Sparda-Bank Berlin Girokonto

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 23,1%

Würdest du das Sparda-Bank Berlin GIROKONTO weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Kosten & Leistung
  • Onlinebanking
  • Zinsniveau
50 50 50
JETZT BEWERTEN

23,1%
JA

Sparda-Bank Berlin Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen

Die Sparda-Bank Berlin ist der Banking-Partner zahlreicher Kunden in der deutschen Bundeshauptstadt und bietet dabei nicht nur Girokonten für verschiedene Bedürfnisse, sondern darüber hinaus auch Lösungen zum Anlegen, Sparen und Bauen sowie Versicherungen und Kredite an. Um dir verraten zu können, was wirklich hinter dem Angebot des deutschen Unternehmens steckt, haben wir dem Anbieter genau auf den Zahn gefühlt und lassen dich nun an unseren Erfahrungen mit der Sparda-Bank Berlin teilhaben.

Dabei ist deine Meinung zur Sparda-Bank Berlin jedoch von größter Wichtigkeit: Du gestaltest unseren Erfahrungsbericht transparent, indem du deine individuelle Bewertung zur Sparda-Bank Berlin und ihrem Angebot hier auf Qomparo kostenlos und unverbindlich veröffentlichst!

Kosten und Leistungen im Detail

  • GiroKonto, KidsKonto und JugendKonto für verschiedene Bedürfnisse
  • HALLO KARTEN mit der BankCard, der MasterCard und der VISACard
  • Kostenlose Kontoführung
  • Online- und Mobile-Banking für Android und iOS
  • Sollzinssatz von 12,37 % p. a.

 

Auf einen Blick:

Art des Girokontos
Lohn-, Gehalts- oder Rentenkonto
Kreditkarte/EC-Karte
BankCard, MasterCard und VISACard zusätzlich beantragbar
Bargeld abheben
Bundesweit kostenlos an Sparda-, an 2.900 CashPool-Geldautomaten sowie in 10.000 teilnehmenden REWE-, PENNY- , NETTO-, Reichelt und toom-Märkten
Guthabenzinsen
Keiner
Dispokredit/Dispozins
Sollzinssatz auf Dispokredite von 12,37 % p. a.
Boni/Prämien
Keine
Nebenkosten
Keine
Anforderung Antragsteller
Volljährigkeit und Bonität
Vergleiche "Sparda-Bank Berlin" mit anderen Anbietern

Das Kosten- und Leistungsverhältnis im Fokus

icon_PreisDie Kontoführung eines Girokontos, eines KidsKontos oder eines JugendGiros ist bei der Sparda-Bank Berlin grundsätzlich kostenlos und ist zudem nicht mit regelmäßig anfallenden Nebenkosten verbunden. Allerdings ist eine EC- oder Maestro-Karte beim Girokonto nicht inklusive, sondern muss zusätzlich beantragt werden – das Konto für Schüler erscheint indes mit einer KidsCard beim KidsKonto bzw. einer BankCard beim JugendGiro. Diese beiden Konten setzen zudem keinen Mindestgeldeingang voraus und ermöglichen ab dem 18. bzw. 26. Lebensjahr auch eine kostenfreie Umwandlung in ein Gehaltskonto.

 

Gut zu wissen

Kunden sammeln bei der Sparda-Bank Berlin Erfahrungen mit einer kostenfreien Kontoführung des GiroKontos, des KidsKontos und des JugendGiros. EC- oder Maestro-Karten sind beim GiroKonto allerdings nicht inklusive, sondern müssen zusätzlich beantragt werden, während die jungen Bankkunden eine KidsCard bzw. eine BankCard nutzen können. Hierbei ist zudem kein Mindestgeldeingang vonnöten und auch die Umwandlung in ein Gehaltskonto ist komplett kostenlos.

