Poker Turnier Strategie 2019 » Jetzt Taktiken lernen!

Poker Turnier Strategie: So dominierst Du in den einzelnen Turnierphasen

  • Qomparo Ratgeber: poker

Top-3

Unser Tipp - Die besten Poker Angebote

Pokerturniere sind nicht nur eine Möglichkeit, hohe Preisgelder abzustauben. Für einen Anfänger bieten sich die Turnier-Situationen auch perfekt dafür an, sein Spiel zu verbessern und zu erweitern. Aber bevor es soweit ist, muss man sich erst mal mit den Poker-Grundlagen befassen, Kartenreihenfolgen pauken und Gewinnkombinationen kennen. Du muss dich eingehend mit dem Ratgeber zu Poker Kartenreihenfolge und den einzelnen Spielertypen und ihrer Vorgehensweise befasst und erste Erfolge an den Tischen mit niedrigen Limits verbucht haben. Dann bist Du bereit für ein Turnier. Und damit das auch erfolgreich verläuft, bekommst Du jetzt mal eine Reihe Experten-Tipps, wie Du dich in den einzelnen Phasen eines Turnieres und in ganz speziellen Situationen am Tisch verhalten solltest.

Wichtige Fakten zu Poker Strategie für Turniere:

  • Am Anfang des Turniers keine unnötigen Chips verbraten
  • Geduld und Vorsicht sind der Schlüssel zum Erfolg
  • Spielernotizen helfen auch bei Turnieren
  • Heads-Up kann man bei Spezialturnieren trainieren
  • M-Wert muss konstant bleiben

Direkt zum Poker Anbieter Vergleich

Chips mit Bedacht einsetzen

Zu Beginn des Turnieres besitzt Du einen ordentlichen Stapel Chips. Und solang der Stapel vorhanden ist, könntest Du eigentlich recht frei agieren, auch mal einen Re-Raise  wagen und nicht so tight spielen. Werden die Chips dann aber knapper, wirst Du sehr vorsichtig agieren müssen, da sonst das Turnier schneller zu Ende ist, als gewollt. Daher unser zweiter Tipp: In der frühe Phase eines Turniers ist es zwar verlockend, viel zu riskieren, Sinn macht das aber nicht. Beherrsche dich lieber schon zu Beginn und mit hohem Stack und gehe vorsichtig vor. Schließlich willst Du das End-Game des Turniers erreichen.

Poker Turnier Strategie
Turnier-Auswahl von Anbieter 888 Poker

 

Geduld und Disziplin zahlen sich aus

Jetzt kommt einer der wichtigsten Tipps bei einem klassischen Turnier: Am Anfang beschränkst Du dich auf wenige Starthände und spielst sehr tight. Aggressiv gehst Du erst vor, wenn die Blinds gestiegen sind und die Ante eine Rolle spielen. Dafür benötigst Du die nötig Disziplin, auch bei einer verlockenden Situation nicht vom Schema abzuweichen (siehe Vorgängertipp).

Ein überstürztes Handeln ist ebenfalls fehl am Platz. In der Regel kannst Du die Gegner als Anfänger noch nicht so gut einschätzen, evtl. hast Du Glück und schon zu ein paar Spielern Notizen, aber der Rest ist für dich noch nicht so ganz klar. Daher solltest Du mit sehr viel Geduld vorgehen. Deine Gegner werden nach und nach die Maske fallenlassen und Du wirst sie einschätzen können. Erst dann weißt du, wie Du diesen Gegnertyp bekämpfen solltest.

M-Wert berechnen

Größter Unterschied zu deinen bisherigen Cash-Games ist, dass es im Turnier nur darum geht, genug Chips anzuhäufen. Verliert man seine Chips, ist das Turnier für dich vorbei. Daher ist es essenziell wichtig zu wissen, wie das Verhältnis deiner Chips zum Wert des Big Blind und Ante aussieht. Da kommt der M-Wert ins Spiel. Der M-Wert berechnet sich mit folgender Formel:

(Stack / Big Blind) + Small Blind + (Ante x Spieler)= M-Wert

Da sich der Wert des Big Blinds und der Ante sich stetig erhöhen, musst Du diesen Wert regelmäßig im Auge haben. Er sollte auf einem konstanten Niveau liegen. Weitere Infos zum M-Wert findest Du im Ratgeber zu Poker Bankroll Management.

