eToro vs Trade Republic: Welcher Broker ist besser?

Im Rahmen dieses Artikels vergleichen wir die beiden Broker eToro vs Trade Republic. Bei beiden Anbietern haben die Kunden die Möglichkeit, zu sehr günstigen Konditionen Aktien, ETF und Krypto Währungen kaufen zu können. eToro bietet zusätzlich zahlreiche Basiswerte für den CFD Handel an. Im Folgenden gehen wir darauf ein, welcher Broker sich für welchen Anlegertyp am besten eignet.

Zum Testsieger Norisbank

eToro vs Trade Republic: Depotgebühren

 eToroTrade Republic
KontoeröffnungKostenlosKostenlos
Mindesteinzahlung50 USDKeine Mindesteinzahlung
Laufende DepotgebührenNeinNein
Gebühr für EinzahlungenNeinNein
Gebühr für AuszahlungenPauschal 5 USDNein
Inaktivitätsgebühr10 USD pro Monat (wenn 12 Monate inaktiv)Nein

Für unseren Vergleich von eToro und Trade Republic haben wir uns zunächst die Depotgebühren genau angesehen. Erfreulicherweise fallen keine Kosten für die Eröffnung eines Kontos an. In unserem Test hat sich außerdem gezeigt, dass die Kontoeröffnung bei beiden Anbietern sehr einfach und unkompliziert erfolgt. Bei Trade Republic kann das Konto auch ohne Mindesteinzahlung eröffnet werden.

Sehr positiv bewerten wir dabei die Tatsache, dass keine laufenden Depotgebühren anfallen. Außerdem berechnen die beiden Anbieter keine Gebühren, wenn es um Einzahlungen geht.

Ein Unterschied ergibt sich allerdings dann, wenn sich die Kunden Geld auszahlen lassen möchten. Denn bei Trade Republic erfolgt dies ebenfalls gebührenfrei und damit sehr kundenfreundlich.

eToro berechnet hingegen eine pauschale Gebühr in Höhe von 5 USD. Im Vergleich zu anderen Brokern ist dies unseren Erfahrungen nach ein eher geringer Wert. Trotzdem würden wir uns wünschen, dass zumindest eine kostenlose Auszahlungsmethode zur Verfügung stehen würde.

Auch bei den Inaktivitätsgebühren hat sich gezeigt, dass die beiden Anbieter ein unterschiedliches Gebührenmodell nutzen. So entstehen bei eToro Inaktivitätsgebühren, sofern sich die Kunden 12 Monate lang nicht in ihr Handelskonto einloggen. Wer daher das Handelskonto über einen längeren Zeitraum nicht nutzen möchte, sollte es kündigen. Bei Bedarf kann es dann wieder kostenfrei eröffnet werden.

Trade Republic verzichtet erfreulicherweise komplett auf solche Inaktivitätsgebühren.

trade republic etoro vergleich
Die Depotgebühren von eToro und Trade Republic spielen im Vergleich auch eine große Rolle/ Bilderquelle: Rymden/ shutterstock.com

Trade Republic eToro Vergleich der Ordergebühren

 eToroTrade Republic
Kauf und Verkauf von echten Aktien und ETFsKostenlosOrderprovision 0 Euro, Fremdkostenpauschale 1 Euro (unabhängig von Ordergröße)
Sparplankauf (ETF, Aktie und Crypto)Keine Sparpläne verfügbarKostenlos
Kommission beim Handel mit CFDNeinKeine CFD verfügbar
Spreads beim Handel mit CFDDevisen ab 1 Pip Rohstoffe ab 2 Pips Indizes ab 1 Punkt Aktien und ETFs (CFDs) ab 0,09 %Keine CFD verfügbar
Übernacht Gebühren (CFD)Ja, Höhe abhängig vom gehandelten FinanzinstrumentNein
Minimale OrdergrößeAktien und ETFs 10 USD Crypto 10 USD Währungen 1.000 USD (=Mini Lot) Rohstoffe 1.000 USD (=Mini Lot) Indices 1.000 USD (=Mini Lot)1 Euro

Die Besonderheit besteht bei eToro darin, dass die Kunden sowohl mit echten Aktien und ETF als auch mit CFD handeln können. Wer sich für echte Aktien und ETF entscheidet, bezahlt überhaupt keine Provisionen.

