SKG Bank

Die Unternehmensbiografie: Vom Leasinggeschäft ins Bankgeschäft

Die Direktbank SKG Bank  AG hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken und ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Kreditbank. Damit ist die SKG Bank ein Teil des Konzerns Bayerische Landesbank. Dennoch agiert das Unternehmen recht eigenständig als Direktbank und bietet den Kunden verschiedene Produkte an. Der Fokus des Unternehmens liegt dabei vor allem auf Geldanlagen sowie auf Finanzierungsangeboten. Neben einem klassischen PrivatKredit hat die SKG Bank heute auch Immobilienfinanzierungen im Angebot.

  • 1953: Gründung der Saarländischen Kundenkredit-Gesellschaft mbH durch die Landesbank Saar
  • 1995: Übernahem einer Direktbeteiligung an der SKG Bank durch CosmosDirekt
  • 1995: Umwandlung der SKG Bank GmbH in eine Direktbank ohne Filialangebot
  • 2006: Beteiligung der Deutschen Kreditbank AG an der SKG Bank
  • 2008: Übernahme des Anteils der Landesbank Saar durch die DKB
  • 2008: Umwandlung der GmbH in eine AG

Im Gründungsjahr lag der Schwerpunkt der SKG Bank vor allem auf dem Leasinggeschäft. Dies hat sich jedoch mit der Übernahme durch CosmosDirekt geändert. Heute hat die SKG Bank rund 150 Mitarbeiter, agiert ohne Filialen und hat eine Bilanzsumme von 1.529 Millionen Euro.

Hilf unseren Lesern, sich ein Bild von den Finanzierungen der SKB Bank machen zu können. Dafür brauchen wir auf Qomparo deine persönlichen Erfahrungen und Meinungen zu den Angeboten des Anbieters.

Anbieter bewerten >

[importanthint title="Gut zu wissen"]
Mit dem klassischen und dennoch modernen Sparbuch der SKB Bank, dem Tele-Konto Plus, erhalten Kunden derzeit auf ihr Guthaben eine Zinsgutschrift in Höhe von 0,25% und können ihr Geld jederzeit abheben.  
[/importanthint]