Consorsbank Aktiendepot

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 58,1%

Würdest du das Consorsbank AKTIENDEPOT weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Ordergebühren Inland
  • Ordergebühren Int.
  • Kundensupport
50 50 50
JETZT BEWERTEN

58,1%
JA

Consorsbank Test – Deine Erfahrungen & Meinungen zählen

Die Consorsbank wurde ursprünglich bereits im Jahre 1994 in der deutschen Stadt Nürnberg als Tochterunternehmen der „Schmidt Bank“ gegründet. Mittlerweile überzeugt die Consorsbank nicht nur durch langjährige Erfahrung, sondern darüber hinaus auch durch zahlreiche Auszeichnungen, ein umfangreich ausgebautes Service- und Supportangebot sowie durch attraktive Konditionen.

Nachdem das deutsche Unternehmen bereits von zahlreichen angesehenen Institutionen ausgezeichnet wurde, wollten auch wir uns eine Meinung zur Consorsbank und dem Angebot der erfahrenen Direktbank bilden und haben das Unternehmen deshalb genau unter die Lupe genommen. Auch du kannst uns von deinen Erfahrungen mit der Consorsbank berichten und die deutsche Direktbank hier auf Qomparo kostenfrei und ohne Anmeldung bewerten!

Die Consorsbank: Leistungen im Überblick

  • Kostenloses Wertpapierdepot und Verrechnungskonto
  • Traden ab 4,95 € im ersten Jahr
  • An über 30 Börsenplätzen aus aller Welt handeln
  • Kostenlose Watchlist und Echtzeitkurse
  • Unverbindliches Demodepot verfügbar
  • Freundliche Community steht bei Fragen zur Verfügung

 

Auf einen Blick:

Kosten Depot p.a.
Kostenlos
Kosten pro Order
Ab 4,95 Euro + 0,25% vom Ordervolumen (Min. 9,95 Euro, Max. 69,00 Euro)
Kosten gesamt p.a.
Nur Ordergebühren
Verzins Verrechnungskonto
Keine
Musterdepot (Demo)
Unbegrenzt verfügbar
Regulierungsbehörde
Nürnberg, Deutschland / BaFin
Mobiler Handel
Android, Blackberry und iOS
Mindesteinlage
keine
Vergleiche "Consorsbank" mit anderen Anbietern

Wie hoch fallen die Ordergebühren im Inland aus?

icon_muenzenKunden der deutschen Direktbank sammeln bei der Consorsbank Erfahrungen mit fehlenden Depotkosten und einem kostenfreien Verrechnungskonto; Gebühren können lediglich dann anfallen, wenn der Kunde Sonderleistungen in Anspruch nimmt, wie beispielsweise die Erstellung von Zweitschriften.

Sofern der Händler bei der Consorsbank das Trader-Konto der deutschen Direktbank nutzt, kann er in den ersten zwölf Monaten und bis zu einem Ordervolumen von 10.000 € seine Positionen zu einem Grundpreis von 4,95 € eröffnen – ab dem 13. Monat bzw. am einem Ordervolumen von 10.000,01 € schlägt die Eröffnung einer Position mit einem Grundpreis von 9,95 € zu Buche. Verwaltet der Kunde hingegen bei der Consorsbank lediglich sein Wertpapierdepot, können Orders über deutsche Börsenplätze zu einem Grundpreis von nur 4,95 € platziert werden.

Consorsbank_Aktiendepot1

Das Young Trader Konto bei Consorsbank

Junge Trader, die am Wertpapierhandel interessiert sind, finden bei Consorsbank seit Dezember 2016 ein spezielles Angebot mit guten Konditionen. Angeboten wird es für Neukunden, welche mindestens 18 Jahre alt sind und höchstens 25 Jahre. Als Neukunde gilt man, wenn man in den letzten 6 Monaten kein Kunde der BP Paribal NL Deutschland inkl. Consorbank und DAB Bank war. 

