Risiko bei Weltsparen – Wie sieht es damit aus?

Weltsparen FESTGELD

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 53,3%

Würdest du das Weltsparen FESTGELD weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Leistungen
  • Kundenservice
  • Verzinsung
50 50 50
JETZT BEWERTEN

53,3%
JA

  • Qomparo Ratgeber: festgeld

WeltsparenWer sich im Web nach interessanten Zinsen für Festgeld umschaut, stößt auf neue alternative Festgeldportale mit Namen wie Savedo, Zinspilot oder Weltsparen. Sie wenden sich mit dem Versprechen an Anleger, ihnen eine interessante und sichere Geldanlage an Banken im EU-Ausland zu vermitteln. Im Vergleich mit dem Festgeld hierzulande erwarten den Anleger deutlich höhere Zinsen. Alles soll für den Kunden seriös und sicher sein. Unser Ratgeber wird Antworten auf die Frage geben, ob man Geld ohne Risiko beim Zinsbroker Weltsparen anlegen kann.

Jetzt zum Weltsparen Erfahrungsbericht

Wichtiges auf einen Blick:

  • Weltsparen.de ist ein online Festgeldportal
  • Alle Angebote mit Einlagensicherung – daher seriös
  • Festgeld in Euro ohne Wechselkursrisiko
  • Weltspar-Konto wird bei MBH Bank geführt

Wer und was ist Weltsparen.de genau?

icon_fragezeichenDie Zinsen beim Festgeld sind Mitte 2015 in Deutschland so niedrig, dass der Anleger bei Einrechnung der Inflation keine echte Rendite erzielt. Das ist im Prinzip bereits seit Mitte2010 der Fall. Die Festgeldzinsen liegen hierzulande im Durchschnitt bei 1 bis 0,5 Prozent. Im Vergleich dazu bewegt sich die Inflation bei 2 bis 1 Prozent. Das allgemeine Zinsniveau ist EU-weit zwar niedrig, jedoch nicht gleich. In einigen europäischen Ländern mit hoher Euro-Nachfrage bewegen sich die Festgeldzinsen erheblich über dem deutschen Zinsniveau. In allen EU-Ländern gilt eine Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Kunde. In EWR-Ländern wie Norwegen gibt es vergleichbare Regelungen. Diesen Umstand macht sich Weltsparen.de zu nutze.

Das Festgeldportal nutzt die Zinsunterschiede einzelner europäischer Länder und verlässt sich dabei auf die Einlagensicherung. Die Angebote erwecken auf den ersten Blick den Eindruck, dass Weltsparen.de seriös ist. Im Allgemeinen ist die Zustimmung zu diesem neuen Geschäftsmodel bei Sparern und der Presse hoch. Dabei gibt es an manchen Angeboten von Weltsparen Kritik. Die Festgeldanlage in Bulgarien sehen Verbraucherschützer nicht generell so ohne Risiko. Weltsparen sieht die EU-Einlagensicherung auf seiner Seite. Man geht davon aus, dass sie zu jeder Zeit auch in Bulgarien funktionieren wird. In allen Fällen von Zustimmung  und Kritik wird die Zukunft die entsprechenden Nachweise erbringen.

Videos zu Weltsparen

Wer verbirgt sich hinter der Marke Weltsparen?

Hinter der 2013 entwickelten Marke Weltsparen steht die Saving Global GmbH. Dieses Unternehmen gründete Tamaz Georgadze Ende 2012, der zuvor jahrelang als Partner der Unternehmensberatung McKinsey fungierte. Betrieben wird das Weltsparen-Projekt von einem Team von Bankexperten, Beratern, Produkt- und IT-Spezialisten, die über die Erfahrungen bei führenden Banken und Dienstleistungsunternehmen in Deutschland, der Schweiz, Asien und Osteuropa sammeln konnten.

Der Festgeldmarktplatz kümmert sich um die Festgeld-Angebote von Partnerbanken, die Vermarktung und das Kundengeschäft. Die Saving Global GmbH ist als sogenannter Nachweismakler tätig. Die Firma sorgt online für den Zugang zu den Festgeldkonten, ohne für die Angebote zu haften. Da Weltsparen keine Bank ist, kooperiert das Portal mit der MHB Bank. Das Weltspar-Konto bei der MHB Bank dient als Verrechnungskonto. Festgeldkonten werden direkt bei den jeweiligen Partnerbanken im Ausland geführt.

Weltsparen Festgeld ab 5.000 Euro Einlage
Weltsparen wirbt mit mehr als 20.000 zufriedenen Kunden

Direkt zu Weltsparen

 Wie Saving Global und MHB Bank Geld verdienen

icon_geldsackWeltsparen Kunden können komplett kostenfrei über die Festgeldangebote verfügen. Sie müssen keine Gebühren zahlen. Die Kontoeinrichtung, Kontoführung und die Portalnutzung sind kostenlos. Geld verdienen Saving Global und MHB Bank in erster Linie über die Provisionen von den Banken, deren Festgelder sie vermitteln.

