BKM Bausparkasse Mainz Bausparvertrag kündigen » Info `16

BKM Bausparkasse Mainz Bausparvertrag kündigen – so geht’s

BKM Bausparkasse Mainz BAUFINANZIERUNG

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 37,8%

Würdest du die BKM Bausparkasse Mainz BAUFINANZIERUNG weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Konditionen
  • Kundenservice
  • Flexibilität
50 50 50
JETZT BEWERTEN

37,8%
JA

  • Qomparo Ratgeber: baufinanzierung

BKM BauparkasseBausparverträge werden in den meisten Fällen schon in jungen Jahren für einen zukünftigen Hausbau oder Wohnungskauf abgeschlossen. Denn der entscheidende Vorteil eines Bausparvertrages ist der Umstand, dass das bei Vertragsabschluss vereinbarte Sparziel in der Regel nur zur Hälfte selbst angespart werden muss, während die andere Hälfte – nach Beendigung der Sparphase – als ein zinsgünstiges Darlehen durch die Bausparkasse zur Verfügung gestellt wird. So geht es also bei Abschluss eines Bausparvertrages grundsätzlich darum, das Recht auf einen kostengünstigen Kredit über den Rest der Bausparsumme für den Bau oder den Kauf eines Eigenheims erworben zu haben. Da es sich bei Bausparverträgen – so auch der BKM Bausparkasse Mainz Bausparvertrag – um langfristige Sparverträge handelt, macht es sicher nur in bestimmten Ausnahmefällen Sinn, einen Bausparvertrag vorzeitig zu kündigen. Was ist aber dabei zu beachten, wenn du beispielsweise einen BKM Bausparkasse Mainz Bausparvertrag kündigen willst? Und welche Formalitäten sind dabei eigentlich zu beachten? Existieren eventuell auch Alternativen zu einer Bausparvertrag Kündigung? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das Thema BKM Bausparkasse Mainz Bausparvertrag kündigen, erhältst du auf dieser Seite von Qomparo.

Jetzt zum BKM Bausparkasse Mainz Testbericht

Alle wichtigen Fakten auf einen Blick

  • Eine vorzeitige Kündigung eines Bausparvertrages ist formlos möglich – sollte zuvor aber gut überdacht sein.
  • Staatliche Zulagen, Prämien und Steuervorteile können bei vorzeitiger Kündigung verloren gehen.
  • Die Kündigungsfrist von Bausparverträgen beträgt in der Regel drei bis sechs Monate.
  • Wird die Kündigungsfrist nicht eingehalten, werden mitunter Gebühren und/oder Vorschusszinsen fällig.
  • Eine Kündigung ist formlos in Schriftform möglich – sollte allerdings entsprechende Mindestangaben enthalten.
  • Für die Kündigung eines Bausparvertrages stehen Alternativen zur Verfügung.

Videos zu BKM

Was ist bei der Kündigung des BKM Bausparvertrages zu beachten?

Schon bereits im Jahre 2009 bestanden gut 30 Millionen Bausparverträge. Bis zum heutigen Zeitpunkt wird sich die Anzahl nicht unerheblich erhöht haben.

BKM_Bausparkasse_Mainz_Bausparvertrag_kuendigen1
Bausparverträge erfreuen sich immer noch einer großen Beliebtheit

Nach wie vor ist der Bausparvertrag für Viele eine attraktive und sichere Anlageform – sei es für den Bau, den Kauf eines Eigenheims, als alternative Sparanlage für andere Anschaffungen oder für die Vorsorge im Alter. Darüber hinaus können Bausparer bei Erfüllung aller Voraussetzungen von Treueprämien oder staatlichen Förderungen, wie die Arbeitnehmersparzulage, Wohnungsbauprämie oder der Riester-Förderung profitieren.Aber auch gerade die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen durch den Arbeitgeber direkt auf das Bausparkonto stellt eine bequeme Form des Sparens dar. Mit dem Abschluss des Bausparvertrages erhalten Anleger eine Zinsgarantie für den Darlehenszins in der Darlehensphase eines Bausparvertrages. Sparziele, Ansparsumme und Anspardauer werden bei Vertragsabschluss festgelegt. Den etwa hälftigen Betrag der Bausparsumme müssen Bausparer selbst durch regelmäßige Einzahlungen ansparen, während die andere Hälfte auf Wunsch – nach Ablauf der Sparphase – als Darlehen zur Verfügung gestellt wird. Im Durchschnitt liegt die Laufzeitdauer bis zum Erreichen der Mindestsparsumme zwischen sechs und zehn Jahren.

