MEME AKTIEN – WAS STECKT HINTER DEM HYPE?

Meme-Aktien sind hochvolatile Wertpapiere. Durch soziale Netzwerke werden bei diesen Aktien drastische Kurschwankungen ausgelöst, wobei die Basisdaten des Unternehmens häufig keine Rolle spielen. Die Kursschwankungen werden mit dem Begriff Meme Stock Cycle beschrieben. Die Papiere sind nicht für langfristige Anlagen gedacht. Ihren Namen haben Meme Aktien von sich im Netz viral gehenden Bildern, die mit lustigen Sprüchen und Schlagworten versehen sind.

Die Gamestop Aktie war die erste durchs Internet gehypte Aktie. Ziel war es ursprünglich, den Finanzmarkt in seinen Grundfesten zu erschüttern und das System zu sprengen. Der Markt jedoch reagierte und eignete sich, anders als gedacht, das Prinzip an. Seither haben die Meme Aktien an Bedeutung gewonnen.

Zum Testsieger Norisbank

INTERNET-HYPES UND IHRE GESCHICHTE

Seit den 1990er Jahren verbreitete sich die Nutzung des Internet im privaten als auch im gewerblichen Bereich. Es folgte ein unaufhaltsamer Aufstieg zum Massenmedium, das mittlerweile auch Fernsehen und Radio weit übertrifft. Über die Jahre kam es zu den unterschiedlichsten Hypes, die im Internet viral gingen.

Es verbreiteten sich die unterschiedlichsten Dinge über das World Wide Web. Sicherlich erinnert man sich noch das Lied „Gangnam Style“, dass es so zu Weltruhm brachte. Oder an Videos von US Army Truppen, die zu „Call me maybe“ tanzten. Auch Prank-Videos mit Horror-Clowns machten im Netz die Runde.

Und die ersten Memes tauchten auf, meist lustige Bilder oder gifs, die oft in Verbindung mit einem oder mehreren Schlagwörtern rund um die Welt gingen. Zu den bekanntesten gehört sicherlich das Disaster Girl, ein kleines Mädchen, das leicht diabolisch in die Kamera zu lächeln scheint, während im Hintergrund ein Haus abbrennt, das Feuerwehrleute zu retten versuchen.

Aber auch Werbung, Politik und Soziales waren in den Hypes zu finden. Das „Moorhuhn“ wurde – eigentlich eine Whisky-Werbung – zum Renner. Von der ALS Ice Bucket Challenge, bei der sich Menschen mit Eiswasser übergossen, blieb kaum jemand verschont. Der ALS Forschung verhalfen die hierdurch gesammelten Spenden zu großen Fortschritten. Und als der Afroamerikaner George Floyd von einem auf ihn knienden Polizisten getötet wurde, bestärkte das viral gehende Beweisvideo die Black Lives Matter Bewegung ungemein.

So ist es kein Wunder, dass auch der Aktienmarkt irgendwann von einem Internetphänomen getroffen wurde. 2021 war es dann so weit. Der erste internet-gemachte Boom erwischte den Börsenmarkt – jedoch nicht so, wie viele es sich vorgestellt hätten. Die Gamestop-Aktie wurde im Internet bei reddit.com gehypt, massenweise kauften Kleinanleger Wertpapiere der Firma. Hedgefondsmanager jedoch hatten auf sinkende Kurse gesetzt, Leerkäufe getätigt und sahen sich nun immensen Verlusten gegenüber.

WAS IST REDDIT.COM?

Reddit nennt sich gern die „Titelseite des Internets“. Tatsächlich gehört die Seite trotz ihrer komplizierten Struktur zu den meistbesuchten Seiten des Internets. Auf ihr finden sich unzählige Foren und Unterforen, in denen sich User austauschen und diskutieren. Reddit rühmt sich damit, dass wirklich zu jedem Thema Informationen zu finden sind. Der Name Reddit formt sich aus dem Wortspiel „Read it“, zu deutsch: „Hab ich gelesen“. Mit zwischen 1,6 bis 1,8 Milliarden Besuchern pro Monat gehört die Seite zu den wichtigsten Websites in Sachen Meinungsbildung und -gebung.

Zum Testsieger Norisbank

WAS SIND MEME AKTIEN?

