bet-at-home Auszahlung Dauer – So zahlst du Gewinne aus

bet-at-home WETTANBIETER

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 50,0%

Würdest du das bet-at-home WETTANBIETER Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Angebot
  • Abwicklung
  • Mindesteinlage
50 50 50
JETZT BEWERTEN

50,0%
JA

  • Qomparo Ratgeber: wettanbieter

150x106_bet-at-homeDie Bereitstellung vielfältiger Zahlungsoptionen, aus denen du deine favorisierte Methode wählen kannst, gilt gemeinhin als Qualitätsmerkmal eines Buchmachers. Die meisten Transferoptionen sorgen dafür, dass dir dein eingezahltes Geld sofort auf deinem Spielerkonto zur Verfügung steht. Der Anbieter bet-at-home berechnet zwar nur in wenigen Ausnahmefällen Gebühren, jedoch ist hier die Wettsteuer zu beachten. Wir haben uns den Buchmacher einmal genauer angeschaut und uns dabei auf die Auszahlungsdauer fokussiert. Hast du bereits erste bet-at-home Erfahrungen gesammelt und erfolgreich ausgezahlt? Würdest du dem aktuellen Neukundenbonus den Titel Bester Wettbonus und verdient bet-at-home eventuell sogar den Titel Bester Wettanbieter?

Das Wichtigste zur bet-at-home Auszahlung im Überblick:

  • PayPal als Zahlungsart verfügbar
  • Gebühren nur auf Kreditkarteneinzahlung
  • Auszahlung zur MasterCard möglich
  • Gewinnabhebungen via E-Wallet sofort
  • Mindesteinzahlung meist 10 Euro
  • Wettgutscheine vor Ein- und Auszahlung

Jetzt direkt zum bet-at-home Test

Der Buchmacher bet-at-home wurde im Jahr 1999 gegründet und hat sich seitdem erfolgreich im Bereich der Online Sportwetten etabliert. Der Anbieter hat seine Wurzeln in Österreich und ist in Düsseldorf ansässig, von wo aus bet-at-home in den letzten Jahren immer wieder gezielte Marketingaktionen startete, um den Bekanntheitsgrad zu steigern. Inzwischen zählt der Buchmacher zu den wichtigsten Anbietern im deutschsprachigen Raum.

bet-at-home Auszahlung
Zahlungsoptionen bei Buchmacher bet-at-home

 

Die Einzahlungen auf das Wettkonto

icon_aktieDer Bookie bietet gleich eine ganze Palette an Ein- und Auszahlungsmethoden an. So kannst du bei bet-at-home aus einer Vielzahl an Transfermethoden wählen, welche Bezahloption dir am liebsten ist. Allerdings lohnt sich ein prüfender Blick in die dazugehörigen Konditionen: So konnten wir hier feststellen, dass bet-at-home bei der gängigen Kreditkartenzahlung zwei Prozent Bearbeitungsspesen verlangt. Die digitalen Markt- und Umschlagsplätze zeigen auf, dass diese Vorgehensweise nicht mehr zeitgemäß ist, dementsprechend auch nicht im Bereich der Online Wetten. Werfen wir einen Blick auf die Konkurrenten, fällt schnell auf, dass sich die meisten von ihnen inzwischen davon distanziert haben, Gebühren für Einzahlungen per Kreditkarte zu erheben. Allerdings wollen wir an dieser Stelle auch nicht verschweigen, dass alle anderen Bezahloptionen bei bet-at-home komplett kostenlos sind.

 

Videos zu bet-at-home

Jetzt direkt zu bet-at-home

Die Dauer der Auszahlungen

Der Buchmacher bietet seinen Kunden ein umfangreiches Potpourri, welches die verschiedensten Zahlungsoptionen bereithält. Wir müssen an dieser Stelle aber anmerken, dass der E-Waller Clickandbuy nicht Bestandteil des Angebotes ist. Dafür bietet bet-at-home seinen Kunden den ebenfalls sehr beliebten E-Waller PayPal für Ein- und Auszahlungen an. Du hast alternativ auch die Möglichkeit, Neteller, Skrill oder das noch relativ unbekannte Webmoney zu nutzen. Aber auch Giropay und die Sofortüberweisung stehen im Angebot der Zahlungsoptionen bereit. Geht es um das Auszahlungstempo, dann gehört der Buchmacher zweifelsohne zu den schnellsten Anbietern für Online Wetten. Insbesondere der Anbieter PayPal ist für seine besonders zügigen Transfers bekannt. 