Dann kann man das Konto und seine Vorteile nutzen zu können:

  • Kostenloses Wertpapierdepot
  • Kostenloses Verrechnungskonto
  • Ab 4,95 EUR pro Trade bis zum 27. Geburtstag
  • Besonders günstig für Trades bis 1.000 Euro und Teilausführung
  • Große Auswahl von inländischen und ausländischen Börsen
  • Social Trading Angebot (Community, Seminare, Webinare, Wissensdatenbank, etc.)
  • Funktionale App für die mobile Nutzung
  • Kostenloser spezieller Newsletter („Morning News“) für die ersten 12 Monate
Beachte

Unsere Consorsbank Erfahrung hat gezeigt, dass Kunden der deutschen Direktbank zu Konditionen ab einem Grundpreis von 4,95 € handeln können – im Gegensatz dazu jedoch leider nicht von einer Verzinsung ihres Verrechnungskontos profitieren. Die Depotführung und die Führung des Verrechnungskontos ist allerdings bei der Consorsbank kostenlos.

Jetzt direkt zur Consorsbank

Unser Fazit: Ordergebühren ab 4,95 € bei Inlandsorders

icon_aktieHandeln Kunden über deutsche Börsenplätze, wird eine Ordergebühr ab 4,95 € zzgl. 0,25 % des Handelsvolumens pro eröffneter Position fällig. Sowohl die Depotführung als auch die Führung des Verrechnungskontos ist allerdings kostenlos – eine Verzinsung des Guthabens ist hingegen nicht eingerichtet.

Doch wie ist deine Meinung zu der Consorsbank ausgefallen? Teile uns dein Testergebnis mit, indem du die deutsche Direktbank hier auf Qomparo kostenfrei und unverbindlich bewertest! 

Anbieter bewerten

Videos zu consorsbank

Der internationale Handel und seine Konditionen im Detail

Trader können bei der Consorsbank selbstverständlich auch über zahlreiche Börsenplätze in aller Welt handeln. Dazu hier ein kleiner Überblick über die Handelskonditionen beim Platzieren von Orders an US- und Weltbörsen:

US- Börsen

Grundpreis

Provisionssatz

Mindestens

Maximal

19,95 €

0,25 % vom Ordervolumen

24,95 €

69,- €

 

Weltbörsen

Grundpreis

Provisionssatz

Mindestens

Maximal

49,95 €

0,25 % vom Ordervolumen

54,95 €

Beim Wertpapierhandel an US-Börsen beträgt der demnach Grundpreis im Gegensatz zum Handel an Deutschen Börsen und an Börsenplätzen in den Consorsbank-Ländern (Frankreich, Spanien und Luxemburg) ganze 19,95 €; an Weltbörsen sogar 49,95 €. Zuzüglich zu diesem Grundpreis wird auf jede Order der Provisionssatz von 0,25 % des Ordervolumens aufgerechnet, der beim Handel an deutschen Börsen und an Börsenplätzen der Länder, in denen die Consorsbank vertreten ist, bei mindestens 9,95 € und maximal 69 € liegt. Auch der minimale Provisionssatz fällt beim Handel an US-Börsen mit 24,95 € weitaus höher aus, allerdings liegt auch hier die maximale Provisionsgebühr bei 69 €. Beim Handel an Weltbörsenplätzen liegt die Mindestprovisionsgebühr indes bei 54,95 € und ist nicht mit einer Maximalgrenze versehen.

Interessant zu wissen

Der Handel an internationalen Börsenplätzen über die Consorsbank erfordert ein größeres Kapital: Mindestens 19,95 € müssen Trader pro eröffneter Position an den Anbieter entrichten. Auch die Provisionen belaufen sich beim Handel an Welt- und US-Börsen auf mindestens 24,95 € und setzen somit ein großes verfügbares Kapital voraus.

Jetzt direkt zur Consorsbank

Fazit: Internationales Trading kann teuer werden

icon_aktieUm an US- und Weltbörsen handeln zu können, müssen Trader bei der Consorsbank ein entsprechend großes Kapital mitbringen: Die Grundgebühr beläuft sich – je nach ausgewähltem Börsenplatz – auf mindestens 19,95 € und wird durch den Provisionssatz von 0,25 % des Ordervolumens ergänzt, der ebenfalls mit mindestens 24,95 € zu Buche schlägt.

