IronFX

Ein Blick hinter die Kulissen bei IronFX: Regulierungsumfeld und Besonderheiten im Detail

Auf der Suche nach dem idealen Broker sind nicht nur die Handelskonditionen, der Support oder die verfügbaren Handelsplattformen von Bedeutung, denn auch der Hintergrund muss stimmen: Der Trader sollte deshalb bereits vor der Registrierung das Regulierungsumfeld, die Einlagensicherung und die Besonderheiten des Unternehmens genau untersuchen, um beim Forexhandel stets auf der sicheren Seite sein zu können. Wir haben dir diese Aufgabe abgenommen und hier sämtliche wissenswerten Informationen zum Hintergrund des zypriotischen Brokers zusammengefasst.

IronFX: Die Besonderheiten des zypriotischen Unternehmens im Fokus

IronFX ist Teil einer Gruppe von Finanzdienstleistern, die bereits im Jahre 1972 gegründet wurde – der zypriotische Broker selbst existiert jedoch erst seit 2010. Seitdem konnte IronFX allerdings zu einem hohen Bekanntheitsgrad gelangen – und dies selbstverständlich nicht ohne Grund: Der Forexbroker mit Stammsitz auf der europäischen Insel Zypern unterhält weltweit 60 Niederlassungen, welche Arbeitsplätze für 1.400 Mitarbeiter schaffen konnten, die wiederum insgesamt 46 Sprachen sprechen und damit für Kunden aus aller Welt einen geeigneten Ansprechpartner darstellen. Darüber hinaus hält IronFX seinen Kunden ein breit gefächertes Angebot an 15 beliebten Handelsplattformen bereit, die auch unterwegs einen effizienten und unkomplizierten Forexhandel erlauben.

IronFX: Ein mehrfach regulierter Broker

Aufgrund seines Stammsitzes auf der europäischen Insel Zypern untersteht IronFX in erster Linie der zuverlässigen EU-Regulierung durch die Cyprus Securities Exchange Commission (CySEC). Die CySEC gilt im Moment als eine der zuverlässigsten Finanzaufsichtsbehörden, und obwohl sie sich erst seit Kurzem am Markt beweisen konnte, erfreut sie sich bereits teilweise einer so großen Beliebtheit wie die britische Financial Conduct Authority (FCA) und die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), die ebenfalls für die Lizenzierung und Regulierung des zypriotischen Unternehmens zuständig sind. Aufgrund der Tatsache, dass IronFX Niederlassungen in 60 Ländern der Welt unterhält, wird das erfahrene Unternehmen durch zahlreiche asiatische, australische und auch durch afrikanische Finanzaufsichtsbehörden reguliert. Hier ein kleiner Auszug:

  • Australian Securities and Investment Commission (ASIC) – Australien
  • Financial Services Board (FSB) – Südafrika
  • Zentrum für die Regulierung von Freiverkehrs-Finanzinstrumenten und Technologien (CRFIN) – Russland
  • Banque de France – Frankreich
  • Comissão do Mercado de Valores Mobiliários (CMVM ) – Portugal

Zuverlässiger Schutz durch die Einlagensicherung bei IronFX

Regulierungsumfeld und Besonderheiten von IronFX im Detail

Auf der Suche nach dem idealen Broker sind nicht nur die Handelskonditionen, der Support oder die verfügbaren Handelsplattformen von Bedeutung, denn auch der Hintergrund muss stimmen: Der Trader sollte deshalb bereits vor der Registrierung das Regulierungsumfeld, die Einlagensicherung und die Besonderheiten des Unternehmens genau untersuchen, um beim Forexhandel stets auf der sicheren Seite sein zu können. Wir haben dir diese Aufgabe abgenommen und hier sämtliche wissenswerten Informationen zum Hintergrund des Brokers zusammengefasst.

IronFX: Die Besonderheiten des Unternehmens im Fokus

IronFX ist Teil einer Gruppe von Finanzdienstleistern, die bereits im Jahre 1972 gegründet wurde – der Broker selbst existiert jedoch erst seit 2010. Seitdem konnte IronFX allerdings zu einem hohen Bekanntheitsgrad gelangen – und dies selbstverständlich nicht ohne Grund: Der Forexbroker mit Stammsitz auf der europäischen Insel Zypern unterhält weltweit 60 Niederlassungen, welche Arbeitsplätze für 1.400 Mitarbeiter schaffen konnten, die wiederum insgesamt 46 Sprachen sprechen und damit für Kunden aus aller Welt einen geeigneten Ansprechpartner darstellen. Darüber hinaus hält IronFX seinen Kunden ein breit gefächertes Angebot an 15 beliebten Handelsplattformen bereit, die auch unterwegs einen effizienten und unkomplizierten Forexhandel erlauben.

IronFX: Ein mehrfach regulierter Broker

Aufgrund seines Stammsitzes auf der europäischen Insel Zypern untersteht IronFX in erster Linie der zuverlässigen EU-Regulierung durch die Cyprus Securities Exchange Commission (CySEC). Die CySEC gilt im Moment als eine der zuverlässigsten Finanzaufsichtsbehörden, und obwohl sie sich erst seit Kurzem am Markt beweisen konnte, erfreut sie sich bereits teilweise einer so großen Beliebtheit wie die britische Financial Conduct Authority (FCA) und die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), die ebenfalls für die Lizenzierung und Regulierung des zypriotischen Unternehmens zuständig sind. Aufgrund der Tatsache, dass IronFX Niederlassungen in 60 Ländern der Welt unterhält, wird das junge Unternehmen durch zahlreiche asiatische, australische und auch durch afrikanische Finanzaufsichtsbehörden reguliert. Hier ein kleiner Auszug:

  • Australian Securities and Investment Commission (ASIC) – Australien
  • Financial Services Board (FSB) – Südafrika
  • Zentrum für die Regulierung von Freiverkehrs-Finanzinstrumenten und Technologien (CRFIN) – Russland
  • Banque de France – Frankreich
  • Comissão do Mercado de Valores Mobiliários (CMVM ) – Portugal

Zuverlässiger Schutz durch die Einlagensicherung bei IronFX

All diese Finanzaufsichtsbehörden stellen selbstverständlich ebenfalls hohe Anforderungen an die Einlagensicherung des Unternehmens. In erster Linie geht die Einlagensicherung bei IronFX deshalb über den Entschädigungsfond für Investoren vonstatten, der die Einlagen der Kunden des Brokers bis zu einer Höhe von 20.000 € im Falle einer Zahlungsunfähigkeit von IronFX vor unverschuldeten Verlusten absichert. Bis zu diesem Zeitpunkt werden diese Einlagen auf segregierten Konten bei unabhängigen Banken wie UBS, Bank of America Merrill Lynch (BAML), BNP Paribas, Raiffeisen und UniCredit verwaltet, um nicht nur heute, sondern auch in Zukunft eine höchstmögliche Sicherheit der Kundeneinlagen zu gewährleisten.

[importanthint title="Gut zu wissen"]
IronFX gibt dir die Chance, der erste Trader im Weltraum zu werden: Nehme am Live-Trading-Wettbewerb des Unternehmens teil und sichere dir einen Flug ins Weltall in der „Virgin Galactic“. Registrierung und Teilnahme am Wettbewerb ist bis zum 31.12.2014 möglich!
[/importanthint]