Jetzt direkt zur BKM Bausparkasse Mainz 

Vor diesem Hintergrund ist eine Kündigung vor Ablauf der Sparphase in der Regel nicht besonders empfehlenswert. Nichtsdestotrotz machen bestimmte Lebenssituationen eine vorzeitige Kündigung eines Bausparvertrages mitunter notwendig. Kurzfristige finanzielle Engpässe, unerwartete Rechnungen, ein früherer Kauf einer Immobilie oder einfach nur der Umstand, dass ein Bausparvertrag nicht mehr benötigt wird, sind mögliche Gründe für ein vorzeitiges Beenden eines entsprechenden Vertrages. Was gilt es allerdings bei einer Kündigung eines Bausparvertrages zu beachten und welche Nachteile können dir hierdurch entstehen?

infografik_baufinanzierung

icon_FazitGrundsätzlich ist die vorzeitige Kündigung bzw. Auflösung eines Bausparvertrages an wenige Bedingungen geknüpft und in der Regel ohne weiteres und jederzeit möglich. Die Kündigungsfrist bei der BKM Bausparkasse Mainz für ihre drei verschiedenen Bauspartarife beträgt sechs Monate.Kosten fallen hierbei nicht an, sofern eine Wartezeit von sechs Monaten eingehalten wird. Ist eine vorzeitige Auszahlung gewünscht, bevor die Kündigungsfrist abgelaufen ist, behält die BKM Bausparkasse Mainz einen Zinsabzug bzw. Vorschusszinsen in Höhe von drei Prozent des angesparten Guthabens ein.

BKM_Bausparkasse_Mainz_Bausparvertrag_kuendigen2
Du solltest beim Abschluss eines Bausparvertrages auch immer die Kosten im Auge behalten

Jetzt direkt zur BKM Bausparkasse Mainz 

Was passiert mit den bereits erhaltenen staatlichen Zulagen?

icon_muenzenKündigst du deinen Bausparvertrag also vorzeitig, gehen dir auch die jährlichen staatlichen Fördermaßnahmen, wie die Arbeitnehmersparzulage, Riester-Förderung und/oder die Wohnungsbauprämie für die noch verbleibenden Jahre verloren. Ferner wird sogar verlangt, die bisher erhaltenen staatlichen Unterstützungsleistungen wieder zurückzuzahlen.Diese Verpflichtung zur Zurückzahlung ist immer dann gegeben, wenn die gesetzliche Bindungsfrist für die Fördermaßnahmen durch den Staat noch nicht abgelaufen ist. Ebenfalls geht dir auch die Abschlussgebühr verloren, die du zu Beginn des Bausparvertrages mit den ersten Einzahlungen auf dein Bausparkonto vorgenommen hast. Diese Abschlussgebühr erhältst du auch nicht zurück, die immerhin ein Prozent der Bausparsumme beträgt. Bei Abschluss des Bausparvertrages maxPremium bei der BKM Bausparkasse Mainz werden sogar 1,6 Prozent der Bausparsumme als Abschlussgebühr verlangt. Allein die Beträge, die als vermögenswirksame Leistungen eingezahlt wurden, verbleiben dem ehemaligen Bausparer.

Selbstverständlich verliert der Bausparer durch seine Kündigung des Bausparvertrages auch das Recht auf das im Anschluss an die Spar- und Zuteilungsphase zinsgünstige Bauspardarlehen. Hat der Bausparer allerdings nach der Zuteilungsphase von seinem Recht Gebrauch gemacht und den günstigen Bausparkredit in Anspruch genommen, kann er den Vertrag auch in der Darlehens- bzw. Rückzahlungsphase auflösen, weil der bestehende Kredit abgelöst oder umgeschuldet werden soll. Hierfür musst du allerdings die noch verbleibende Darlehenssumme in einem Betrag an die Bausparkasse zurückzahlen. Etwaige weitere Kosten entstehen bei dieser Form der Kündigung nicht.

