KRYPTO MINING – REICHTUM MIT RECHNER-KRAFT?

Es heißt, beim Krypto Mining wird allein mit Strom und der Kraft der Rechner dafür gesorgt, dass digitale Währungen geschürft werden können. Das moderne Goldschürfen ruft daher immer noch viele Interessenten auf den Plan. Aber was genau ist Krypto Mining eigentlich? Wie funktioniert und ist es heute überhaupt noch lohnenswert? Diese Fragen werden hier beantwortet.

WAS IST KRYPTO MINING?

Krypto Mining gilt als eine der Möglichkeit, um sich digitale Währungen verdienen zu können. Was genau sich aber eigentlich dahinter verbirgt, ist viele Menschen gar nicht bewusst. Es handelt sich hierbei um einen Prozess, der über den Rechner durchgeführt wird. Es erfolgt eine Verarbeitung sowie Sicherung von den mit digitalen Währungen durchgeführten Transaktionen.

Nur auf diese Weise können die digitalen Währungen auch dezentral agieren. Als dezentrale Währung funktionieren sie ohne eine Bank im Hintergrund. Die Nutzer sorgen dafür, dass die Transaktionen umgesetzt werden können. Dafür ist das Mining eine der Möglichkeiten.

Um die Anforderungen erfüllen zu können, muss aber eine bestimmte Rechenleistung erbracht werden. In den Anfängen der digitalen Währung konnte mit einer einfachen Hardware durchgestartet werden. Eine spezielle Krypto Mining Software in der klassischen Form gab es nicht.

Heute jedoch werden teilweise umfassende Leistungen für das Krypto Mining vom Rechner verlangt. Das kann durch einen privaten Rechner gar nicht mehr gesteuert werden. Bevor es also daran geht, die Ausstattung zu besorgen, sollten die folgenden Fragen beantwortet werden:

  • Was für Hardware benötige ich?
  • Wie hoch sind die Energiekosten?
  • Woher erhalte ich alle Informationen zum Einstieg?
  • Wie viel Zeit kann ich investieren?
  • Welche Währungen möchte ich schürfen?

Gerade die letzte Frage hat eine hohe Relevanz. Schon länger wird beispielsweise davon abgeraten, im privaten Bereich das Bitcoin Mining durchzuführen, da dieses nicht mehr lohnenswert ist im Vergleich zu den entstehenden Kosten.

Zum Anbieter

DIE UNTERSCHIEDLICHEN ARTEN DES MININGS

Vor dem Start des Krypto Minings ist es immer eine gute Idee, sich erst einmal mit den einzelnen Varianten zu beschäftigen, die es gibt. Da das Mining für viele Menschen von Interesse ist, hat sich hier in den letzten Jahren auch viel getan. Grundsätzlich haben sich drei verschiedene Gruppen entwickelt:

  • Das klassische Solo-Mining

Allein mit der notwendigen Hardware zu Hause sein und das Krypto Mining durchführen – so stellen sich die meisten Interessenten den Vorgang vor und liegen damit auch gar nicht so falsch. Ein großer Teil des Minings passiert noch immer in den eigenen vier Wänden und ohne die Beteiligung von weiteren Menschen. Hierbei handelt es sich um das sogenannte Solo-Mining. Allerdings wird auch dann von Solo-Mining gesprochen, wenn Unternehmen dies betreiben und keine weiteren Unternehmen daran beteiligt sind.

Das Mining wird nur durch eine Person oder ein Unternehmen betrieben. Es hat sich keine Gruppe von mehreren Interessenten gegründet, die ihre Hardware und Software hier kombinieren. Je nach Kryptowährung und vorhandenen Investitionsmöglichkeiten kann es sein, dass das Solo-Mining nicht rentabel ist. Das sollte genau abgewogen werden. Vor allem Einzelpersonen sind hier betroffen. Die Kosten reduzieren den Gewinn zu stark.

  • Das Pool-Mining

Geteilte Kosten sind halbe Kosten. Das könnte das Motto des Pool-Minings sein. Mehrere Miner finden sich zusammen und gründen einen Pool, bei dem sie auch die Rechnerleistung zusammenstellen und so auf mehr Energie zurückgreifen können. Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Gewinnen beim Mining kommt, steigt deutlich an.

Es sollte sich hierbei um eine Kombination aus Unternehmen oder Menschen handeln, die einander vertrauen oder sich gegenseitig vertraglich absichern. Inzwischen kann sich sogar online schon ganz einfach Pools angeschlossen werden.

Je mehr Rechner beteiligt sind, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit für Gewinne. Allerdings ist zu bedenken, dass diese Gewinne auch durch die Beteiligten geteilt werden müssen. So reduziert sich der Betrag wieder.

