Plus500 Forex

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 66,7%

Würdest du das Plus500 FOREX Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Handels-konditionen
  • Kundensupport
  • Handels-plattform
50 50 50
JETZT BEWERTEN

66,7%
JA

Plus500 Forex Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen

Der britische CFD-Broker Plus500 ermöglicht seinen Kunden den intuitiven und benutzerfreundlichen Handel von zahlreichen Währungspaaren. Der Trader selbst kann dabei von einem maximalen Hebel von 294:1 sowie von variablen Spreads profitieren, die beim Handel über die Plus500-Tradingsoftware, den WebTrader oder die Mobile-Trading-Apps für Android und iOS anfallen können.

Um dir mitteilen zu können, was der Forexhandel bei Plus500 zudem für dich als Trader bereithält, haben wir das Unternehmen und sein Angebot genau unter die Lupe genommen und lassen dich nun an unseren Erfahrungen mit Plus500 teilhaben. Um ein transparentes und kundenfreundliches Testergebnis generieren zu können, sind wir jedoch auf deine Hilfe angewiesen: Teile uns deine Meinung zu Plus500 und dem Angebot des Unternehmens mit, indem du deine individuelle Bewertung hier auf Qomparo abgibst – kostenlos und unverbindlich!

Mit hohem Hebel handeln

Das Forextrading bei Plus500: Die wichtigsten Leistungen im Überblick

+ Kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto
+ Trading über die Plus500-Handelssoftware, den WebTrader oder mobil über Android und iOS
+ Neukundenboni von bis zu 7.000 €
+ Mindesteinzahlung von 100 €
+ Variable Spreads ab 2 Pips auf EUR/USD sowie maximale Hebel von 294:1

– Support ist nur per Mail erreichbar
– Bildungsangebot besteht lediglich aus schriftlichen Leitfäden

 

Auf einen Blick:

Broker-Art
Market Maker
max. Hebel
294:1
Spread EUR/USD
ab etwa 2 Pips
min. Transaktionsgröße
0,01 Lot
Kosten/Kommisionen
Keine
Regulierungsbehörde
Plus500UK Ltd: FCA / Plus500CY LTD: CySEC / Plus500AU Pty Ltd: ASIC
Mindesteinlage
100 €
Demokonto (Laufzeit)
Kostenlos und zeitlich unbegrenzt
Vergleiche "Plus500" mit anderen Anbietern

Wie fallen Spreads und Kommissionen bei Plus500 aus?

icon_PreisUm erste Positionen bei Plus500 ab einer minimalen Transaktionsgröße von einem Mikro-Lot zu einem maximalen Hebel von 294:1 eröffnen zu können, muss der Neukunde des Onlinebrokers in erster Linie eine Mindesteinlage von 100 € aufbringen, die speziell Einsteiger im Forexhandel ansprachen sollte. Daraufhin kann der Kunde seine ersten Positionen eröffnen und muss dabei lediglich einen variablen Spread ab 2 Pips auf EUR/USD an den Broker entrichten – die genauen Spreads werden auf der Website des Brokers sowohl in Euro als auch in Prozent angegeben. Ist die Position eröffnet, tritt Plus500 als Market Maker auf und führt die Order seines Kunden kommissionsfrei aus. Bitte beachte: Der Handel ist stets mit einem Risiko verbunden. Trader können ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Plus500 Regulierungen

Beachte

Nachdem der Neukunde des Unternehmens eine Mindesteinlage von 100 € aufgebracht hat, kann er seine ersten Positionen zu einem maximalen Hebel von 294:1 ab einer minimalen Transaktionsgröße von einem Mikro-Lot eröffnen. Dabei wird ein variabler Spread ab 2 Pips auf EUR/USD an den Broker entrichtet, der die Order seines Kunden daraufhin kommissionsfrei als Market Maker ausführt.  Obwohl Plus500 einsteigerfreundliche Konditionen anbietet muss man erwähnen, dass der Broker sich vor allem auf erfahrenere Trader spezialisiert hat.

Jetzt direkt zu Plus500 – CFD Service – 80.6% verlieren Geld

Fazit: Mindesteinlage von 100 € – für Einsteiger geeignet

icon_aktieTrader sammeln bei Plus500 Erfahrungen im Forexhandel nach einer Mindesteinzahlung von 100 €. Sie können daraufhin ihre ersten Positionen ab einer minimalen Transaktionsgröße von einem Mikro-Lot zu einem maximalen Hebel von 294:1 eröffnen und müssen dabei lediglich einen variablen Spread ab 2 Pips auf EUR/USD an den Broker entrichten, der die Order seines Kunden daraufhin als Market Maker kommissionsfrei ausführt.

Welches Ergebnis konntest du in deinem persönlichen Plus500 Test in diesem Bereich verzeichnen? Lass uns an deinen Erfahrungen mit Plus500 teilhaben, indem du deine individuelle Bewertung hier auf Qomparo kostenfrei und unverbindlich abgibst.

Anbieter bewerten

Plus500_Forex1

 

Videos zu Plus500

Kannst du von Support & Bildung bei Plus500 profitieren?

icon_info_chartUm mit der Konkurrenz gleichziehen zu können, muss Plus500 nach wie vor viel Arbeit in sein Bildungs- und Supportangebot investieren. Trader können nämlich bei Plus500 Erfahrungen im Forexhandel lediglich über schriftliche Leitfäden zum Eröffnen oder Schließen einer Position, zu Margen, Orderarten und anderen Themen sammeln. Das hier gesammelte Wissen kann der Neukunde daraufhin im Rahmen eines kostenfreien und unverbindlichen Demokontos ohne reale Verlustrisiken anwenden und dabei Strategien entwickeln, die Handelsplattformen kennenlernen oder erste Erfahrungen im Forexhandel sammeln. Und bereits hier endet das Bildungsangebot von Plus500, das der Onlinebroker im Laufe der Zeit dringend ausbauen sollte, um mit der Konkurrenz gleichziehen zu können.