Sonderkündigungsrechte bestehen

icon_paragraphIn besonderen Ausnahmefällen ist es sogar möglich, einen Bausparvertrag zu kündigen, ohne dass Gebühren oder Zinsen von der Rückzahlungssumme einbehalten werden. Staatliche Förderleistungen müssen in diesen Fällen ebenfalls nicht zurückerstattet werden. Ein Sonderkündigungsrecht besteht dann, wenn

  • Arbeitslosigkeit seit mindestens einem Jahr besteht
  • vollständige Erwerbsunfähigkeit eintritt
  • der Bausparer oder dessen Ehepartner stirbt
Interessant zu wissen

Insgesamt sollten sich potentielle Anleger bereits vor Abschluss eines Bausparvertrages im Klaren darüber sein, dass das Bausparen längerfristige Sparziele beinhaltet. Eine vorzeitige Kündigung innerhalb der Sparphase kann mitunter größere finanzielle Nachteile mit sich bringen. Staatliche Zuschüsse, Prämien oder Steuervorteile fallen weg und müssen gegebenenfalls sogar zurückerstattet werden. Vorschusszinsen werden darüber hinaus fällig, sollte die Kündigungsfrist nicht eingehalten werden. Der Anspruch auf ein zinsgünstiges Baudarlehen erlischt bei einer vorzeitigen Kündigung ebenfalls. Hast du eine renditestärkere Anlageform für dich gefunden, macht es gegebenenfalls unter Berücksichtigung aller (Rück-)Zahlungsverpflichtungen und/oder Einbußen Sinn, einen Bausparvertrag vorzeitig zu kündigen.

Sind Formalitäten bei Kündigung des Bausparvertrages einzuhalten?

icon_informationGrundsätzlich muss ein Bausparvertragnichtbis zum Ende der Vertragslaufzeit beibehalten werden, da eine Vertragsbindung nicht existiert. Auf die etwaig entstehenden Nachteile einer vorzeitigen Auflösung eines Bausparvertrages haben wir in dem vorherigen Kapitel hingewiesen. Eine Kündigungkann generell formlos in Schriftform – am besten per Einschreiben – erfolgen und muss einzelne Mindestangaben enthalten:

  • vollständiger Name und Anschrift des Bausparers
  • Bauspar-Vertragsnummer
  • genaues Kündigungsdatum oder die Formulierung „zum nächstmöglichen Termin“
  • Bitte um Guthabenerstattung mit der Angabe aller erforderlichen Daten zum Konto, auf das das ersparte Guthaben überwiesen werden soll
  • Bitte um eine Kündigungsbestätigung
  • Rücknahme der Kontoeinzugsermächtigung
  • Unterschrift

Eine Begründung, weshalb du den Bausparvertrag vorzeitig kündigen möchtest, ist nicht erforderlich.

BKM_Bausparkasse_Mainz_Bausparvertrag_kuendigen3 

Nach dem Eingang deiner Kündigung prüft die zuständige Bausparkasse zunächst deine Kündigung hinsichtlich der derzeitigen Bausparphase, der Kündigungsfrist und der Abschlussgebühr. Die Zahlung der Abschlussgebühr ist in jedem Fall zu leisten und wird gegebenenfalls – solltest du diese noch nicht gezahlt haben – von deinem Guthaben auf dem Bausparkonto abgezogen. Ebenfalls können Vorschusszinsenin Abzug gebracht werden, falls du eine Auszahlung deines Guthabens vor Ablauf der Kündigungsfrist verlangst.

Im Gegensatz zur Ansparphase ist es dir in der Darlehensphase möglich, den Bausparvertrag durch die Zahlung des gesamten Restschuldbetrages vorzeitig abzulösen. Hierfür entstehen weder Gebühren noch die Verpflichtung zur Zahlung sogenannter Vorschusszinsen.