Die Einzahlungsmöglichkeiten auf einen Blick

icon_berechnenDer Buchmacher akzeptiert die Kreditkarten von MasterCard, Visa und Diners Club. Wenn du dich für die Einzahlungen mittels Kreditkarte entscheidest, solltest du auf jeden Fall beachten, dass bet-at-home dafür eine Gebühr in Höhe von zwei Prozent erhebt. Das bedeutet: Wenn du mit deiner Kreditkarte beispielsweise 100 Euro einzahlen möchtest, wird deine Kreditkarte mit 102 Euro belastet. Wenn du dich für eine Überweisung über deine Hausbank entscheidest, musst du mit einer Bearbeitungsdauer von einem bis drei Werktagen rechnen. Dementsprechend handelt es sich dabei nicht um die schnellste Einzahlungsmethode. Dies kann sich unter Umständen nachteilig auswirken, wenn du schnell auf deine Einzahlung angewiesen bist, weil ein bestimmtes Sportereignis ansteht, auf welches du wetten willst. Wird deine Einzahlung zu spät auf dem Spielerkonto erfasst, kann es passieren, dass du nicht mehr rechtzeitig auf dieses Ereignis wetten kannst.

Wenn du stattdessen willst, dass deine Einzahlung sofort auf deinem Spielerkonto sichtbar ist, empfiehlt sich ein Direktbuchungssystem. Dafür stehen dir bei bet-at-home Skrill, Sofortüberweisung und GiroPay zur Verfügung. Inzwischen kooperiert der Anbieter auch mit dem E-Wallet PayPal und wenn du lieber eine Prepaidvariante bevorzugst, kannst du bei bet-at-home die Paysafecard für deine Einzahlungen nutzen. Alternative Angebote mit Paysafecard findest du im Ratgeber zu Wettanbieter mit Paysafecard. Andere E-Walltes, mit denen bet-at-home kooperiert, sind folgende:

  • Neteller
  • ru
  • Webmoney
  • Skrill by Moneybookers

Wie bei vielen anderen Buchmachern, kannst du dir auch bei bet-at-home einen Willkommensbonus sichern. Diese Prämie über 50 Prozent wird bis zu einer Summe von maximal 100 Euro gewährt. Du hast in deinem Account die Möglichkeit, diesen Bonus selbständig zu aktivieren. Im Ratgeber zu den Wettanbietern mit PayPal [Wettanbieter mit PayPal] haben wir weitere Buchmacher mit dem Online Wallet PayPal vorgestellt.

E-Sport Wetten von Buchmacher bet-at-home
E-Sport Wetten bei bet-at-home platzieren

 

Jetzt direkt zu bet-at-home

Das Auszahlungstempo des Buchmachers

Eines können wir ganz direkt sagen: Der Buchmacher zahlt deine Gewinner extrem schnell aus. E-Wallet Buchungen werden sofort abgewickelt. Unser Test hat gezeigt, dass die Auszahlungen meistens innerhalb einer Stunde eingegangen sind. Die kleine Zeitverzögerung ist darauf zurückzuführen, dass die Auszahlungen manuell, also händisch geprüft werden. Die Auszahlungen, welche du bei bet-at-home beantragst, lassen sich über sämtliche E-Waller abwickeln.

icon_Daumen_hochIn unserem Test sind wir auf zwei Besonderheiten des Buchmachers gestoßen. Der Buchmacher ist in der Lage, Gewinnauszahlungen via Kreditkarte abzuwickeln. Und das nicht nur für österreichische Kunden. Der Buchmacher weist ausdrücklich darauf hin, dass auch deutsche Spieler von dieser Option profitieren. Eine weitere Besonderheit ist die Auszahlung über Western Union. Solltest du dich für diese Transferoption entscheiden, musst du dich jedoch mit den nicht unerheblichen Gebühren konfrontieren. Eine Banküberweisung dauert nie länger als zwei bis drei Werktage. Du kannst monatlich drei Banküberweisungen kostenlos nutzen. Wenn du dich für Skrill by Moneybookers entschieden hast, stehen dir monatlich zwei Transfers kostenlos zur Verfügung. Wenn du mehr als diese Transfers benötigst, berechnet bet-at-home dafür jeweils 5 Euro Bearbeitungsgebühr. Wenn du eine Auszahlung via Kreditkarte anforderst, dann darf diese einen Betrag von 5.000 Euro nicht übersteigen. Wenn du dich für Skrill entscheidest, muss sich deine Auszahlung auf maximal 6.000 Euro beschränken. Bei Western Union hast du ein Limit von 5.500 Euro. Bevor du eine Auszahlung beantragen kannst, musst du den eingezahlten Betrag einmal komplett umsetzen. Die direkte Abhebung ist nicht möglich, da die Geldwäschevorschriften dies verbieten.

