Was ist Dash? 2018 » Erklärung, Anleitung & Infos

Was ist Dash – grundlegendes Wissen über die Kryptowährung

  • Qomparo Ratgeber: krypto-broker

Top-3

Unser Tipp - Die besten Krypto Broker

Werden Kryptowährungen die Zahlungsmethode der Zukunft? Eine Antwort auf diese Frage ist reine Spekulation. Im Jahr 2017 haben die Kryptowährungen einen wahren Boom erlebt. Immer wieder ist vom Bitcoin die Rede, der gegen Ende 2017 stark gestiegen ist und Anfang 2018 einen Kursverlust erlitten hat. Was ist Dash? Es handelt sich dabei um eine weitere Kryptowährung, doch ist er nicht so bekannt wie der Bitcoin. Er ist jedoch eine Alternative zum Bitcoin und bietet gegenüber dem Bitcoin einige Vorteile. Er verfügt über einige Gemeinsamkeiten mit dem Bitcoin, doch sind auch einige Unterschiede zu verzeichnen. Wie funktioniert Dash? Dieser Beitrag soll einen Einblick in die Kryptowährung bieten und die Funktionsweise näher erläutern.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Fakten über die digitale Währung

Die Kryptowährung Dash gehört zu den Altcoins, also zu den Kryptowährungen, die als Alternative zum Bitcoin entwickelt wurde. Die Bezeichnung der Kryptowährung ist eine Abkürzung für Digital Cash, also digitale Währung. Zum ersten Mal wurde diese Kryptowährung 2014 von Evan Duffield herausgebracht, mit dem Ziel, eine Alternative zum Bitcoin zu erschaffen. Ursprünglich trug diese Kryptowährung die Bezeichnung XCoin und Darkcoin. Diese Bezeichnung war jedoch für viele Anleger irreführend, da sie diese Kryptowährung mit illegalen Geschäften im Darknet in Verbindung brachten. Daraufhin erfolgte im März eine Umbenennung. 

Gemessen an der Marktkapitalisierung und am Marktanteil steht diese Altcoin auf Platz zwölf der Kryptowährungen. Es handelt sich um eine der meistgehandelten Kryptowährungen, neben Bitcoin, Litecoin, Ethereum, Moneto oder Ripple. 

Der Digital Cash erlebte 2017 einen starken Kursanstieg. Er ist sehr volatil. Es kann zu hohen Kursgewinnen innerhalb sehr kurzer Zeit, aber auch zu sehr hohen Kursverlusten kommen. Insgesamt hat sich diese Kryptowährung im Jahr 2017 jedoch positiv entwickelt. Die Kursentwicklung dieser alternativen Kryptowährung erfolgt nahezu parallel zur Kursentwicklung des Bitcoin. Die Kryptowährung konnte Ende 2017 ihren Höchststand verzeichnen, doch Anfang 2018 war ein Kursverlust zu beobachten. Die Kursentwicklung wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt.

eToro gilt als Marktführer
Beim Marktführer eToro Dash handeln

Der Digital Cash als Kopie des Bitcoin

Der Digital Cash könnte als eine Kopie des Bitcoin betrachtet werden. So wie beim Bitcoin ist auch bei dieser alternativen Kryptowährung die Erzeugung durch Mining möglich. Beim Mining und beim Handel mit dieser Kryptowährung werden genau wie beim Bitcoin Blöcke erzeugt und an eine Art Journal, die Blockchain, gehängt. HIer machen sich die ersten Unterschiede zum Bitcoin bemerkbar:

  • Erzeugung eines Blocks dauert beim Bitcoin ca. zehn Minuten und beim Digital Cash nur wenige Sekunden
  • Blockchain des Bitcoin ist öffentlich einsehbar, während die Blockchain des Digital Cash nicht öffentlich eingesehen werden kann
  • Digital Cash gewährleistet mehr Anonymität als der Bitcoin, da die Transaktionen der verschiedenen Anleger miteinander vermischt werden mit dem System PrivateSend. 

Im Laufe der Zeit wurde der Digital Cash weiterentwickelt und verbessert. Von den Einkünften beim Mining fließen zehn Prozent in eine Schatzkammer ein und werden für Weiterentwicklungen, Marketing-Aktivitäten und Community-Projekte verwendet.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Krypto Ratgeber

Wie funktioniert Dash? Höheres Maß an Anonymität

Die Wurzeln des Digital Cash liegen im Bitcoin und im Coinjoin, einem Verfahren zur Steigerung der Privatsphäre bei Transaktionen. Da die Transaktionen untereinander vermischt werden, ist nicht nachvollziehbar, um welche Transaktionen es sich genau handelt und wer diese Transaktionen ausgeführt hat. Die Transaktionen können jedoch weitergeleitet werden, da die Zieladressen nicht betroffen sind. Der Bitcoin ist zwar auch anonym, doch können Transaktionen nur mit einem dritten Teilnehmer gemischt werden. Informationen können beim Bitcoin durch die Dokumentation einer Mischung weitergegeben werden. Mit dem Digital Cash ist das nicht möglich, denn die Mischung ist fest im Quellcode integriert. Die Mischung kann nicht rückgängig gemacht werden. Ein wichtiges Anliegen ist den Entwicklern des Digital Cash der Schutz der Privatsphäre.