Auch Trade Republic ist in diesem Fall sehr kundenfreundlich, denn die Fremdkostenpauschale beläuft sich auf lediglich 1 Euro. Gerade auch im Vergleich zu anderen Anbietern ist das sehr günstig. Denn häufig spielt auch das Volumen der Order eine Rolle. Bei Trade Republic gelten die 1 Euro hingegen unabhängig von der Ordergröße.

Wie gesagt, besteht bei eToro zusätzlich die Möglichkeit, verschiedene Basiswerte als CFD zu handeln. Auch in diesem Fall werden keine Kommissionen erhoben. Allerdings müssen die Kunden den Spread bezahlen. Im Vergleich zu anderen Brokern sind die Spreads bei eToro recht günstig.

Positiv zu erwähnen ist auch die Tatsache, dass Trade Republic zahlreiche Sparpläne im Angebot hat. Diese werden ohne Gebühren ausgeführt.

Zum Testsieger Norisbank

eToro vs Trade Republic: Anzahl ETF Sparpläne

 eToroTrade Republic
Anzahl der verfügbaren ETF SparpläneKeine ETF Sparpläne verfügbar1.489
iShares Sparpläne verfügbarKeine ETF Sparpläne verfügbarJa
Lyxor Sparpläne verfügbarKeine ETF Sparpläne verfügbarJa
Amundi Sparpläne verfügbarKeine ETF Sparpläne verfügbarJa
Xtrackers Sparpläne verfügbarKeine ETF Sparpläne verfügbarJa
WisdomTree Sparpläne verfügbarKeine ETF Sparpläne verfügbarJa

Wie bereits angesprochen, bietet eToro keine Sparpläne an. Trader Republic verfügt hingegen über ein reichhaltiges Angebot an ETF Sparpläne. So hat sich die Auswahl im Laufe der Zeit immer weiter erhöht. Aktuell haben die Kunden die Möglichkeit, in rund 1.500 ETF Sparpläne zu investieren. Wie bereits erwähnt, erfolgt dies kostenfrei.

Gut gefallen hat uns dabei auch die Tatsache, dass verschiedene Emittenten verfügbar sind. Dazu gehören iShares, Lyxor, Amundi, Xtrackers und WisdomTree. Damit haben die Kunden die Möglichkeit, in eine große Anzahl von ETF investieren zu können.

Mit dabei sind beispielsweise S&P500 ETF, Dow Jones ETF, MSCI World ETF und DAX ETF. Insgesamt dürfte die gebotene Auswahl für die meisten Kunden mehr als ausreichend sein.

trade republic vs etoro
eToro bietet keine Sparpläne an/ Bilderquelle: Zakharchuk/ shutterstock.com

Trade Republic vs eToro: Anzahl Aktien Sparpläne

 eToroTrade Republic
Anzahl der verfügbaren Aktien SparpläneKeine Aktien Sparpläne verfügbar2.501
iShares Sparpläne verfügbarKeine Aktien Sparpläne verfügbarJa
Lyxor Sparpläne verfügbarKeine Aktien Sparpläne verfügbarJa
Amundi Sparpläne verfügbarKeine Aktien Sparpläne verfügbarJa
Xtrackers Sparpläne verfügbarKeine Aktien Sparpläne verfügbarJa
WisdomTree Sparpläne verfügbarKeine Aktien Sparpläne verfügbarJa

Wie mehrfach erwähnt, besteht bei eToro aktuell nicht die Möglichkeit, Sparpläne zu nutzen. Bei Trader Republic können die Kunden hingegen in zahlreiche Aktien Sparpläne investieren. Auch in diesem Fall stehen unterschiedliche Emittenten zur Verfügung. Hierzu zählen iShares, Amundi, Xtrackers, Lyxor und WisdomTree.

Die Anzahl der verfügbaren Aktien ist dabei mit über 2.500 Stück sehr groß. Zur Verfügung stehen hierbei auch beliebte Aktien wie Apple, Amazon, Alphabet, Microsoft, Tesla, Allianz, Nvidia, Berkshire Hathaway, PayPal, BlackRock, Unilever, Johnson & Johnson, McDonald’s, Coca-Cola und Volkswagen.

Insgesamt hat uns die gebotene Auswahl überzeugt.