Eine exakte Meme Aktien Definition gibt es nicht. Meme Aktien sind Wertpapiere, die anfangs tief im Kurs liegen. Den dahinter stehenden Unternehmen fehlt es meist an Substanz, der Hype um die Papiere wird künstlich durch soziale Netzwerke wie beispielsweise Reddit erzeugt. Dies kann durch Kleinanleger, aber auch durch Hedgefonds geschehen. Der Kurs wird in kürzester Zeit nach oben getrieben, jedoch fällt er ebenso rapide wieder ab. Das macht das Geschäft mit Meme Aktien besonders riskant.

WAS SIND HEDGEFONDS?

Hedgefonds sind hochspekulative, aktiv gemanagte, aber abseits der Börse gehandelte Investmentfonds. Zur Erzielung einer maximalen Rendite werden auch maximale Risiken eingegangen. Hedgefonds sind Fonds, die hauptsächlich reichen Personen zur Verfügung stehen. Eine Mindesteinlage von 500.000 Euro und mehr ist keine Seltenheit.

MEME AKTIEN – DER ABLAUF

EARLY ADOPTER PHASE

Der Meme Stock Cycle teilt sich in verschiedene Phasen auf. Die erste hiervon nennt sich Early Adopter Phase. Eine vermutlich unterbewertete Aktie zieht das Interesse einiger Anleger auf sich. Diese beginnen mit den ersten großen Käufen.

Zum Testsieger Norisbank

MITTLERE PHASE

Andere Anleger, die den Markt genau beobachten, bemerken erste Veränderungen im Anstieg des Handelsvolumens. Sie steigen in das Papier ein und lösen somit die mittlere Phase aus, wodurch der Kurs der Meme Aktie in die Höhe schießt.

SPÄTE PHASE / FOMO-PHASE

Spätestens jetzt kommen die sozialen Netzwerke zum Tragen. Der Kursanstieg verspricht weitere Chancen, mehrere Kleinanleger steigen in dieser späten Phase noch ein. Dies lässt sich auch durch ein weiteres Internetphänomen psychologisch ergründen. Die FOMO, fear of missing out, also die Angst, etwas zu verpassen, bringt die Kleinanleger dazu, in das Risikogeschäft einzusteigen. Daher nennt man diese Phase auch FOMO-Phase.

GEWINNMITNAHME-PHASE

Der Kurs der Aktie steigt weiter, bis die Gewinnmitnahme-Phase erreicht ist. In dieser Phase beginnen die Early Adopters, also die ersten Anleger, ihre Anteile am Unternehmen abzustoßen, um sich den maximalen Gewinn rauszuholen. Hier beginnt die Kettenreaktion erneut – in umgekehrter Variante.

Zum Testsieger Norisbank

VERKAUFSPHASE

In der nun einsetzenden Verkaufsphase fallen die Kurse rasant, der Aktienwert bricht ein. In der Handelssitzung, also während der Börsenöffnungszeiten, pendelt sich ein neuer Basiskurs ein, der Kurs der Aktie erfährt nur geringe Auf- und Abwärtsbewegungen. Eine nachhaltige Erholung findet in der Regel nicht statt, sofern nicht ein Katalysator auftaucht, der neue Käufer anlockt.

RESULTAT

Die Early Adopters profitieren am meisten von den Meme Aktien. Während der FOMO-Phase lassen sich in der Regel keine großen Gewinne mehr erwirtschaften. Jedoch lässt sich die Spitze des Bergs nie vorhersagen, die letzten Investoren fahren daher hohe Verluste ein.

WER SIND DIE GEWINNER DER MEME AKTIEN?

Zu den Gewinnern der Meme Aktien zählen, wie schon erwähnt, in erster Linie die Early Adopters. Doch auch ihnen folgende Anbieter können noch gute Gewinne erwirtschaften. Je später man jedoch auf den Zug aufspringt, desto niedriger wird die Gewinnmarge, bis schließlich das Risiko hoher Verluste eintritt.

Der erste große Meme Aktien Hype begann mit der Firma Gamestop im Januar 2021. Reddit-User arbeiteten hier gezielt gegen große Hedgefonds und fügten ihnen schwere Verluste zu. Doch die Finanzbranche, die so plötzlich ins Wanken kam und von der neuen Methode überrascht wurde, hat sich sehr schnell gefangen. Mittlerweile wissen auch Hedgefondsmanager Meme Aktien für sich zu nutzen und hohe Gewinne zu erzielen.