So viel zu unseren Erfahrungen mit der Consorsbank – doch wie fallen die Consorsbank Meinungen der Kunden aus? Hilf uns dabei, diese Frage zu beantworten, indem du uns an deinem individuellen Consorsbank Test teihaben lässt und hier auf Qomparo deine Bewertung abgibst!

Anbieter bewerten

Consorsbank_Aktiendepot2

Wie freundlich und hilfreich ist der Kundensupport?

icon_PersonUnser Consorsbank Test hat gezeigt, dass die deutsche Direktbank neben den Wertpapierdepots, über die gekaufte Wertpapiere verwaltet werden können, seinen Kunden auch ein attraktives Angebot für Trader zur Verfügung stellt. Kurzfristiger orientierte Händler, die nicht nur Aktien, sondern auch Optionen und Futures handeln möchten, profitieren von kundenfreundlichen Handelsplattformen wie dem ActiveTrader oder dem Premium- bzw. FuturesTrader und können beim Handel attraktive Trading-Aktionen nutzen, die alle mit verschiedenen Vorteilen verbunden sind. Zusätzlich dazu können die Besitzer eines Demokontos bei der Consorsbank verschiedene Zusatzfunktionen wie Watchlists und diverse Analysetools verwenden, die ihnen den Tradingalltag erleichtern können.

Der Kundensupport von der Consorsbank im Detail

icon_LupeBei Fragen und Problemen sammeln Kunden bei der Consorsbank Erfahrungen mit einem deutschsprachigen Kundensupport, der in erster Linie Montags bis Freitags zwischen 9 und 20 Uhr per Livechat erreichbar ist. Auch eine Kontaktaufnahme per Kontaktformular, Telefon und Rückruffunktion ist möglich. Darüber hinaus stehen den Kunden eine Community sowie ein Youtube-Kanal, ein Facebook- und ein Twitter-Profil des Anbieters zur Verfügung. Auch Beratungstermine können direkt Online organisiert werden, sofern sich der Kunde nicht selbst mithilfe der verschiedenen Formulare, Services und Tools weiterhelfen kann.

Das Bildungsangebot des Onlinebrokers ist umfassend

icon_weiterbildungAls renommierte deutsche Direktbank, die neben Wertpapierdepots auch Tagesgeld-, Festgeld- und Girokonten sowie die verschiedensten Anlageformen und Kredite anbietet, muss sich die Consorsbank selbstverständlich immer wieder vielen Fragen stellen, die sich im Kern immer wieder gleichen. Um den Kundensupport des Unternehmens zu entlasten, der nicht nur per Livechat, Telefon und Mail, sondern darüber hinaus auch über soziale Netzwerke erreichbar ist und zudem auch einen Rückrufservice anbietet, hat sich das Team hinter der Consorsbank etwas einfallen lassen: Trader und Finanzexperten sollen sich im Rahmen einer freundlichen Community einfach gegenseitig helfen können. Bereits kurz nachdem diese Idee geboren war, wurde die Consorsbank- Community ins Leben gerufen, zu der mittlerweile mehr als 6.000 Mitglieder gehören, die bislang knapp 3.500 hilfreiche Beiträge erstellt haben.

Neben der großen Community, in der sich Trader und Wertpapierhändler gegenseitig helfen können, versorgt die Consorsbank seine Kunden regelmäßig im Rahmen eines informativen Blogs mit Fachwissen zu diversen Finanzthemen – und für die Händler, die noch mehr zum Thema Finanzen wissen möchten, wurden professionelle Webinare und Seminare eingerichtet. Schließlich runden auch zahlreiche schriftliche Informationen und eine FAQ das umfangreiche Serviceangebot des deutschen Unternehmens ab und ebnen Einsteigern den Weg in die Finanzwelt.

Gut zu wissen

Einsteiger profitieren bei der Consorsbank von einer freundlichen Community aus über 6.000 Mitgliedern, einem deutschsprachigen Support sowie von informativen Blogs, Webinaren, Seminaren und schriftlichen Infos, um keine Fragen zum Thema Finanzen unbeantwortet zu lassen.