Sparda_Bank_Berlin_Girokonto1

Jetzt direkt zur Sparda-Bank Berlin

Videos zu Sparda-Bank

Sparda-Bank Berlin im kurzen Fazit: Kostenlose Kontoführung

icon_aktieUnsere Sparda-Bank Berlin Erfahrung hat gezeigt, dass die Kontoführung der GiroKonten, der KidsKonten und der JugendGiros komplett kostenlos ist. EC- oder Maestro-Karten sind hierbei allerdings nicht inklusive, sondern müssen zusätzlich beantragt werden – die Besitzer eines KidsKontos oder eines JugendGiros können sich hingegen über eine KidsCard oder eine BankCard freuen. Diese beiden Konten für Schüler kommen zudem ohne Mindestgeldeingang aus und können ab dem 18. bzw. 26. Lebensjahr kostenfrei in ein GiroKonto umgewandelt werden.

So viel zu unseren Erfahrungen mit der Sparda-Bank Berlin – nun bist du an der Reihe: Gib hier auf Qomparo deine individuelle Bewertung kostenfrei und unverbindlich ab und lass uns an deiner Meinung zur Sparda-Bank Berlin teilhaben!

Anbieter bewerten

 

Service und Support: Banking zum Wohnfühlen?

icon_PersonIm Bereich Service und Support setzt das Kreditinstitut auf ein überschaubares Angebot, wie unser Sparda-Bank Berlin Test zeigen konnte: Eine Filialsuche geht hier mit dem obligatorischen Onlinebanking, mit einem Formularcenter sowie mit einer FAQ einher und wird durch die üblichen Infos zur Kartensperrung, Sicherheit oder den SEPA-Überweisungen abgerundet. Bei Fragen und Problemen, die sich nicht im Rahmen dieses Serviceangebots beantworten lassen, können sich Kunden der Sparda-Bank Berlin per Mail, Telefon, Fax oder Rückrufservice an den Kundensupport des Unternehmens wenden und ihr Problem selbstverständlich auch direkt in einer der Sparda-Bank-Filialen persönlich schildern. Auf der Facebook-Seite des Unternehmens können Kunden darüber hinaus interaktiv an aktuellen News teilhaben und sich mit anderen Kunden der Sparda-Bank Berlin austauschen.

Sparda_Bank_Berlin_Girokonto2

Gut zu wissen

Kunden sammeln bei der Sparda-Bank Berlin Erfahrungen mit einem überschaubaren Serviceangebot, das eine Filialsuche, das Onlinebanking, ein Formularcenter, eine FAQ sowie schriftliche Informationen zu Themen wie der Kartensperrung, der Sicherheit oder SEPA umfasst. Kann eine Frage einmal nicht mithilfe dieser Informationen beantwortet werden, steht dem Kunden das Supportteam des Unternehmens per Mail, Telefon, Fax oder Rückrufservice zur Verfügung. Darüber hinaus können sich Kunden auch direkt an die Sparda-Bank-Filialen wenden und ihr Problem dort persönlich einem Ansprechpartner schildern – alternativ dazu steht der Austausch mit anderen Kunden des Unternehmens auf der Facebook-Seite der Sparda-Bank Berlin.

Jetzt direkt zur Sparda-Bank Berlin

Unser Fazit zum Service: Umfassend vorhanden

icon_aktieBei Fragen und Problemen können sich Kunden der Sparda-Bank Berlin per Telefon, Fax, Mail oder per Rückrufservice an den Support des deutschen Unternehmens wenden oder sich direkt persönlich zu einer Sparda-Bank-Filiale begeben, um den Mitarbeitern des Unternehmens das Problem selbst zu schildern. Zieht der Kunde eine Problemlösung am heimischen PC vor, kann er sich entweder interaktiv mit den Mitarbeitern der Sparda-Bank Berlin und mit anderen Kunden auf der Facebook-Seite des Unternehmens auseinandersetzen, wo ihn zudem aktuelle News erwarten, oder das Servicecenter des Anbieters in Anspruch nehmen. Dieses ist recht übersichtlich gestaltet und bietet eine Filialsuche, das Onlinebanking, ein Formularcenter, eine FAQ sowie eine Reihe von schriftlichen Informationen zur Kartensperrung, der Kontosicherheit oder dem SEPA-Verfahren.