Wer die Zinsen der Weltspar-Festgelder mit den entsprechenden Zinsangeboten der Partnerbanken für die einheimische Kundschaft vergleicht, wird einen gewissen Unterschied feststellen. Das dürfte im Allgemeinen die Höhe der Provision ausmachen, die MHB und Weltsparen insgesamt vereinnahmen können.

Auch wenn Weltsparen.de seriös ist, ist er eine völlig neue Art von Anbieter, sodass viele Nutzer eigene Erfahrungen sammeln müssen. So verwundert es nicht, dass Weltsparen Kritik aushalten muss. Einige Verbraucherschützer stellen die zuverlässige Gewährleistung der Einlagensicherung in Ländern wie Bulgarien infrage. Das Urteil der Presse fällt im Allgemeinen positiv aus. Beispiele (Die Welt, N-TV, Börsen-Zeitung) sind auf der Webseite aufgeführt.

Im Mai 2015 erhielt das Portal vom Bewertungsportal BankingCheck die Auszeichnung „Bester Festgeldmarktplatz 2015“ und „Bester Vermittler 2015“. Der Nachrichtensender N-TV und die FMH Finanzberatung haben Weltsparen im März 2015 zum „Besten Vermittler für Festgeld aus Europa“ gekürt.

  • Schneller einmaliger Kontenwechsel für günstigen Zinssatz
  • Festgeld bei verschiedenen Banken im Ausland anlegen
  • Auszeichnung „Bester Festgeldmarktplatz 2015“

Wie und wo kann man Festgeld anlegen?

Deutsche Anleger können nicht einfach bei einer Bank im Ausland ein Festgeldkonto eröffnen.  Es gibt nur wenige EU-Banken, die deutschen Sparern online Angebote unterbreiten. In der Regel müsste der deutsche Sparer zur Bank ins Ausland reisen. Teilweise braucht man für eine Kontoeröffnung einen Erstwohnsitz im anderen Land. Bei Weltsparen reichen einige Klicks und das Festgeld ist abgeschlossen.

Die Online-Platt­form Weltsparen offeriert Festgelder Banken im Ausland. Im Einzelnen sind das:

  • Fibank, Bulgarien
  • Alior Bank, Polen
  • BN Bank, Norwegen
  • Banca Sistema, Italien
  • FirstSave€uro, Großbritannien
  • Novo Banco, Portugal
Festgeld aus Europa von Weltsparen
Weltsparen bietet Festgeldangebote aus ganz Europa an

Direkt zu Weltsparen

Weltsparen Abrechnungskonto bei der MHB Bank

Einen „Zugang zu den besten Spar­angeboten in Europa“, so wirbt exklusiv der Betreiber, erhalten nur Kunden von Weltsparen. Die MHB Bank ist für den Kunden die Abrechnungs­bank für dessen Fest­geld­anlagen, die die Saving­Global über das Online-Portal Weltsparen.de anbietet.

Vom MHB-Bank­konto bzw. Weltsparen-Konto aus erfolgt das Anlegen des Geldes bei der ausländischen Part­nerbank. Kunden überweisen erst Geld auf ihr Weltsparen-Konto, dann entscheiden sie sich für ein Festgeldangebot.

Die notwendige Konto­eröff­nung bei der Part­nerbank und die Über­weisung des entsprechenden Geldbetrages geschehen dann auto­matisch. Ist das Festgeldkonto bei der Bank eröffnet, erhält der Sparer eine Bestätigung der Part­nerbank über Weltsparen.

Mit Ablauf der Festgeldanlag über­weist die Part­nerbank den Anlagebetrag nebst Zinsen auf das Weltspar­-Konto bei der MHB Bank.

Einfacher Anmeldungsprozess: Keine versteckten Kosten

icon_FazitDie Kontoeröffnung läuft über die Internetplattform. Das Konto wird nach einer abgeschlossenen Identitätsprüfung bei der deutschen MHB Bank eröffnet. Die Prüfung der Identität ist sowohl per PostIdent-Verfahren als auch per schnellen Video-Chat möglich.

Bei Weltsparen finden sich keine versteckten Kosten. Sowohl der Abschluss des Festgeldvertrages als auch das Führen des Weltspar-Kontos kostet nichts. Bei Festgeldanlagen in einer Nicht-Euro-Währung können bei der Währungsumrechnung Kosten anfallen.

