eToro Krypto Erfahrungen 2022: Bei eToro mit Bitcoin & Co handeln

Der 2007 gegründete Online-Broker eToro hat sich auf das immer populärer werdende Social Trading spezialisiert. Hier müssen die Kunden nicht alleine handeln, sondern sind Teil einer großen Community, mit der alle Trades gemeinsam diskutiert und analysiert werden können. Durch das Copy-Trading können auch unerfahrene Trader die Strategien von Experten nutzen, indem sie deren Trades automatisch kopieren und auf das eigene Handelskonto anwenden. Die Handelsgebühren werden in Form von Spreads berechnet und beinhalten bereits Kosten für das Social Trading.

Das Unternehmen eToro Europe Limited ist auf Zypern ansässig und wird nach der strengen MiFID-Richtlinie der EU reguliert. Somit ist der Broker an hohe Auflagen gebunden, die dem Schutz der Trader und ihres Kapitals dienen sollen. Die Verwaltung der Kundengelder erfolgt über separate Treuhandkonten bei Tier-1-Banken, sodass das Kontoguthaben der Kunden nicht für eigene Zwecke des Brokers verwendet werden kann und eine Auszahlung jederzeit möglich ist. eToro ist Mitglied im zypriotischen Anleger-Entschädigungsfonds ICF, der ein Guthaben von bis zu 20.000 Euro pro Trader zuverlässig absichert. Außerdem erfolgt eine Regulierung des Unternehmens durch die FCA und ASIC.

Neben zahlreichen Währungspaaren und CFDs können die Kunden bei eToro mit Kryptowährungen handeln. Damit bietet der Broker eine gute Auswahl der zunehmend beliebteren alternativen Währungen an.

Kryptowährungen handeln mit eToro 79% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld

Kryptowährungen bei eToro: Leistungen im Überblick:

  • Handel über brokereigene Plattform
  • CFDs auf Kryptowährungen
  • Keine zusätzlichen Gebühren für Social Trading
  • FCA, ASIC & CySEC-Regulierung
  • 50 USD Mindesteinzahlung
  • Umfangreiches und deutschsprachiges Bildungsangebot
  • eToro hält im Gegensatz zu Plus500 auch Sparpläne bereit
  • Keine Nachschusspflicht

Auf einen Blick:

Broker-ArtMarket Maker
max. Hebel
Spread BTCk. A.
min. Transaktionsgrößeabhängig vom gehandelten Basiswert
Kosten/Kommissionenk. A.
RegulierungsbehördeCyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
Mindesteinlage50$
Demokonto (Laufzeit)unbegrenztes Demokonto mit 10.000 USD virtuellem Guthaben

Kryptowährungen bei eToro: Spreads, Kommissionen und Co.

Alle Handelskonten bei eToro werden in US-Dollar geführt. Die Einzahlung ist jedoch auch in Euro und anderen Währungen möglich. Ab einer Mindesteinzahlung von 50 Dollar kann ein Handelskonto eröffnet werden. Um einen anderen Trader zu kopieren, sind mindestens 50 Dollar nötig. Der Handel mit Kryptowährungen erfolgt ohne oder mit Hebel, diese werden also 1:1 oder 1:2 (abhängig vom Kontotyp) gehandelt. Durch die für solche Basiswerte typische hohe Volatilität lassen sich dennoch gute Ergebnisse erzielen. Die Spreads wirken auf den ersten Blick etwas hoch. So wird der Bitcoin beispielsweise mit einem Spread von 1% gehandelt. Hierbei muss allerdings berücksichtigt werden, dass alle Gebühren für das Social Trading bereits in den Spreads enthalten sind, während bei vielen anderen Brokern für das Kopieren von Trades zusätzliche Kosten anfallen.

Mit den Kryptowährungen Bitcoin, Etherum, Etherum Classic, Litecoin, Ripple, Dash und vielen weiteren Altcoins bietet eToro eine große Auswahl und zeigt, dass das steigende Interesse der Trader an Kryptowährungen erkannt wurde. Es ist davon auszugehen, dass der Broker weiterhin auf aktuelle Entwicklungen reagieren wird und möglicherweise in Zukunft seinen Basiswerte-Katalog noch stärker erweitert.