Konnten wir dir nun einen Einblick in den Service- und Supportbereich der Sparda-Bank Berlin geben? Wenn ja, freuen wir uns darüber, wenn du unsere Sparda-Bank Berlin Erfahrung bestätigst oder widerlegst, indem du deine individuelle Bewertung hier auf Qomparo abgibst – kostenfrei und ohne Anmeldung!

Anbieter bewerten

Welche Haben- und Sollzinsen erwarten dich?

icon_ProzentzeichenWährend es noch vor einigen Jahren recht üblich war, dass Bankkunden für ihre Treue mit einem kleinen Zinssatz auf ihr Guthaben für ihre Treue belohnt worden sind, haben mittlerweile immer mehr Kreditinstitute die Habenzinsen aus ihrem Angebot gestrichen oder sie zumindest auf die Konten für Schüler verlagert. Dies ist auch bei der Sparda-Bank Berlin der Fall: Reguläre Girokonten müssen hier komplett ohne Habenzins auskommen, während das KidsKonto mit einer Guthabenverzinsung von 0,25 % p. a. versehen ist. Auch das JugendGiro wird bei der Sparda-Bank Berlin mit einem Prozentsatz von 0,25 % p. a. verzinst, sofern das Guthaben unter 1.999,99 € liegt. Ab einem höheren Kontostand sinkt die Verzinsung auf 0,10 % p. a..

Das Girokonto und das JugendGiro der Sparda-Bank Berlin sind indes mit einer geduldeten Überziehung versehen, die mit Sollzinsen von 12,37 % p. a. einhergeht – dies ist auch bei den eingeräumten Überziehungskrediten (Dispositionskrediten) der Fall.

Tipp

Die Besitzer eines GiroKontos der Sparda-Bank Berlin müssen auf eine Guthabenverzinsung verzichten und müssen stattdessen bei einer eingeräumten oder einer geduldeten Überziehung ihres Kontos einen Sollzinssatz von 12,35 % p. a. an das Unternehmen entrichten. Das KidsKonto und das JugendGiro der Sparda-Bank Berlin werden hingegen zu einem Prozentsatz von 0,25 % p. a. verzinst – Letzteres jedoch nur bis zu einem Guthabenstand von 1.999,99 €. Befinden sich mehr als 2.000 € auf dem Konto des Kunden, wird dieses Kapital zu einem Prozentsatz von 0,10 % p. a. verzinst.

Jetzt direkt zur Sparda-Bank Berlin

Sparda_Bank_Berlin_Girokonto3

Fazit: Guthabenzinsen sind kaum vorhanden

icon_aktieUnser Sparda-Bank Berlin Test hat gezeigt, dass Girokonten des deutschen Unternehmens nicht mit einer Guthabenverzinsung versehen sind – im Gegensatz zum KidsKonto und dem JugendGiro, die mit einem Habenzins von 0,25 % p. a. verbunden sind. Dieser Zinssatz gilt beim JugendGiro allerdings nur, sofern sich der Kontostand unter 1.999,99 € bewegt – andernfalls sinkt die Guthabenverzinsung auf 0,10 % p. a.. Wo ein Habenzins ist, ist selbstverständlich auch ein Sollzins: Dieser liegt bei der Sparda-Bank sowohl bei eingeräumten als auch bei geduldeten Überziehungen bei 12,35 % p. a..

Nachdem wir dir nun von unseren Erfahrungen berichten konnten, sind wir selbstverständlich auch an den Sparda-Bank Berlin Meinungen der Kunden interessiert: Bewerte deshalb das deutsche Unternehmen kostenlos und unverbindlich hier auf Qomparo und gib uns einen Einblick in die Erfahrungen der Kunden mit der Sparda-Bank Berlin!