Zum Testsieger Norisbank

WER SIND DIE VERLIERER DER MEME AKTIEN?

Waren es anfangs die großen Hedgefonds, die von dem neuen Hype überrumpelt wurden, so trifft es mittlerweile auch die Kleinanleger, die mit Meme Aktien große Verluste einfahren können. Das Geschäft mit Meme Aktien ist ein Hochrisiko-Geschäft. Der Höhepunkt des Hypes ist nicht vorhersehbar, man muss ständig auf einen Einbruch der Aktie vorbereitet sein. Wer zu spät anlegt, riskiert, der letzte Investor zu sein, bevor der Kurs einbricht.

Auch wenn man sogenannte Leerverkäufe tätigt, muss man auf der Hut sein. Bei diesen Termingeschäften besteht die hohe Gefahr, sich ordentlich zu verspekulieren. Das kann bei steigenden Kursen mit unbegrenztem Verlust einhergehen.

WAS SIND LEERVERKÄUFE?

Leerverkäufe sind Termingeschäfte. Anleger spekulieren darauf, dass der Kurs einer Aktie zu einem gewissen Zeitpunkt fällt und verpflichten sich zum Verkauf der Aktie zum teils exakt vereinbarten Zeitpunkt, der jedoch oftmals geheim bleibt. Diese Einkäufe werden auch Short genannt. Erwartet wird, die Aktien zu einem gewissen Zeitraum günstig erwerben zu können, um sie später teurer zu verkaufen.

Zwei Risiken gibt es hier jedoch: Zum einen kann der Kurs natürlich steigen, so dass man die Aktien weit teurer einkaufen muss, als man wollte. Zum anderen kann es sein, dass es zum Verkaufszeitpunkt gar nicht genügend Aktien auf dem Markt gibt. Wie ist das möglich?

Zum Testsieger Norisbank

WELCHE ARTEN VON LEERVERKÄUFEN GIBT ES?

Es gibt zwei Arten von Leerverkäufen:

Bei gedeckten Leerverkäufen „leiht“ sich der Anleger die Wertpapiere eines Brokers, muss sie jedoch zu einem späteren Zeitpunkt zurückkaufen. Hier jedoch kann er sich sicher sein, dass der Verleiher die geliehenen Aktien auch in seinem Portfolio hat. Der Broker kassiert hierbei Zinsen vom Risikoanleger.

Bei ungedeckten Leerverkäufen werden die Wertpapiere nicht vorher verliehen. Somit besteht das Risiko, dass zum ausgemachten Zeitpunkt nicht genügend Wertpapiere auf dem Markt erhältlich sind. Da diese Variante ganz besonders risikoreich ist, ist sie in Deutschland verboten.

BEISPIEL EINES GEDECKTEN LEERVERKAUFS:

Angenommen, ein Kleinanleger möchte 1.000 Euro in einen Short Leerverkauf investieren. Er leiht sich Aktien von einem Broker am Markt und verpflichtet sich, diese zwei Wochen später wieder zurückzukaufen. Nehmen wir an, der Deal geht über 100 Aktien zum Stückwert von 10 Euro. Ein Meme Hype wird ausgelöst, die zwei Wochen sind um und der Preis der Aktie ist drastisch um 5 auf 15 Euro gestiegen. Der Anleger ist gezwungen, die Aktien zum Preis von 1.500 Euro zu erwerben. Da der Zeitpunkt festgelegt ist, bleibt ihm keine Alternative.

Zum Testsieger Norisbank

BEISPIEL EINES UNGEDECKTEN LEERKAUFS:

VW im Jahre 2008. Leerverkäufer wetten massiv gegen die Aktie des Konzerns. Große Leerverkaufspositionen wurden angehäuft. Doch dann möchte Porsche VW übernehmen und kauft in großem Stil Aktien. Die Kurse steigen. Das Land Niedersachsen ist jedoch mit 20 % beteiligt und denkt gar nicht an einen Verkauf. Die Leerverkäufer stehen vor einem riesigen Problem. Sie müssen ihre Positionen schließen, können es jedoch nicht, da nicht genug Aktien vorhanden sind. Der Kurs verfünffacht sich. Als endlich Aktien erhältlich sind, haben die Verkäufer der Short Positionen einen gigantischen Verlust zu vermelden. Dies nennt man einen Short Squeeze. Das Verlustrisiko hierbei ist unbegrenzt.