HINWEIS
Die Einzahlung bei eToro kann in Euro erfolgen, die Handelskonten werden aber einheitlich in US-Dollar geführt. Für den Handel mit Kryptowährungen kann derzeit ein Hebel bis maximal 1:2 genutzt werden. Dafür sind diese aber vollständig in das Social Trading integriert, das den Schwerpunkt dieses Brokers darstellt. Beim Kopieren anderen Trader fallen keine zusätzlichen Kosten an; die Gebühren sind bereits in den Spreads enthalten.

Fazit: gute Auswahl und kostenloses Social Trading

Bei eToro kann mit verschiedenen Kryptowährungen gehandelt werden. Hierzu eröffnen die Trader entweder selbstständig Positionen oder kopieren die Trades anderer Händler über die Social Trading Funktion. So können auch unerfahrene Trader schnell in den Handel einsteigen und erfolgreiche Trader kopieren.

Die Handelskurse beim Market Maker eToro orientieren sich an den großen Tauschbörsen der dezentral gehandelten Kryptowährungen. Das Unternehmen tritt zwar rechtlich als Handelskonkurrent seiner Kunden auf, sichert die Trades aber über Hedging am Finanzmarkt ab und verdient daher ausschließlich an den Spreads, unabhängig von den Handelsergebnissen der Kunden.

Eine Nachschusspflicht gibt es bei eToro ebenfalls nicht. Somit ist das Risiko überschaubar und beschränkt sich auf das auf dem Handelskonto verfügbare Guthaben.

Kryptowährungen handeln mit eToro 79% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld

Hilfe bei Fragen und Problemen? Der Support im eToro Test

Der Kundenservice des Brokers kann von Montag bis Freitag 24 Stunden über das Kontaktformular auf der Website kontaktiert werden. Unseren eToro Erfahrungen nach erhalten die Trader eine schnelle und ausführliche Antwort. Eine deutschsprachige Servicenummer ist ebenfalls vorhanden; diese ist allerdings nur von 10 bis 15 Uhr erreichbar. Viele Fragen könne bereits mit einem Blick auf die FAQ-Seite des Brokers geklärt werden, wo verschiedene Themengebiete übersichtlich aufgelistet sind. Auch die große Community der Trader hilft meist engagiert weiter, wenn es einmal Unklarheiten gibt.

HINWEIS
Bei eToro sind die Trader nicht auf sich allein gestellt: Das Social Trading steht bei diesem Anbieter im Fokus. Das hat Vorteile beim eigentlichen Handel und für den Fall, dass Fragen aufkommen. Die Trader helfen sich oftmals gegenseitig. Zudem ist ein kompetenter und gut erreichbarer Kundenservice vorhanden, der auch auf Deutsch kontaktiert werden kann.

Support im Fazit: unter der Woche durchgehend erreichbar

eToro bietet seinen Kunden umfangreichen Support per Kontaktformular und E-Mail an. Die Mitarbeiter haben sich im eToro Test als kompetent und freundlich erwiesen und zeigten sich sehr engagiert. Während montags bis freitags ein 24-Stunden-Service vorhanden ist, steht am Wochenende leider kein Kundenservice zur Verfügung. Da Kryptowährungen bei eToro rund um die Uhr gehandelt werden können, möchten die meisten Trader mit ihren Fragen natürlich nicht bis Montag warten. Hier hilft oft schon ein Blick in den umfangreichen FAQ-Bereich des Brokers. Ebenso kann die große Community Hilfestellung leisten. Dies ist der große Vorteil von eToro: Viele Trader helfen sich gegenseitig und sind in der Masse erfolgreicher, als wenn jeder für sich alleine handeln würde.

Kryptowährungen handeln mit eToro 79% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld

Worüber tradest du bei eToro? die Handelsplattform im Check

Das komplette Trading bei eToro findet über die brokereigene Handelsplattform statt. Diese vereint sowohl das eigenständige Trading als auch das Kopieren von anderen Händlern. Außerdem können die Teilnehmer Trades anderer Händler kommentieren, falls dies gewünscht wird. So erhalten die Nutzer ständig neue Anregungen und Impulse, um sich beim Trading zu verbessern. Die Kommunikation innerhalb der Community ist ein wesentlicher Bestandteil von eToro. Signalgeber erklären den Followern ihre Strategien und analysieren gemeinsam mit diesen wichtige Entscheidungen.

Die eToro Plattform beinhalten sämtliche wichtigen Analyse- und Orderfunktionen, sodass es kein großer Nachteil ist, dass der bewährte MetaTrader bei eToro nicht angeboten wird.

