Infrastruktur benötigt wird, um derartige Informationen abzusichern. Das RippleNet sorgt dafür, dass in Verbindung mit dem Ripple-Protokoll ein offener Standard von sämtlichen Banken genutzt werden kann – weltweit. Wie bereits erwähnt, befindet sich der Ripple aktuell noch in der Beta-Phase. Die Kreditinstitute können sich natürlich keinen Fehlstart erlauben, weshalb im Vorfeld ausführlich und sorgsam getestet wird. Besonders interessant ist allerdings, dass sich nicht nur kleine Banken oder innovative Finanzdienstleister für den Ripple interessieren, sondern auch beinahe klassische Geldhäuser wie beispielsweise die Bank of England. Spätestens, wenn der Ripple tatsächlich für den produktiven Einsatz zur Anwendung kommt, dürfte sich der Wert des Ripples deutlich erhöhen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass die Banken diese Technologie verwerfen und es niemals zu einem produktiven Einsatz kommt. Dann wäre tatsächlich das Risiko vorhanden, dass auch die Wertentwicklung negativ verläuft. Damit es hierzu nicht kommt, haben die Entwickler darauf geachtet, dass das Protokoll sich problemlos an die Infrastruktur der Banken anpassen lässt. Von vornherein wurde das Ziel verfolgt, einen einheitlichen Standard zu schaffen, der ohne großen Aufwand von sämtlichen Banken auch verwendet werden kann.

eToro gilt als Marktführer
Beim Marktführer eToro Ripple handeln

Krypto Ratgeber

Investieren in den Ripple: rechtzeitiges Einsteigen könnte sinnvoll sein 

Was bedeutet das nun für das Ripples kaufen in Deutschland? Wenn Sie jetzt noch einsteigen, solange die Beta-Phase noch läuft, können Sie von den Kurssteigerungen womöglich in ganz erheblichem Maße profitieren. Das Einsteigen ist allerdings nur in der Weise möglich, dass Sie entweder in Differenzkontrakt investieren, die an den Kurs des Ripples gekoppelt sind oder sich für einen Direktkauf entscheiden. Auf beide Varianten wird gleich noch ausführlicher eingegangen, eine Alternative, die Sie vielleicht vom Bitcoin kennen, besteht allerdings nicht: Ein Minen ist beim Ripple nicht möglich, was aus Sicht der deutschen Kunden durchaus vorteilhaft ist. Dies hat zwei Gründe:

  1. Minen ist in Deutschland kaum lukrativ
  2. Das Schürfen steht wegen des enormen Strombedarfs in der Kritik

Beim Minen einer digitalen Währung wie dem Bitcoin wird eine hohe Rechenleistung insbesondere der Grafikeinheit benötigt. Selbst wenn Sie einen speziellen Rechner verwenden, der auf diese Aufgabe hin optimiert wurde, ist das Schürfen der digitalen Währungen in Deutschland kaum lukrativ. Neben der Anschaffung für die Hardware fallen vor allem hohe Kosten an, die durch den enormen Energiebedarf verursacht werden. In Deutschland ist der Strompreis im internationalen Vergleich recht hoch, selbst im benachbarten Frankreich müssen nur etwa die halben Energiekosten einkalkuliert werden. Aus diesem Grund sind Deutsche beim Thema Minen im Nachteil. Eine Währung, die dieses Minen nicht zulässt, erscheint für Bundesbürger deshalb ein wenig fairer. Zum anderen stellt sich natürlich die grundsätzliche Frage, ob das Minen moralisch und ökologisch vertretbar ist. Es wird eine Menge Energie verwendet, ohne dass ein physikalischer Nutzen daraus generiert werden kann. Die Kritiker werden in Anbetracht der ehrgeizigen globalen Klimaziele immer lauter, nicht wenige gehen davon aus, dass das Schürfen einer digitalen Währung früher oder später untersagt wird. Schon jetzt ist es natürlich vorteilhaft, sich an diesem System gar nicht zu beteiligen. Beim Ripple ist das auch gar nicht notwendig, weil die Währung auf 100 Milliarden Einheiten beschränkt ist, die der Entwickler nach und nach ausgibt. Auf diese Weise kann ein Einfluss auf den Kursverlauf genommen werden, was für die Nutzer ebenso von Vorteil ist. Der Entwickler wird darauf achten, dass eine stabile Wertentwicklung beider hin für eine hohe Beliebtheit des Ripple sorgt.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Wie kann man Ripples in Deutschland kaufen?

