Wunderino

Wunderino ist der Name der Webseite. Das dahinter stehende Unternehmen heißt Rhinoceros Operations Ltd. Der CEO des Unternehmens ist Tobias Carlsson. Die Webseite Wunderino ist seit Anfang 2016 auf dem Markt aktiv. Die Wurzeln liegen in Skandinavien, auch wenn der Hauptsitz des Unternehmens auf Malta sitzt. Dies macht sich vor allem an der Sprachauswahl der Webseite bemerkbar. Neben Englisch und Deutsch wird die Seite auch noch ins Schwedische, Norwegische und Finnische übersetzt.

Die Tatsache, dass Wunderino unmittelbar auf Kritiken reagiert und ein Treuebonusprogramm entwickelt hat, spricht in jedem Fall für den Anbieter. Er ist Kritik gegenüber offen und ist offensichtlich darum bemüht der Beste auf dem Markt zu werden. Dafür spricht auch die Lizensierung in Schleswig-Holstein. Immerhin gibt es nicht viele Casinos mit einer derartigen Lizenz und ein paar Casinos haben die Lizenz sogar wieder abgegeben. Es ist wahrscheinlich, dass das Angebot in Zukunft noch auf das Pokerspiel ausgeweitet wird. Immerhin kooperiert Wunderino bereits mit Spielherstellern, wie NetEnt oder Evolution Gaming, die ein sehr gutes und großzügiges Angebot an Pokerspielen bieten.

Im Zuge der Regulierung muss Wunderino ein paar Bedingungen erfüllen. So müssen bestimmte Sicherheiten gewährleistet sein. Die Bereitstellung eines SSL-Zertifikats zur sicheren Datenübertragung erfolgt allerdings freiwillig. Daher ist dieser Punkt als besonders hervorzuheben. Ein weiterer Punkt ist die Rubrik „Verantwortungsvolles Spielen“. Die Casinos sind dazu verpflichtet einen Spieler sofort und ohne Kündigungsfristen aus seinen Pflichten zu entlassen sobald dieser das wünscht. Im Fall einer Spielsucht, welche vom Spieler angezeigt werden muss, soll es unmöglich sein das Spiel später fortzusetzen. Die meisten Casinos bieten inzwischen präventive Maßnahmen, wie Einzahlungs- und Sitzungslimits an. Außerdem können kürzere Auszeiten oder Pausen genommen werden um eine Cool-Down-Phase zu erreichen.