Ripple kaufen in Österreich: Das sollten Sie wissen

  • Qomparo Ratgeber: krypto-broker

Top-3

Unser Tipp - Die besten Krypto Broker

Kryptowährungen wie der Ripple erhitzen derzeit die Gemüter: einige Skeptiker bezeichnen die digitalen Währungen als reines Spekulationsobjekt, welches für die Anleger unabsehbare Risiken bereithält. Wer die neuen Währungen ein wenig positiver betrachtet, erkennt hingegen das große Potenzial, welches damit verknüpft ist. Beim Ripple handelt es sich nämlich nicht nur um einer Währung, die lediglich auf Vertrauen basiert – der „Bitcoin der Banken“ schafft auch einen echten Mehrwert. Weil sich Schuldverschreibungen durch den Ripple speichern lassen, könnten die Banken auf eine teure Server-Infrastruktur womöglich künftig verzichten. Wenn Sie an dieser Revolution teilhaben möchten, sollten Sie sich womöglich für das Ripple Kaufen in Österreich entscheiden. Die Frage: Wie kann man Ripple in Österreich kaufen? lässt sich übrigens auf ganz verschiedene Weise beantworten.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Was ist der Ripple eigentlich?

Bevor Sie das XRP Kaufen in Österreich ernsthaft in Betracht ziehen, möchten Sie natürlich wissen, welche Besonderheiten die Kryptowährung bietet. Zum einen handelt es sich um die drittstärkste digitale Währung, wenn die Marktkapitalisierung zum Maßstab genommen wird. Nach Bitcoin und Ethereum ist also die Wichtigkeit des Ripple kaum hoch genug einzuschätzen. Doch worin unterscheidet sich der Ripple zu den beiden anderen Kryptowährungen, und was macht die Unterschiede aus? Zunächst einmal basiert der Ripple nicht auf der Blockchain-Technologie. Es handelt sich um ein Verzeichnis von Schuldverschreibungen, die in jeder beliebigen Währung ausgeschrieben sein können. Dazu zählen sowohl sämtliche Fiat-Währungen wie Euro und US-Dollar, als auch die interne eigene Währung XRP. Die Besonderheit dabei: Zum einen entfällt das Mining, Sie können also keine Einheiten dieser Währung selbst erzeugen. Zum anderen handelt es sich beim Ripple um eine echte Anwendung. Diese Tatsache ist durchaus insofern ein Vorteil, weil dadurch ein echter Mehrwert entsteht. Die Banken können diese Schuldverschreibungen, die über das sogenannte RippleNet übertragen werden, für Transaktionen in Echtzeit nutzen. Auf eine teure Infrastruktur kann verzichtet werden, universell ist Ripple zudem auch. Das Protokoll wurde von vornherein so konzipiert, dass es sich an sämtliche Finanztransfersysteme, die durch Banken genutzt werden, anschließen lässt. Der offene Standard sorgt dafür, dass Inkompatibilitäten also keine große Rolle spielen. Das besondere Potenzial liegt jetzt darin, dass viele Kreditinstitute womöglich viel Geld sparen und die Transaktionsvorgänge beschleunigen können, wenn Sie auf den Ripple setzen. Immer mehr Banken scheinen sich für diese Technologie auch tatsächlich zu interessieren, was für eine steigende Beliebtheit und auch steigende Kurse sorgt. Wie bei anderen digitalen Währungen auch, besteht ein großer Vorteil darin, dass Manipulationen ausgeschlossen sind. Zudem ist die Menge der Einheiten, die auf den Markt kommen, beschränkt: im Falle des Ripples auf 100 Milliarden Stück.

BDSwiss Kryptowährungen
Ripple handeln bei BDSwiss

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Krypto Ratgeber

Ripples kaufen in Österreich: Diese Möglichkeit haben Sie

Wie bereits erwähnt, ist es nicht möglich, Ripples zu schürfen – was wiederum bedeutet, dass Sie auf das Ripple kaufen in Österreich angewiesen sind, wenn Sie Eigentum an der innovativen Währung erwerben wollen. Hier stellt sich wiederum die Frage, welche Möglichkeiten es hierzu gibt. Einfach gesagt können zwei Varianten genutzt werden:

  1. Ripple per Direktkauf handeln
  2. Ripple als CFD handeln

Für die erste Variante stehen Marktplätze zur Verfügung, die sich in der Regel auf einige wenige digitale Währungen spezialisiert haben. Das Risiko des Direktkaufs ist vergleichsweise gering, weil Sie einen direkten Gegenwert erwerben, der sich in den letzten Monaten und Jahren bereits bewähren konnte. Selbst im Vergleich zu anderen Kryptowährungen erweist sich der Ripple nämlich als stabil, wenngleich die Schwankungen hoch ausfallen. Mit einem Totalverlust ist hier allerdings kaum zu rechnen. Sofern Sie an das Geschäftsmodell des Ripple glauben und hoffen, dass sich davon immer mehr Banken überzeugen lassen, sollten Sie sich in jedem Fall für die Direktinvestition entscheiden. Insbesondere wenn Sie das Ripples Kaufen in Österreich als langfristige Investition betrachten, ist der Direktkauf in jedem Fall die empfehlenswerte Variante. Nachteilig ist bei dem direkten Kauf allerdings die Tatsache, dass der Handel auf einem solchen Marktplatz für Währungseinheiten vergleichsweise kompliziert ist. Der Grund: ein automatisierter Kauf ist nicht möglich. Am ehesten lässt sich das Kaufen vom Ripple mit dem Handel auf eBay vergleichen. Das Portal eBay stellt lediglich eine Handelsplattform dar, die das Angebot verschiedener Verkäufer und das Kaufinteresse von Käufern zusammenführt. Letztlich müssen Sie als Käufer aber einen Verkäufer für das gewünschte Angebot finden. Sie können im Vorfeld auch nicht sicher beurteilen, wie lange der Versand der Produkte dauert – hier unterscheiden sich die Verkäufer untereinander.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Der Ablauf des Ripple Kaufen in Österreich

Übertragen auf den Handel mit Währungseinheiten bzw. das Ripples Kaufen in Österreich bedeutet dies, dass Sie sich keinesfalls darauf verlassen können, zu einem bestimmten oder gar gleich bleibenden Preis Ripples erwerben zu können. Sie möchten vielleicht eine bestimmte Summe in Ripples anlegen und haben sich womöglich auch bereits einen bestimmten Preis für jede Einheit ausgemalt. Letztlich müssen Sie aber einen Verkäufer finden, der Ihnen auch genau dieses Angebot macht und auch hinsichtlich der Mindestabnahmemenge Ihren Anforderungen entspricht. Zudem ist auch die Reputation der Verkäufer ein wichtiges Kriterium, denn häufige Abbrüche von Transaktionen, die durch den Verkäufer eingeleitet werden, sprechen keinesfalls für einen fairen Anbieter. Die Betreiber der Plattform schützen Sie allerdings vor Betrug. Das Risiko, für die eigene Investition keine Gegenleistung zu erhalten, gehen Sie also nicht ein. Konkret ist also folgende Vorgehensweise üblich:

  • Sie registrieren sich auf einer beliebten Handelsplattform.
  • Der Account muss üblicherweise verifiziert werden, was am einfachsten per Video-Ident möglich ist.
  • Sie betrachten die Verkaufsangebote und nehmen Kontakt mit einem Verkäufer auf.
  • Nachdem Sie sich mit dem Verkäufer handelseinig geworden sind, zahlen Sie in der Regel per Überweisung oder Kreditkarte.
  • Hat der Verkäufer den Zahlungseingang bemerkt, meldet er dieses der Plattform zurück, sodass die entsprechende Menge an Ripples den Besitzer wechseln.

Danach haben Sie die Ripples in Ihrer Wallet. Erwähnt wurde, dass Sie sich bei einer beliebten Handelsplattform anmelden sollten. Hier findet sich in der Regel eine größere Auswahl an unterschiedlichen Angeboten, sodass es einfacher wird, die passende Offerte zu finden. Weiterhin sollte bei der Auswahl eines solchen Marktplatzes auch die Transaktionsgebühr beachtet werden. Theoretisch ist es möglich, mit dem Ripple Zahlungen abzuwickeln. In der Praxis scheitert dies allerdings an der dafür notwendigen Akzeptanz. Dies bedeutet, dass sich die Investition in den Ripple lediglich dann sinnvoll erscheint, wenn Sie auf steigende Kurse spekulieren und bei einem Verkauf der Währung Gewinne erzielen möchten. Jeder Euro, den Sie an Gebühren entrichten müssen, schmälert diesen Gewinn – weshalb die Transaktionskosten eine entscheidende Rolle bei der zu erzielenden Rendite spielen.

