Barclaycard Konto ausgleichen » So funktioniert es!

Barclaycard Konto ausgleichen: Die wichtigsten Fakten

Barclaycard KREDITKARTE

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 70,6%

Würdest du die Barclaycard KREDITKARTE weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Kosten & Gebühren
  • Servicequalität
  • Leistungs-angebot
50 50 50
JETZT BEWERTEN

70,6%
JA

  • Qomparo Ratgeber: kreditkarte

Barclaycard Konto Ausgleichen
Der Einsatz einer Kreditkarte ist verführerisch, aber du solltest den Kreditrahmen im Blick behalten

Bei Barclaycard handelt es sich um einen Kreditkartenanbieter, der im deutschen Raum insgesamt elf verschiedene Kreditkarten im Angebot hat. Die ersten Barclaycard Kreditkarten wurden im Jahr 1966 herausgegeben und zwar von dem Unternehmen Barclays Bank PLC und als erste Kreditkarten in Europa. Der britische Finanzdienstleister Barclays wurde vor mehr als 300 Jahren gegründet und zählt inzwischen zu den weltweit führenden Banken.

BarclaycardWie bei fast jeder anderen Kreditkarte auch, können die Besitzer der Barclaycard einen sogenannten Verfügungsrahmen nutzen und wenn der in Anspruch genommene Betrag nicht auf einmal beglichen wird, fallen entsprechende Zinsen an, die der Kreditkarteninhaber für diesen Kredit monatlich bezahlen muss. Wir zeigen Dir, welche Regelungen gelten, wenn Du Dein Barclaycard Konto ausgleichen möchtest.

Jetzt zum Barclaycard Testbericht

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Der Kreditrahmen wird für jede Karte und für jeden Karteninhaber individuell festgelegt
  • Du hast Die Möglichkeit, den Gesamtbetrag auf einmal zu begleichen oder Teilzahlungen vorzunehmen
  • Teilzahlungen sind bereits ab zwei Prozent des Gesamtsaldos möglich
  • Nutzt du Teilzahlungen musst du zusätzlich Sollzinsen bezahlen
  • Die Zahlungen kannst Du per Überweisung oder per Dauerauftrag tätigen

Videos zu Barclaycard

 

Barclaycard Konto Ausgeichen Banken
Gerade die Großbanken finanzieren sich über die Zinsen der Kredit-Inanspruchnahme

So gleichst Du Dein Barclays Konto aus

Für jede Kreditkarte, es sei denn es handelt sich um eine Debit oder Prepaid-Kreditkarte, wird ein entsprechender Verfügungsrahmen eingeräumt. Bei Barclaycard gibt es keinen festen Verfügungsrahmen, der für jeden Kunden gleich ist. Die Höhe der Summe, die Du dabei nutzen kannst, hängt von der Kreditkarte ab und ebenfalls von bestimmten persönlichen Faktoren. So spielt die Kreditwürdigkeit des Kartenbesitzers eine Rolle sowie das monatliche Einkommen, über das dieser verfügt. Eine weiterer Faktor der bei der Höhe des Verügungsrahmens eine Rolle spielt, ist die Nutzung der Kreditkarte. Wird die Karte so gut wie nie genutzt, geht die Bank davon aus, dass auch kein größerer Rahmen benötigt wird. Umgekehrt gilt: Wer häufig mit Kreditkarte zahlt, erhält einen höheren Verfügungsrahmen. Der entsprechende Kreditrahmen wird jedes Mal bei einer Beantragung individuell vereinbart. Doch ganz egal wie hoch Dein Verfügungsrahmen ist, sobald Du die Kreditkarte in Anspruch nimmst, musst Du das Barclaycard Konto auch ausgleichen. Dazu hast Du jedoch einige Wochen Zeit. Das heißt, Du musst den Sollsaldo der Kreditkarte nicht sofort bei Bezahlung ausgleichen, sondern Du bekommst eine Kreditkartenabrechnung, auf der ein Datum steht, bis dahin Du das Kreditkartenkonto ausgleichen musst.

Kreditkarte

Jetzt direkt zu Barclaycard

Welche Möglichkeiten stehen für die Rückzahlung zur Verfügung?

icon_fragezeichenHast Du einen bestimmten Betrag aus Deinem Verfügungsrahmen in Anspruch genommen, stehen Dir für die Barclaycard Rückzahlung zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen kannst Du Dich dafür entscheiden, die Gesamtsumme auf einmal zu begleichen oder Du wählst die Rückzahlung in Raten.

Wenn Du Dein Konto in mehreren Raten ausgleichen möchtest, kannst Du die Höhe der Beträge individuell bestimmen. Der Mindestbetrag, den Du monatlich zurückzahlen kannst, liegt bei zwei Prozent des Gesamtsaldos und dabei bei Mindestens 15 Euro. So erhältst Du maximale Flexibilität und kannst die Rückzahlungen Deinem finanziellen Spielraum anpassen.

