CreditPlus Bank

Geschichte der CreditPlus Bank: Ein Blick hinter die Kulissen

CreditPlus_Bank_Anbieter_Kredite1

In diesem Abschnitt wollen wir uns mit dem Unternehmen hinter den Kredit-Angeboten befassen und etwas über den Werdegang und die Geschäftsfelder herausfinden. Beginnen wir mit der Geschichte der CreditPlus Bank:

1960: Das Unternehmen wird unter dem Namen TKB in Stuttgart gegründet

1964: Eröffnung der ersten Filiale in München

1977: Übernahme der Bank durch das US-Amerikanische Unternehmen „Beneficial Corporation“ und die darauf folgende Entwicklung zur Universalbank

1979: Firmierung als BFK-Kreditbank AG (Bank für Konsumentenkredit)

1987: Fusion mit der Münchner Kredit-Bank

1990: Auf dem Gebiet der ehemaligen DDR eröffnet die Bank die ersten Filialen in Leipzig und Dresden. Weitere Filialen in Rostock und Erfurt folgen.

1992: Fusion mit der Pacific Bank.

1996: Umfirmierung in Beneficial Bank AG.

1997: Die Bank führt das Online-Kreditvergabesystem mit dem Namen BENDIX ein.

1998: Übernahme durch das französische Unternehmen Crédit Agricole Consumer Finance

2001: Das unternehmen verzeichnet zum ersten Mal eine Bilanzsumme von mehr als einer Milliarde DM. Umfirmierung in CreditPlus Bank AG

2004: Hier folgt erstmalig eine Bilanzsumme von einer Milliarde Euro

2009: Das Unternehmen verzeichnet mehr als eine Milliarde Neugeschäftsvolumen

Welche Produkte werden neben den Krediten angeboten?

Aktuell ist bei der CreditPlus Bank neben den Krediten auch ein Festgeld-Konto zu finden. Hierbei gelten laufzeitabhängige Zinsen von bis zu 1,05 Prozent p.a. Die jeweiligen Zinsen sind garantiert und zwar für die gesamte Anlagedauer. Die Zinszahlungen erfolgen jährlich. Die Anlagebeträge liegen bei mindestens 5.000 Euro und bei maximal 1 Million Euro. Die Anlagedauer beginnt bei 3 Monaten und liegt bei maximal 84 Monaten. Die Beantragung ist nur online möglich und weder für die Eröffnung noch für die Führung des Kontos fallen Gebühren an.

Kredite mit Verantwortung – Der Kodex des Bankenfachverbandes

Die CreditPlus Bank AG ist Mitglied im Bankenfachverband und alle Mitglieder haben sich für die Kreditvergabe auf einen Kodex geeinigt, den sie im Arbeitsalltag stets einhalten. Zu den Bestimmungen im Kodex gehören unter anderem:

  • Die Gewährleistung einer vollständigen Informationsversorgung sowie klar verständlicher Regelungen und Konditionen
  • Gewissenhafte Bonitätsprüfung zum Schutz des Kreditgebers und des Kreditnehmers
  • Differenzierte Kreditentscheidungen
  • Erläuterung der Gründe bei einer Ablehnung
  • Die Möglichkeit vorzeitiger Rückzahlungen
  • Auf Wunsch detaillierte Tilgungspläne u.v.m.