N26 Girokonto

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 63,5%

Würdest du das N26 GIROKONTO weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Kosten & Leistung
  • Onlinebanking
  • Zinsniveau
50 50 50
JETZT BEWERTEN

63,5%
JA

N26 Girokonto im Test – Deine Erfahrungen und Meinungen zählen

Die N26 ist eines der bekanntesten und aufregendsten FinTechs in Deutschland. Das Unternehmen wurde gegründet, um die Banklandschaft zu revolutionieren und die Kontoführung zu modernisieren. Das Geldinstitut setzt vor allem auf eine leistungsfähige Banking-App und die Zusammenarbeit mit vielen anderen interessanten FinTechs, die gerade in Deutschland Fuß gefasst haben. Die Zusammenstellung der Services ist also außerordentlich modern und bietet interessante Möglichkeiten, die Kunden bei anderen Geldinstituten vergeblich suchen. Das Richtige also für alle Digital Natives oder älteren, die mit Online Banking und Smartphones vertraut sind und direkt von neuen Trends profitieren möchten.

Wir haben das N26 Girokonto genau unter die Lupe genommen, um herauszufinden, wie gut die Konditionen und Leistungen tatsächlich sind. Hast du bereits Erfahrungen mit N26 gemacht? Teile deine Erfahrungen hier auf Qomparo und gibt eine Bewertung ab! Hilf uns so kostenlos und unverbindlich dabei, ein aussagekräftiges Testergebnis für N26 zu erstellen!

Das Girokonto von N26: Diese Leistungen erwarten dich

  • Kostenfreie Kontoführung ohne Bedingungen
  • Kostenfreie Mastercard, auch zum Abheben von Bargeld
  • Partner von N26 bieten viele zusätzlichen Dienste
  • Kostenfrei Bargeldabheben nur fünf Mal im Monat
  • Dispokredit bis 5.000 Euro

Auf einen Blick:

Art des Girokontos
Girokonto für Privat oder Selbstständige
Kreditkarte/EC-Karte
Mastercard/Maestro-Karte
Bargeld abheben
Bis zu fünf Mal im Monat kostenlos Geld abheben mit der MasterCard, danach 2 Euro je Abhebung oder unlimitiertes Abheben mit CASH 26 bei 7.000 Einzelhandelspartnern
Guthabenzinsen
Nein
Dispokredit/Dispozins
Bonitätsabhängig bis 5.000 Euro/ 8,9 Prozent
Boni/Prämien
Keine
Nebenkosten
Keine
Anforderung Antragsteller
Volljährigkeit, Smartphone Wohnsitz Deutschland oder eines der teilnehmenden Länder
Vergleiche "N26" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu N26

Um ein Konto bei N26 eröffnen zu können, müssen Tragsteller nur wenige Voraussetzungen erfüllen. Volljährigkeit und Wohnsitz in einem der Länder, in denen N26 seine Dienste anbietet, sind allerdings Bedingung. Darüber hinaus müssen Kunden ein Smartphone besitzen, das mit der N26 App kompatibel ist. Grund dafür ist, dass dieses mit dem Konto verknüpft wird und auch für die Sicherheitsabfrage benötigt wird. Die Gebührenfreiheit des Girokontos bei der N26 ist nicht an Bedingungen geknüpft. Ohnehin haben Kunden, die das Konto als Gehaltskonto verwenden mit Ausnahme eines höheren Dispokredits keinerlei Vorteile.

Achtung

N26 bietet mit dem N26 Black auch ein kostenpflichtiges Girokonto an. Es kostet aktuell 5,90 Euro monatlich und bietet als zusätzlichen Service eine Black Mastercard mit zahlreichen Versicherungen. Zum Angebot gehören eine erweiterte Garantie, Reise-, Handy-Diebstahl- und Geldautomaten Diebstahl-Versicherungen. Zudem sind hier Abhebungen in Fremdwährungen mit der Mastercard kostenfrei. Sonst gelten die gleichen Konditionen wie für das N26.