Jetzt direkt zur Consorsbank

Bildung im Fazit: Umfangreich vorhanden

icon_weiterbildungBei der Consorsbank werden weder Einsteiger im Börsenhandel noch die erfahrenen Trader im Stich gelassen: Ein umfangreiches Tradingangebot für Options- und Futureshändler sowie zahlreiche Weiterbildungsoptionen, die Einsteigern den Weg zum professionellen Händler erleichtern sollen, sprechen für die deutsche Direktbank. Zu guter Letzt können Kunden sich auch an einen deutschsprachigen Support wenden, der auf vielerlei Weise erreichbar ist.

Wirklich aussagekräftig ist jedoch nur die Meinung der Kunden: Wie konnte das Bildungs- und Tradingangebot in deinen Augen abschneiden? Bewerte die deutsche Direktbank objektiv und trage damit zu einem transparenten Testergebnis bei!

Anbieter bewerten

Zum Aktiendepot Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum Aktiendepot Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Die Unternehmensbiografie: Von „Consors“ über „Cortal Consors“ bis zur heutigen „Consorsbank“

Selbstverständlich wurde auch die heutige Consorsbank vor zwanzig Jahren nicht sofort als führende Direktbank mit mehr als 1,1 Millionen Kunden gegründet – um zu dem Unternehmen zu werden, das es heute ist, musste die Consorsbank ihr Angebot stetig entsprechend der Wünsche seiner Kunden optimieren, was bereits seit jeher mit großen Aufwendungen verbunden war. Augenscheinlich hat die deutsche Direktbank diese Aufgabe mittlerweile gut gemeistert, denn nicht ohne Grund wurden dem deutschen Unternehmen bislang mehr als 80 verschiedene Auszeichnungen von erfahrenen Experten verliehen. Um jedoch eines Tages so weit kommen zu können, war eine lange und beschwerliche Reise vonnöten. Hier ein Überblick über die wichtigsten Meilensteine des deutschen Unternehmens:

1994

wurde das Unternehmen „Consors“ als Tochterunternehmen der Schmidt Bank in Nürnberg von Karl Matthäus Schmidt gegründet

1999

wurde Consors zur AG und war daraufhin bis zum Jahre 2001 an der Börse gelistet

2002

wurde Consors zum durch den Zusammenschluss mit der französischen Direktbank Cortal unter dem Dach der BNP Paribas zur Cortal Consors und damit zu einer der führenden Direktbanken Europas

2013

wurde schließlich „Hello Bank!“ ins Leben gerufen und komplettierte damit den Ausbau von Cortal Consors zu einer Online-Vollbank

2014

Aus Cortal Consors wird die Consorsbank. Mit der Einführung der digitalen Marke Consorsbank wird das Angebot auf heutzutage wichtige Aspekte für den Nutzer fokussiert. Dazu gehören unter anderem eine universelle App, eine eigenen Finanz-Community und die Möglichkeit sich über eine Crowdfunding-Plattform an innovativen Ideen zu beteiligen.

Zwischen all diesen Etappen arbeitete die Consorsbank selbstverständlich weiterhin stetig an seinem Angebot und entwickelte dabei diverse Trading-Apps, perfektionierte seine Sicherheitsstandards durch eine mobile TAN und einen TAN-Generator und war darüber hinaus sogar bereits im Jahre 2000 eine der ersten Banken, die das Trading über WAP-fähige Mobiltelefone ermöglichte. Mittlerweile sind 730 Mitarbeiter für die knapp 650.000 Kunden der deutschen Direktbank ständig im Einsatz und arbeiten nach wie vor mit Eifer an der Weiterentwicklung des kundenfreundlichen Angebots der deutschen Direktbank, um auch in Zukunft zu den führenden Ansprechpartnern in Sachen Finanzen, Trading und Wertpapierhandel bleiben zu können.

Gut zu wissen

Profitiere als ambitionierter Trader von den Cortal-Consors-VIP-Clubs: Der StarTrader-Club, der PlatinumStars-Club und der StarInvestoren-Club überzeugen durch zahlreiche Vorteile für aktive und volumenstarke Händler!