Tagesgeld für Kinder 2019 | So spart man für's Kind!

Tagesgeld für Kinder: Welche Möglichkeiten gibt es?

  • Qomparo Ratgeber: tagesgeld

Top-3

Unser Tipp - Die besten Tagesgeld Angebote

icon_LupeWenn es um das Sparen von Geld geht, denken wir häufig nur an Geldanlagen für Erwachsene. Aber auch Kinder können Geld sparen und gewinnbringend für die Zukunft anlegen. Denn auch sie verfügen häufig über nicht unerhebliche Geldbeträge, die sie möglicherweise nicht nur in ihr Sparschwein stecken wollen. Kinder erhalten regelmäßig Taschengeld, bekommen Geldgeschenke zum Geburtstag oder zur Konfirmation. Oder aber Großeltern suchen nach einer sinnvollen und lohnenden Investition in die Zukunft ihrer Enkelkinder. Ist das Tagesgeld für Kinder eine sinnvolle Geldanlage? Welche Möglichkeiten gibt es bei Tagesgeld für Kinder? Und welche rechtlichen Bestimmungen sind eventuell dabei zu beachten? Alles rund um das Thema Tagesgeld für Kinder erfährst du auf dieser Seite von Qomapro.

Alle wichtigen Fakten und Informationen auf einen Blick

  • Tagesgeld bietet auch Kindern eine lohnenswerte Geldanlage.
  • Attraktive Guthabenverzinsung, Flexibilität und Sicherheit.
  • Geringes Verlustrisiko aufgrund der gesetzlichen Einlagensicherung.
  • Flexible Laufzeiten und Kündigungsfristen machen einen Anbieterwechsel leicht.

Direkt zum Tagesgeld Vergleich

Tagesgeld für Kinder – eine Investition in die Zukunft

icon_bildung2Gründe für das zins- und gewinnende Geldsparen bei Kindern gibt es viele. Vor allem geht es dabei um Investitionen in die Zukunft. Spätestens bei Eintritt der Volljährigkeit oder des Schulabschlusses kommen unter Umständen beträchtliche Kosten auf Eltern und auch die Kinder zu. Führerschein, Auslandsaufenthalt, Ausbildung, Studium oder dir erste eigene Wohnung – eine Menge Wünsche und Notwendigkeiten ergeben sich dann von ganz allein. Sparbücher oder Sparkonten sind zwar nach wie vor beliebt – bieten aber häufig zu wenig Anreize. Bietet vielleicht das Tagesgeld für Kinder attraktivere Konditionen?

Generell bieten Tagesgeldkonten im Gegensatz zu Sparbüchern eine hohe Guthabenverzinsung, Flexibilität und Sicherheit. Darüber hinaus sind sie einfach in der Verwaltung und in der Regel gebührenfrei. Im Grunde bietet das Tagesgeld für Kinder dieselben Vorteile wie ein gewöhnliches Tagesgeldkonto. Ein paar rechtliche Grundlagen sind selbstverständlich hierbei zu beachten, auf die wir hier noch näher eingehen werden.

Zunächst ist noch darauf hinzuweisen, dass Tagesgeld für Kinder nicht von jeder Bank angeboten wird. Andere wiederum haben Tagesgeldkonten für Kinder zusätzlich in ihr Angebot mit aufgenommen. Nachfolgende Abbildungen sollen dir einen kleinen Überblick über etwaige Anbieter geben, die ihr Tagesgeldkonten auch für Kinder anbieten:

Plus Konto TopZins der Volkswagen Bank

Tagesgeld fuer Kinder Volkswagen Bank
Die Verzinsung des Tagesgeld Kontos für Kinder ist äußerst interessant

1822direkt Tagesgeldkonto

Tagesgeld fuer Kinder 1822direkt
Manchmal ist es für dich interessanter, kleinere Summern anzulegen

