SimpleFX

ECN-Broker mit guten Konditionen

SimpleFX ist ein ECN-Broker. Das bedeutet, dass die Order der Kunden direkt an den Markt weitergeleitet und zum bestmöglichen Preis ausgeführt wird. Daher entstehen die Handelskurse von SimpleFX durch Angebot und Nachfrage und werden nicht vom Broker selbst beeinflusst.

Die Handelsgebühren bestehen ausschließlich aus variablen Spreads und sind im Vergleich zur Konkurrenz verhältnismäßig niedrig. Kommissionen oder andere Gebühren fallen bei SimpleFX nicht an. Durch die direkte Marktausführung haben die Kunden den Vorteil, nicht vom Wohlwollen des Brokers abhängig zu sein. Dieser verpflichtet sich in seinen allgemeinen Geschäftsbedingungen zur bestmöglichen Ausführung der Trades.

Seinen Sitz hat Simple FX auf St. Vincent und den Grenadinen. Dadurch untersteht der Broker keiner EU-Aufsichtsbehörde, was die Konditionen erklärt. Das bedeutet aber nicht, dass SimpleFX nicht seriös ist: Sowohl die Erfahrungen der Kunden als auch das transparente Angebot zeigen, dass der Broker zuverlässig bei den Auszahlungen und bei Fragen und Problemen stets für die Kunden erreichbar ist. Eine Nachschusspflicht besteht bei SimpleFX nicht, die Kunden können daher keine Verluste erleiden, die ihr Kontoguthaben übersteigen.

„Keep it simple“

Das Motto des Brokers wird beim Besuch der übersichtlich aufgebauten Website ersichtlich. Bei den Handelsprodukten wird ebenfalls auf übermäßige Komplexität verzichtet. Außer den variablen Spreads werden keine Gebühren für das Trading erhoben.

Der einfache Ansatz zeigt sich auch in der Demoversion: Bei SimpleFX muss nicht wie bei anderen Brokern ein Demokonto eröffnet werden, um die angebotenen Leistungen mit virtuellem Guthaben zu testen. Alle Besucher der Website können direkt auf der Handelsplattform fiktive Trades mit virtuellem Guthaben platzieren, ohne dass eine Anmeldung erfolgen oder eine Software heruntergeladen werden muss.

Trading mit Kryptowährungen

SimpleFX ermöglicht seinen Tradern den Handel mit den Kryptowährungen Bitcoin, Etherum, Etherum Classic und Litecoin. Damit zeigt der Broker, dass er die zunehmende Bedeutung von Kryptowährungen erkannt hat, die von immer mehr Tradern gehandelt werden. Aber nicht nur für das Trading können die neuen Währungen verwendet werden: SimpleFX ermöglicht es seinen Kunden sogar, das Handelskonto in einer Kryptowährung zu führen und mit Bitcoin und Co. ein- und auszuzahlen.

Anonyme Handelskonten

Handelskonten, die in einer Kryptowährung geführt werden, können bei SimpleFX anonym eröffnet werden. Die Trader müssen keine persönlichen Daten angeben. Dies ist eine Besonderheit, die es bei EU-Brokern aufgrund der Regulierungsbestimmungen nicht gibt. Die anonyme Kontoführung bietet unter anderem den Vorteil, dass keine Kundendaten in falsche Hände geraten, da diese bei der Kontoeröffnung gar nicht erst angegeben werden.

Für den Zugang zum anonymen Handelskonto benötigen die Trader lediglich die entsprechenden Kontodaten. Die Ein- und Auszahlungen erfolgen über die E-Wallet mit der jeweiligen Kryptowährung. Auch hier müssen keine persönlichen Daten angegeben werden.