Libertex

Libertex – Forex-Broker mit langer Geschichte

Es ist gar nicht so einfach, detaillierte Informationen zur Geschichte des Brokers Libertex zu erhalten. Tatsächlich handelt es sich bei dem Anbieter um einen Broker, der schon lange am Markt aktiv ist. Seit 1997 stellt der Broker die Möglichkeit zur Verfügung, in den Handel einsteigen zu können. Er ist Teil der Indication Investments Ltd. und hat seinen Sitz auf Zypern. Dadurch erfolgt auch die Regulierung durch die Finanzaufsichtsbehörde vor Ort.

Schutz der Trader durch die CySEC

Für die Regulierung von Libertex ist die Finanzaufsichtsbehörde CySEC zuständig. Die Cyprus Securities and Exchange Commission kennt sich mit der Aufsicht über die Broker aus. Über die Jahre hinweg hat sie bereits zahlreiche Broker reguliert und bietet damit für die Trader selbst einen sehr guten Schutz. Denn die Regulierung erfolgt nur dann, wenn der Broker auch die strengen Vorgaben der Finanzaufsichtsbehörde erfüllen kann. Inwieweit dies der Fall ist, wird in regelmäßigen Abständen wieder geprüft.

Handelbare Underlyings mit kleinem Extra

Rund 150 handelbare Underlyings stehen bei dem Angebot durch Libertex zur Verfügung. Wer also als Trader hier aktiv werden möchte, der profitiert von einer recht gut aufgestellten Auswahl. Bei der differenzierten Auflistung der einzelnen Anlagegüter hält sich der Broker jedoch zurück. Wer hier mehr Informationen möchte, der findet auf der Webseite verschiedene Tabellen, über die diese Informationen bezogen werden können.

Libertex arbeitet beim Handel mit Multiplikatoren. Die Einsätze der Trader können über den Multiplikator also erhöht werden. Dies ist dann von Vorteil, wenn nicht ausreichend Kapital zur Verfügung steht, der Trader aber gerne höhere Gewinne generieren möchte. Um dies zu erreichen, kann er einen Multiplikator einsetzen. Die maximalen Multiplikatoren sind bei den einzelnen Anlagegütern vermerkt.

Libertex ist einer der noch wenigen Broker, bei denen sogar mit Kryptowährungen aktiv gehandelt werden kann. Die Bitcoins erobern immer mehr das Trading und zahlreiche Investoren möchten ihr Glück mit der Online-Währung sehr gerne probieren. Dafür brauchen sie jedoch eine Plattform. Diese Plattform wird durch Libertex geboten. Der Handel mit Bitcoins und Litecoins ist hier möglich. In diesem Fall geht Forex also einmal in eine neue Richtung.

Wer gerne spontan mit dem Handel durchstarten möchte, der profitiert von einer sehr guten App, die der Broker zur Verfügung stellt. Der mobile Handel ist ein wichtiger Faktor in der Zukunft und daher für Trader schon unverzichtbar geworden. Die mobile App von Libertex gilt als sehr übersichtlich aufgebaut und ermöglicht damit Einsteigern, auch über Smartphone und Tablet in aller Ruhe die Trades zu setzen. Hier ist teilweise sogar der Handel mit wenigen Klicks problemlos über Libertex möglich.

Zahlen und Fakten zu Libertex

Auf der Webseite informiert der Broker über die wichtigsten Zahlen zum Unternehmen. So weist Libertex darauf hin, dass es inzwischen 2,2 Millionen Kunden gibt, die weltweit über die Plattform handeln. Dabei werden 27 Länder abgedeckt, in denen Libertex erreichbar ist. Für die Zufriedenheit der Kunden stehen immerhin 700 Mitarbeiter zur Verfügung. Zudem kann der Broker sich bisher über immerhin 30 Auszeichnungen freuen. Dabei handelt es sich um internationale Auszeichnungen, die jedoch auf der Webseite nicht aufgelistet sind.