BARCLAYCARD KREDITKARTE SPERREN: SO KLAPPT ES

Das Unternehmen Barclays war im Jahr 1966 die erste europäische Bank, die mit der „Barclaycard“ eine Kreditkarte herausgab. Bereits im Jahr der erstmaligen Herausgabe akzeptierten mehr als 30.000 Einzelhändler und Kaufleute die Zahlungen mit dieser Kreditkarte. In heutiger Zeit bietet das Unternehmen insgesamt elf unterschiedliche Visa- und Mastercard-Kreditkarten und diverse Online-Kredite.

Manchmal ist es notwendig, die eigene Kreditkarte zu sperren und wenn ein solcher Fall eintritt, ist es wichtig zu wissen, wie Du Deine Barclaycard Kreditkarte sperren kannst, um Missbrauch durch Dritte zu vermeiden. Wir zeigen Dir, wie die Kartensperrung funktioniert.

BARCLAYCARD KREDITKARTE SPERREN

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Es gibt zahlreiche Gründe, die eine Kreditkarten Sperrung erfordern
  • Kartenverlust oder der Verdacht auf einen Datenmissbrauch durch Dritte machen eine Sperrung notwendig
  • Willst Du Deine Barclaycard Kreditkarte sperren lassen, kannst Du dies telefonisch tun
  • Die Sperr-Hotline ist zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar
Zum Anbieter

Welche Gründe gibt es für das Sperren einer Kreditkarte?

Zahlungen mit einer Kreditkarte sind auch für Dritte problemlos möglich, denn wer eine Kreditkarte in den Händen hält, kann unkompliziert Zahlungen mit der Karte vornehmen auch wenn ihm diese Kreditkarte gar nicht gehört. So ist einer der Gründe für eine Sperrung der Verlust der eigenen Kreditkarte. Lässt sich Deine Kreditkarte nicht mehr auffinden, solltest Du sie so schnell wie möglich sperren, selbst wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du sie nicht verlegt hast. Findest Du Deine Karte anschließend wieder, kannst Du sie unkompliziert wieder entsperren lassen.

Außerdem gibt es zahlreiche Internet-Betrüger, die mit allen Mitteln versuchen, an Deine Kreditkarten-Daten zu kommen. Wenn Du also den Verdacht hast, Deine Kreditkarte ist nicht mehr sicher, dann solltest Du ebenfalls eine Sperrung vornehmen. Manchmal können auch persönliche Gründe für eine Sperrung eine Rolle spielen. Welchen Grund Du auch immer für Deine Sperrung hast, wir zeigen Dir, wie Du Deine Barclaycard Kreditkarte sperren kannst.

So kannst Du Dich schützen

Du bist Betrugsversuchen nicht schutzlos ausgeliefert und wenn Du bestimmte Regeln beachtest und bestimmte Sicherheitsmaßnahmen umsetzt, kannst Du Dich gut gegen Betrug schützen. So solltest Du bei Einkäufen im Internet stets darauf achten, dass es sich um einen seriösen Verkäufer handelt. Wenn Du einen bestimmten Händler noch nicht kennst, schau nach, ob es ein Impressum gibt, in dem sich vollständige Daten zum Unternehmen befinden. Dies kann ein guter Anhaltspunkt für die Seriosität eines Händlers darstellen. Schau Dir auch an, wie es um die Verschlüsselung Deiner Daten bestellt ist, denn ein seriöser Anbieter leitet die Daten der Kunden nie unverschlüsselt weiter.

Klicke auch nie auf Links in Emails, die Dich dazu auffordern, Deine Kreditkartendaten einzugeben. Barclays wird Dich nicht um so etwas bitten und in den meisten Fällen handelt es sich bei solchen Emails um Phishing-Versuche. Schau Dir auch immer gründlich Deine monatlichen Umsätze an und informiere Barclays umgehend über Unstimmigkeiten. Bewahre Deine PIN nie zusammen mit Deiner Kreditkarte auf und gib Fremden gegenüber nie Auskünfte zu Deinen Kreditkartendaten.

HINWEIS!
Es gibt zahlreiche Gründe, die eigene Kreditkarte sperren zu lassen und am besten erfolgt eine Sperrung in Fall der Fälle sofort. Immer wieder wollen Betrüger unbefugt an die Kreditkartendaten gelangen und so solltest Du zu jeder Zeit gewisse Vorsichtsmaßnahmen einhalten.

So sperrst Du Deine Barclaycard Kreditkarte

Eine Kartensperrung ist in wenigen Sekunden realisiert. Ist Deine Kreditkarte verloren gegangen oder wenn Du glaubst, Du bist Opfer eines Betrugs geworden, dann solltest Du am besten sofort die Sperr-Hotline bei Barclaycard wählen: 040 890 99-877. Rufst Du an und teilst den Mitarbeitern Deinen Wunsch mit, erfolgt die Kartensperrung sofort und die Kartendaten sind für Betrüger nicht mehr von Nutzen. Die Telefonnummer kannst Du zu jeder Tages- und Nachtzeit nutzen. Für jede gesperrte Kreditkarte erhältst Du bei Barclaycard eine neue. Stellt sich heraus, dass die Sperrung unnötig war, kannst Du Dich unter der Nummer 040 890 99-900 mit der Sicherheitsabteilung in Verbindung setzen und auf Deinen Wunsch hin wird die Kreditkarte entsperrt.

Zum Anbieter

Die Sicherheitschecks bei Barclaycard: Automatischer Schutz Deiner Kreditkarte

Bei Barclays werden die Kreditkarten der Kunden in der Sicherheitsabteilung regelmäßig und automatisch überprüft. Die dazu eingesetzten Systeme sind in der Lage, ungewöhnliche Kontobewegungen zu erkennen und schlagen in solchen Fällen Alarm. So kann es passieren, dass Deine Kreditkarte unter Umständen gesperrt wird, bis Du Dich mit Barclaycard in Verbindung setzt.

HINWEIS!
Eine Kreditkartensperrung nimmst Du telefonisch vor. Die Sperrung erfolgt augenblicklich und die entsprechende Telefonnummer ist 24/7 erreichbar. Manchmal erfolgt die Sperrung automatisch und zwar im Rahmen eines internen Sicherheitsmechanismus. Willst Du eine Entsperrung vornehmen, kannst Du dies ebenfalls telefonisch realisieren.

Kreditkartensperrung bei Barclaycard: So einfach ist das

In Zeiten von Phishing, Farming und zahllosen weiteren Betrugsabsichten ist es praktisch zu wissen, wie Du Deine Kreditkarte im Fall der Fälle schnell sperren kannst. Barclaycard stellt diesbezüglich eine Sperrhotline zur Verfügung und Du kannst auf diese Weise zu jeder Tages- und Nachtzeit eine Sperrung vornehmen. Manchmal kommt es vor, dass Deine Kreditkarte von Barclaycard automatisch gesperrt wird. Das hat damit zu tun, dass das Unternehmen regelmäßige, interne Sicherheitsüberprüfungen der Kreditkartenumsätze vornimmt. Tritt ein solcher Fall ein, setzt Du Dich am besten mit einem Barclaycard Mitarbeiter in Verbindung und lässt Deine Karte wieder entsperren.