Consorsbank Tagesgeld

Tagesgeld fuer Kinder Cortal Consors
Die Consorsbank garantiert dir den Zinssatz für das Tagesgeld bis zu 12 Monate

icon_Daumen_hochVorteilhaft – gerade für Kinder – ist, dass es sich bei einem Tagesgeldkonto um ein Konto auf Guthabenbasis handelt. Das Guthaben wird in der Regel ab dem ersten Cent verzinst. Ein- und Auszahlungen sind jederzeit möglich. Solang Kinder noch nicht volljährig sind, verfügen ihre gesetzliche Vertreter – also in der Regel die Eltern – über das Konto. Alltägliche Zahlungsvorgänge können mit einem Tagesgeldkonto nicht vorgenommen werden. Darüber hinaus bietet ein Tagesgeldkonto bis zu einer Einlagensumme von 100.000 Euro eine gesetzliche Einlagensicherung. Das bedeutet, dass bis zu diesem Betrag die Geldanlage per Gesetz geschützt ist, sollte eine Bank insolvent sein. Das Verlustrisiko ist demnach äußerst gering.

Laufzeiten sind nicht festgelegt und damit jederzeit kündbar. Das macht unter dem Aspekt Sinn, als dass die höchsten Zinssätze oftmals bei einem Neuabschluss angeboten werden. Diese höheren Zinskonditionen sind allerdings häufig auf eine bestimmte und festgesetzte Dauer beschränkt. Nach Ablauf des Neukundenbonus wird das Guthaben in der Regel variabel verzinst. Das bedeutet, dass die Bank die Guthabenverzinsung dann auch nach oben oder unten korrigieren kann. Die Guthabenverzinsung orientiert sich am Leitzinssatz der Europäischen Zentralbank (EZB). Sollte also diese den Leitzins senken, sinken auch die Zinsen für das Tagesgeldkonto.

Tipp

Willst du daher immer die besten Konditionen für die Anlage deines Kindes herausholen, solltest du aktuelle Marktentwicklungen hinsichtlich des Zinssatzes und anderer Neukundenangebote stets im Auge behalten. Denn mitunter ist es profitabler, das bestehende Tagesgeldkonto zu kündigen und zu einem anderen Anbieter mit einer höheren Verzinsung zu wechseln. Für eine optimale und lohnenswerte Investition in die Zukunft deines Kindes lohnt sich ein stetiger Vergleich der Tagesgeldangebote für Kinder allemal.

Direkt zum Tagesgeld Vergleich

Wie sinnvoll ist Tagesgeld für Kinder?

Ein Tagesgeldkonto bietet viele Vorteile:

  • einfache Handhabung
  • flexible Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten
  • Verlustrisiko ist gering dank der gesetzlichen Einlagensicherung bis 100.000 Euro
  • reines Guthabenkonto
  • Laufzeiten und Kündigungsfristen sind nicht vorgeschrieben
  • Anbieterwechsel jederzeit möglich
  • höhere Verzinsung als auf einem gewöhnlichen Sparbuch

Sinnvoll ist Tagesgeld für Kinder auch aus steuerrechtlichen Gründen:

icon_fragezeichenDenn ist das Tagesgeldkonto auf den Namen des Kindes geführt, bleibt der Sparerfreibetrag (Sparerpauschbetrag) der Eltern unberührt. Grundsätzlich ist es so, dass auf Zinserträge Steuern an das Finanzamt abgeführt werden müssen. Der Freibetrag beläuft sich bei Alleinstehenden auf 801 Euro und bei Verheirateten auf 1.602 Euro. Innerhalb dieser Beträge müssen Zinsen nicht versteuert werden. Alle Zinseinnahmen, die darüber hinausgehen, müssen versteuert werden. Auch für ein Kind gilt der Freibetrag von 801 Euro. Darüber hinaus dürfen Kinder jährlich sogar Zinsen von etwa 8.000 Euro erzielen, ohne Steuern zahlen müssen. Erzielt ein Kind darüber hinausgehende Beträge kann beim Finanzamt eine Nichtveranlagungsbescheinigung beantragt werden. Wird diese Bescheinigung der Bank vorgelegt, können Zinserträge erwirtschaftet werden – egal in welcher Höhe -, die keinen Abzug der Abgeltungssteuer verlangen. So erhält dein Kind alle Zinsvorteile eines Tagesgeldkontos, ohne dass Zinseinbußen zu befürchten seien.