BDSwiss Kryptowährungen
BDSwiss Kryptowährungen

Die Funktionsweise des Minings von Dashs

Bei Kryptowährungen ist immer wieder vom Mining die Rede. Es handelt sich dabei um die Erzeugung einer Kryptowährung. Der Begriff „Mining“ ist englisch und stammt aus dem Bergbau. Er bedeutet „Schürfen“ oder „Abbau“. So wie alle Kryptowährungen existiert auch der Digital Cash nicht in Form von Münzen oder Banknoten, sondern nur als virtuelle Währung. Er wird jedoch manchmal in Münzsymbolen mit dem dazugehörigen Zeichen dargestellt. Diese Darstellungen dienen lediglich zur Veranschaulichung und zur Illustration. Dashs können, so wie alle Kryptowährungen, nur digital durch Rechnerleistung erzeugt werden. Blöcke werden anhand der Basis eines Quellcodes erzeugt. Jeder Block ist einzigartig und verfügt übver eine Prüfziffer. Kopien eines Blocks können nicht erzeugt werden.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Das Mining und die Sicherheit vor Inflation

SicherheitSo wie andere Kryptowährungen ist auch der Dash vor Inflation sicher. Er wird durch Rechnerleistung erzeugt. Da die Kryptowährung auf eine bestimmte Menge begrenzt ist, endet irgendwann die Erzeugung. Das Mining kann dann nicht mehr erfolgen. In der Phase des Minings kann es noch zu einer Inflation kommen. Ist das Mining beendet, kann keine Inflation mehr eintreten, da keine neuen Blöcke mehr erzeugt werden können. Das Prinzip beim Abbau der Dash-Blöcke unterscheidet sich von anderen Kryptowährungen. Dieser Unterschied liegt in einem Belohnungssystem: Damit das Mining attraktiv ist, erhält der Miner 45 Prozent des Ertrages. Weitere 45 Prozent fließen in die Masternodes, während die restlichen 10 Prozent in die Schatzkammer fließen. 

Die Masternodes sorgen für mehr Sicherheit im System und tragen zu ständigen Weiterentwicklungen bei. 

Kryptohandel bei Plus500
Kryptohandel bei Plus500

Marktkapitalisierung und Kursentwicklung

Der Digital Cash wurde in seiner jetzigen Form erst vor etwa einem Jahr entwickelt. Auch wenn die Kryptowährung ihre jetzige Bezeichnung schon seit März 2015 trägt, stammen die ersten Aufzeichnungen über die Kursentwicklung erst aus dem Jahr 2017. Zu Beginn 2017 lag der Kurs für den Digital Cash noch unter einem Euro. Danach nahm diese Kryptowährung schnell an Fahrt auf. Schon im März 2017 stieg der Kurs auf knapp 100 Euro an. Aufgrund von Gewinnmitnahmen konsolidierte sich der Kurs im April 2017. Der Kurs des Basiswerts fiel auf 50 Euro. 

Im weiteren Verlauf des Jahres 2017 waren starke Kursschwankungen zu beobachten, doch konnte sich der Kurs auf längere Sicht weiterhin steigern. Im Juli lag der Kurs über der Marke von 100 Euro, er fiel dann aber um 50 Prozent ab. Im August 2017 war wieder ein starker Kursanstieg zu verzeichnen. Der Kurs stieg auf über 300 Euro. Nach einem Update Ende 2017 kam es zu einer weiteren Kurssteigerung. Der DIgital Cash konnte innerhalb weniger Tage auf mehr als 400 Euro ansteigen, was eine Rendite von über 100 Prozent ausmachte. 

Die Marktkapitalisierung des Digital Cash kann sich ständig ändern. Sie liegt gegenwärtig bei 2 bis 3 Milliarden US-Dollar. Die Dashs stellen damit einen der stärksten Konkurrenten des Bitcoin dar, neben Ethereum, Litecoin und Ripple.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Wie funktioniert Dash? Was Anleger über die Volatilität wissen sollten

Die Kursentswicklung 2017 zeigt, dass es sich um eine sehr volatile Kryptowährung handelt. Sehr hohe Kursanstiege innerhalb weniger Tage sind möglich, doch kann es ebenso schnell zu Kursverlusten kommen. Wer in diese Kryptowährung investieren möchte, sollte wissen, dass Totalverluste nicht auszuschließen sind.

Wie funktioniert Dash? Diese Frage kann mit der Reaktion der Anleger auf Kursgewinne und Kursverluste beantwortet werden. Genau wie bei der Investition in Aktien kommt es darauf an, dann zu kaufen, wenn der Kurs niedrig ist, und dann zu verkaufen, wenn der Kurs hoch ist. Dieses antizyklische Verhalten macht die Kursschwankungen aus. Ist der Kurs gerade hoch, verkaufen viele Anleger, um die Gewinne mitzunehmen. Das führt zu Kursverlusten. Aufgrund der möglichen hohen Gewinne bei hohen Kursen und des plötzlich wieder niedrigeren Kurses nutzen Anleger die Gelegenheit, in die Kryptowährung zu investieren, wenn der Kurs niedrig ist. Das führt dann wieder zu Kursanstiegen. 

