Opel Bank

Die Opel Bank GmbH agiert im Rahmen der Automobilwirtschaft als ein Finanzdienstleistungsunternehmen. Sie gehört zur Adam Opel AG. Der Fokus der Bank liegt seit der Gründung auf Finanzdienstleistungen, die sich auf das Automobilgeschäft beziehen. Dazu gehören Leasing und Finanzierung bei Fahrzeugkäufen. Auch Versicherungen sind ein Teil des Kerngeschäftes. Seit 2015 bietet die Opel Bank auch die Möglichkeit, in Festgeld oder Tagesgeld zu investieren.

Weitere Informationen zur Opel Bank

Der Sitz der Bank befindet sich in Rüsselsheim. Hier hat auch der Autobauer Opel seinen Hauptsitz. Ziel der Bank ist es, auf die Dauer durch die Einlagen eine Refinanzierung von Kreditvolumen und Leasingvolumen gewährleisten zu können. So können für die Kunden günstigere Kreditzinsen angeboten werden. Der Autobauer selbst hat mit der Bank jedoch auch dafür gesorgt, dass die Loyalität für die Marke gestärkt werden kann. Zudem soll die Kundenbindung erhöht werden. So gibt es für Kunden des Autobauers immer wieder die Möglichkeit, besonders günstige Konditionen in Anspruch nehmen zu können.

Die Gründung der Opel Bank geht auf die Opelfinanzierungsgesellschaft mbH Rüsselsheim zurück. Diese wurde durch die Adam Opel AG bereits 1929 gegründet. Der Name „Opel Bank“ aus heutiger Sicht entstand erst 2015. Zu diesem Zeitpunkt wurde das Geschäft auch um Tagesgeld und Festgeld erweitert. Zum Angebot gehören:

  • Finanzierungen
  • Automobilversicherungen
  • Leasing
  • Händlerfinanzierung
  • Tagesgeld
  • Festgeld

Die Historie der Opel Bank im Überblick

Die Opel Bank wurde als Opelfinanzierungsgesellschaft mbH Rüsselsheim im Jahr 1929 gegründet. Es folgten weitere Meilensteine:

2002: Die Umfirmierung der Bank in GMAC Bank GmbH wird durchgeführt.

2013: Die Bank wird die offizielle Herstellerbank des Autobauers und bietet Versicherungsprodukte sowie Leasing und Finanzierung an.

2015: Umbenennung der GMAC Bank GmbH. Sie wird jetzt als Opel Bank GmbH geführt.

2015: Start der Möglichkeiten für die Geldeinlage.

Die Ziele der Opel Bank klar formuliert

Die Opel Bank agiert als eine herstellergebundene Bank und hat in erster Linie das Ziel, den Fahrzeug-Absatz der Opel AG zu fördern. Für die Kunden von Opel sollen daher günstige Angebote für Finanzierung und Leasing zur Verfügung gestellt werden. Zusätzlich dazu soll die Auswahl für Kunden durch die Geldanlage erhöht werden.

Einlagensicherung bei der Opel Bank

Die Opel Bank hat ihren Hauptsitz in Deutschland und unterliegt damit der gesetzlichen Einlagensicherung. Das heißt, die Einlagen von 100.000 Euro pro Kunde sind durch die Einlagensicherung geschützt. Aktuell hat die Opel Bank keine freiwillige Mitgliedschaft für eine Erhöhung der Einlagensicherung für die Kunden zu bieten.