Funding Circle

Das Unternehmen Funding Circle ist eine der größten Kreditplattformen für P2P-Kredite. Allerdings richtet sich der Finanzdienstleister nicht an private Kreditnehmer, sondern ausschließlich an Firmenkunden. Dabei fungieren vor allem Klein- und Mittelständische Unternehmen als Zielgruppe des international agierenden Kreditvermittlers, der auch über Niederlassungen in den USA verfügt.

Unternehmensphilosophie von Funding Circle

Erklärtes Ziel des Finanzdienstleisters ist es, die größte P2P-Plattform im Firmenkundenbereich zu werden. Daher verfügt Funding Circle nicht nur über eine Niederlassung in Deutschland, auch in Großbritannien, den USA und den Niederlanden können Firmen auf die Kredite zurückgreifen. Insbesondere richtet sich Funding Circle an kleinere und mittelständische Unternehmen, die seit Basel III Probleme haben, an günstiges Fremdkapital zu gelangen.

Weil bei Funding Circle ausschließlich private Kapitalgeber für die Finanzierung sorgen, sind diese von den gesetzlichen Regelungen für Banken ausgenommen. Grundsätzlich ist Funding Circle daran interessiert, attraktive Konditionen sowohl für Kapitalgeber als auch die kreditnehmenden Unternehmen zu offerieren. Insofern wird die Vermittlungsprovision gering gehalten. Gleichzeitig sorgt eine umfangreiche Bonitätsprüfung der Kreditnehmer dafür, dass faire und angemessene Zinsen bezahlt werden.

Funding Circle in Zahlen

Obwohl das Unternehmen selbst erst im Jahr 2010 gegründet worden ist, gehört es bereits heute zu den größten Kreditmarktplätzen überhaupt. Einige Statistiken untermauern die Aussage eindrucksvoll:

  • Derzeit sind mehr als 60.000 private Anleger bei Funding Circle registriert, die Zugriff auf die am Marktplatz angebotenen Kreditgesuche haben.
  • Bisher wurden bereits deutlich über 20.000 Kredite erfolgreich finanziert, die über ein Volumen von fast 3 Milliarden Euro verfügen.
  • Es wurden schon rund 25.000 Unternehmen bei der Kreditaufnahme unterstützt.
  • Das Unternehmen hat Niederlassungen in vier Ländern und plant, weiter zu expandieren.

Hinter Funding Circle selbst steht ein sehr erfahrenes und mittlerweile auch großes Team. In Deutschland leitet Thorsten Seeger den Marktplatz als Geschäftsführer. Er war jahrelang für verschiedene Großbanken, aber auch in Unternehmen tätig und kennt damit beide Seiten sehr gut. Zudem sorgen große Geldgeber im Hintergrund dafür, dass Funding Circle selbst weiter wachsen kann. Es wurden schon über 350 Millionen Euro an Eigenkapital über bekannte Investoren wie Sands Capital, Accel Partners oder BlackRock generiert.

Kreditvergabe komplett im Internet

Anders als klassische Banken setzt Funding Circle darauf, die Kreditvergabe vollständig über das Internet abzuwickeln – auch im Firmenkundenbereich. Mit verschiedenen Schiebereglern wählen die Unternehmen aus, welche Kreditsumme sie zu welcher Laufzeit aufnehmen möchten. Dabei bietet Funding Circle die Möglichkeit, Darlehen mit bis zu 250.000 Euro innerhalb von maximal 60 Monaten wieder abzubezahlen. Dadurch können auch größere Investitionen etwa in einen neuen Fuhrpark über die Plattform realisiert werden.

Obwohl die Beantragung des Kredits komplett im Netz abläuft, verzichtet Funding Circle aber nicht auf wichtige Sicherheitsmechanismen. So müssen Unternehmen die Jahresabschlüsse der letzten zwei Jahre und eine aktuelle BWA einreichen, auf deren Basis dann die Bonitätsbewertung durch den Finanzdienstleister erfolgt. Nur wenn das Rating positiv ausfällt, wird das Kreditgesuch überhaupt auf den Marktplatz gestellt. Zudem schlägt Funding Circle einen Effektivzins für das Darlehen vor, der ebenfalls auf der Bonität basiert. Unternehmen sind jedoch nicht dazu verpflichtet, dem Vorschlag wirklich zuzustimmen und können sich jederzeit flexibel nach anderen Finanzierungsalternativen umschauen.