DKB

Die Unternehmensbiografie: Die DKB als erfolgreiche Direktbank

Die Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft, kurz DKB genannt, hat ihren Hauptunternehmenssitz in Berlin, agiert jedoch als Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank. Mit einem gering gehaltenen Filialnetz und einer stark ausgebauten Internetpräsenz, agiert die DKB heute vor allem als Direktbank über das Internet. Es erfolgt die Betreuung von Privatkunden ebenso wie von Geschäftskunden.

Die Meilensteine der DKB im Überblick:

  • 1990: Gründung der DKB als Aktiengesellschaft und erste Privatbank der DDR.
  • 1993: Staatsbank der DDR wurde Eigentümer der DKB.
  • 1995: Verkauf an die Bayerische Landesbank.

Das Produktportfolio der DKB ist breit gefächert. Angeboten werden Finanzierungen im Bereich der Privatkredite aber auch des Immobilienkaufes. Investitionen in Wertpapiere sind bei der DKB ebenso möglich wie die Eröffnung von Kundenkonten sowie die Nutzung verschiedener Sparanlagen. Die aktuell geschätzte Mitarbeiterzahl der DKB beläuft sich auf rund 1.700 Mitarbeiter. Die DKB arbeitet mit einer Bilanzsumme von rund 69 Mio Euro. Im Jahr 2013 betreute die DKB Bank eine Anzahl von geschätzten 2,5 Millionen Kunden und gibt an, einen stetigen Zuwachs zu verzeichnen.

Gut zu wissen

Derzeit bietet die DKB für Kunden, die einen Darlehensvertrag abschließen, einen einheitlichen effektiven Jahreszins für eine Laufzeit von bis zu 84 Monaten an. Der Jahreszins ist unabhängig von der Bonität.