XM No Deposit Bonus
Ripple handeln bei XM

Ripples kaufen in Österreich: wann ist ein CFD sinnvoll?

Wie bereits erwähnt, liegt die Alternative beim XRP Kaufen in Österreich darin, sich zugunsten von sogenannten CFDs zu entscheiden. Diese auch als Differenzkontrakte bezeichneten Geschäfte setzen auf einen steigenden oder fallenden Kurs. Üblicherweise wird beim Handel mit Differenzkontrakten auf extrem kurze Zeiträume gesetzt, die oft nur wenige Stunden oder aber einige Tage umfassen. Die Besonderheit liegt darin, dass Sie mit vergleichsweise geringen Kapitaleinsätzen sehr große Summen bewegen können. Dadurch lassen sich extrem hohe Renditen erwirtschaften, für das Verlustrisiko gilt allerdings das selbe. Die Besonderheit liegt darin, dass sogenannte Hebel zum Tragen kommen. Die Wirkung der Hebel soll einmal an einem Beispiel verdeutlicht werden: Sie setzen eine Investition von 50 Euro ein und entscheiden sich für einen Hebel 1:10. konkret bedeutet dies also, dass am Markt nicht mehr nur 50 Euro, sondern sogar 500 Euro bewegt werden. Wenn der Ripple jetzt um 10 % steigt, dann hätten konventionelle Anleger im Direktkauf einen Gewinn von fünf Euro erzielt. Wenn Sie allerdings mit Differenzkontrakten handeln, dann wird ein Gewinn von 50 Euro erzielt, weil Sie letztlich 500 Euro am Markt bewegt haben. Bezogen auf die ursprüngliche Investition würde dies eine Rendite von 100 % entsprechen. Hier zeigt sich aber auch die besondere Problematik: schon bei geringen Kursverlusten ist das gesamte Eigentum verloren, weil ein sinkender Kurs ebenso deutlich durchschlägt. Bei den meisten Brokern können Sie die Hebel allerdings einsetzen und damit selbst über Chancen und Risiken bestimmen.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Schwierige Einschätzung: Ripple mit deutlichen Kursschwankungen

Durch die Tatsache, dass die CFDs nur über einen kurzen Zeitraum gehandelt werden, ist es zudem schwierig, eine Entwicklung abzuschätzen. Grundsätzlich gehen viele Analysten davon aus, dass die Bedeutung des Ripples in den nächsten Jahren ansteigen wird und die Frage: Wie kann man Ripple in Österreich kaufen? In der nächsten Zeit weiter an Bedeutung gewinnen wird. Sie können von dieser Entwicklung profitieren, wenn Sie möglichst frühzeitig in die digitale Währung investieren. Auch wenn deutliche Kursverluste in den letzten Monaten ausgeblieben sind, zeigt sich die Währung als relativ volatil. Es kommt also durchaus zu einigen Schwankungen, die kaum prognostiziert werden können – und beim Handel mit Differenzkontrakten sehr schnell zu einem Verlust des gesamten Investitionsvolumens führen können. Sie sollten also von vornherein die Möglichkeit einkalkulieren, dass das XRP Kaufen in Österreich über Differenzkontrakte zu einem Totalverlust führen kann. Aus diesem Grund sollten nur Summen verwendet werden, die auch verzichtbar sind.