Videos zu N26

Das N26 Girokonto: Kosten- und Leistungsverhältnis im Check

Um einen schnellen Vergleich des N26 Girokontos mit anderen kostenfreien Girokonten zu ermöglichen, haben wir die Leistungen für das Girokonto der N26 in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst.

Leistung

Preis

Kontoführung

Kostenfrei

Maestro-Card

Kostenfrei

Online Banking mit Postbox und Daueraufträgen

Kostenfrei

Dispositionszins

8.9 %

Überziehungszins

8.9 %

Mastercard

Kostenfrei

Interessant zu wissen: Lange Zeit war es unbegrenzt möglich, kostenfrei Bargeld abzuheben. Inzwischen hat das Geldinstitut dies aufgrund der hohen Kosten jedoch geändert. Da die N26 kein eigenes Automatennetz betreibt, muss sie für jede Abhebung Gebühren an den jeweiligen Automatenbetreiber zahlen.

N26 Girokonto Erfahrungen auf Qomparo.de
Die übersichtliche Webseite von N26 im Überblick

Kunden hoben in der Anfangsphase von N26 jedoch so häufig Bargeld ab, dass das Geldinstitut beschloss, eine Fair Use Policy einzuführen. Hierbei liegt das Limit für die Anzahl von Abhebungen bei fünf im Monat. Für Abhebungen, die darüber hinaus gehen, verlangt das Unternehmen zwei Euro je Abhebung. Dies gilt allerdings nicht bei den 7.000 CASH26 Einzelhandelspartnern, die über die App unkompliziert zu finden sind. Hier sind Abhebungen hinsichtlich der Anzahl unbegrenzt und immer kostenfrei. N26 empfiehlt zudem, die Mastercard gegenüber der Maestro zu bevorzugen, da letztere höhere Kosten verursacht. Die Maestro kann hingegen genutzt werden, um an allen Akzeptanzstellen mit Karte zu zahlen. Vor allem im Einzelhandel kommt sie so kostenfrei zum Einsatz.

Bei Abhebungen in Fremdwährungen fallen höhere Kosten an. Sie sind für eine Gebühr von 1,7 Prozent bei der Nutzung der Mastercard möglich. Bei der Nutzung der Maestro-Karte zu diesem Zweck fällt der gleiche Prozentsatz zuzüglich 2 Euro Grundgebühr an. Im Vergleich zu anderen Geldinstituten bietet gerade die Mastercard Konditionen, die verhältnismäßig günstig sind. Einzahlungen sind bis 100 Euro im Monat kostenfrei und mit CASH26 bei 7.000 Einzelhandelspartnern möglich. Danach fallen Gebühren in Höhe von 1,5 Prozent an. Auch hier verlangen viele Filialbanken deutlich mehr, allerdings ist es hier oft etwas unkomplizierter, eine Einzahlung vorzunehmen und die Konditionen sind häufig so ausgelegt, dass es für größere Summen kostengünstiger wird.

Sowohl die Kontoführung als auch das Onlinebanking sind kostenfrei. Trotz Gebühren für manche Dienstleistungen ist es bei normaler Nutzung problemlos möglich, das Girokonto kostenfrei zu führen, ohne zu große Einbußen beim Service hinnehmen zu müssen.

Unser Fazit zu den Konditionen des Girokontos der N26

Die N26 bietet ein kostenfreies Konto an, das ohne Bedingungen gebührenfrei ist. Nur wer mehr als fünf Mal im Monat Bargeld abheben möchte und dafür die Mastercard nutzt, anstatt auch CASH26 zu verwenden, muss Gebühren zahlen. Unabhängig davon ist eine vollständig kostenfreie Nutzung des Kontos möglich, zumal weder Geldeingänge noch andere Bedingungen an die Gebührenfreiheit geknüpft sind. Das Geldinstitut bietet zudem eine kostenfreie Mastercard und Maestro-Karte an, die beide durch zahlreiche Akzeptanzstellen die Kosten, die durch Zahlungen anfallen können, verringern.