XM No Deposit Bonus
Bei XM Dash handeln

Möglichkeiten für Anleger

Anleger, die in den Digital Cash investieren möchten, haben mehrere Möglichkeiten:

  • direkter Kauf über eine Handelsplattform
  • Investition in Kryptofonds
  • indirekter Handel mit CFD-Trading bei einem CFD-Broker.

Der direkte Kauf kann über einen Marktplatz oder über eine Börse erfolgen. Der Anleger benötigt eine Wallet, auf der die Kryptowährung hinterlegt wird. Diese Wallet ist eine elektronische Brieftasche und ist als Software und als Hardware verfügbar. Der Investor wählt über die Handelsplattform einen Betrag an Dashs aus und bezahlt. Diese Anlageform ist langfristig geeignet. Der Investor sollte den Kurs genau verfolgen, um zu sehen, wann er einsteigen und wann er wieder aussteigen sollte.

Ein Kryptofonds enthält mehrere Kryptowährungen. Er soll zwar das Risiko aufgrund von Diversifikation streuen, doch da sich die Kryptowährungen in ihrem Kurs nahezu parallel entwickeln, ist diese Risikostreuung kaum gegeben. Ein Kursverfall einer Kryptowährung kann durch die anderen im Fonds enthaltenen Kryptowährungen daher nicht abgefedert werden.

Beim CFD-Trading erwirbt der Anleger die Dashs nicht direkt, sondern er profitiert davon, wenn er die richtige Kursentwicklung vorhersagt. Er muss einen Betrag festlegen, den er investieren will, und einen Hebel definieren. Für einen steigenden Kurs wählt er eine Call-Option, während er für einen fallenden Kurs eine Put-Option ordert. Tritt die vorhergesagte Entwicklung ein, erzielt er eine Rendite. Bei einer entgegengesetzten Entwicklung erleidet er einen Verlust. 

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Wie funktioniert Dash? Die Kursanalyse ist wichtig

Wer in Dash investieren will, sollte sich des Risikos von Kursverlusten und eines Totalverlusts bewusst sein. Anleger sollten den Kurs daher genau analysieren. Bei verschiedenen CFD-Brokern werden sehr gute Instrumente zur Kursanalyse zur Verfügung gestellt. Die Kursentwicklung des Dashs wird auf den Handelsplattformen und bei den CFD-Tradern zumeist angezeigt. Verschiedene Diagramme werden für die Darstellung der Kursentwicklung genutzt. Um im richtigen Moment zu investieren oder die richtige Entscheidung für einen Call oder einen Put zu treffen, ist eine Kursanalyse unerlässlich. Als eine gute Übungsmöglichkeit für das CFD-Trading mit dem Digital Cash bieten viele CFD-Broker für ihre Kunden ein kostenloses Demo-Konto an. Trader können beliebig oft Trades mit Put- oder Call-Optionen und mit der Hebelwirklung ausprobieren.

Um sich vor hohen Verlusten zu schützen, sollten Investoren zunächst nur mit einem geringen Betrag starten. Grundsätzlich sollte nur ein Betrag für die Investition in Dashs verwendet werden, den der Anleger im Verlustfall verschmerzen kann. 

Für einen guten Start bei der Investition in Dashs kommt es auf die richtige Handelsplattform oder den richtigen CFD-Broker an. Der Anbieter sollte von einer staatlichen Aufsichtsbehörde reguliert werden. Solche Aufsichtsbehörden sind die britische FCA, die CySEC von Zypern oder die deutsche BaFin. Bei einer Regulierung wird eine Einlagensicherung gewährleistet. Die Einlagen der Kunden sind auch dann sicher, wenn es zu Zahlungsschwierigkeiten des Anlegers kommen sollte.

Fazit

Die Kryptowährung Digital Cash wurde als Alternative zum Bitcoin erschaffen und garantiert noch mehr Anonymität als der Bitcoin. Gegen Ende 2016 wurde die Kryptowährung weiterentwickelt. Daher kann erst ab 2017 über die Kursentwicklung berichtet werden. Die Kryptowährung kann durch Mining erzeugt werden. Das Mining endet irgendwann, daher ist der Dashvor Inflation sicher. Die Kryptowährung kann auf Handelsplattformen direkt erworben werden, doch ist auch die indirekte Investition bei einem CFD-Broker möglich. Eine genaue Kursanalyse ist für Anleger wichtig, die in diese Kryptowährung investieren möchten. Beim Mining und bei den Transaktionen entstehen Blöcke, die in einer Blockchain erfasst werden. Die Transaktionen der Anleger werden miteinander vermischt, um Anonymität zu garantieren.

Direkt zum Krypto Broker Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>