mycare.de

Die Entstehung der Versandapotheke mycare.de begann bereits im Jahr 2001. Damals eröffneten die Brüder Christian und Matthias Buse das gemeinschaftliche Unternehmen. Dabei waren sie im Bereich der Apotheken nicht gänzlich fremd, denn die Eltern führten bereits die Robert-Koch-Apotheke in Wittenberg. In den darauffolgenden Jahren von 2002-2004 begann sich das Unternehmen am Markt zu etablieren. Christian Buse schloss in dieser Zeit sein Pharmaziestudium ab und so konnte sich der Jungunternehmer mit voller Kraft dem weiteren Aufbau von mycare.de widmen. Das Angebot beschränkte sich zunächst jedoch nur auf freiverkäufliche Artikel. Unter ihnen waren Vitamine, Diabetes-Hilfsmittel oder verschiedene Kosmetika. Da die Nachfrage an Produkten im Internet rasant stieg, wurde im Jahr 2004 ein Umzug in größere Geschäftsräume notwendig. Auch die Anzahl der Mitarbeiter stieg von anfänglich zwei auf zwölf. Mittlerweile konnte das Unternehmen über 16.000 Kunden begrüßen. Auch die Anzahl der angebotenen Artikel stieg. Nun waren über 10.000 verschiedene Artikel in den neuen Geschäftsräumen vorrätig. Ebenso wurde in eine leistungsfähigere Telefonanlage, neue Soft-und Hardware sowie in neue Logistiklösungen investiert.

[caption id="attachment_5610" align="aligncenter" width="632"]Die Gesundheit als Werbefigur. Die Gesundheit ist neues Werbegesicht und sorgt für frischen Wind.[/caption]

 

2004 wurde auch das Versandhandelsverbot für Medikamente aufgehoben und mycare.de erhielt die Versandhandelserlaubnis für Deutschland. Im Zuge dessen wurde auch der Webshop neugestaltet und bot nun eine größere Produktauswahl. Kunden standen jetzt über 100.000 verschiedene Arznei- und Hilfsmittel zur Verfügung. Bestellungen konnten per Internet, Fax, E-Mail oder Telefon vorgenommen werden. Auch die Auslieferung wurde verbessert. Kunden erhielten nun meist innerhalb von 48 Stunden ihre bestellten Artikel. Im September des gleichen Jahres wurde auch der erste Katalog der Versandapotheke gedruckt. Auf 112 Seiten fanden Kunden verschiedene Medikamente, Hilfsmittel oder Kosmetika.

Die folgenden Jahre widmete sich das Unternehmen dem Wachstum. Die Kundenzahlen stiegen und so erhöhte sich auch der Umsatz. Im März 2007 gab es den ersten Werbespot des Unternehmens. Er wurde ganz ohne professionelle Unterstützung einer Werbeagentur realisiert. Mit vergleichsweise geringem Budget wurde den Kunden mycare.de vorgestellt. Im gleichen Jahr gab es auch ein moderneres Logo. Es sollte moderner und frischer wirken und mycare.de als Marke noch bekannter machen.

[caption id="attachment_5611" align="aligncenter" width="765"]Werbegesicht bei mycare.de Andrea Sawatzki war jahrelang das mycare.de Werbegesicht.[/caption]

 

Im April 2008 wurde die myCARE Homeservice GmbH gegründet. Das Unternehmen befasst sich mit der individuellen Betreuung und Versorgung von Patienten in ihrem häuslichen Umfeld sowie in Pflegeeinrichtungen. Mitarbeiter sind hier Altenpfleger und examinierte Krankenpfleger.

Im Juli 2010 wurde mycare.de mobil und brachte seine eigene App auf den Markt. Dieser ist für die mobilen Endgeräte nutzbar. Dadurch können die Kunden auch von unterwegs preiswert Medikamente bestellen oder Ihr Kundenkonto einsehen. Bei der Entwicklung der App wurde darauf geachtet, dass die Menüführung möglichst einfach und intuitiv zu bedienen ist. Auch in den nachfolgenden Jahren war das Motto der Versandapotheke „Wachstum“. Zwei Jahre später, im Februar 2012, konnte das Unternehmen seinen 1.000.000. Kunden begrüßen. Hierfür wurde auch gleich eine Kampagne angelegt. In „One in a million“ bedankt sich mycare bei der Treue seiner Kunden mit verschiedenen Gutscheinen und Gewinnmöglichkeiten.

Im Mai 2015 präsentiert sich das Unternehmen in einem ganz neuen Look. Das Logo aus moderner und auch der Webshop wurde grundlegend überarbeitet. Auch das Werbegesicht wurde ausgetauscht. Warb vor wenigen Jahren noch die Schauspielerin Andrea Sawatzki für das Unternehmen, wurde sie nun von der Gesundheit abgelöst. Die Figur verkörpert Jugendlichkeit, Gesundheit und Frische in einem. Mit blauen stilisierten Flügeln versehen lächelt sie nun von der Homepage und aus dem Katalog der Versandapotheke. Auch in den kommenden Jahren möchte das Unternehmen weiterwachsen und sein Sortiment ausbauen. Auch die Zahl der Kunden soll gesteigert werden.