Reicht es dir, fünf Mal im Monat Bargeld kostenfrei mit der Mastercard abheben zu können, oder empfindest du die Regelung mit den CASH26-Einzelhandelspartnern als zu umständlich? Teile uns deine Meinung mit, indem du das N26 Girokonto hier auf Qomparo völlig unverbindlich und kostenfrei mit nur wenigen Mausklicks bewertest.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu N26

Tipp

Die Gebührenbefreiung des Kontos ist weder an Geldeingänge noch andere Bedingungen geknüpft. Nutzer, die das N26 Girokonto als Gehaltskonto nutzen, erhalten lediglich die Möglichkeit eines Dispokredits als Vorteil.

Kundenservice und Online-Banking Qualität beim N26 Girokonto

N26 ist natürlich keine Filialbank und kann somit keine persönliche Beratung oder Betreuung vor Ort bieten. Allerdings wird diese Kontaktmöglichkeit ohnehin von den meisten Kunden ohnehin nicht mehr bevorzugt. N26 setzt dementsprechend auch auf die üblichen Kommunikationskanäle, um Kunden den Kontakt zu ermöglichen.

Einer der wichtigsten Kontaktwege für Direkt- und Online-Banken stellt auch heute noch das Telefon dar. N26 ist sich dessen bewusst und bietet Kunden die Möglichkeit, über eine kostenfreie Hotline Kontakt zu den Support-Mitarbeitern aufzunehmen. Die Bank schaltet ihre Hotline von Montag bis Freitag zwischen 7 und 21 Uhr und Samstags zwischen 8 und 20 Uhr.

Darüber hinaus setzt die Bank vor allem auf Hilfe zur Selbsthilfe im N26 Support Center finden Kunden und Interessierte umfangreiche Hilfestellungen und Informationen zu allen relevanten Themengebieten, die mit N26 zusammenhängen. Auch über den Blog oder dem N26 Mag werden Kunden über wichtige Themen oder Änderungen informiert.

N26 Girokonto
Das mobile Girokonto von N26

Allerdings sind die Informationen gerade in Bezug auf die Partnerangebote teilweise recht spärlich. Es wäre hier durchaus wünschenswert, dass das Geldinstitut noch mehr Informationen zur Verfügung stellt oder die Informationsseiten der Partner selbst etwas auffallender verlinkt.

Natürlich ist N26 als modernes Unternehmen auch auf den wichtigsten sozialen Netzwerken vertreten. Natürlich informiert das Geldinstitut hier nicht nur über neue Entwicklungen innerhalb des Unternehmens oder Updates für die Kunden, sondern ist auch per Nachricht erreichbar. Die Wartezeit beträgt in der Regel nur wenige Stunden.

Eine einfache E-Mail-Adresse als Kontaktmöglichkeit fehlt dem Unternehmen allerdings. Für viele Kunden wäre dies jedoch sicherlich der einfachste Weg der Kontaktaufnahme, zumal dies unabhängig von Geschäftszeiten möglich ist. Es gibt lediglich eine E-Mail-Adresse für Anregungen, unter der allerdings kein umfassender Support erreichbar ist.

Relativ einzigartig ist allerdings das in der App integrierte PULSE26. Hierüber erhalten Kunden Informationen zum Konto oder Einblicke in die Finanzen. Neuigkeiten und Informationen sind genauso Teil des Angebotes wie personalisierte Tipps, die die Nutzung des N26 Konto optimieren können. Der Kunde kann mit diesen sogenannten Impulsen interagieren, indem er sie entweder liked, löscht oder sich mehr Details anzeigen lässt.