Zum Testsieger Norisbank

eToro vs Trade Republic: Kryptowährungen

 eToroTrade Republic
Ist der Handel mit Krypto Währungen möglich?JaJa
Anzahl an verfügbaren Crypto CoinsÜber 60Über 50
Erfolgt der Handel mit echten Krypto Währungen oder mit CFD?Long Positionen: Echte Krypto Währungen Gehebelte Positionen und Short Positionen: CFDEchte Krypto Währungen
Beispiele für die angebotenen Krypto WährungenBitcoin, Ethereum, Ripple, BNB, IOTABitcoin, Ethereum, Ripple, Avalanche
Krypto Sparpläne verfügbar?Keine Crypto Sparpläne verfügbarJa
Verwahrung der Krypto Coins ins Cold WalletsJaJa
Short Handel mit Krypto CFD möglich?JaNein

Erfreulicherweise hat sich bei unserem Test ergeben, dass sowohl bei eToro als auch Trade Republic Krypto Währungen für den Handel zur Verfügung stehen. Bei eToro ist das Angebot mit 60 Stück etwas größer als bei Trade Republic. Die meisten Kunden interessieren sich allerdings unseren Erfahrungen nach ohnehin hauptsächlich für die großen Krypto Währungen. Dazu gehören Bitcoin, Ethereum, Ripple und BNB. Diese Krypto Coins sind bei beiden Anbietern handelbar.

Es handelt sich dabei um echte Krypto Währungen. Diese werden dann auch in Cold Wallets aufbewahrt. Dadurch kann die Sicherheit erhöht werden.

Bei eToro besteht zusätzlich die Möglichkeit, Krypto Währungen als CFD handeln zu können. Das ist immer dann der Fall, wenn sich die Kunden dafür entscheiden, einen Hebel einzusetzen. Dadurch kann das nötige Handelskapital reduziert werden.

Außerdem ist es beim Handel mit Krypto CFD ebenfalls möglich, Short Positionen zu eröffnen. Dadurch profitiert man dann von fallenden Kursen.

Da Trade Republic generell keine CFD anbietet, scheiden diese Möglichkeiten bei dem Broker aus.

eToro vs Trade Republic
Bei eToro kann man auch CFDs auf Kryptowährungen handeln/ Bilderquelle: voronaman/ shutterstock.com

Unterschied eToro Trade Republic bei den Handelszeiten

 eToroTrade Republic
Handel von Aktien und ETFsEs gelten die jeweiligen Öffnungszeiten der Börsen (zum Beispiel Frankfurt 9:00 bis 17:30)7:30 bis 23:00 Uhr (Montag bis Freitag)
Handel von CFDsEs gelten die jeweiligen Öffnungszeiten der Börsen (zum Beispiel EUR/USD von Sonntag 23:05 bis Freitag 22:00 Uhr)Nicht verfügbar
Handel von Krypto WährungenDurchgehend (24/7)Durchgehend (24/7)

Bei den Handelszeiten bieten eToro und Trade Republic ähnliche Bedingungen. So kommt es beim Handel mit Aktien und ETFs vor allem auf die jeweiligen Börsenplätze an.

Sehr positiv ist die Tatsache, dass beide Anbieter die Möglichkeit bieten, durchgehend mit Krypto Währungen handeln zu können (24/7). Das ist sehr wichtig, denn die Kurse werden bei Krypto Währungen auch am Wochenende gestellt. Sowohl bei eToro als auch bei Trade Republic besteht daher für die Anleger die Möglichkeit, schnell reagieren zu können.

Zum Testsieger Norisbank

eToro oder Trade Republic: Brokermodell

 eToroTrade Republic
Market MakerTeilweise (insbesondere bei CFD)Nein
STP BrokerTeilweise (insbesondere bei echten Aktien, ETF und Krypto)Ja

Bei vielen CFD Brokern ist es unseren Erfahrungen nach üblich, dass die Unternehmen als Market Maker auftreten. Das hat für die Kunden beispielsweise den Vorteil, dass die Liquidität sehr stark erhöht wird und die Orders daher in der Regel sofort ausgeführt werden können.

eToro tritt allerdings gleichzeitig auch als STP Broker auf. Das bedeutet, dass die Orders der Kunden direkt an die entsprechenden Börsen weitergeleitet werden. Das ist vor allem dann der Fall, wenn echte Aktien, ETF und Krypto Währungen gekauft werden.

Trade Republic leitet die Orders der Kunden ebenfalls direkt an die Börsen. Mittlerweile hat Trade Republic neue Lizenzen für seine Finanzdienstleistungen beantragt. Daher könnte der Broker in Zukunft ebenfalls als Market Maker auftreten. Bislang ist dies aber, wie gesagt, nicht der Fall.

von etoro zu trade republic
Trade Republic könnte zukünftig auch als Market Maker agieren/ Bilderquelle: VideoFlow/ shutterstock.com

eToro vs Trade Republic: Weitere Serviceleistungen

 eToroTrade Republic
Social TradingJaNein
Handel mit Zertifikaten, Optionsscheinen etc.NeinJa
SchulungsangeboteJaJa

eToro ist vor allem auch für das Social Trading bekannt. Damit ist es für die Kunden beispielsweise möglich, anderen Tradern zu folgen. Sehr beliebt ist dabei auch, deren Portfolios zu kopieren. Denn auf diese Weise besteht die Möglichkeit, von der Performance der anderen Händler zu profitieren. Hierfür entstehen keine separaten Kosten.