  • Das Cloud-Mining

Die dritte Variante ist das Cloud-Mining. Sie ist vor allem für Einzelpersonen interessant, die nicht in den Kauf der notwendigen Software und Hardware investieren können oder wollen. Oft ist es eine Frage der Kosten. Teilweise ist aber auch noch Unsicherheit darüber vorhanden, ob das Mining überhaupt der richtige Weg ist. In diesen Fällen kann das Cloud-Mining eine Lösung anbieten.

Datenzentren stellen die Rechenleistung in der Cloud zur Verfügung. Wer dafür zahlt, der darf diese auch nutzen und damit Krypto Mining durchführen. Wo liegen die Vorteile? Es muss weder ein technisches Wissen vorhanden sein, noch die passende Hardware oder Software. Stattdessen besteht eine hohe Flexibilität, von der sich profitieren lässt. Ein guter Cloud-Mining-Anbieter arbeitet transparent und zeigt auch die Kosten auf. Zudem sollte eine Kündigung jederzeit möglich sein.

Aber auch Nachteile sind nicht zu unterschätzen. So loggen sich viele Nutzer beim Cloud-Mining ein und greifen auf die Rechnerleistung zurück. Das kann diese verlangsamen und die Gewinnchancen senken.

Welche der drei genannten Formen des Krypto-Minings wirklich sinnvoll ist, hängt davon ab, was man erreichen möchte und welche technischen Voraussetzungen bereits vorhanden sind. Alle, die erst einmal wissen möchten, was beim Mining passiert und ob sich dies lohnt, können mit dem Cloud-Mining oder auch dem Pool-Mining durchstarten. Wer jedoch bereits das technische Wissen und auch ausreichend Geld für die Investition hat, der kann sich für das Solo-Mining entscheiden. Der Vorteil dabei ist, dass die Gewinne nicht geteilt werden müssen.

Zum Anbieter

DIE SCHRITTE IN DER ÜBERSICHT ZUSAMMENGEFASST

Was ist in Bezug auf das Krypto Mining eigentlich besonders wichtig zu wissen? Wir haben die wichtigsten Schritte noch einmal in der Übersicht zusammengefasst:

  • Zusammenstellung der Ausrüstung:

Der erste Punkt ist die Zusammenstellung der Ausrüstung. Wer gerne Kypto Mining am Rechner betreiben möchte, der benötigt eine Wallet, eine passende Hardware und Mining Software sowie Energie. Die Software ist so konzipiert, dass mit ihr die sogenannten Hash-Funktionen ausgeführt werden können. Es gibt spezielle Software. Zudem wird eine gute Grafikkarte benötigt.

  • Entscheidung über Form des Minings

In welcher Form soll Krypto Mining erfolgen? Diese Frage bezieht sich darauf, dass es das Solo-Mining, aber auch das Cloud-Mining gibt. Es ist lohnenswert, sich über die einzelnen Varianten zu informieren und dann zu entscheiden, welcher Weg gewählt werden soll.

  • Mining beginnen

Wenn alle notwendigen Punkte erfüllt sind und Hardware sowie Software vorliegen, kann auch schon mit dem Mining begonnen werden. Der Prozess sorgt dafür, dass die Transaktionen im dezentralen Netzwerk autorisiert werden. Wer diesen Prozess anstößt, der kann als Belohnung digitale Währungen erhalten. Wie genau der Ablauf aussieht, hängt von der jeweiligen Währung ab.

  • Belohnung erhalten

Nachdem die Aufgaben erfüllt wurden, gibt es die Belohnung. Wie hoch diese ist, ist ebenfalls abhängig von der Währung. Ein Vergleich der Bezahlung beim Mining der unterschiedlichen Währungen kann sich also lohnen.

KANN ICH AUCH MIT DEM HANDY MINEN?

Krypto Währung mit Handy klingt interessant? Es wäre natürlich toll, wenn einfach mit dem Handy der Prozess des Schürfens unterwegs ausgeführt werden könnte. Die heutigen Smartphones haben, für ihre Größe, eine erstaunliche Rechenleistung. Für das Bitcoin Mining reicht diese Leistung allerdings nicht aus. Aber wie sieht es mit anderen digitalen Währungen aus?

Tatsächlich hat sich gezeigt, dass es keine Altcoins am Markt gibt, bei denen es ausreicht, das Handy einzusetzen und die Transaktionen zu bestätigen. Die Rechnerleistung ist zu gering, der Aufwand sowie die Kosten zu hoch. Daher ist es nicht zu empfehlen, sich auf die Suche nach Möglichkeiten für das Schürfen mit dem Smartphone zu machen.

Zum Anbieter

BEI WELCHEN WÄHRUNGEN LOHNT SICH DAS KRYPTO MINING?