Onlinebanking bei der N26

Die N26 hat sich auf das mobile Banking spezialisiert, bietet ihren Kunden allerdings auch die Möglichkeit, ein Web-Interface zu nutzen, das natürlich ebenso funktional und modern ist, wie Kunden es von der App gewohnt sind. Die N26 App ist dementsprechend auch das eigentliche Herzstück des Geldinstituts und legte letztlich auch den Grundstein für das Unternehmen.

Die App von N26 überzeugt dabei vor allem durch ihre Funktionalität und Einfachheit. Kunden müssen zu keiner Zeit Angst haben, wichtige Informationen oder Funktionen zu übersehen. Gerade für Digital Natives gelingt die Bedienung spielend und auf Anhieb, was auch der sinnvollen und intuitiven Navigation geschuldet ist. Dabei ist die App von N26 zuverlässig und zudem mit zahlreichen interessanten Features ausgestattet, die weit über die üblichen Überweisungen oder Kontostandabfragen hinausgehen. Bei N26 können Kunden in der App alle wichtigen Dienste in Anspruche nehmen, die sie von ihrem herkömmlichen Banking ebenfalls gewohnt sind. Nicht umsonst wirbt das Unternehmen damit, dass ihre Kunden nie mehr ein Geldinstitut aufsuchen müssen. Sogar die Beantragung eines Dispos funktioniert mit wenigen Klicks und wird in Echtzeit berechnet und bewilligt.

N26 App Versicherungen
Die N26 App ermöglicht auch die Verwaltung von Versicherungen

Dass N26 zahlreiche Features in dieser Form und Vielfalt anbieten kann, ist allerdings auch der guten Zusammenarbeit mit den vielen Partnern geschuldet, deren Dienste unkompliziert in der N26 App integriert sind und größtenteils ohne weitere Anmeldung genutzt werden können. Kunden können beispielsweise Geld an Bekannte oder Freunde mit MoneyBeam Geld überweisen, ohne deren Kontodaten zu kennen. Über TransferWise lassen sich Überweisungen in Fremdwährung tätigen, ohne sehr hohe und intransparente Wechselkursgebühren zu zahlen. Darüber hinaus bietet N26 mit N26 Savings die Möglichkeit, über WeltSparen Festgeld anzulegen. Wer einen längerfristigen Investitionshorizont hat, kann über N26 Invest das Angebot von vaamo nutzen und in drei unterschiedliche ETF-Portfolios investieren. Zudem erlaubt die App auch die Digitalisierung von Versicherungen über N26 Insurance, die über den Partner Clark verwaltet werden können. Der Dienst ist für den Nutzer kostenfrei möglich.

Bei den Nutzern kommt die N26 App gut an. In den Software-Stores von Google und Apple bewerten Kunden die N26 App mit deutlich mehr als 4 Sternen, was einen sehr guten Wert darstellt.

Unser Fazit zum Kundenservice von N26

Das Geldinstitut ist per Telefon gut erreichbar und bietet grundsätzlich gute Geschäftszeiten. Leider ist N26 nicht ganz leicht per E-Mail zu erreichen, was für viele Kunden ein Minuspunkt sein dürfte. Die meisten Funktionen, für die Kunden sonst ihre Filiale aufsuchen oder zumindest den Support kontaktieren müssten, sind bei N26 jedoch auch deutlich unkomplizierter nutzbar. So können sich Kunden ohne Probleme in Echtzeit einen Dispokredit einrichten. Natürlich ist die Bank auch in sozialen Medien vertretbar und informiert auf vielen unterschiedlichen Kanälen in der notwendigen Tiefe und Verständlichkeit. Dementsprechend fällt unser Test des N26 Girokontos auch im Vergleich auf den Kundenservice positiv aus.