Gut zu wissen

Die Kündigung eines Bausparvertrages ist in der Regel formlos und in Schriftform bei der jeweiligen Bausparkasse einzureichen. Damit die Bausparkasse deine Kündigung richtig zuordnen kann, ist es notwendig, Angaben zum Bausparer, Bausparvertrag sowie Kündigungszeitpunkt zu machen. Die Bitte sowohl um eine Kündigungsbestätigung als auch um die Guthabenerstattung stellen wichtige Aspekte einer Bausparvertragskündigung dar. Nach Abzug etwaiger Gebühren und Vorschusszinsen wird dir die Bausparkasse dein Guthaben zuzüglich der ersparten Zinsen auf dein angegebenes Konto spätestens nach sechs Monaten erstatten.

Jetzt direkt zur BKM Bausparkasse Mainz 

Gibt es alternative Möglichkeiten zur Bausparvertrag Kündigung?

Um einen Bausparvertrag vorzeitig auflösen, stehen neben der Kündigung auch weitere Möglichkeiten zur Verfügung.

icon_einstellungenWenn du generell daran interessiert bist, weiterhin von den Vorteilen eines Bausparvertrages zu profitieren und diesen weiter als Sparanlage benutzen möchtest, kann dir deine Bausparkasse unter Umständen die Herabsetzung der zu Beginn vereinbarten Bausparsumme gewähren. In diesem Fall gehen dir keine staatlichen Zulagen, Prämien oder Steuervorteile verloren. Mit einem sogenannten Teilbausparvertrag reduziert sich die Bausparsumme, so dass du schneller in den Genuss der Zuteilungsphase kommst. Das hat wiederum zur Folge, dass du so entweder dein Guthaben früher ausbezahlt erhältst oder das zinsgünstige Baudarlehen beanspruchen kannst. Hiernach läuft der Bausparvertrag weiter und beginnt erneut mit der Ansparphase. Aufgrund der Herabsetzung der Bausparsumme reduzieren sich auch die monatlichen Einzahlungsbeträge.

Als weitere alternative Möglichkeit kann ein Verkauf des Bausparvertrages angestrebt werden. Allerdings sind die meisten Bausparkassen allein mit der Übernahme durch einen Verwandten einverstanden. Der Käufer profitiert dann von deinen gewährten Konditionen und Vorteilen, während er dir dein Guthaben inklusiver der Guthabenzinsen auszahlt. Die Bausparkasse muss der Übernahme allerdings zuvor zustimmen.

Den Bausparvertrag für eine vereinbarte Zeitdauer ruhen zu lassen, ist ebenfalls eine alternative Option zur Kündigung. Staatliche Zuschüsse, Prämien und Guthabenzinsen können so nicht verfallen. Über das Aussetzen der Beiträge solltest du deine Bausparkasse informieren und ihr gegebenenfalls die Einzugsermächtigung entziehen.Bei Wiederaufnahme der regelmäßigen Einzahlungen bleibt der Anspruch zur Nutzung des zinsgünstigen Baudarlehens weiterhin bestehen, sobald du die Mindestbausparsumme erreicht hast.

Wichtig zu wissen

Bevor du einen Bausparvertrag kündigst, solltest du die möglichen Alternativen in Betracht ziehen. Der Abschluss eines Teilbausparvertrages bringt dich deinem Sparziel durch das Herabsetzen der Bausparsumme näher und ermöglicht dir zum einen niedrigere monatliche Beiträge und zum anderen die frühere Auszahlung deines Guthabens bzw. die Inanspruchnahme des günstigen Baudarlehens. Ein Verkauf oder das Ruhenlassen des Bausparvertrages stellen weitere Alternativen zum BKM Bausparkasse Mainz Bausparvertrag kündigen dar.

Jetzt direkt zur BKM Bausparkasse Mainz 

Bilderquellen:
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/156922/umfrage/bausparvertraege-in-deutschland-im-jahr-2009/
https://www.bkm.de/fileadmin/Prospekte/PDFs-Prospekte-Download/Produktinfo_Tarif_H_maxLine.pdf

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>