lotto.de

Die Historie von lotto.de ist lang. Bereits im Jahr 1955 gab es in Hamburg am 09. Oktober um genau 16:00 Uhr die erste Ziehung der Lottozahlen für 6 aus 49. Die ersten Zahlen lauteten damals 3, 12, 13, 16, 23, 41. ein Waisenmädchen namens Elvira Hahn zog diese.

Die Spielscheine mussten noch von Hand ausgestellt werden. An diesem Tag schafft es keiner der Spieler die sechs Richtigen zu treffen. Erst einige Tage später, am 13. November, nach sechs weiteren Ziehungen knackten gleich drei Spieler den Jackpot.

Ein weiterer Meilenstein bei Lotto.de wurde 1965 gemacht. Im September des Jahres übertrug das Erste die Lottoziehung im TV. Am 28. April um 21:20 Uhr strahlte das ZDF erstmalig eine Ziehung für das Lotto am Mittwoch aus. Damals galt die Spielformel 7 aus 38 und sie wurde in den nächsten Jahren aufgrund ihres geringen Preises äußerst populär. Jedoch wurde sie am 1. Juli 1986 an die bekannte Spielformel aus dem Samstagslotto angepasst. Ab da an wurde auch das Mittwochslotto nach 6 aus 49 gespielt. Damit stieg auch der Preis für das Lotto am Mittwoch. Jedoch sorgten die zwei Ziehungen pro Tag für viel Spannung bei den Spielern.

Erst gut 14 Jahre später, am 6. Dezember 2000, wurde eine der beiden Ziehungen gestrichen. Die Gewinnsumme wurde nun auf beide Ziehungen übertragen und die Auslosung für die Zahlen am Mittwoch wurde ein Teil des Samstagslottos.

Fast zehn Jahre später, ab dem 1. September 2010, änderte Lotto die Preise für das Spiel 77 und die Gewinne. Sie betrugen nun mit der richtigen Endziffer ganze 100 Prozent mehr. Nun sind es 5,00 Euro. Hat man zwei richtige entziffern, fällt der Gewinn sogar 143 Prozent höher aus. Er beträgt nun 17,00 Euro. Auch der Hauptgewinn wurde angepasst. Hierbei nahm man eine Steigerung von fast 78 Prozent vor. Hat man das glückliche Händchen für den Hauptgewinn, winken 1.777.777 Euro. Mit den gestiegenen Gewinnen, wurde wie bereits schon gesagt auch der Einsatz angehoben. Nun zahlt man 2,50 Euro.

Die vorerst letzte Ziehung der Zusatzzahl erfolgte am Samstag, dem 4. Mai 2013. Auch der Preis pro Tipp stieg an, er wurde von 0,75 Euro auf 1,00 Euro erhöht. Zudem gab es die Einführung einer neuen Gewinnklasse. Hat man zwei Richtige und die entsprechende Superzahl, landet man in Gewinnklasse neun. Hier hat die Superzahl den gleichen Wert wie die Zusatzzahl. Im gleichen Jahr erfolgt auch die Einstellung der TV-Übertragung der Lotto Ziehungen. Nach sage und schreibe 48 Jahren verschwindet Lotto vom Bildschirm. Die Zahlen gibt es nun auf Lotto.de. Seit dem 29. Juni 2013 ziehen zwei Moderatoren die entsprechenden Gewinnzahlen.