Hattest du bereits Kontakt mit dem Kundenservice des FinTechs? Hältst auch du die App für sehr gut? Wenn du uns deine N26 Erfahrungen mitteilst, hast du mit nur einem Klick auch die Möglichkeit, Online-Banking und Kundenservice separat zu bewerten und so eine Bewertung zu erstellen, die deinen Eindruck möglichst gut widerspiegelt.

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu N26

Hinweis

N26 möchte alle Banking-Vorgänge vereinfachen und verschnellern. Dementsprechend müssen Kunden für viele Vorgänge den Support überhaupt nicht mehr kontaktieren. Dennoch ist das Geldinstitut sehr gut über das Telefon erreichbar.

Das Zinsniveau des Girokontos von N26

N26 bietet keine Guthabenzinsen an. Allerdings wäre dies für eine deutsche Bank aktuell auch sehr außergewöhnlich. Kunden müssen sich inzwischen schon damit zufriedengeben, wenn das Geldinstitut keine Gebühren für das Girokonto erhebt. Hier kann N26 also grundsätzlich punkten. Wichtig ist für viele Kunden allerdings auch, auf welchem Niveau sich der Zins für den Dispo-Kredit oder Überziehungen bei der N26 bewegt. Viele Banken wenden hier unterschiedliche Zinssätze an, wie dieser kurze Dispo- und Überziehungszinsenvergleich zeigt:

Bank

Dispositionszins p.a.

Überziehungszinsen p.a.

N26

8,90 %

8,90 %

Consorsbank

7,75 %

12,50 %

DAB Bank

7,50 %

11,95 %

DKB Bank

7,50 %

7,50 %

Netbank

8,00 %

11,00 %

ING Diba

7,85 %

7,85 %

.comdirect

8,95 %

13,45 %

Gerade im Bereich der Dispozinsen handelt es sich bei N26 also leider nicht um eines der günstigsten Angebote, die aktuell existieren. Dabei hat das Unternehmen den Dispozins erst vor Kurzem deutlich gesenkt. Dennoch ist es bei dem obigen Dispozinsvergleich nur vor der .comdirect, jedoch nach allen anderen Anbietern zu finden. Ein Vorteil von N26 ist auch in diesem Bereich allerdings die unkomplizierte Beantragung des Dispokredits. Dieser kann aus der App heraus beantragt werden und der Dispozins bzw. die Höhe des Kreditrahmens wird in Echtzeit berechnet. Kunden haben so die direkte Möglichkeit, bei Engpässen entsprechend schnell zu reagieren. Und das ganz ohne den Kundenberater persönlich kontaktieren zu müssen, was in einer Notsituation vielen unangenehm ist.

Günstig ist N26 hingegen bei den Überziehungszinsen. Dort sind mit der DKB Bank und der ING Diba nur zwei Anbieter aus unserem Vergleich günstiger. Ein sehr großer Vorteil ist dies allerdings nicht. Diese Überziehungszinsen fallen üblicherweise vor allem dann an, wenn eine Lastschrift zurückgewiesen wird und das Konto durch die Gebühr in Höhe von 3 Euro pro Zurückweisung ins Minus rutscht. Dementsprechend sind Wahrscheinlichkeit und auch Zeitraum, in dem diese Zinsen fällig werden, eher gering.

N26 Kontoeröffnung
Die Kontoeröffnung bei N26 dauert nur wenige Minuten

Wer weiß, dass er seinen Disporahmen in der nächsten Zeit regelmäßig ausnutzen muss, kann zudem auch sehr unkompliziert einen Sofortkredit bei N26 beantragen und somit in vielen Fällen Geld sparen und das Geld geregelter zurückzahlen. Der Sofortkredit kann ab 1.000 Euro beantragt werden und eine Laufzeit zwischen einem halben Jahr und fünf Jahren annehmen. Er kann häufig schon innerhalb von ein paar Stunden gutgeschrieben und elektronisch unterschrieben werden. Die Rückzahlung erfolgt automatisch vom N26 Konto. Der Kredit lohnt sich allerdings natürlich nur dann, wenn der Zinssatz unter den 8,90 Prozent des Dispokredits liegt. Aktuell beginnen die effektiven Jahreszinsen für den Sofortkredit bei 4,59 Prozent.

