NEW.de StromFIX

Die NEW AG wurde 1998 in Mönchengladbach als „Niederrheinische Versorgung und Verkehr AG (NVV AG)“ gegründet. Heute ist das Versorgungsunternehmen in den Bereichen Abwasserentsorgung, Energie- und Wasserversorgung tätig – hauptsächlich in der Region Mönchengladbach und am Niederrhein. Dementsprechend befinden sich auch die Anteile der NEW AG hauptsächlich in kommunaler Hand.

Die Geschichte der NEW AG im Überblick

Im Dezember 1998 entstand die NVV AG aus der Verschmelzung der Niederrheinischen Licht- und Kraftwerke AG (NLK), der RWE Stromversorgung Mönchengladbach und den Stadtwerken Mönchengladbach. Aus der damaligen NVV AG ging schließlich die NEW AG hervor, an der die NEW Kommunalholding GmbH mit 55,61 Prozent und die RWE Deutschland AG mit 44,39 Prozent beteiligt sind. Die NEW Kommunalholding GmbH ist dabei zu 24,05 Prozent in den Händen der Stadt Mönchengladbach und gehört zu 51,91 Prozent zur Entwicklungsgesellschaft der Stadt Mönchengladbach GmbH und zu 24,04 Prozent der Stadt Viersen. Neben der Energie- und Wasserversorgung gehören auch regionale Dienstleitungen in den Bereichen des öffentlichen Personennahverkehrs und dem Betrieb von Hallen- und Freibädern zu den Geschäftsfeldern der NEW AG.

Die Besonderheiten der NEW AG im Detail

Das kommunale Versorgungsunternehmen NEW beliefert vom Niederrhein aus über 380.000 Kunden mit Strom, mehr als 150.000 Verbraucher mit Gas und rund 100.000 Menschen mit Wasser. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer regionalen, partnerschaftlichen und innovativen Energie- und Wasserversorgung, wobei der Kunde als Partner des Unternehmens im Mittelpunkt steht. Dieser kann sich in den KundenCenters des Unternehmens auch persönlich mit Fragen und Problemen an die Mitarbeiter des Unternehmens wenden. Abgesehen davon zählt auch der öffentliche Nahverkehr mit 230 Bussen und der Betrieb von sieben Hallen- und Freibädern zu den regionalen Dienstleistungen der NEW AG, die darüber hinaus auch kulturelle, soziale und sportliche Projekte in der Region fördert. Insbesondere die heimische Wirtschaft profitiert dabei von den jährlichen Investitionen der NEW AG, die sich auf etwa 60 Millionen Euro beläuft. Zur Unternehmensgruppe gehören darüber hinaus nicht zuletzt auch Tochterunternehmen in Mönchengladbach, Erkelenz, Geilenkirchen, Grevenbroich, Viersen, Schwalmtal und Tönisvorst.