StarDSL

StarDSL vertreibt in Deutschland Produkte rund um die Telekommunikation. Dabei setzt das Unternehmen – die StarDSL GmbH mit Sitz in Hamburg – nicht ausschließlich auf das Internetangebot via Satellit. Durch StarDSL werden:

  • Internet
  • TV
  • Telefonie

gebündelt. Verbraucher erhalten damit alle drei Dienstleistungen aus einer Hand. An wen richtet sich das Angebot von StarDSL? In erster Linie steht hier als Zielgruppe jener Personenkreis im Vordergrund, der keinen oder nur eingeschränkten Zugang zur terrestrischen Telekommunikation hat.

[caption id="attachment_5184" align="aligncenter" width="633"]Überblick Startseite StarDSL AG StarDSL AG – Der Telekommunikationsanbieter via Satellit im Überblick[/caption]

Hinter der StarDSL GmbH steht die StarDSL AG, welche sich selbst als einen der größten, netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in diesem Segment – und Marktführer in Polen beschreibt. Netzunabhängig bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die StarDSL AG selbst keine Netz- oder Satelliteninfrastruktur betreibt, sondern sich lediglich mit Vermarktungslösungen beschäftigt.

Laut Unternehmenswebsite arbeitet man hierfür unter anderem mit Eutelsat zusammen. StarDSL setzt für die Übertragung auf KA-Sat, einen kommerziellen Eutelsat-Satelliten zur Telekommunikation. Dieser erreicht durch seine hohe Übertragungsrate mehrere hunderttausend Haushalte. Hierfür wird auf technische Innovationen gesetzt, welche unter anderem die bidirektionale Übertragung von Daten ermöglichen.

Neben dem Privatkundensegment zielt StarDSL auch auf Geschäftskunden ab. Diesen werden Tarife beginnend mit zwei Gigabyte Volumen je Monat angeboten. Im größten Volumentarif ist ein Datenvolumen von bis zu 125 GB drin. Allerdings kostet dieser Tarif derzeit 479,90 Euro monatlich.

StarDSL: Die Telefonie und das TV-Angebot im Überblick

StarDSL Flex ist in erster Linie ein Internettarif via Satellit, der sich an Haushalte richtet, die sich von terrestrischer Übertragung unabhängig machen wollen. Aber: StarDSL bietet Kunden nicht nur eine Breitbandverbindung mit bis zu 20 Mbit/s für Downloads an.

Das Unternehmen hat noch weitere Produkte aus dem Segment der Kommunikationsdienstleistungen im Portfolio – und zwar die Festnetztelefonie und die Übertragung von Fernsehsignalen.

Der Vorteil: Beide Pakete lassen sich optional zu den Tarifen von StarDSL – also auch der Flex-Variante – hinzubuchen. Wer sich für die Telefonieoption entscheidet, muss sich allerdings im Klaren darüber sein, dass seitens StarDSL die Auswahl einer der angebotenen Telefon-Flatrates zur Pflichtauswahl im Bestellprozess gehört. Darüber hinaus ist – da der Anschluss auf dem VoIP-Standard beruht – eine entsprechende Hardwareausstattung Grundbedingungen, um Telefongespräche führen zu können.

[importanthint title="Gut zu wissen"]
StarDSL stellt Kunden, welche sich für die Telefonie entscheiden, einen Router gegen Aufpreis zur Verfügung. Die Kosten sind einmal in Höhe von 129,90 Euro zu zahlen.
[/importanthint]

Bezüglich der TV-Option kann sich der Verbraucher bei StarDSL (auch im Flex-Tarif) für eine Buchung des Pakets ohne Receiver oder mit Receiver (gegen Einmahlzahlung) entscheiden.

Die StarDSL GmbH bzw. StarDSL AG haben sich auf den Vertrieb von Breitbandanschlüssen via Satellit spezialisiert. Angeboten werden Tarife, die auf dem Prinzip der Fair-Use-Policy basieren. Durch den StarDSL Flex legt sich der Verbraucher nicht vornherein auf ein Datenvolumen fest, sondern bezahlt, was er im Monat tatsächlich verbraucht.