Zinsniveau nicht herausragend

Das Girokonto von N26 bietet aktuell kein Guthabenzins, ist dabei allerdings alles andere als allein. Nur noch sehr wenige Anbieter können überhaupt ein gebührenfreies Girokonto bieten, von einem nennenswerten Guthabenzins ganz zu schweigen. Doch auch bei den Dispozinsen überzeugt N26 nicht vollständig und ist im Rahmen des Dispokredits einer der teureren Anbieter in unserem Zinsvergleich. Der Überziehungszins ist deutlich konkurrenzfähiger. Lobenswert ist auch die Alternative in Form eines unkompliziert beantragbaren Sofortkredits, dessen Raten vom N26 Konto abgebucht werden und dessen Zinssatz unter dem Dispozins liegen kann.

Unser Fazit zu dem Girokonto der Consorsbank

Das Girokonto der Consorsbank bietet trotz des recht hohen Zinsniveaus für viele Kunden sehr gute Bedingungen. Das Geldinstitut ist einer der wenigen Anbieter, die überhaupt noch ein gebührenfreies Girokonto ohne Bedingungen anbietet, sodass sich N26 nicht nur als Gehaltskonto, sondern auch als Zweitkonto anbietet. Lobenswert sind die kostenfreien Maestro- und Mastercard-Kreditkarten. Interessenten sollten die Beschränkungen bei der Abholung von Bargeld beachten, die allerdings durch CASH26 deutlich erweitert werden. Teilnehmer sind beispielsweise REWE, Penny, Real und viele weitere Einzelhändler, sodass das Netz relativ groß ist.

Viele interessante und ungewöhnliche Angebote von FinTechs sind unkompliziert mit dem Girokonto verknüpft und können einfach genutzt werden. Voraussetzung für das Konto ist allerdings auch ein Smartphone, was zwar dank mTAN-Verfahren inzwischen immer häufiger der Fall ist, jedoch für viele ein Ausschlusskriterium ist. Zielgruppe sind ganz klar Digital Natives und technikaffine ältere Nutzer, die sich vorstellen können, ihr Girokonto hauptsächlich mobil zu nutzen.

Jetzt bist du gefragt: Hilf uns dabei, die Bewertung des N26 Tests möglich aussagekräftig und transparent zu gestalten! Bewerte das Girokonto von N26 hier auf Qomparo kostenlos und ohne Registrierung! Du benötigst dafür nur ein paar Klicks!

Anbieter bewerten

Tipp

N26 bietet neuerdings auch ein Geschäftskonto für Selbstständige und Freiberufler an. N26 Business ist ebenfalls kostenfrei und verfügt über ein Cashback-Programm.

Zum Girokonto Vergleich

Über den Autor: Kerstin Dienel

Kerstin Dienel war nach Ihrer Bankausbildung mehrere Jahre im Bereich der Vermögensverwaltung tätig. Zusätzlich zu Finanzthemen ist sie aktiv und beratend im E-Commerce zu Hause. 

Autor: Kerstin Dienel

Kerstin Dienel verfügt über lange Erfahrung im Bankbereich, ihr Schwerpunkt liegt mittlerweile im Onlinehandel – beratend & aktiv.

0% des artikels gelesen
Zum Girokonto Vergleich
>

Top kommentare

    War der Artikel hilfreich?
    0 x 0 x

    Kommentar hinterlassen

    Sicherheitsfrage:?

