AKAD

Die AKAD wurde 1959 in der Schweiz gegründet. Ursprünglich war die Idee, dass alle Menschen ihr Abitur von zu Hause nachholen können. Bald folgte die Ausweitung des Programms in die Bundesrepublik Deutschland. Die AKAD Deutschland verzichtet inzwischen auf das Angebot der Hochschulreife und konzentriert sich auf alle Hochschulabschlüsse im Bereich Wirtschaft, Technik und Kommunikation.

Seit dem Jahr 1959 konnten bereit 60.000 Studierende erfolgreich ihre Studiengänge oder Weiterbildungen abschließen. Dies entspricht einem Prozentsatz von 96. Die Zielgruppe sind Berufstätige, die entweder noch keinen Hochschulabschluss haben oder ihre bestehende Ausbildung erweitern oder vertiefen wollen. Das Konzept ist dahin ausgelegt, dass die Studierenden ihr theoretisches Wissen sogleich in der Praxis umsetzen können.

Dank der zahlreichen Akkreditierungen kann man als Absolvent sicher gehen, dass die vermittelten Inhalte dem Studienstandard entsprechen. Die AKAD ist eine private Hochschule und daher ständig im Fokus der Kritik. Doch dies nutzt sie vor allem als Motor um mit neuen Ideen und innovativen Technologien bestens ausgebildete Absolventen auf den Markt loslassen zu können. Und dieser Markt fackelt in der Regel nicht lange mit der Kritik. Die Tatsache, dass nach wie vor über 200 Firmen mit der AKAD kooperieren und ihren Mitarbeitern eine Ausbildung bei der AKAD ermöglichen, sprechen für sich.

Die enge Zusammenarbeit mit der freien Wirtschaft zeigt sich auch in der Wahl der Dozenten. Sie sind allesamt nicht an der AKAD festangestellt, sondern sind in der freien Wirtschaft tätig. Sie haben tagtäglich mit dem zu tun, was sie unterrichten. Genau darin liegt auch die Stärke der Fernschule. Sie bleiben nicht nur den Theorien treu, sondern sie können die Theorien auch auf den Wirtschaftsmarkt übertragen und dadurch für die Studierenden verständlicher und zugänglicher machen.

In den letzten Jahren konnten sich Service und Qualität der AKAD auch im Vergleich mit anderen Fernschulen durchsetzen. Im Jahr 2013 erhielt die AKAD im Branchentest Fernschulen den ersten Platz in der Kategorie „Servicequalität“. Getestet.de kürte die AKAD im Jahr 2014 zum „Testsieger Fernstudium-Anbieter“. Ein Jahr später vergab die WirtschaftsWoche der AKAD den vierten Platz im Ranking um die besten Weiterbildungen und Trainings.