Oft wird davon ausgegangen, dass das Krypto Mining am Rechner nur beim Bitcoin vorgenommen werden kann. Das ist allerdings nicht korrekt. Tatsächlich gibt es viele verschiedene Kryptowährungen, die auf diese Weise geschürft werden können. Daher ist es gut, sich einen Überblick darüber zu verschaffen, welche der Kryptos über diese Form gewonnen werden können und w es sich überhaupt lohnt.

  1. Der Bitcoin

Lohnt sich Krypto Mining vom Bitcoin? Diese Frage dürften sich bereits viele Interessenten gestellt haben, die vor allem darüber nachdenken, auf diese Weise Bitcoin zu erhalten. Nach wie vor handelt es sich beim Bitcoin um die bekannteste und beliebteste digitale Währung, die es gibt.

Allerdings ist Bitcoin Krypto Mining mit Rechner zu Hause kaum noch rentabel, sondern vor allem sehr teuer. Krypto Mining über Handy für Bitcoin wird so gut wie gar nicht mehr umgesetzt. Die Anforderungen an die Hardware steigen. Daher sind heute fast nur noch professionelle Miner in diesem Bereich zu finden.

Bereits die Investition in die Hardware liegt in einem hohen Bereich. Wer sich hier nicht die Zeit nimmt und umfassend mit dem Thema beschäftigt, der wird die Kosten kaum durch das Mining wieder ausgleichen können.

Wer jedoch dennoch sehr gerne auf diese Weise Bitcoin erhalten möchte, der kann sich auch für das Cloud-Mining entscheiden und so davon partizipieren, dass jemand die notwendige Technik hat. Allerdings dauert es dadurch deutlich länger, einen Bitcoin zu erhalten.

  1. Ethereum

Direkt auf dem zweiten Platz der beliebten digitalen Währungen folgt auch schon Ethereum. Auch hierbei handelt es sich um eine Kryptowährung, die über das Krypto Mining erarbeitet werden kann. Ebenso wie Bitcoin basiert auch Ethereum auf der Blockchain. Durch die außergewöhnliche Technik mit den Smart Contracts unterscheidet sich das System dennoch von Bitcoin.

Tatsächlich stellt sich auch hier die Frage, inwieweit es noch lohnenswert ist, sich mit dieser Thematik zu beschäftigen. Dies hat aber nicht nur etwas mit den Kosten zu tun. Tatsächlich stellt Ethereum sein Programm um und Ethereum 2.0 wird das Mining so, wie es bisher bekannt war, nicht mehr möglich machen können.

Daher sollte jetzt noch aktiv am Mining gearbeitet werden, bevor die Umstellung komplett durchgeführt wurde. Für die dauerhafte Zukunft ist das Mining mit Ethereum vermutlich aber nicht mehr gemacht.

  1. Dogecoin

Mit dem Dogecoin kommen Miner in eine Gegend, bei der es durchaus wieder rentabel werden kann, sich mit der Thematik zu beschäftigen. Auch beim Dogecoin handelt es sich um eine recht bekannte digitale Währung, die sogar mit einer guten Marktkapitalisierung überzeugen kann. Dennoch ist sie für Miner interessant, die bisher noch nicht so umfassende Erfahrungen gemacht haben.

Der Dogecoin bewegt sich von seinem Wert her noch in einem Bereich unter einem US-Dollar. Inwieweit sich dies ändern wird, ist nicht absehbar. Allerdings macht auch Kleinvieh Mist, wie bekannt ist. Vor allem in einer großen Menge. Diese kann beim Mining durchaus erzielt werden.

Wer einen Block umsetzt, der erhält eine Belohnung von 10.000 DOGE. Auf die Dauer gesehen, kommt auf diese Weise ein beeindruckendes Guthaben zusammen. Da noch nicht so viel Geld investiert werden muss, um das Krypto Mining überhaupt durchführen zu können, ist Dogecoin noch sehr rentabel.

  1. Litecoin

Der Litecoin gilt als einer der Altcoins, die besonders vom Bitcoin profitieren und daher auch eine sehr gute Kursentwicklung vorweisen können. Aber wie sieht es mit dem Krypto Mining aus? Hier hat sich noch keine ganz so große Nachfrage entwickelt, wie beim Bitcoin. Daher kann das Mining derzeit noch rentabel sein.

Die Funktionsweise ist ähnlich wie beim Bitcoin, allerdings sind die Anforderungen an die Hardware noch nicht so umfassend. Teilweise reichen auch ältere Grafikkarten aus, um das Ziel zu erreichen.

  1. Der Ravencoin

Noch nie vom Ravencoin gehört? Damit sind Interessenten nicht allein. Der Altcoin liegt vielleicht nicht ganz so hoch im Rennen, wie die anderen bisher genannten Währungen. Das heißt aber nicht, dass sich das Mining nicht lohnen kann. Gerade weil eine digitale Währung noch keinen so hohen Bekanntheitsgrad hat, ist es sinnvoll, sich mit diesen Coins zu beschäftigen und zu schauen, wie es mit dem Krypto Mining aussieht.