WELCHE AKTUELLEN MEME AKTIEN GIBT ES?

Obwohl das Phänomen der Meme Aktien in seiner derzeitigen Form noch nicht einmal zwei Jahre alt ist, gibt es bereits eine ganze Sparte davon. Die meisten Kandidaten sind zwar nur kurz vom Hype betroffen und fallen danach wieder raus, es gibt jedoch auch einige, die dauerhaft interessant bleiben. Hier finden sich beispielsweise AMC, Bed Bath and Beyond und Gamestop.

Zum Testsieger Norisbank

DAS PHÄNOMEN GAMESTOP

Mit Gamestop fing alles an. Gamestop ist ein Computerspielehandelsunternehmen, das zunächst immer weiter wuchs und weltweit Filialen unterhält. Mit zunehmender Digitalisierung jedoch wuchs auch der Onlinehandel. Wie auch der restliche Einzelhandel kämpfte Gamestop über die Jahre mit drastischen Umsatzeinbußen. Problematische Geschäftstaktiken und schließlich die Corona-Pandemie setzten dem Unternehmen weiter zu.

Hedgefondsmanager tätigten haufenweise ungedeckte Leerverkäufe auf die Gamestop Aktie. Dann stieg ein Investor ein, der plante, die Firma auf Onlinehandel umzustrukturieren. Auf Reddit sammelten sich User, die in die Aktie einstiegen – jedoch aus politischen Gründen, nicht aus finanziellen. Ziel der Reddit-Gruppe Wallstreetbets war es, den Einzelhandel zu unterstützen und das kapitalistische System der Wall Street zu stürzen. Die reichen Investoren der Hedgefonds waren Kleinanlegern besonders ein Dorn im Auge. Dem Aufruf, Aktien von Gamestop zu kaufen und zu halten, folgte eine Vielzahl von Menschen. Die Meme Aktie auf Reddit war überall in den Nachrichten.

Innerhalb von nur 16 Tagen stieg der Aktienwert von 20 auf über 480 US-Dollar. Hedgefonds verloren ein Vermögen. Schließlich schränkten Online-Broker ihre Kauffunktion ein. Da hatte der Hedgefonds Melvin Capital jedoch schon die Hälfte seines Fondsvermögens verloren und musste mit einer Finanzspritze gerettet werden. Die Kleinanbieter hatten überraschend ihre Macht demonstriert. Die Börse musste sich auf neue Strategien einstellen. Und das tat sie.

AMC – DIE RACHE DER WALLSTREET?

Wie diese neue Strategie aussieht, zeigt sich beispielsweise am Unternehmen AMC Entertainment, einem amerikanischen Kinobetreiber. Hedgefondsmanager inszenierten einen selbst herbeigeführten Short Squeeze. Der Hedgefonds Mudrick Capital kaufte für Anteile am Kinobetreiber in Höhe von 230 Millionen Euro. Die Investition fiel auf, lockte weitere Anleger, ging viral, und zog noch mehr Kleinanleger an. In der Folge stieg der Kurs um 20 % an. Mudrick Capital verkaufte seine Anteile rasch wieder und erzielte einen hohen Profit. Viele Kleinanleger verloren jedoch ihr Geld.

Zum Testsieger Norisbank

BED BATH & BEYOND – EIN GESCHEITERTER SHORT SQUEEZE?

Das Unternehmen Bed Bath & Beyond ist ähnlich wie Gamestop mit einem breiten Filialnetz auf dem Markt vertreten. Es vertreibt Küchen- und Haushaltsartikel als auch Schlaf-, Wohn- und Badezimmerausstattungen. Auch hier engagierte sich die Reddit Communtiy. Die selbst erklärten Revolutionäre der Reddit-Gruppe Wallstreetbets erhofften sich auch hier einen Short Squeeze. Die Aktie stieg von 4,38 auf 30 Dollar. Große Investoren stießen jedoch ihre Anteile frühzeitig gewinnbringend ab, die Aktie stürzte zu früh wieder herunter auf neun Dollar. Das Unternehmen selbst konnte nicht von dem kurzen Hype profitieren.