    Mögliche Zeichen: 1000
    Senden

    N26 ist eine Direktbank, die ein Girokonto anbietet, das für das Smartphone optimiert ist. Das bedeutet, dass sich das gesamte Banking über die N26 App abwickeln lässt. Sogar die Beantragung ist mobil möglich. Eine Besonderheit ist das „Real-Time Banking“, auf dem das Geschäftskonzept seit jeher beruht. Alle Transaktionen werden dem Kunden per Push-Mitteilung in Echtzeit angezeigt, sodass sie direkt kontrolliert werden können.

    Unternehmensbiografie / Weitere Produkte

    Die N26 Bank GmbH wurde im Jahr 2013 von Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal gegründet. Ursprünglich ging das Unternehmen als Papayer an den Start, einer Art Teenager-Kreditkarte. Eltern konnten die Ausgaben der Kinder auf dem Smartphone in Echtzeit nachvollziehen. Nach etwas mehr als einem Jahr entschlossen sich die beiden Gründer zusammen mit ihren Investoren dazu, den Fokus zu vergrößern und ein ähnliches Produkt auf den Markt zu bringen. Number26 wurde mithilfe der Wirecard Bank AG ins Leben gerufen und konnte im Januar 2015 in Deutschland und Österreich genutzt werden.

    Das Konzept überzeugte: Nur ein Jahr nach dem Start zählte das Start-up 100.000 Kunden. Möglich wurde dies auch durch die schnelle Expansion, sodass schon 2015 auch Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Slowakei und Spanien zu den Ländern gehörte, in denen Number26 präsent war. Um weiter expandieren zu können und unabhängiger zu werden, bewarb sich Number26 um eine Vollbanklizenz bei der BaFin. Diese erhielt sie im Juli 2016. Das Unternehmen benannte sich in N26 um und erweiterte das Angebot um ein Investmentprodukt, N26 Business und N26 Black. Seitdem wächst die Kundenzahl rasant weiter.

    Im März 2017 konnte die Bank 300.000 Kunden zählen, schon im August 2017 waren es eine halbe Million Kunden. Das Wachstum basiert nach Angaben des Unternehmens vor allem auf den Empfehlungen von bestehenden Kunden. Inzwischen kann N26 zudem fast 300 Mitarbeiter beschäftigen. Das Unternehmen ist derzeit in 17 europäischen Ländern tätig. Interessant ist auch die Altersstruktur: Mit 60 Prozent sind weit mehr als die Hälfte der Kunden jünger als 35 Jahre.

    Der Hauptsitz der GmbH befindet sich natürlich in Berlin. Zur Unternehmensleitung zählen neben Stalf und Tayenthal auch Markus Gunter und Matthias Oetken, die das Managementteam komplettieren.

    N26 mit interessanten Partnerschaften

    Der Erfolg von N26 basiert ohne Frage nicht nur auf dem innovativen Konzept und dass es den Gründern gelungen ist, Banking neu zu denken. Stattdessen versammelt sich unter der N26 App ein „Who is Who“ der deutschen FinTech-Szene.

    So ist beispielsweise die Geldanlage über Weltsparen oder dem Robo Advisor vaamo möglich. Auf der anderen Seite sollen Dienste wie MoneyBeam oder TransferWise auch den alltäglichen Zahlungsverkehr vereinfachen. Mit dem digitalen Versicherungsverwalter Clark besteht ebenfalls eine Partnerschaft, von der N26 Kunden profitieren können. Echtzeit-Konsumentenkredite werden in Zusammenarbeit mit auxmoney oder unter Nutzung der eigenen Vollbanklizenz vergeben.

    Möglich ist dies sicherlich auch durch die Kontakte, die die Gründer bereits vor N26 knüpfen konnten. So hat beispielsweise Gründer Valentin Stalf vorher bei der Start-Up-Schmiede Rocket Internet diverse FinTechs betreut.

    Das Unternehmen plant, das Angebot noch weiter auszubauen und zukünftig auch typische Angebote wie Tagesgeldkonto und weitere Services anzubieten. Kunden dürfen gespannt sein, ob noch weitere interessante Partnerschaften hinzukommen.