Hinweis

Ferner ist ein Tagesgeldkonto für Kinder nicht nur aufgrund von Zukunftsperspektiven und unter Aspekten der gesetzlichen Einlagensicherung sinnvoll. Kinder lernen mit einem Tagesgeldkonto nicht nur den Umgang mit Geld, sondern insbesondere üben sie auch das Sparen. Dass auch das auf einem Tagesgeldkonto angelegte Geld darüber hinaus den Ertrag steigert, stellt am Rande einen zusätzlichen Lerneffekt dar.

Tagesgeld für Kinder – Rechtliche Grundlagen

icon_paragraphSelbstverständlich dürfen Kinder selbst kein Tagesgeldkonto eröffnen. Die Eltern oder der gesetzliche Vormund müssen in die Kontoeröffnung einwilligen und dies mit ihrer Unterschrift bestätigen. Als Verwalter des Kontos ist es ihnen erlaubt, Ein- und Auszahlungen vorzunehmen, allerdings nur in dem Sinne, als dass Eltern beispielsweise ein Konto mit besseren Konditionen für ihr Kind nutzen wollen. In diesem Falle ist es zunächst notwendig, das bestehende Konto zu kündigen und den Kapitalbetrag auf ihr Konto (Referenzkonto) überweisen zu lassen. Gewiss dürfen Eltern nicht über das Geld verfügen, sondern müssen die gesamte Summe auf das neue Tagesgeldkonto einzahlen. Bankangelegenheiten, die also im Sinne eines optimaleren Kapitalertrages getätigt werden, dürfen Eltern als Verwalter des Tagesgeldkontos ausführen. Eine Verfügung über das Kapital durch die Eltern ist rechtlich erlaubt, wenn ein berechtigter Grund vorliegt. Grundsätzlich gilt aber, dass der Kapitalbetrag auf Dauer angelegt sein muss.

Ist das Kind volljährig, darf es selbstverständlich eigenständig über das entsprechende Tagesgeldkonto verfügen. Bei Volljährigkeit des Kindes gilt es aber noch zu beachten, dass das Einkommen des Kindes die Freibetragsgrenzen nicht überschreitet, da oberhalb dieser Grenzen Vermögen dann angerechnet wird – so zum Beispiel bei der Beantragung von BAföG, Wohngeld oder der Weiterbewilligung von Kindergeld.

Beachte

Um ein Tagesgeldkonto für Kinder zu eröffnen, müssen die gesetzlichen Vertreter des jeweiligen Kindes selbstverständlich zustimmen. Mit ihrer Unterschrift willigen sie in die Eröffnung eines Tagesgeldkontos für Kinder ein. Das bedeutet allerdings nicht, dass sie frei über das Konto des Kindes verfügen dürfen. Sie sind vielmehr verpflichtet, das Konto treuhänderisch zum Wohle des Kindes zu verwalten.

Direkt zum Tagesgeld Vergleich

Bilderquellen:
https://www.volkswagenbank.de/de/privatkunden/Produkte/tagesgeld-pktz/plus_konto_topzins/zinsvergleich.html
https://www.1822direkt.de/lp-tagesgeldkonto/?utm_source=www.taschengeldkonto.org&utm_medium=affiliate&utm_campaign=cashskyline&utm_term=fa_
https://aktionen.cortalconsors.de/ev/ev_tagesgeld?partnerId=AF1fa&aid=fa000096&cid=AFtagesgeldNA265

Über den Autor: Tilman Weigel

Der Ökonom, Dozent und Wirtschaftsjournalist Tilman Weigel hat für Spiegel Online, manager-magazin.de und die Süddeutsche Zeitung gearbeitet und befasst sich vor allem mit Finanz- und Verbraucherthemen.

Autor: Tilman Weigel

Tilman Weigel befasst sich mit Finanz- und Verbraucherthemen und arbeitete bereits für Spiegel Online, Süddeutsche Zeitung etc.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>