Lass dich zu Beginn des Turniers nicht von deinem Chip-Stapel zu unüberlegten oder leichtsinnigen Handlungen hinreisen. Spiele vorsichtig und mit Geduld, deine Hauptaufgabe ist es, den M-Wert konstant zu halten und zu versuchen, deine Gegner und ihre Spielweise einzuschätzen zu können.

Wie geht man in der Bubble vor?

Wenn Du die bis jetzt genannten Tipps beherzigt hast und auch ein wenig Pokerwissen angehäuft hast, dann wirst Du dich im Turnier irgendwann in der Bubble wiederfinden. Darunter versteht man die Phase kurz vor dem Erreichen der bezahlten Plätze. Kurz gesagt: Jetzt ist klar, dass an Eurem Tisch die nächsten zwei oder drei Spieler  ohne Gewinn das Turnier verlassen. Der Rest landet  in den Preisgeldrängen. Hier solltest Du die folgenden beiden Punkte unbedingt beachten:

Als short-stack gehst Du sehr vorsichtig vor. Du versucht deine Chancen zu maximieren und irgendwie zu überleben. In dem Fall kann es Sinn machen, dass Du alles außer Monsterhände foldest.

Wenn Du dagegen ein big-stack in der Bubble bist, musst Du versuchen, jetzt den maximalen Druck auf die short-stacked auszuüben. Ist der short-stack klug, geht er wie eben erklärt vorsichtig vor. In dem Fall wirst Du ihn bei so gut wie jeder Gelgeneheit All-in setzen. Dabei ist jetzt aber wichtig, dass Du den short-stack ins All-in schickst, auf keinen Fall gehst Du aber bei einem anderen big-stack mit, der dir gerade die Arbeit abnimmt, den short-stack zu stressen. In der Regel häufst Du hier auch  mit jedem Raise weitere Chips an, da der short-stack einfach kein Risiko eingehen will. Das kommt aber auf die Mentalität der anderen big-stacks am Tisch an.

Wenn Du in der Bubble bist, ist Vorsicht geboten. Mit wenigen Chips agierst Du extrem vorsichtig und spielst ausschließlich Monster. Mit vielen Chips versuchst Du den short-stack aggressiv unter Druck zu setzen und ihm ständig in All-in zu drängen.

Perfektionier dein Shorthanded-Spiel

Wenn Du im Turnier gegen acht oder mehr Spieler gleichzeitig spielen musst, dann wirst Du öfter shorthanded spielen müssen. Das heißt, Du spielst viel aggressiver als an einem Full-Ring-Table. Jedes Ass und jede Bildkarte gewinnen hier an Bedeutung. Das mag jetzt gerade für einen Anfänger etwas komisch klingen und Du wirst dir jetzt vielleicht sagen, dass deine Hände hier doch viel zu schwach für einen Raise sind, das macht aber nichts. Denn die durchschnittliche Handrange nimmt in diesem Moment deutlich ab und Du fährst mit einem aggressiven Spiel genau richtig. Dabei musst Du aber immer beachten, dass je mehr Spieler im Spiel und je früher deine Position ist, auch die Handrange sehr stark sein muss, um so vorzugehen. Beim shothanded Spielen bist Du bei der Auswahl passender Starthände nicht mehr wirklich wählerisch. Wartest Du hier auf ein Monster, dann addieren sich deine Blinds der Folds zu einer stattlichen Summe und dein Stack schrumpft extrem schnell.

Heads-Up Turniere von 888 Poker
Ideale Trainingsmöglichkeit mit Heads-Up Turnieren von 888 Poker

Direkt zum Poker Anbieter Vergleich

Ich habe es ins Heads-Up geschafft! Was jetzt?

Wenn Du im Heads-Up landest, sprich nur noch Du und ein Gegner übrig sind, dann hast Du bis jetzt wohl alles richtig gemacht und unsere Tipps beherzigt. Jetzt ist es wichtig, deine Spielweise anzupassen. Und diese Anpassung bzw. das Spiel in dieser Phase, solltest Du im Vorfeld geübt haben und ernste Vorbereitungen getroffen haben. Wirf mal einen Blick in den Ratgeber zu 888 Poker Turniere. Der Anbieter offeriert ein Spezialturnier, in dem man ausschließlich Heads-Up spielt. Ein ideales Training.