Anbieter bewerten

Zum Girokonto Vergleich

Über den Autor: Kerstin Dienel

Kerstin Dienel war nach Ihrer Bankausbildung mehrere Jahre im Bereich der Vermögensverwaltung tätig. Zusätzlich zu Finanzthemen ist sie aktiv und beratend im E-Commerce zu Hause. 

Autor: Kerstin Dienel

Kerstin Dienel verfügt über lange Erfahrung im Bankbereich, ihr Schwerpunkt liegt mittlerweile im Onlinehandel – beratend & aktiv.

0% des artikels gelesen
Zum Girokonto Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Eine Reise hinter die Kulissen der Sparda-Bank Berlin

Die Konditionen, Zinssätze und der Service eines Kreditinstitutes sind zur Entscheidungsfindung selbstverständlich überaus wichtig, doch auch der Blick hinter die Kulissen eines Unternehmens fördert manchmal interessante Informationen zutage. Um dir die Recherche zum Hintergrund der Sparda-Bank Berlin zu erleichtern, haben wir sämtliche Infos für dich übersichtlich zusammengefasst und hoffen, dir damit bei der Entscheidung für oder gegen die Sparda-Bank Berlin hilfreich sein zu können.

Hintergrund und Daten: Wann, Wo und Woher?

Am 22. Mai 1990 wurde die Sparda-Bank Berlin als Nachfolgerin der Reichsbahn-Sparkasse in der deutschen Hauptstadt gegründet und konnte seitdem eine interessante Reise machen. Heute ist die Sparda-Bank Berlin zu einer der zwölf größten deutschen Genossenschaftsbanken herangewachsen, die im Verband der Sparda-Banken e. V. zusammenfasst wurden. Diese Banken sind Mitglieder im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken und gehören damit deren Sicherungseinrichtungen sowie dem CashPool an, der es erlaubt, Bargeld auch an einigen fremden Banken gebührenfrei abzuheben.

Im Jahre 2013 konnte die Sparda-Bank im Rahmen der Zufriedenheitsstudie Kundenmonitor Deutschland zum 21. Mal in Folge in der Kategorie „Banken und Sparkassen“ den ersten Platz belegen.

Daten und Fakten zur Sparda-Bank Berlin

Gründung

1990

Stammsitz

Berlin

Mitglieder

513.329

Mitarbeiter

694

Standorte

85

Bilanzsumme

5,364 Mrd. Euro

Gesellschaftliches Engagement

1.076.064 Euro

Kapitalquote (gesamt SolvV)

16,07 %

Kernkapitalquote

12,71 %

Stand: 31.12.2013

Die Einlagensicherung der Sparda-Bank Berlin unter der Lupe

Die Sparda-Banken gehören zur Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. (BVR) und unterstehen dessen Einlagensicherung. Diese sieht vor, dass die Kreditinstitute solidarisch in regelmäßigen Abständen ihre Beiträge leisten, um das Kapital der Kunden im Falle einer Insolvenz des Unternehmens vor unverschuldeten Verlusten zu schützen, bzw. um ihnen ihr Kapital zurückerstatten zu können. Seitdem die Sicherungseinrichtung in den 1930er-Jahren gegründet wurde, hat jedoch kein Kunde der Sparda-Bank einen Verlust erleiden müssen – und dies wird hoffentlich auch in Zukunft nicht der Fall sein.

Bist du mit der Sparda-Bank Berlin bereits zufrieden? Dann empfehle sie doch an Freunde und Verwandte weiter und profitiere dabei von einer 25-€-Prämie! Wirbst du gleich zwei Neukunden innerhalb von 12 Monaten an, verspricht dir die Sparda-Bank sogar eine FanCard, mit der du europaweit an allen Banken Bargeld abheben kannst – informiere dich also gleich auf der Website des Unternehmens!