Die eToro Handelsplattform kann auch unterwegs mit dem Handy oder Tablet aufgerufen werden und startet dann automatisch in der mobilen Version. So können die Kunden von jedem Ort aus das komplette Angebot des Brokers nutzen, Trades platzieren und mit anderen Usern kommunizieren.

HINWEIS
eToro hat alle Funktionen in einer Handelsplattform zusammengefasst. Egal ob die Kunden eigenständig handeln oder per Social Trading andere Teilnehmer kopieren, alle Aktionen können mit einer Software ausgeführt werden. Es ist zudem möglich, parallel eigene Trades zu platzieren und gleichzeitig anderen Händlern zu folgen. Die Handelsplattform ist nicht nur mit dem PC verfügbar, sie kann auch mit Mobilgeräten aufgerufen werden.

eToro Erfahrung: alle Funktionen in einer Plattform

Alle angebotenen Basiswerte, inklusive der sechs Kryptowährungen, können über eine Plattform getradet werden. Dabei können die Trader entweder eigenständig handeln, andere Händler kopieren oder selbst als Signalgeber kopiert werden. Ebenso ist das manuelle Schließen von automatisch kopierten Positionen möglich.

Durch die vielfältigen Analyse- und Orderfunktionen werden bei eToro auch die Bedürfnisse von anspruchsvollen Tradern erfüllt. Die weltweit am häufigsten verwendete Plattform, der MetaTrader 4, wird bei eToro zwar nicht angeboten; die brokereigene Software erfüllt aber sämtliche Funktionen und bietet über das Social Trading zusätzliche attraktive Handelsmöglichkeiten.

Die eToro Plattform kann ebenso mit dem Tablet oder Handy genutzt werden, sodass auch unterwegs mit Kryptowährungen und anderen Produkten gehandelt werden kann.

Kryptowährungen handeln mit eToro 79% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld

Kryptowährungen im Social Trading: der eToro Test

Bei eToro können die Trader eigenständig mit den angebotenen Kryptowährungen handeln oder Trader kopieren, die sich auf den Handel mit Kryptowährungen spezialisiert haben. Da diese „neue Form des Geldes“ immer beliebter wird, machen Kryptowährungen derzeit eine rasante Entwicklung durch, was zunehmend mehr Anleger für sich nutzen. Wer von der Erfahrung der Experten profitieren möchte, kann bei eToro anderen Händlern folgen. Deren bisherige Handelsperformance kann im Vorfeld betrachtet werden, sodass die Signalgeber sorgfältig ausgewählt werden können. eToro stellt hierzu umfangreiche Statistiken bereit. Da diese von der Handelsplattform gesammelt werden und nicht, wie bei manchen anderen Social Trading Anbietern, von den Händlern manuell eingegeben werden, können sie auch nicht gefälscht werden.

Beim Social Trading profitieren die Follower nicht nur von den Erfahrungen erfolgreicher Händler, sondern können auch selbst viel dazulernen: In der Regel kommunizieren die Signalgeber mit anderen Tradern und die einzelnen Positionen können kommentiert und diskutiert werden.

Wer selbest über genügend Handelserfahrung verfügt und Follower für sich gewinnen kann, kann sich als Signalgeber ein zusätzliches Einkommen verdienen. Für den von den Followern generierten Umsatz erhalten die Signalgeber eine entsprechende Provision. Die Followern zahlen keine Gebühren für das Copy-Trading, denn diese sind bereits in den Spreads enthalten.

HINWEIS
Laut eToro haben die Nutzer beim Copy-Trading eine Erfolgsquote von 80 %. Daher ist dies eine gute Möglichkeit für unerfahrene Trader, in den Handel mit Kryptowährungen oder auch anderen Finanzprodukten einzusteigen. Dennoch sollte auch hier immer bedacht werden, dass jeder Trader für seine Investitionen selbst verantwortlich ist. Daher ist auch das Copy-Trading keine Garantie dafür, dass die Handelsbilanz positiv ausfällt. Follower sollten ihre Signalgeber sorgfältig aussuchen, was bei eToro durch umfangreiche Statistiken ermöglicht wird. Durch die Streuung der Investition kann das Risiko reduziert werden.