Wenn Sie sich für das Ripple Kaufen in Deutschland grundsätzlich entschieden haben, stellt sich natürlich die Frage, wie Sie den Kauf am einfachsten und für Sie am lukrativsten abwickeln. Gegenüber dem Bitcoin gibt es den Unterschied, dass es nicht möglich ist, mit dem Ripple zu zahlen. Technisch wäre dies durchaus machbar, die vergleichsweise geringe Verbreitung sorgt allerdings dafür, dass eine Akzeptanz bisher noch nicht gegeben ist. Sie sollten sich auch nicht darauf verlassen, dass Sie diese Akzeptanz eines Tages vorfinden werden und digitale Zahlungen in Ripple abwickeln können. Diese Tatsache ist insofern wichtig, weil dies bedeutet, dass die Investition in den Ripple nur sinnvoll ist, um das eigene Vermögen zu mehren. Gleichzeitig müssen Sie berücksichtigen, dass auch immer wieder ein Rücktausch notwendig wird. Durch diesen Rücktausch entstehen Ihnen Transaktionsgebühren, die der Höhe nach vom Anbieter und vom verwendeten Zahlungsdienstleister abhängen. Auf beide Aspekte wird gleich noch ein wenig ausführlicher eingegangen.

BDSwiss Kryptowährungen
BDSwiss Kryptowährungen

Ripples Kaufen in Deutschland: Der direkte Kauf

Beim sogenannten Direktkauf investieren Sie ganz konkret in die Währung Ripple. Anders als bei konventionellen Währungen können Sie Ihre Euros aber nicht einfach in den Ripple umtauschen. Sie müssen Anteile an der Währung kaufen, was hinsichtlich der Vorgehensweise in etwa dem Aktienkauf entspricht. Die Besonderheit liegt darin, dass Sie ein Verkaufsangebot finden müssen, welches Ihren Wünschen entspricht. Theoretisch ist es sogar möglich, dass Sie gar nicht in den Ripple investieren können, weil gerade kein Verkäufer ein entsprechendes Angebot unterbreitet. In der Praxis zeigt sich, dass Sie diese Befürchtung nicht haben müssen, tatsächlich findet sich bei einer derart beliebten digitalen Währung wie dem Ripple immer ein passendes Angebot. Der konkrete Ablauf ist exemplarisch wie folgt:

1. Zunächst sollten Sie einen Marktplatz suchen, der den Handel mit Ripples ermöglicht. Dabei sollten Sie auf einige wesentliche Aspekte achten:

  • Die Transaktionsgebühren sollten so gering wie möglich ausfallen, weil ansonsten Ihre Rendite geschmälert wird. Wenn Sie auch nur ein Prozent Gebühren zahlen, müssen Sie dieses Prozent durch einen Kursanstieg des Ripples ausgleichen.
  • Es sollten sich auf dem Marktplatz viele Nutzer finden, damit auch das Verkaufsvolumen üppig ausfällt und Sie aus einem großen Angebot schöpfen können.
  • Wenn möglich sollten auch andere Währungen angeboten werden, damit Sie gegebenenfalls in lukrative Alternativen investieren können.
  • Nach Möglichkeit sollten viele unterschiedliche Zahlungsoptionen offeriert werden, was in der Praxis aber nur selten der Fall ist.

2. Haben Sie sich für einen Marktplatz entschieden, erfolgt eine Registrierung zum XRP Kaufen in Deutschland. Im Zuge dieser Registrierung werden Sie Ihre Angaben verifizieren müssen, wofür in der Regel das Video-Ident-Verfahren verwendet werden kann. Der Vorteil dieser Methode: Sie können den Account sehr schnell verwenden.

3. Der Marktplatz wird eine Kategorie bieten, wo Sie Verkaufsangebote einsehen können. Hier sollten Sie die Auswahl nach drei Kategorien treffen:

  • Die Kosten je Währungseinheit.
  • Die Stückelung; eventuell verlangt der Verkäufer eine große Mindestabnahmemenge.
  • Die Reputation des Verkäufers. Nachteilig wirkt sich aus, wenn der Verkäufer schon häufiger Transaktionen abgebrochen hat. Aus Sicht des Verkäufers ist dies womöglich bei steigenden Kursen sinnvoll, fair ist dies natürlich keinesfalls.
Kryptohandel bei Plus500
Kryptohandel bei Plus500

4. Findet sich kein Verkaufsangebot, welches Ihren Wünschen entspricht, können Sie in der Regel auch ein Kaufgesuch schalten. Sie können hier die gewünschten Konditionen angeben und darauf hoffen, dass dieses Angebot auch von einem Verkäufer angenommen wird.