Es stehen hierbei auch viele Funktionen zur Verfügung, um solche Trader zu finden, denen man folgen möchte. So kann beispielsweise danach selektiert werden, wie hoch die Performance in der Vergangenheit sein sollte. Außerdem kann danach sortiert werden, welche Assets gehandelt werden. Insgesamt ist das Social Trading daher sehr nützlich.

Bei Trade Republic stehen solche Funktionen bislang nicht zur Verfügung. Allerdings verfügt auch dieser Broker über interessante Serviceleistungen. So stehen beispielsweise weitere Finanzinstrumente zur Verfügung. Diese können auf einfache Art und Weise gehandelt werden. Dazu gehören: Optionsscheine, Knock-outs und Faktor-Zertifikate auf Europäische und US-Unternehmen.

Trade Republic arbeitet hierbei mit den Großbanken CITI, Société Générale und HSBC zusammen. Dadurch kann für die Kunden eine sehr große Auswahl bereitgestellt werden.

Gut gefallen hat uns außerdem die Tatsache, dass beide Anbieter Schulungsangebote für ihre Kunden bieten. Dazu gehören beispielsweise Artikel, die bestimmte Themen für den Börsenhandel erklären. Insgesamt bietet eToro an dieser Stelle allerdings mehr Inhalte: So werden auf der Webseite des Brokers beispielsweise auch viele Videos bereitgestellt. Damit ist es dann auch für Anfänger sehr leicht, sich mit dem Trading vertraut zu machen. Angebotenen werden außerdem eine Trading Academy, Webinare und Podcasts.

Zum Testsieger Norisbank

Fazit: Beide Broker bieten Vorteile

Im Rahmen dieses Artikels haben wir uns ausführlich mit den beiden Brokern eToro und Trade Republic beschäftigt. Wir konnten dabei sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede feststellen.

Gut gefallen hat uns dabei die Tatsache, dass es bei beiden Anbietern sehr leicht möglich ist, mit echten Aktien, ETF und Krypto Währungen zu handeln. Sowohl bei eToro als auch bei Trade Republic kann hierfür eine moderne Plattform genutzt werden.

Wie gezeigt, können bei eToro echte Aktien ETF ohne Provision gekauft werden. Dieses Angebot ist sehr attraktiv. Wer daher überhaupt keine Gebühren für die Wertpapiere bezahlen möchte, der sollte sich eToro genauer ansehen.

Für den Broker spricht dabei auch die Tatsache, dass zusätzlich der Handel mit CFD angeboten wird. Das ist vor allem dann interessant, wenn die Anleger einen Hebel einsetzen möchten. Außerdem können auf diese Weise auch Short Positionen gehandelt werden. Das ist gerade auch beim Trading mit Krypto Währungen interessant.

Besonders hilfreich ist hierbei auch das Social Trading. Denn damit können die Anleger andere Trader suchen, denen sie folgen möchten. Erfreulicherweise erfolgt dieser Service bei eToro kostenlos.

unterschied etoro trade republic
Bei Trade Republic spielen hat man im Vergleich zu eToro eine große Auswahl an Sparplänen/ Bilderquelle: Andrey_Popov/ shutterstock.com

Von eToro zu Trade Republic wechseln sollten hingegen diejenigen Anleger, welche Finanzinstrumente wie Zertifikate und Optionsscheine handeln möchten. Denn diese werden von eToro aktuell nicht angeboten.

Für Trade Republic spricht außerdem das große Angebot an Sparplänen. Diese werden sowohl für Aktien als auch für ETF und Krypto Währungen angeboten. Erfreulicherweise werden keine Gebühren erhoben, wenn die Sparpläne ausgeführt werden. Punkten kann Trade Republic außerdem damit, dass keine Gebühren für Auszahlungen oder bei Inaktivität anfallen. Das bewerten wir als sehr kundenfreundlich.

Insgesamt können wir beide Broker für die Anleger empfehlen.

Bilderquelle:

shutterstock.com