Als erstes Mal die gute Nachricht: Du gehst auf jeden Fall mit einem Gewinn aus dem Spiel. Auch der zweite Platz lohnt sich. Trotzdem, jetzt gilt es den ersten Platz zu holen. Das heißt, jedes Ass, jedes Paar und jede Bildkarte gewinnen hier nochmal deutlich an Wertigkeit. Du willst jetzt aggressiv und mit Druck deinen Gegner in die Enge treiben. Ein gutes Beispiel ist hier die Starthand Ass Karo, 7 Karo. An einem Fullring könnte man diese Hand folden, im Heads-Up handelt es sich um eine extrem starke Hand, die gespielt wird.

Beachte jetzt aber, dass auch dein Gegner wohl seine Hausaufgaben gemacht hat und im Turnier auf Fehler verzichtet hat. Sonst würde er jetzt nicht mit dir am Final Tablet sitzen. Also wird auch er ein aggressives und druckvolles Spiel an den Tag legen.

Jetzt heißt es konzentriert weiter spielen. Du hast es schon ins Heads-Up geschafft. Das heißt, dir ist ein großer Gewinn auch mit dem zweiten Patz sicher. Da ihr beide jetzt sehr aggressiv spielen werdet, wird am Ende wohl das Glück entscheiden und weniger deine Taktik.

Wichtige Fragen zu Poker Turnier Strategie

Kann man mit Poker Geld verdienen?

Natürlich. Weltweit, auch in Deutschland, gibt es viele Spieler, die professionell oder semi-professionell Geld mit Pokern verdienen. Das möchtest Du auch? Wirf am besten einen Blick in unseren Ratgeber Mit Poker Geld verdienen, dort erhältst Du viele wertvolle Tipps.

Sunday Million von Pokerstars
Jeden Sonntag eine Million Euro Preisgeld bei Pokerstars

 

Wieso ist ein Training mit Spielgeld unerlässlich?

Wer sofort an Echtgeldtischen oder Turnieren mit Echtgeld Buy-in spielt, verliert meist eine Menge Geld. Denn auch beim Pokern gilt „Übung macht den Meister“ und am besten lernt man, wenn man einige Partien an Spielgeldtischen trainiert und seine Strategien und Spielzüge übt, bevor es ans Eingemachte geht.

Was ist eine CySEC-Lizenz?

Die CySEC ist eine Kontrollbehörde und zwar die größte der EU, die innerhalb der EU alle Online-Glücksspiel-Anbieter kontrolliert und reguliert. Damit ist sichergestellt, dass Du keinem Betrug zum Opfer fallen kannst. Werden Turniere von Anbietern mit CySEC Lizenz angeboten, spielst Du bei einem seriösen und legalen Anbieter.

Werden ausländische Anbieter auf Seriosität überprüft?

Ja, auch ausländische Poker-Anbieter müssen die gleichen Bedingungen erfüllen wie deutsche Anbieter und werden genauso streng geprüft. Nur wenn sie alle Vorgaben erfüllen, erhalten sie eine EU-Lizenz und dürfen ihr Angebot öffentlich machen. Dazu gehört auch eine Kontrolle des Turnier-Angebots, sodass auch hier ein Betrug ausgeschlossen ist.

deutscher Pokerstars Support
Deutscher Support von Pokerstars

 

Wieso ist ein deutscher Support wichtig?

Ein Support ist immer dann wichtig, wenn es etwas zu klären gibt. Beispielsweise gibt es Probleme beim Geldtransfer auf dein Bankkonto. Du hast ein Turnier gewonnen, das Preisgeld wird dir aber nicht gutgeschrieben. Dann kannst Du sich an den Support wenden und es gibt nichts Einfacheres als das Problem in deiner Muttersprache zu klären.

Fazit: Mit der richtigen Strategie zum Final Table

Wenn Du die hier vorgestellte Turnier-Strategie genau so befolgst, wirst Du relativ schnell Erfolge erzielen können. Es macht Sinn, dass Du die Strategie-Tipps bei einem Spielgeld-Turnier einfach mal ausprobierst, bevor Du dich an einen Echtgeld-Buy-In wagst. Turniere werden bei allen vorgestellten Anbietern aus dem Poker Anbietervergleich angeboten. Also, Turnier aussuchen, anmelden und loslegen!

Direkt zum Poker Anbieter Vergleich

Über den Autor: Matthias Bösel

Seriöse Buchmacher, schwarze Schafe, tolle Bonusangebote: Seit elf Jahren verfolge ich Sportwetten im Internet intensiv. Euch will ich hier mit fundierten Texten, detaillierten Analysen und eigenen Erfahrungen helfen.

Autor: Matthias Bösel

Wettanbieter sind Vertrauenssache. Auf langjährige Erfahrung in der Wettbranche könnt ihr bei mir zählen.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>