5. Haben Sie sich für eine Transaktionen entschieden, müssen Sie die Zahlung vornehmen. Die Plattform friert die entsprechende Anzahl der Währungseinheiten auf dem Konto des Verkäufers ein, damit dieser die Ripples nicht an anderer Stelle erneut verkaufen kann. Dadurch wird Ihnen in der Regel ein hohes Maß an Sicherheit garantiert. Bei der Zahlung müssen Sie wiederum zwei Dinge berücksichtigen:

  • In der Regel können Zahlungen nur per Überweisung oder per Kreditkarte vorgenommen werden.
  • Sie sollten die Zahlung sofort veranlassen, typisch ist auch ein Zeitfenster, welches in jedem Fall eingehalten werden muss.

Insbesondere der Aspekt, dass Zahlungen schnell durchgeführt werden müssen, ist durchaus nachvollziehbar. Wenn Sie für diesen Vorgang einige Tage Zeit hätten, dann könnten Sie die Entwicklung des Ripples beobachten und gegebenenfalls eine andere Entscheidung treffen. Würde der Kurs in den nächsten Tagen fallen, wäre es aus Sicht des Käufers natürlich klüger, auf ein anderes Verkaufsangebot einzugehen und die aktuelle Transaktionen abzubrechen. Damit ein fairer Handel ermöglicht wird und es hierzu nicht kommt, muss die Zahlung innerhalb weniger Stunden durchgeführt werden.

6. Haben Sie die Zahlung veranlasst und hat der Verkäufer davon Notiz genommen, werden die entsprechenden Währungseinheiten in Ihre digitale Wallet übertragen. Sie haben nun Eigentum am Ripple erworben und sollten diesen möglichst sicher speichern. Dafür kommen wiederum verschiedene Varianten der digitalen Geldbörsen in Betracht. 

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Wie kann man Ripples in Deutschland kaufen? – Die Alternative

Mit PayPal bezahlenDie Frage: „Wie kann man Ripples in Deutschland kaufen?“ kann aber auch auf ganz andere Weise beantwortet werden. Es ist genauso möglich, dass Sie in sogenannte Differenzkontrakte investieren. Besser bekannt ist dieses Finanzprodukt vermutlich unter dem Begriff CFD, was ausgeschrieben der englischen Übersetzung „Contracs of Difference“ entspricht. Bei diesen Differenzkontrakten können Sie letztlich auf sich ändernde Kurse setzen. Es ist gar nicht so entscheiden, dass der Kurs des Ripples steigt. Sie müssen lediglich mit der Vermutung richtig liegen, in welche Richtung sich der Kurs entwickeln wird. Die Besonderheit liegt im Einsatz sogenannter Hebel. Ein Hebel von 1:20 bedeutet beispielsweise, dass Sie bei einem Einsatz von lediglich fünf Euro eine Kapitalsumme von 100 Euro bewegen können. Wenn Sie jetzt auf steigende Kurse wetten und sich der Kurs tatsächlich um 10 % erhöht, dann hätten Sie einen Gewinn von zehn Euro erwirtschaftet – in Anbetracht des geringen Kapitaleinsatzes von lediglich fünf Euro also eine durchaus stattliche Summe. Problematisch ist dabei allerdings die Tatsache zu sehen, dass auch ein Verlust zu sehr negativen Auswirkungen führen kann. Schon geringe Kursschwankungen in die aus Ihrer Sicht falsche Richtung können dafür sorgen, dass das gesamte Kapital verloren ist. Üblicherweise werden die Differenzkontrakt nur über einen sehr kurzen Zeitraum von einigen Stunden oder einem Tag gehalten. Es handelt sich also keinesfalls um eine langfristige Investition. Diese Tatsache ist in Verbindung mit einer innovativen digitalen Währung wie dem Ripple durchaus problematisch. Denn auch wenn der Kurs vermutlich längerfristig betrachtet eine positive Entwicklung nimmt, ist aktuell mit ganz erheblichen Schwankungen zu rechnen. Selbst wenn Sie also auf eine positive Wertentwicklung setzen, ist es nicht unwahrscheinlich, dass im Betrachtungszeitraum einiger Stunden auch Verluste möglich sind. Dennoch gibt es einige Vorteile, die für das Investieren in CFDs sprechen:

