OnVista Bank

Die Unternehmensbiographie: Der älteste Online-Broker im Profil

Heute  Die OnVista Bank ist ein erfolgreicher Broker geworden und bietet den Kunden eine Auswahl an zwei Depot-Modellen für den Handel. Besonders bekannt ist das FreeBuy-Depot. Auf Basis des Kontoguthabens werden hier FreeBuys für die Trader zur Verfügung gestellt. Das Festpreis-Depot ist die zweite Variante. Hier legt die OnVista Bank Festpreise für die Order im In- und Ausland fest.

2012      Zum 01. Februar 2012 schafft die OnVista Bank GmbH als erster Broker in Deutschland beim Handel von Investmentfonds über die Fondsgesellschaft die Ausgabeaufschläge komplett ab. Stattdessen werden beim Kauf und Verkauf analog dem Fondshandel über die Börse die günstigen Ordergebühren berechnet.

2011      Zum 01. Juni 2011 erweitert die OnVista Bank GmbH den außerbörslichen Handel um die Limitfunktionalität. Zum Start ist der Limithandel mit 13 namhaften Emittenten möglich.

2010      Am 01. November 2010 übernimmt die OnVista Bank GmbH das Deutschlandgeschäft der Nordnet Bank SA.

2009      Am 30. Juni 2009 übernimmt die OnVista AG über ihre 100%ige Tochter OnVista Bank GmbH das deutsche Brokerage-Geschäft von Boursorama. Seit dem 1. Juli 2009 bietet die OnVista Bank als eigenständiges Institut umfassende Brokerage-Leistungen an. Die Ordermaske der Bank ist auf Deutschlands führendem Finanzportal OnVista.de integriert – Anleger können sich wie aus einer Hand unabhängig über Wertpapiere und die Finanzmärkte informieren und ihre Anlageentscheidungen anschließend mit wenigen Klicks komfortabel und ohne Zeitverlust umsetzen.

2008      Fimatex by Boursorama kooperiert mit Deutschlands führendem Finanzportal OnVista.de. Seit dem 15. Mai 2008 ist der Online-Broker unter dem Markennamen OnVista Bank by Boursorama im Markt aktiv.

2007      Boursorama S.A. erwirbt 77,4 Prozent der OnVista AG, Betreiber des führenden deutschen Finanzportals OnVista.de.

2006      Boursorama S.A. übernimmt die französischen Niederlassungen der spanischen Bank Caixa. Die Version 4.0 der Handelssoftware GTS® (Global Trading System) wird eingeführt. Unabhängig vom genutzten Browser können Anleger damit professionell handeln – unter anderem mit Realtime-Kontomanagement, GuV-Berechnung für Wertpapiere und Derivate sowie Kursalarm-Funktionen.

2005      Boursorama S.A. übernimmt mit Squaregain (comdirect UK) den zweitgrössten Online-Broker in England.

2003      In Frankreich firmiert Fimatex S.A. aufgrund der hohen Markenbekanntheit um in Boursorama S.A; in Deutschland ist Boursorama S.A., Zweigniederlassung Frankfurt am Main aus gleichen Gründen unter Fimatex by Boursorama aktiv.

2002      Fimatex S.A. übernimmt die Finance Net S.A. den Betreiber des führenden Finanz- und Wirtschaftsportals Boursorama in Frankreich.

2000      Fimatex S.A. geht am Nouveau Marché (Next Economy) in Paris an die Börse.

1998      Einführung der Handels-Software GTS® (Global Trading System) – ein vom Browser unabhängiges System zum elektronischen Börsenhandel.

      Fimatex S.A. gründet in Deutschland eine Zweigniederlassung, die unter dem Markennamen Fimatex auftritt. Fimatex ist der erste Online-Broker, der Privatanlegern den Handel über die Eurex ermöglicht (zunächst telefonisch, ab 1998 auch online).