Die Coins selbst haben noch einen einstelligen Cent-Wert, die Marktkapitalisierung kann sich aber sehen lassen. Wer bisher noch nicht viel Erfahrung mit dem Mining gemacht hat, der ist beim Ravencoin gut aufgehoben. Gerade um erste Schritte auf dem Mining-Parkett zu machen, ist der Ravencoin geeignet.

Hier reicht es auch aus, mit einer normalen Hardware und Grafikkarte ausgestattet zu sein. Mit der Unterstützung der passenden Anleitung sind es nur wenige Schritte, bis das Mining starten kann.

Hier findet sich eine kleine Auswahl an Coins, bei denen das Krypto Mining grundsätzlich möglich ist. Inzwischen gibt es mehr als 1.000 Altcoins und daher ist es natürlich auch bei anderen Kryptos möglich, auf diese Weise die Wallet zu füllen. Wer wirklich Interesse an dieser Form der Arbeit mit den digitalen Währungen hat, der kann prüfen, welche Varianten lohnenswert sind, mit der Ausstattung, die vorliegt.

Zum Anbieter

MÜSSEN GEWINNE AUS DEM MINING VERSTEUERT WERDEN?

Wie sieht es eigentlich mit der Krypto Mining Steuer aus? Generell ist die Kombination von Steuern und digitalen Währungen nicht so einfach. Viele Anleger sind unsicher, was sie nun wann und wie versteuern müssen. Diese Thematik wird nicht einfacher, wenn auch noch das Krypto Mining ins Spiel kommt.

Hier kommt es darauf an, wie hoch die Gewinne sind, die mit dem Krypto Mining gemacht werden. Wer es nur einmal probieren und sich einen ersten Überblick verschaffen möchte, der kann eine Versteuerung unter den „sonstigen Leistungen“ durchführen. Dies gilt aber nur dann, wenn die Gewinne einen Betrag von 256 Euro nicht überschreiten.

In dem meisten Fällen möchten die Menschen das Krypto Mining aber betreiben, um damit auch höhere Gewinne generieren zu können. Rein rechtlich gesehen, handelt es sich ab diesem Punkt um ein Gewerbe, das angemeldet werden muss.

Werden Rechner und Software zu großen Teilen für das Mining eingesetzt, liegt eine gewerbliche Nutzung vor. Der Vorteil dabei ist, dass auf diese Weise auch die Ausgaben abgezogen werden können. Sie mindern den Gewinn.

Wer sich unsicher ist, sollte sich immer an einen Steuerberater wenden und sich hier noch einmal direkt beraten lassen.

IST MINING EIGENTLICH LEGAL?

Geld verdienen durch den Einsatz der Rechnerleistung – ist das eigentlich legal? Es ist verständlich, dass Unsicherheit darüber besteht, ob das Krypto Mining eine anerkannte Form des Verdienstes ist.

Grundsätzlich ist das Krypto Mining ein legaler Vorgang. Es handelt sich um einen Vorgang, der von den Entwicklern der digitalen Währungen sogar so gewollt ist. Durch die Aktivität der Nutzer, werden die dezentralen Währungen erst richtig in Schwung gebracht. Sowohl das Mining mit dem eigenen PC als auch mit dem Cloud Mining ist eine Möglichkeit, die rechtlich gesehen keine Nachteile bringt.

Aber gibt es auch ein illegales Mining? Tatsächlich gibt es das. Einige Miner machen sich auf der Suche nach Lösungen, wie sie die hohen Energiekosten umgehen können. Teilweise weichen sie auf Länder mit geringen Energiekosten aus. Das ist legal. Nicht legal ist es, einen Bot einzusetzen.

Durch eine sogenannte Maleware, die auf Computern installiert wird, werden diese Computer in ein Netzwerk integriert, in dem geschürft wird. Allerdings wissen die Inhaber der PCs das nicht. Stattdessen haben sie einen Bot in ihrem System. Die PCs werden also illegal genutzt. Wer bei der Nutzung solcher Bots entdeckt wird, der muss mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

Zum Anbieter

DAS KRYPTO MINING IST NOCH LANGE NICHT VORBEI

Oft wird davon berichtet, dass das Krypto Mining mit Rechner oder auch das Krypto Mining mit Smartphone, gar nicht mehr so lohnenswert ist. Dabei wird sich häufig vor allem auf Ethereum und Bitcoin bezogen. Dabei gibt es viel mehr digitale Währungen, bei denen Mining durchgeführt werden kann.

Ein erster Schritt ist es, sich mit der Community kurzuschließen und sich Anleitungen anzusehen, wie genau das Krypto Mining durchgeführt wird. Wenn die ersten Coins in die Wallet übertragen werden, ist das ein Erfolg, der besonders gefeiert wird.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com