Nach der Kontoeröffnung kann der Kunde jederzeit via Online-Banking sein Wunschfestgeld auswählen. Die Eröffnung des Festgeldkontos bei der Bank im Ausland erfolgt danach automatisch. Voraussetzung dafür ist, dass je nach Bank mindestens 5.000 oder 10.000 Euro Kapital auf dem MHB Konto eingezahlt worden sind.

  • Kostenlose Festgeldanlage über Weltsparen im Ausland
  • Referenzkonto als Drehscheibe zukünftiger Transaktionen
  • Weltsparen keine versteckten Kosten

Unter diesen Bedingungen sind Partner von Weltsparen.de seriös

Weltsparen ist selbst keine Bank, die Kunden Sicherheit für eventuelle Einlagen anbieten kann. Daher vermarktet das Festgeldportal entsprechende Angebote und überlässt die eigentlichen Finanzgeschäfte den Instituten mit Banklizenz.

  • Die Einlagensicherung für Kundengelder auf dem deutschen Verrechnungskonto übernimmt die MHB Bank. Das einmal eröffnete Verrechnungskonto ermöglicht die Abwicklung aller künftigen Festgeldgeschäfte. Von diesem Konto aus kann der Sparer ohne erneute Legitimation zu ausgewählten Partnerbanken des Festgeldbrokers sein Geld überweisen.
  • Da sich die Partnerbanken im Hoheitsgebiet der EU befinden, gilt für die Festgeldanlagen die Regelung zur EU-Einlagensicherung. Das garantiert den Sparern mindestens 100.000 Euro. Die Finanzbehörden sind verpflichtet, Kunden im Fall einer Bank-Insolvenz die Einlagensicherung innerhalb von 20 Werktagen auszuzahlen.

Alle Banken, die mit dem Festgeldmarktplatz von Saving Global Finanzgeschäfte erledigen, müssen gewisse Bedingungen erfüllen.

  • Ein davon ist der EU-Pass, der zum Erbringen von grenzüberschreitenden Dienstleistungen ermächtigt.
  • Eine andere ist eine Registrierung des Angebots für deutsche Sparer bei der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht).

Worauf sollten Geldanleger ebenfalls achten?

icon_Gespraech1Weltsparen bietet die Festgeldanlage in EU- und EWR-Ländern an. Das Weltsparen Risiko, welches in EU-Ländern und bei Euro-Anlagen bei nahezu null liegt, gilt nicht für Geldanlagen in Fremdwährungen. Ein EWR- und Nicht-EU-Mitglied ist Norwegen. Festgeld bei einer Partnerbank in Norwegen wird in Norwegischen Kronen geführt. Verbunden damit ist ein Währungsrisiko.

Sparer, die längerfristig anlegen, sollten auf den Zeitpunkt der Ausschüttung der Zinsen achten. Endfällige Zinsen werden immer am Ende der Laufzeit ausgezahlt, wodurch es keinen Vorteil des Zinseszins-Effektes gibt. Bei größeren Zinserträgen kann es zum Überschreiten des Steuer-Freibetrages kommen. Seine Festgeldanlage sollte man daher auch aus steuerlichen Gesichtspunkten planen.

  • MHB Bank ist Mitglied der deutschen Einlagensicherung
  • Partnerbanken sichern Einlagen mit mindestens 100.000 Euro pro Kunde ab
  • Währungsrisiken bei Geldanlage in Nicht-Euro-Währungen

Unser Fazit: Festgeldmarktplatz Weltsparen.de seriös

icon_aktieWeltsparen verspricht seinen Kunden, geprüfte sichere Festgeldangebote von Banken aus dem Ausland. Durch die Einlagensicherung sind 100.000 Euro pro Kunde im EU-Ausland geschützt. Anleger müssen wissen: Die Plattform Weltsparen.de ermöglicht den Zugang zu den Festgeldkonten bei Banken im Ausland. Die Firma haftet keinesfalls für die Angebote. Kommt es zum Streit mit der Auslandsbank, wird der nach dem dortigen nationalen Recht ausgetragen. Auch bei einer Bankenpleite muss man sich selbst um die Rückführung der Einlagen kümmern. Es besteht kein Zweifel daran, dass Weltsparen.de seriös ist und dass bei Weltsparen das Risiko bei Festgeld im Ausland gering.

Direkt zu Weltsparen

Über den Autor: Tilman Weigel

Der Ökonom, Dozent und Wirtschaftsjournalist Tilman Weigel hat für Spiegel Online, manager-magazin.de und die Süddeutsche Zeitung gearbeitet und befasst sich vor allem mit Finanz- und Verbraucherthemen.

Autor: Tilman Weigel

Tilman Weigel befasst sich mit Finanz- und Verbraucherthemen und arbeitete bereits für Spiegel Online, Süddeutsche Zeitung etc.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>