Smart Markets

Introducing-Broker mit erfahrenem Partner

Smart Markets ist ein sogenannter Introducing-Broker aus Düsseldorf, welcher im Jahr 2010 gegründet wurde. Das Unternehmen bietet kein eigenes Handelsangebot an, sondern konzentriert sich auf ein umfangreiches Bildungs- und Serviceangebot und vermittelt den Kunden günstige Handelskonditionen beim englischen Partner-Broker City Index. Durch dieses Geschäftsmodell genießen die Kunden alle Vorteile des englischen Brokers und erhalten zusätzlich ein Serviceangebot in deutscher Sprache und zahlreiche Zusatzleistungen.

Zum Angebot von Smart Markets gehört beispielsweise ein großer Bildungsbereich, welcher neben vielen gebührenfreien Webinaren mit Finanzexperten auch eine komplette Ausbildung zum professionellen Trader ermöglicht.

Mehr als 30 Jahre Erfahrung

Der Broker City Index, über welchen die Smart Markets Kunden mit Forex und CFDs handeln, wurde bereits 1983 gegründet und zählt damit zu den ältesten Anbietern der Branche. Im Laufe der Jahre hat City Index sein Angebot kontinuierlich erweitert und sich einen guten Ruf erarbeitet.

Die Trader handeln über die professionellen Handelsplattformen AT Pro und MetaTrader 4 und können auf mehr als 10.000 Basiswerte zugreifen.

Regulierung durch die FCA sorgt für Sicherheit

Der Kooperationspartner City Index, welcher das Handelsangebot bereitstellt, wird von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) reguliert und muss sich regelmäßigen Kontrollen unterziehen.

Die Kundengelder werden auf Einzelkonten bei erstklassigen Banken verwaltet und dürfen ausschließlich als Margin für die Trades der Kunden verwendet werden. So soll sichergestellt werden, dass eine Auszahlung auch im Insolvenzfall möglich ist. Zusätzlichen Schutz bietet das Financial Services Compensation Scheme (FSCS), welches bei Zahlungsunfähigkeit von Broker oder Bank einspringt und die Kunden bis zu einem Betrag von 50.000 britischen Pfund pro Trader entschädigt.

Beim Datenschutz gelten ebenfalls strenge Bestimmungen: Alle Daten werden verschlüsselt übertragen und dürfen vom Broker nicht an unbefugte Dritte weitergegeben werden.

Mit der britischen FCA ist eine der strengsten Behörden weltweit für den Schutz der Trader bei Smart Markets und City Index zuständig, was für Vertrauen bei den Kunden sorgt.

Für Kleinanleger und professionelle Investoren geeignet

Smart Markets erfüllt durch die geringen Handelsgebühren, die professionellen Plattformen und die gute Auswahl bei den Basiswerten die Ansprüche professioneller Trader. Aber auch für Kleinanleger ist der Broker gut geeignet, denn auf eine Mindesteinlage wird bei Smart Markets verzichtet, und dank einem geringen Mindesthandelsvolumen von 0,01 Lot können auch kleine Investitionsbeträge auf mehrere Positionen gestreut werden.

Gebühren für Ein- und Auszahlungen werden nicht berechnet und auch die Kontoeröffnung und Kontoführung sind gebührenfrei.

Handel nach dem Market Maker Modell

Der Handel beim Partner-Broker City Index erfolgt nach dem Market Maker Modell. City Index stellt die Handelskurse, welche sich an den Kursverläufen der großen Börsen orientieren. Das Unternehmen tritt damit als direkter Handelspartner auf und kann die Trades der Kunden ohne Zwischenschritte sofort ausführen.

Als Market Maker müssen Broker häufig den Vorwurf des Interessenskonflikts gefallen lassen, bei City Index ist aber nicht anzunehmen, dass das Unternehmen von Verlusten seiner Kunden profitiert, denn alle Positionen werden intern saldiert und die überhängenden Nettopositionen werden anschließend am Finanzmarkt abgesichert. Somit verdient der Broker letztendlich nur an den Spreads, welche je nach Handelszeit fest oder variabel berechnet werden und bereits bei 0,5 Pips beginnen.