ING-DiBa Wertpapiere 2019 » Tipps zum Kauf & Verkauf

ING-DiBa Wertpapiere kaufen und verkaufen – so funktioniert’s

ING AKTIENDEPOT

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 68,9%

Würdest du das ING AKTIENDEPOT weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Ordergebühren Inland
  • Ordergebühren Int.
  • Kundensupport
50 50 50
JETZT BEWERTEN

68,9%
JA

  • Qomparo Ratgeber: aktiendepot
ING-DiBa Wertpapiere kaufen und verkaufen – so funktioniert's INHALTSVERZEICHNIS
1.Wertpapierdepot kostenlos bei der ING DiBa
>
2.Was sind Realtime-Kurse und Watchlist?
>
3.Wie funktioniert der Wertpapierkauf bei der ING DiBa?
>

Zum Anbieter INGGrößere Direktbanken bieten neben den üblichen Bankdienstleistungen auch die Möglichkeit für Wertpapiergeschäfte. Auch bei der ING (ehemals ING-DiBa) kann zusätzlich zu den normalen Bankprodukten von Girokonto bis Festgeldanlage Wertpapiere kaufen und verkaufen. Das Eröffnen und Führen des Direkt-Depots ist kostenlos.

Jetzt zum ING Testbericht

ING-DiBa Wertpapiere im eigenen Depot handeln

  • Kostenloses Direkt-Depot auf der ING-DiBa eröffnen
  • Wertpapier über Bereich Börsen + Märkte auswählen
  • Order erteilen, Limit setzen, Entwicklungen beobachten
  • Realtime-Kurse, Watchlist, Depot Junior für junge Anfänger

Wertpapierdepot kostenlos bei der ING DiBa

icon_webinarDie ING-DiBa ist mit etwa 8 Millionen Kunden die drittgrößte Direktbank in Deutschland. Zum Portfolio gehören Aktien, Anleihen, Optionen, Zertifikate, Fonds und Optionsscheine. Mehr als die Hälfte der rund 8.000 handelbaren Fonds bietet die ING-DiBa mit einem Rabatt auf den Ausgabeaufschlag von bis zu 100 Prozent an. Der Preis für eine Wertpapierorder beträgt ab 9,90 Euro. Wertpapiergeschäfte können mit dem kostenlosen Direkt-Depot abgewickelt werden.

Einen ersten Einblick zum Thema Wertpapiere erhältst du auf der Webseite von ING-DiBa

Videos zur ING

Wertpapiere kann man an allen deutschen Börsenplätzen (einschließlich XETRA) handeln. Für den außerbörslichen Handel bietet die ING DiBa den Direkthandel an. Auch an Börsen in den USA oder Kanada sind Wertpapiere handelbar. Die ING Diba erhebt wie viele andere Direktbanken keine Depotgebühren. Für Wertpapier-Transaktionen wird eine Provision von 0,25 Prozent berechnet. Der Mindestbetrag beträgt 9,90 Euro, maximal macht die Provision 59,90 Euro.

Nicht in jedem Fall bietet sich ein kostenloses Depot einer Online-Bank an. Denn eine Beratung findet mangels Filialen nicht statt. Man sollte sich im Internet auskennen, da die Geschäfte meistens elektronisch abgewickelt werden.

Jetzt direkt zur ING

Was sind Realtime-Kurse und Watchlist?

icon_fragezeichenÜber die Webseite der ING-DiBa sind Realtime-Kurse der beiden Börsen Stuttgart und Frankfurt sowie des Direkthandels abrufbar. Um einen Überblick über die aktuelle Marktsituation zu erhalten, muss sich nicht einmal anmelden. Soll eine Order erteilt werden, bietet das Anzeigen aller Realtime-Kurse für inländische Handelsplätze eine gute Entscheidungshilfe.

Die Watchlist der ING-DiBa erlaubt das Auflisten aller Wertpapierfavoriten und das Verfolgen der Kurse über einen längeren Zeitraum. Zum Service gehört eine automatische E-Mail Benachrichtigung, wenn ein Kurs ein gewünschtes Limit erreicht hat. Auch Wertpapiere aus einem realen Wertpapier-Depot lassen sich in eine Watchlist übertragen. Bei der ING-DiBa kann man egal ob Direkt-Depot-inhaber oder potenzieller Anleger grundsätzlich mehrere Watchlisten eröffnen.

Fazit: Dank Realtime-Kurse und Watchlist erfolgreich beim Wertpapierhandel

icon_aktieDas Handeln mit Wertpapieren ist ein kein einfaches Geschäft. Gerade für Anfänger ist es mit erheblichen Risiken verbunden. Die ING-DiBa bietet ihren Depotkunden alle Funktionen, die es auch Anfängern einfach erlauben, Aktien oder Fonds zu Kaufen und Verkaufen.

