Surebets - sichere Wettgewinne >> Mythos oder möglich?

Sicherer Gewinn durch Surebets – Beispiele und Strategien in der Praxis

  • Qomparo Ratgeber: wettanbieter

Surebets sind Wetten, die dem Spieler immer einen Gewinn sichern, unabhängig davon, wie das der Wette zugrundeliegende Spiel ausgeht. Es werden mit der Wette also alle möglichen Spielausgänge abgedeckt. Bei einer klassischen Drei-Wege-Wette wird ein Einsatz auf Sieg, Unentschieden und Niederlage platziert.

 

  • Sichere Gewinne durch Surebets sind möglichen
  • Quoten unterschiedlicher Wettanbieter nutzen
  • Formel für das Auffinden von Arbitrage-Wetten nutzen

 

Wettanbieter versuchen Surebets zu verhindern

Wenn es sich um eine Drei-Wege-Wette mit den Ausgängen Sieg, Unentschieden oder Niederlage handelt, müssten hierzu alle drei Ausgänge eine gewisse Mindestquote aufweisen. Genauso verhält es sich bei einer Zwei-Wege-Wette, beispielsweise darauf ob mindestens drei Tore fallen, müssten beide Wettausgänge eine Mindestquote von größer als 2.0 besitzen, um einen Gewinn zu erzielen.

Jeder Wettanbieter versuchen daher solche Surebets zu verhindern. Das kann er allerdings nur innerhalb seines eigenen Wettangebots. Eine solche Quotenverteilung wird praktisch nie innerhalb einer Wette vorkommen. Allerdings gibt es die Möglichkeit, sich bei mehreren Wettanbietern anzumelden und die Quoten zu vergleichen. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass eine Surebet aus den Quoten bei verschiedenen Wettanbietern konstruiert werden kann. Die Wettquoten sollten sowieso immer verglichen werden, weil die Anbieter tatsächlich oft sehr verschiedene Quoten aufweisen.

Eine weitere Möglichkeit eine Surebet oder Absicherungswette zu konstruieren, besteht darin eine Pre-Match Wette und eine Live-Wette zu konstruieren, da sich die Quoten bei Live-Wetten aufgrund des Spielverlaufs und Zeitablauf ständig verändern. Wie man Wetten absichert, zeigen wir ihnen.

surebets - sicher wetten

 

Wie funktionieren Arbitrage Wetten – Erklärung und Beispiel?

Für eine Surebet können Zwei-Wege-Wetten, beispielsweise auf die Anzahl der Tore, Handicap-Wetten oder auf Sieg oder Niederlage, aber auch Drei-Wege-Wetten auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage genutzt werden. Hierfür müssen die Quoten bei mehreren Buchmachern verglichen werden.

 

Beispiel für eine Zwei-Wege-Wette

Eine Surebet soll auf eine Begegnung zwischen Mannschaft 1 und 2 platziert werden. Ist die Quote bei einem Wettanbieter A für den Sieg der Mannschaft 1 zum Beispiel 1.85 und liegt die Quote bei einem anderen Wettanbieter B für die Niederlage des gleichen Teams, also einem Sieg von Mannschaft 2 bei 2,4 kann wie folgt gesetzt werden:

Einsatz von 100 Euro bei Wettanbieter A auf Sieg von Mannschaft 1 und bei Wettanbieter B 75 Euro auf einen Sieg von Mannschaft 2. Bei einem Sieg von Mannschaft 1 zahlt Wettanbieter A insgesamt 185 Euro aus. Abzüglich des Einsatzes bei beiden Wettanbietern von zusammen 175 Euro, bleibt ein Gewinn von 10 Euro übrig.

Gewinnt Mannschaft 2 fließen bei Wettanbieter B bei einem Einsatz von 75 Euro und einer Quote von 2,4, insgesamt 180 Euro zurück. Nach Abzug des gesamten Einsatzes von 175 Euro bleiben somit 5 Euro Gewinn übrig. In beiden Fällen kann also ein Gewinn erzielt werden.

Für eine Surebet bei einer Zwei-Wege-Wette muss folgende Bedingung erfüllt sein:

1/Siegquote Mannschaft 1 + 1/Siegquote von Mannschaft 2 < 1,00

Für das Beispiel ergibt sich ein Wert von 0,9572, also eine Surebet.

Das funktioniert im Prinzip genauso bei eine Drei-Wege-Wette. Für den Ausgang „Unentschieden“ muss allerdings eine Anpassung erfolgen. Die Formel lautet dann:

1/Quote bei Sieg von Team 1 + 1/Quote für Unentschieden + 1/Quote bei Sieg von Team 2 < 1,00

 

Kann man mit Surebets unendlich reich werden?

Nun könnte man meinen, dass nur genügend Geld eingesetzt werden müsste, um mit Surebets sehr reich zu werden. Das geht allerdings nicht. Große Wetteinsätze werden Sportradar gemeldet, um Manipulationen entdecken zu können. Die Wettanbieter verbieten in ihren Wettbedingungen zudem Surebets und behalten sich vor, Gewinne nicht auszubezahlen. Durch die Meldung der Einsätze bei Sportradar, sollten die Einsätze der Höhe nach bei Surebets also immer unter dem Radar bleiben. Eine zusätzliche Schwierigkeit ergibt sich durch die deutsche Wettsteuer in Höhe von 5 %. Es wird sich bei Surebets in der Praxis regelmäßig nur um kleine Gewinne handeln.

0% des artikels gelesen