Fazit: Social Trading mit Kryptowährungen eröffnet neue Möglichkeiten

Kryptowährungen stellen mittlerweile eine ernstzunehmende Alternative zu den klassischen Währungen dar, denn sie sind nicht von Banken abhängig und gelten größtenteils als fälschungssicher. Die sechs bei eToro verfügbaren Kryptowährungen können auch per Social Trading gehandelt werden. Dadurch haben die Nutzer die Möglichkeit, erfahrenen Tradern zu folgen, deren Aktionen automatisch zu kopieren und auf das eigene Handelskonto anzuwenden.

Für das Social Trading fallen keine zusätzlichen Gebühren an, alle Kosten sind bereits über die Spreads abgedeckt. Ein weiterer großer Vorteil von Social Trading ist die intensive Kommunikation der Teilnehmer untereinander. Hier können Einsteiger wie erfahrende Trader ihr Wissen täglich erweitern und erhalten Anregungen für ihre eigenen Strategien.

Kryptowährungen handeln mit eToro 79% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld

Zusammenfassung: das Fazit zum eToro Erfahrungsbericht

eToro hat sich auf Social Trading spezialisiert, hier hat eToro im Vergleich mit Trade Republic einige Pluspunkte. Die Spreads liegen etwas über dem branchenüblichen Durchschnitt. Auch die sechs bei dem Broker verfügbaren Kryptowährungen können wahlweise eigenständig oder per Social Trading gehandelt werden. Dabei können die Follower selbst entscheiden, welchem Signalgeber sie einen bestimmten Betrag zuweisen möchten, mit dem dessen Trades dann automatisch kopiert und auf das eigene Handelskonto übertragen werden.

Der Handel erfolgt über die eigene Plattform des Brokers, die alle verfügbaren Funktionen miteinander verbindet. So müssen die Kunden nicht die Plattform wechseln, wenn sie sowohl Social Trading betreiben als auch eigene Positionen eröffnen möchten. Die Plattform kann vom PC aus, mit dem Smartphone oder Tablet genutzt werden.

Ein Hebel kann bei eToro auch für die klassischen CFDs und Währungspaare verwendet werden, Kryptowährungen werden mit einem maximalen Hebel von 1:2 gehandelt. Allerdings kann aufgrund der hohen Volatilität der Kryptowährungen selbst ohne Hebel ein gutes Ergebnis erzielt werden.

Ebenso konnte die Regulierung in unserem eToro Testbericht überzeugen, denn mit der CySEC, der FCA sowie der ASIC sind eine der weltweit strengsten Regulierungsbehörden für den Broker zuständig. Die Kundengelder werden auf separaten Konten bei renommierten Banken verwaltet und sind zusätzlich über eine Mitgliedschaft im Investor Compensation Fonds (ICF) abgesichert. Der Datenschutz bietet ebenfalls keinen Grund zur Beanstandung: Obwohl beim Social Trading intensiv zwischen den einzelnen Teilnehmern kommuniziert wird, sind die sensiblen Kundendaten gut geschützt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Datenübertragung erfolgt über eine sichere Verbindung mittels SSL-Verschlüsselung.

Wer sich selbst vom Angebot des Brokers überzeugen möchte, kann eToro mithilfe eines Demokontos testen. Dieses lässt sich innerhalb von wenigen Sekunden eröffnen und ist bereits mit einem virtuellen Guthaben aufgeladen. Mit dem Demokonto haben die Nutzer Zugriff auf alle Funktionen und können auch das Social Trading testen. Die Entscheidung, ob der Broker den eigenen Vorstellungen entspricht, wird durch den eigenen eToro Test mit dem Demokonto erleichtert.

Bilderquelle: shutterstock.com

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptoassets sowie den Handel mit CFDs anbietet.

Bitte beachten Sie, dass CFDs komplexe Instrumente sind und aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko bergen, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse. Die dargestellte Handelshistorie umfasst weniger als 5 vollständige Jahre und ist möglicherweise nicht ausreichend, um eine Anlageentscheidung zu treffen.

Copy Trading ist ein Portfoliomanagement-Service, der von eToro (Europe) Ltd. angeboten wird, das von der zypriotischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde zugelassen ist und reguliert wird.

Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von der eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist gefährdet.

eToro USA LLC bietet keine CFDs an und übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieser Veröffentlichung, die von unserem Partner unter Verwendung öffentlich zugänglicher, nicht unternehmensspezifischer Informationen über eToro erstellt wurde.