ING DiBa Wertpapiere kaufen DAX
Der An- und Verkauf der verschiedenen Wertpapiere gestaltet sich auch für Anfänger recht einfach

Wie funktioniert der Wertpapierkauf bei der ING DiBa?

icon_einstellungenAls erstes muss man sich mit seinen Zugangsdaten einloggen. In der Mitte im oberen Bereich der Webseite gibt es ein extra Feld mit den Hinweisen „Begriff / Frage / WKN / ISIN“. Will man Wertpapiere einer Bank kaufen, trägt man Bank, Bankaktien, Postbank oder ähnliches ein. Angezeigt werden dann infrage kommende Wertpapiere.

 

Tipp

Im Bereich Börsen + Märkte erhält man einen Überblick über die allgemeine Börsenentwicklung und zu einzelnen Wertpapieren. In allen Bereichen gibt es Funktionen für die zielgenaue Suche nach Wertpapieren.

Die Suchfunktion auf der Webseite kann dir weitere hilfreiche Informationen geben

Jetzt direkt zur ING

Für den Kauf eines bereits bekannten Wertpapiers beispielsweise der ETF „iShares Dow Jones Asia Pacific Select Dividend 30 DE“. gibt man die entsprechende Wertpapierkennnummer (WKN) oder die International Securities Identification Number (ISIN) an.

Für den ausschüttenden Fonds aus dem Bereich „Aktienfonds Asien“ lautet die WKN: A0H074 / ISIN: DE000A0H0744. Der Ausgabeaufschlag liegt bei null, die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 0,30 Prozent. Nach einem letzten Check, dass es sich um das gewünschte Wertpapier handelt, kann man den Kauf starten und auf den orangen „Kaufen“-Button drücken.

icon_ausrufezeichenBei der ING-DiBa ist die Standardeinstellung bei ausschüttenden Investments auf sofortiges Reinvestieren gesetzt. Konkret betrifft das Erträge ab 75 Euro. Diese Einstellung lässt sich ändern, wenn man das Wertpapier im Depot hat.

Zum weiteren Kaufprozedere gehört die Wahl des Börsenplatzes. Zu sehen ist der Börsenplatz mit dem gegenwärtig günstigsten Angebot. Das bedeutet nicht unbedingt, dass man dieses Wertpapier für den günstigsten Preis bekommt. Der XETRA-Handel ist in der Zeit von 09:00 bis 17:30 Uhr möglich. Außerhalb dieser kann man andere Handelsplätze nutzen.

Beachte

Die Konditionen für An- und Verkäufe sind in der Regel ungünstiger als während des normalen des XETRA-Handels. Der Handel von Fonds, Optionsscheinen und Zertifikaten unterliegt im Gegensatz zu Aktien, Anleihen und ETFs keiner offiziellen Handelsaufsicht.

Wertpapier und Börsenplatz sind ausgewählt. Als nächstes wird die Stückzahl eingetragen. Auf dem zum Depot gehörigen Extrakonto sollte genügend Geld vorhanden sein.

Im Direkt-Depot wird unter Buying Power der (Höchst-)Betrag angezeigt, der für Kauf-Orders zur Verfügung steht. Hier werden auch offene Posten wie noch nicht abgerechnete Kauf- und Verkaufs-Orders berücksichtigt. Die Buying Power wird keinen Betrag von unter 0 Euro anzeigen, da es von der Direktbank keinen Kredit auf Wertpapierbestände gibt. Das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Denn als Kredit für Wertpapierkäufe lässt sich indirekt der ING-DiBa Rahmenkredit einsetzen.

Der nächste Schritt heißt entscheiden: Mit Limit kaufen oder nicht. Wird ein Limit eingestellt, erhält man das Wertpapier zu einem bestimmten Preis. Ist das Limit sehr niedrig eingestellt und der Kurs steigt ständig, bleibt die Order unausgeführt. Bei einem Börsenplatz mit guter Handlungsaktivität kann die Einstellung „billigst/bestens“ wählen. Die Order wird innerhalb kurzer Zeit ausgeführt.

ING_DiBa_Wertpapiere_kaufen3
Du solltest immer wieder nach besonderen Aktionen Ausschau halten

Alle Einstellungen sind wie gewünscht ausgewählt. Mit einem Klick auf „Übernehmen“ geht es zur nächsten Menüseite. Hier muss man eine iTAN-Nummer (TAN-Liste, per SMS) eingeben. Mit einem letzten Klick auf den Button „Zahlungspflichtig kaufen“ wird der Kauf abgeschlossen bzw. die Order am Markt platziert. Für Wertpapier-Sparpläne gibt es bei der ING-DiBa die Wahl aus rund 180 Fonds, Aktien, ETFs und Rohstoff-Zertifikate. Der jederzeit kündbare Sparplan ist ab 50 Euro monatlich möglich.

Fazit: Mit Direkt-Depot ING DiBa Wertpapiere günstig handeln

icon_aktieDie ING-DiBa bietet ihren Depotkunden für den Handel mit Wertpapieren günstige Konditionen und notwendigen Service. Es gibt weder Depotführungskosten noch Zusatzgebühren bei Limits und Orderänderungen. Auch das Abfragen der Realtimekurse ist kostenlos und zeitlich nicht begrenzt.

Jetzt direkt zur ING

 

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>