Wettanbieter

Die Auszahlung im Überblick

Der Identitätsnachweis: Der Anbieter setzt grundsätzlich auf eine Verifizierung. Diese wird spätestens dann eingefordert, wenn du deine erste Auszahlung beantragst. bet-at-home fordert dazu die Kopien deiner persönlichen Dokumente. Solltest du deinen Identitätsnachweis bereits zu einem früheren Zeitpunkt erbracht haben, ist eine erneute Verifizierung deiner Person in der Regel nicht erforderlich. Der Anbieter behält sich jedoch eine Ausnahmeregelung für Auszahlungssummen über 2.000 Euro vor. Da es sich dabei um einen größeren Betrag handelt, wird aus Sicherheitsgründen erneut eine Identitätsprüfung vollzogen.

icon_PreisDer Auszahlungsweg: Grundsätzlich ebnet deine Wahl der Einzahlung den späteren Weg für die Auszahlung. Das bedeutet, dass deine Auszahlungen ausschließlich über die Zahlungsmethode abgewickelt werden können, welche du auch für deine Einzahlung gewählt hast. Hast du dich für eine Zahlungsoption entschieden, welche für Auszahlungen nicht zur Verfügung steht, dann wird die Banküberweisung ersatzhalber für die Rückbuchung genutzt. Deshalb ist es ratsam, wenn du dir bereits bei der Auswahl der Bezahloption überlegst, ob sich die Transfervariante für Geldbewegungen in beide Richtungen eignet und ob diese deinen Ansprüchen gerecht werden kann.

Nicht umgesetzte Einzahlungen: Für ernsthafte Sportwetter fällt diese Regelung sowieso nicht ins Gewicht. Aus Gründen der Vollständigkeit, wollen wir diese jedoch erwähnen. Damit sind „ruhende“ Geldbeträge gemeint. Dabei handelt es sich um Einzahlungen, welche zu keinem Zeitpunkt für Sportwetten verwendet werden und stattdessen unangetastet auf dem Wettkonto liegen. Schließlich stellt der Buchmacher keinen Sparkasse oder ein Sparbuch dar. Aus diesem Grund werden die ruhenden Beträge von bet-at-home storniert. Schließlich sollen nur die Spieler ein Wettkonto eröffnen, die auch tatsächlich Wetten platzieren wollen.

50 Euro extra mit dem bet-at-home PayPal Bonus
PayPal-Bonus von bet-at-home sorgt für ein Extra-Guthaben

 

Gutscheine als Zahlungsoption

Der Buchmacher bietet seinen Kunden Gutscheine an, welche für Ein- und Auszahlungen verwendet werden können. Du kannst zum Beispiel einen Teil deines Guthabens auszahlen lassen und zum Beispiel einem Freund eine Freude machen. Die Gutscheine von bet-at-home weisen keine Begrenzung in ihrer Gültigkeit auf und können für alle Wettkonten genutzt werden. Wenn du einen Gutschein als Geschenk erhalten hast, kannst du an der Kasse die entsprechende Option auswählen und deinen Code eingeben. Das Guthaben wird dann sofort deinem Spielerkonto gutgeschrieben.

Auszahlungen mit PayPal im Detail

icon_Null_EuroDas E-Wallet gilt als echter „Bezahlfreund“ und startete seine Dienste im Jahr 1998, als sich das Unternehmen zur elektronischen Geldbörse entwickelte. Im Jahr 2000 war der Bezahldienst in kommerziellem Rahmen zunächst nur auf eBay und später auch auf anderen Plattformen verfügbar. Inzwischen ist der Anbieter aus dem ePayment kaum noch wegzudenken und auch der Buchmacher bet-at-home ging die Kooperation mit dem E-Waller ein.

Die Kooperation ist im Zuge der einfachen Funktionsweise entstanden. Wenn du über ein PayPal Konto verfügst, kannst du dieses mit Guthaben auffüllen. In deinem PayPal Konto steht es dann wie in einer virtuellen Geldbörse zur Verfügung. Deine Zahlungen werden dabei ganz einfach mittels Email Adresse und Passwort autorisiert. Wenn du den Aufwand der Geldeinzahlung auf dein PayPal Konto nicht betreiben möchtest, kannst du den Account mit deinem Girokonto verknüpfen und die gewünschte Summe einfach per Lastschrift abbuchen lassen.

Daras ergibt sich natürlich auch der Vorteil, welchen PayPal gegenüber Kreditkarten für sich beanspruchen kann. Die transferierten Geldbeträge sind in beiden Fällen direkt am Zielort. Wenn du stattdessen mit deiner Karte zahlst, dann musst du die Kartennummer, deinen Namen, das Ablaufdatum und den Prüfcode angeben. Dieser Schritt fällt mit Zahlungen via PayPal weg.

Fazit: Flexibler Buchmacher mit kurzer Auszahlungsdauer

Der Buchmacher hat bereits einen großen Kundenstamm in Europa, was sicherlich auch darauf zurückzuführen ist, dass bet-at-home seinen Kunden Flexibilität in puncto Zahlungsoptionen bietet. Die Auszahlungsdauer gestaltet sich grundsätzlich als sehr schnell, insbesondere über E-Walletsysteme wie PayPal. Eine Ausnahme stellt die Banküberweisung dar, welche bis zu drei Werktage in Anspruch nehmen kann.

Jetzt direkt zu bet-at-home

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>