IG Krypto Erfahrungen von Qomparo.de
Kryptowährungen handeln bei IG

Welche Vorteile der CFD-Handel mit dem Ripple mit sich bringt

Ein grundsätzlicher Vorteil beim CFD-Handel liegt allerdings darin, dass die Auswahl an Brokern vergleichsweise hoch ist. Anders als beim Direktkauf der digitalen Währung ist es auch möglich, sofortige Käufe abzuschließen und nicht erst auf ein entsprechend interessantes Verkaufsangebot zu warten. Zudem ergibt sich eine Problematik nicht, die sich bei Marktplätzen häufig zeigt: Sie können bei den Brokern sehr viele unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten nutzen. Eine Einzahlung durch PayPal ist ebenso möglich wie die im Internet beliebten Zahlungsvarianten Skrill oder Neteller. Viele Kunden sind interessiert daran, dass Ripple Kaufen in Österreich anonym abzuwickeln. Wird die Zahlung, wie bei Marktplätzen üblich, aber über die eigene Bankverbindung oder die Kreditkarte abgewickelt, ist es mit der Anonymität schnell vorbei. Zudem überzeugen die Zahlungsdienstleister auch damit, dass die Zahlungen in der Regel sofort gutgeschrieben werden. Sie brauchen also keine langen Banklaufzeiten abzuwarten sondern können das Kapital gleich nutzen. Dieser Aspekt ist von großer Bedeutung, weil Sie insbesondere beim Handel mit Differenzkontrakten auf Kursschwankungen schnell reagieren müssen. Eine konventionelle Überweisung hat aber üblicherweise eine Laufzeit von mindestens einem Tag, sodass hier eine sofortige Reaktion kaum noch möglich erscheint. Bei der Auswahl des Brokers sollten ebenso wie bei dem Marktplatz die Transaktionskosten beachtet werden. Bei Brokern kommen noch häufig verschiedene Preise hinzu, die von der gewählten Zahlungsmethode abhängen. Die Zahlungsdienstleister berechnen dem Empfänger eine Provision, welche häufig an den Kunden weitergegeben wird. Aus diesem Grund sollte die Auswahl hier mit besonderer Sorgfalt getroffen werden. Ein Tipp: beinahe alle Broker bieten den Handel mit Demo-Konten an, sodass Sie zunächst einmal testen können, ob Ihnen der Handel mit den Differenzkontrakt überhaupt liegt – ganz ohne die Gefahr, möglicherweise eigenes Kapital zu verspielen.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Welche Besonderheiten sind beim Ripple kaufen in Österreich zu beachten?

Generell richten sich die Plattformen, unabhängig von der Frage, ob es sich um Marktplätze oder Broker handelt, nicht ausschließlich an Österreicher. In Zeiten der Digitalisierung sind Landesgrenzen aber kaum mehr von Bedeutung, zumal die österreichische Gesetzgebung den Handel mit digitalen Währungen auch nicht verbietet. Letztlich müssen Sie als österreichischer Staatsbürger lediglich berücksichtigen, dass die Kapitaleinkünfte, die Sie aus dem Handel mit dem Ripple erwirtschaften, natürlich auch versteuert werden müssen.

Fazit: Wie kann man Ripple in Österreich kaufen? – und ist dies überhaupt sinnvoll?

Grundsätzlich gibt es also zwei Möglichkeiten, um von den mutmaßlich steigenden Kursen des Ripple zu profitieren. Sie können sich über Marktplätze an Direktinvestitionen wagen, was insgesamt auch eher zu empfehlen ist. Die Sicherheit ist größer, weil Sie für Ihr Geld einen echten Gegenwert erhalten. Bei der Alternative, dem Handel mit Differenzkontrakten, wetten Sie letztlich nur auf kurzfristige Kursverläufe. Die Chancen, hier hohe Renditen zu erwirtschaften, sind durchaus nicht zu unterschätzen. Aufgrund der starken Schwankungen, denen der Ripple unterliegt, ist aber auch das Verlustrisiko nicht zu unterschätzen. Unabhängig von der Frage, für welche Variante zum XRP Kaufen in Österreich Sie sich letztlich entscheiden, sollten Sie als österreichischer Staatsbürger auf zwei Aspekte achten: Zum einen sollten die Transaktionskosten, die durch den Anbieter erhoben werden, so gering wie möglich ausfallen – alles andere schmälert die Rendite. Zum anderen müssen erzielte Gewinne ordnungsgemäß versteuert werden. Wenn Sie diese beiden Dinge berücksichtigen, ist aufgrund des Mehrwertes, denen der Ripple gegenüber anderen digitalen Währungen bietet, durchaus von nicht zu unterschätzenden Gewinnen auszugehen – auch in den letzten Monaten konnte die Währung bereits deutlich an Wert zulegen. Sofern Sie eine größere Summe in den Ripple investiert haben, sollten Sie sich allerdings auch um eine sichere Wallet bemühen. Durch die digitale Geldbörse wird garantiert, dass Ihr Guthaben in keinem Fall verloren geht.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>