MEME AKTIEN – EIN NEUES PHÄNOMEN?

Auffällig ist bei den Reddit-Usern ebenfalls das enorme Interesse an Cannabis-Aktien. Hier zählen Canopy Growth, Aurora Cannabis und Tilray zu den bekannteren Namen.

Das Meme Motiv bei Aktien hat in den vergangenen zwei Jahren besonders an Bedeutung gewonnen, obwohl man durchaus sagen kann, dass es bereits zu früheren Zeiten ähnliche Vorgänge gegeben hat. Auch zu Zeiten der Dotcom-Blase gab es einige gehypte Börsenunternehmen, denen es eigentlich an Substanz mangelte.

SOLLTE MAN MEME-AKTIEN KAUFEN ODER NICHT?

Beim Handel mit Meme Aktien sollte man sich darüber bewusst sein, dass man in ein hochriskantes Geschäft einsteigt. Gerade für konservative Anleger ist der Einstieg in das Meme Aktien Geschäft folglich nicht empfehlenswert. Zwar lassen sich durchaus hohe Gewinne erzielen, jedoch lässt sich vorab nie sagen, bei welchem Kurs die Spitzenwerte des Hypes erreicht sind. Steigt man zu spät ein, riskiert man hohe Verluste. Benötigt wird zum Handel natürlich ein Wertpapierdepot. Jede Aktie sollte individuell betrachtet werden. Das Timing in diesem Geschäft ist ein absolutes Glücksspiel. Dieses Risiko muss jeder Anleger für sich selbst abwägen.

Zum Testsieger Norisbank

FAZIT: MEME AKTIEN – PHÄNOMEN AN DER BÖRSE

Das Internet bietet immer wieder neue Phänomene, die aufkommen. Auch der Börsenmarkt bleibt hiervon nicht verschont. Das Phänomen der Reddit Meme Aktie Gamestop war gedacht, um das Finanzsystem zu Fall zu bringen und zu revolutionieren. Der Name der Meme Aktien rührt von sich im Netz schnell verbreitenden Bildchen mit meist witzigem Hintergrund.

Meme Aktien steigen rasant im Kurs, locken einem Flash Mob ähnelnd viele Anleger zu einem Kauf, fallen dann aber wieder rasant, wenn die ersten Anleger beginnen, durch Verkäufe ihre Gewinne zu sichern.

Hedgefonds, die zu den besonders risikoreichen Anlagestrukturen zählen, sind durch ihre Geschäftspraktik der Leerverkäufe ganz speziell risikogefährdet. Bei Leerverkäufen wird auf fallende Kurse zu einem bestimmten Zeitpunkt spekuliert. Steigen die Aktienkurse zu dieser Zeit jedoch, sind die Investoren gezwungen, die Wertpapiere zu teils horrenden Preisen zu kaufen, um ihre Optionen zu bedienen. Der Hedgefonds Melvin Capital beispielsweise verlor hierdurch die Hälfte seines Fondsvermögens und konnte nur durch eine Finanzspritze gerettet werden.

Die Finanzbranche konnte jedoch mit Anpassungsfähigkeit punkten. Im Fall von AMC Entertainment konnte ein milliardenschwerer Investor einen Short Squeeze herbeiführen und Millionengewinne für sich verbuchen, während Kleinanleger zu spät auf den Zug aufsprangen und hohe Verluste zu verbuchen hatten. Im Fall der Reddit Meme Aktie von Bed Bath & Beyond zogen Großinvestoren die Reißleine, indem sie noch in der aufsteigenden Phase ihre Werte verkauften und einen weiteren Kursanstieg verhinderten.

Meme Aktien haben in jüngster Zeit viel Interesse auf sich gezogen und es ist davon auszugehen, dass dies auch weiterhin der Fall sein wird. Einige Unternehmen bleiben hier länger im Fokus der Anleger, andere wiederum verschwinden schnell wieder aus dem Blickfeld der Investoren.

Die Meme Aktien erwecken den Anschein nach einem Kampf zwischen Kleinanlegern und Großinvestoren. Eine Schlacht folgt der nächsten, ein Gewinner ist bislang nicht in Sicht.

Als Kleinanleger sollte man sich also nicht nur des Risikos der Anlage in Meme Aktien bewusst sein, ein wenig Kampfgeist gehört auch mit dazu.