  • Die Auswahl an Brokern ist umfangreich, sodass Sie in jedem Fall den passenden Anbieter finden werden.
  • Um üppige Renditen zu erwirtschaften wird nur eine geringe Kapitalsumme benötigt.
  • In der Regel können Sie auf eine Vielzahl unterschiedlicher Zahlungsmethoden setzen. Neben der Zahlung per Überweisung oder Kreditkarte ist auch ein Kauf per Zahlungsdienstleister wie PayPal möglich, was den Kauf komfortabler macht.
  • Der Kauf ist automatisiert möglich, Sie brauchen nicht auf ein Verkaufsangebot zu warten.
  • Aufgrund des umfangreichen Wettbewerbes ist es bei den meisten Brokern problemlos möglich, von Bonus-Aktionen zu profitieren und besondere Rabatte zu erhalten.

Insgesamt zeigt sich also, dass Sie beim Ripple Kaufen in Deutschland durch einen CFD-Broker eine gewisse Risikofreude mitbringen müssen – dann aber auch hohe Gewinne möglich sind. Genauso eindeutig sollte allerdings auch sein, dass Sie keinesfalls hohe Kapitalbeträge, die unverzichtbar erscheinen und womöglich gar Ihre Altersvorsorge sicherstellen, in den Ripple investieren sollten. Hier ist es tatsächlich die bessere Wahl, wenn Sie sich für den direkten Kauf entscheiden.

XM No Deposit Bonus
Bei XM Ripple handeln

Ripples kaufen in Deutschland: Gibt es Besonderheiten, die beachtet werden müssen?

Grundsätzlich sind diese Plattformen natürlich international – auch der Anspruch der digitalen Währung Ripple besteht gerade darin, internationale Zahlungstransaktionen zu vereinfachen. Worin besteht also die Besonderheit, wenn Sie sich für das Ripple Kaufen in Deutschland entscheiden? Generell ist das XRP Kaufen in Deutschland unproblematisch. Anders als beispielsweise in China ist der Handel mit digitalen Währungen nicht streng reglementiert bzw. sogar teilweise untersagt. Sie müssen allerdings berücksichtigen, dass Sie durch die Investition in die digitale Währung höchstwahrscheinlich einen stattlichen Gewinn erwirtschaften werden. Dieser Gewinn muss, genauso wie andere Erträge aus Kapitaleinkünften auch, korrekt versteuert werden. Darüber hinaus gibt es keine Besonderheiten, die Sie unbedingt beachten müssen.

Fazit zum Ripples kaufen in Deutschland

Wenn von Kryptowährungen die Rede ist, haben die meisten Menschen zunächst einmal den Bitcoin im Hinterkopf. Die bekannteste digitale Währung ist aber weder die einzige, noch zwangsläufig die beste Investition. Warum es auch sinnvoll sein kann, in denen Ripple zu investieren, zeigt insbesondere die Kursentwicklung der letzten Monate. Anders als der Bitcoin konnte sich der Ripple vergleichsweise konstant halten, viele Analysten gehen zudem von einer positiven Zukunft aus. Der besondere Vorteil, den der Ripple für sich verbuchen kann, liegt in der Tatsache, dass der Ripple einen echten Mehrwert schafft. Die Währung dient nicht nur als Spekulationsobjekt, sondern speichert Schuldverschreibungen, die zwischen verschiedenen Banken ausgetauscht werden können – und das in Echtzeit und in jeder beliebigen Währung. Womöglich könnte hier ein neuer Standard heranwachsen, der internationale Zahlungsverkehr je günstiger und schneller macht. Sie investieren also in ein innovatives Geschäftsmodell, welches in den kommenden Jahren für eine erheblich positive Wertentwicklung sorgen kann. Aus diesem Grund ist es besonders sinnvoll, direkt in den Ripple zu investieren. Besonderheiten sind als deutscher Staatsbürger kaum zu beachten, versteuern müssen Sie die erzielten Gewinne allerdings schon. Wichtig ist allerdings unabhängig von der Frage, ob Sie sich für einen Marktplatz oder einen Broker entscheiden die Tatsache, dass die Gebühren nach Möglichkeit gering ausfallen sollten. Sämtliche Gebühren für die Transaktionen oder die Verwendung von Zahlungsdienstleistern schmälern genau den Gewinn, für den Sie in den Ripple investieren möchten.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>