Wenn Du Dein Barclaycard Konto ausgleichen möchtest, kannst Du dies per Überweisung realisieren oder per Dauerauftrag. Für die Teilzahlungen fallen bestimmte Gebühren an, die variabel sind und sich grundsätzlich nach dem Leitzinssatz der europäischen Zentralbank richten. Abgesehen von der Möglichkeit, den Betrag selbst zu überweisen, kannst Du mit Barclaycard auch vereinbaren, dass sie den Mindestbetrag bzw. die komplette Summe – oder eine andere festgelegte Summe – jeden Monat automatisch von Deinem Girokonto per Lastschrift einziehen. Das wird wohl in den meisten Fällen am bequemsten sein.

barclaycard ratenzahlung
Heute kaufen später zahlen – Mit der Barclaycard möglich. Allerdings sind Ratenzahlungen immer mit Kosten verbunden.

Eine weitere Funktion steht Dir im Online Banking der Barclaycard Kreditkarte zur Verfügung. Du kannst das Barclaycard Konto ausgleichen, indem Du online die Funktion „Einmaliger Soforteinzug“ wählst. Dort legst Du den Betrag fest, den die Bank einmalig von Deinem Girokonto zusätzlich zur regulären Rückzahlung, einziehen soll. Beachte bitte, dass Du den entsprechenden Betrag auch auf Deinem Konto hast. In der Regel bucht das Geldinstitut Dir die Summe 2 Werktage später von Deinem Konto ab.

Beachte

Wenn Du den Rahmenkredit nutzt, den Du mit Deiner Kreditkarte erhältst, hast Du für die Rückzahlung zwei Möglichkeiten: Du begleichst den Betrag auf einmal oder Du wählst die Teilzahlungs-Methode. Bei den Teilzahlungen kannst Du die Höhe der Beträge selbst bestimmen und der Mindest-Betrag beginnt schon bei zwei Prozent des Gesamtsaldos, mindestens jedoch 15 Euro monatlich.

Jetzt direkt zu Barclaycard

Welche Zinsen gelten für die Nutzung des Verfügungsrahmens?

icon_PreisWenn Du Deinen Verfügungsrahmen nutzt und die Barclaycard Rückzahlung nicht am Stück realisierst, zahlst Du für den offenen Betrag jeden Monat einen bestimmten Zinssatz. Die Höhe der Zinsen hängt dabei von der Kreditkarte ab. Die Berechnung der Zinsen findet dabei Taggenau statt. Das heißt, Du zahlst nur für den Zeitraum Sollzinsen, indem Du auch wirklich im Minus warst. Grundätzlich gilt auch, dass für Bargeldabhebungen höhere Sollzinsen verlangt werden als für bargeldlose Transaktionen. Wenn Du die Funktion der kompletten Rückzahlung nutzt, das heißt, dass Du immer Dein Barclaycard Konto komplett ausgleichen kannst, so erhälst Du einen zinslosen Kredit. Im Detail sehen die Sollzinsen folgendermaßen aus:

New Visa, Barclaycard for Students, Barclaycard Business:

  • Variabler Sollzins: 16,76 Prozent p.a., effektiver Jahreszins: 18,11 Prozent

Gold Visa:

  • Variabler Sollzins: 14,61 Prozent p.a., effektiver Jahreszins: 15,63 Prozent

Platinum Double:

  • Variabler Sollzins: 11,08 Prozent p.a., effektiver Jahreszins: 18,11 Prozent

O2 Kreditkarte:

  • Sollzins: 16,16 Prozent p.a., effektiver Jahreszins: 17,41 Prozent

Britisch Airways Barclaycard Classic und Premium, Germanwings Cassic und Gold:

  • Variabler Sollzins: 15,91 Prozent p.a., effektiver Jahreszins: 17,12 Prozent

cardNmore (wird nicht mehr angeboten):

  • Variabler Sollzins: 14,83 Prozent p.a., effektiver Jahreszins: 15,88 Prozent

Jetzt direkt zu Barclaycard

Mit „Mein Zahlplan“ von günstigeren Konditionen profitieren

Seit geraumer Zeit bietet Barclaycard eine weitere Funktion der Rückzahlung an: „Mein Zahlplan“. Dabei kannst Du einzelne Umsätze ab 300 Euro (manchmal auch ab 200 Euro) in monatlichen festen Raten abzahlen, zusätzlich zur normalen Tilgung Deiner Kreditkartenrechnung. Das Tolle dabei ist, dass Barclaycard hier einen vergünstigten Sollzins von nur 8,99 Prozent p.a. anbietet. Falls Du also überlegst, Dir eine größere Anschaffung zu machen und diese aus Deinem Dispo heraus bezahlen willst, kommst Du in vielen Fällen mit der Barclaycard Kreditkarte günstiger. Außerdem hast Du so einen besseren Überblick, da Du genau weißt wann Du die Anschaffung abbezahlt hast. Zwar gibt es die Möglichkeit des „Mein Zahlplan“ nicht für jeden Umsatz ab 300 Euro, aber für die meisten. Was fast immer geht ist:

  • Bargeldverfügung
  • Nutzung des Überweisungsservices
  • Online Shopping
  • AirBNB
  • Media Markt usw.
barclaycard konto ausgleichen mit mein zahlplan
Mit Mein Zahlplan hast Du nicht nur Deine Ausgaben besser im Blick sondern profitierst auch von günstigeren Konditionen.
Hinweis

Für die Nutzung des Kreditrahmens und für nicht beglichene Beträge werden bei Barclaycard entsprechende Zinsen berechnet. Diese unterscheiden sich je nach Karte und liegen effektiv bei mindestens 15,63 Prozent und bei maximal 18,11 Prozent. Du siehst, dass die Sollzinsen sehr hoch sind. Selbst im Vergleich zu ansonsten teuren Dispokrediten, verlangt Barclaycard nochmal ein klein wenig mehr an Gebühren. Du solltest es Dir also gut überlegen, ob Du die Teilzahlungsfunktion wirklich nutzen möchtest. Eine Ausnahme ist die Funktion „Mein Zahlplan“. Bei einzelnen Umsätzen ab 300 Euro (manchmal schon ab 200 Euro) bietet Dir Barclaycard eine separate Teilzahlung speziell nur für diese Ausgabe. Auch bekommst Du einen vergünstigten Sollzins von um die 9 Prozent p.a.

Jetzt direkt zu Barclaycard

Barclaycard Konto ausgleichen mit einem Kredit?

Jetzt haben wir eine ganze Reihe von Möglichkeiten betrachtet, wie Du Dein Barclaycard Konto ausgleichen kannst. Dabei sind wir vor allem auf die technischen Details eingegangen. Wir haben auch gesehen, dass die Sollzinsen bei Ratenzahlung im Vergleich sehr hoch sind. Daher bietet es sich unter Umständen sogar an, das Barclaycard Konto mit einem anderen Kredit auszugleichen. Aber Vorsicht! Diese Variante ist nur dann empfehlenswert, wenn Du bei Barclaycard bereits weit ins Minus gerutscht bist und Du so schnell da auch nicht rauskommst. Außerdem darfst Du nach dem Kontoausgleich die Kreditkarte nicht wieder für die Teilzahlung nutzen, ansonsten hättest Du ja dann 2 Kredite.

Das sich das jedoch grundsätzlich finanziell lohnen kann, soll folgende kurze Beispielrechnung zeigen:

Du bist im Barclaycard Konto mit 5.000 Euro im Soll. Ganz grob gerechnet fallen dafür im Jahr 900 Euro Sollzinsen an (bei 18 Prozent p.a.)! Gleichst Du nun dein Kreditkarten Konto mit einem Kredit aus, bei dem Du beispielsweise nur 5 Prozent p.a. zahlst, fallen für den Kredit 250 Euro Zinsen im Jahr an. Das wäre also eine Ersparnis von 650 Euro im Jahr oder rund 55 Euro pro Monat. Diese 55 Euro könntest Du beiseite legen um damit nach einer gewissen Zeit den Kredit vorzeitig auszugleichen. Oder Du sparst Dir das Geld einfach so an. 

Hinweis

Um es noch einmal deutlich zu machen. Das Barclaycard Konto mit einem Kredit auszugleichen kann sich aus finanzieller Sicht wirklich lohnen. Wie wir Dir in obiger Beispielrechnung gezeigt haben, sparst Du Dir damit unter Umständen mehrere Hundert Euro pro Jahr. Allerdings darf das dann nicht dazu führen, dass Du danach mit der Kreditkarte wieder ins Minus rutschst. Denn dann wäre Deine monatliche Belastung noch höher.

Barclaycard Rückzahlung: Diese Regelungen gelten!

icon_paragraphWenn Du eine Kreditkarte besitzt und den verfügbaren Kreditrahmen in Anspruch nimmst, musst Du diesen Betrag anschließend wieder zurückzahlen. Eine Barclaycard Rückzahlung kannst Du auf zwei Arten realisieren. Entweder Du zahlst den Gesamtbetrag auf einmal zurück oder Du entscheidest Dich für Teilzahlungen.

Bei der zweiten Methode kannst Du die Höhe der Beträge flexibel wählen. Die Mindestanforderung liegt dabei bei zwei Prozent pro Monat des Gesamtsaldos bzw. mindestens 15 Euro. Für den in Anspruch genommenen Betrag, der bisher nicht zurückgezahlt wurde, zahlst Du entsprechende Zinsen. Die Höhe der Zinssätze hängt von der Kreditkarte ab, die Du besitzt und liegt effektiv bei höchstens 18,11 Prozent. Mit der Funktion „Mein Zahlplan“ erhälst Du zudem die Möglichkeit, bestimmte einzelne Umsätze ab 300 Euro separat in Raten zu zahlen. Dort bekommst Du einen viel besseren Sollzins von um die 9 Prozent p.a.

Jetzt direkt zu Barclaycard

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>