Der mehrsprachige Support ist per Mail erreichbar

icon_Gespraech1Auch im Bereich des Kundensupports gibt es bei Plus500 nach wie vor großen Nachholbedarf: Mehrsprachige Mitarbeiter sind hier lediglich über eine einzige E-Mail-Adresse erreichbar. Eine Kontaktaufnahme per Telefon ist hier ebenso wenig möglich wie per Livechat, Kontaktformular oder über eine Rückruffunktion – bei Fragen und Problemen muss sich der Kunde des Unternehmens über die E-Mail-Adresse, die er bei der Registrierung verwendet hat, an ein mehrsprachiges Supportteam wenden. Dieses kontaktiert den Trader ebenfalls ausschließlich per Mail, weshalb Betrugsversuche durch Anrufe angeblicher Mitarbeiter des Brokers zwecklos sind, da Plus500 seine Kunden zu keinem Zeitpunkt telefonisch kontaktiert. Obwohl dieses Konzept die Betrugsrate recht niedrig halten sollte, wäre eine Livechat-Funktion oder eine Hotline für dringende Fragen oder Probleme sehr zu begrüßen.

Gut zu wissen

Bedarf der Trader zusätzlicher Weiterbildung, kann er bei Plus500 Erfahrungen im Forexhandel lediglich über schriftliche Leitfäden zu verschiedenen Themen wie Margen, Orderarten, Salden oder Provisionen sammeln und diese daraufhin im Rahmen eines kostenfreien und zeitlich unbegrenzten Demokontos ohne reales Risiko anwenden. Stößt er dabei auf Fragen oder Probleme, kann er sich über die E-Mail-Adresse, die er bei der Registrierung verwendet hat, per Mail an einen mehrsprachigen Kundensupport wenden – eine Kontaktaufnahme per Telefon oder Livechat ist nicht möglich.

Jetzt direkt zu Plus500 – CFD Service – 80.6% verlieren Geld

Fazit zu Support und Bildung: Ausbaufähig und nur per Mail

icon_aktieDas Bildungs- und Supportangebot von Plus500 ist nach wie vor ausbaufähig: Weiterbildung erfährt der Kunde lediglich in Form schriftlicher Leitfäden zu Themen wie dem Eröffnen und dem Schließen einer Position, Orderarten oder Margen. Das bei der Lektüre dieser Leitfäden gewonnene Wissen kann der Trader daraufhin im Rahmen eines unverbindlichen und kostenlosen Demokontos risikofrei anwenden, um die Handelsplattformen des Brokers kennenzulernen, Strategien zu entwickeln und um erste Erfahrungen im Forexhandel sammeln zu können. Treten dabei Fragen oder Probleme auf, kann sich der Trader über die Mailadresse, die er bei der Registrierung angab, per Mail an ein mehrsprachiges Supportteam wenden – eine Kontaktaufnahme per Livechat oder Telefon ist weder vonseiten des Brokers noch vonseiten des Kunden möglich.

Welches Ergebnis konntest du hierbei in deinem persönlichen Plus500 Test verzeichnen? Gib uns einen Einblick in die Plus500 Meinungen der Kunden, indem du deine individuelle Bewertung kostenfrei und unverbindlich hier auf Qomparo abgibst.

Anbieter bewerten

Die Tradingplattformen im Plus500 Test

Leider stellt Plus500 seinen Kunden bislang den MetaTrader 4 für den Forex- und CFD-Handel noch nicht zur Verfügung, stattdessen handeln Trader hier entweder über die Plus500-Handelssoftware, den WebTrader oder über Applikationen für mobile Endgeräte.

Interessenten haben bei Plus500 leider nicht die Möglichkeit, sich bereits im Vorfeld mit der Handelssoftware des Unternehmens auseinanderzusetzen, dies ist nämlich erst nach der Eröffnung eines Live- oder eines Demokontos möglich. Ist der Trader zu diesen Schritt bereit, wird er bemerken, dass die Plus500-Tradingsoftware sehr minimalistisch und übersichtlich gehalten ist. Abgesehen davon erinnert die Plus500-Handelssoftware in vielen Punkten an den beliebten MetaTrader 4 und kann durch eine schnelle Orderausführung und durch eine zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten überzeugen. Zudem bietet die Plus500-Software ihrem Nutzer folgende Vorteile:

  • Kostenfreie Charts
  • Echtzeit-Kurse
  • Positionen öffnen und schließen mit einem Klick
  • Kostenlose Analysetools
  • Automatisierungsmöglichkeiten für den effizienten Handel

Allerdings ist die Plus500-Tradingsoftware ausschließlich für Windows verfügbar, weshalb Mac- und Linuxnutzer mit dem WebTrader vorliebnehmen müssen.

Trading über den WebTrader und die Mobile-Trading-Apps

icon_webinarAuch der WebTrader bringt zahlreiche Vorteile mit, die einen benutzerfreundlichen Forexhandel versprechen – allerdings ist die browserbasierte Handelsplattform weitaus simpler gestaltet, um auch den Anforderungen schwächeren PCs gerecht werden zu können. Darüber hinaus lässt sich der WebTrader jedoch komplett ohne Downloads und Installationen über den bevorzugten Webbrowser nutzen, was auch an fremden PCs, in Internetcafés und bei Freunden einen effizienten Forexhandel ermöglicht. Auch unterwegs in Bus und Bahn muss der Trader zu keinem Zeitpunkt auf aktuelle Kurse und den Überblick über seine Positionen verzichten, denn Plus500 veröffentlichte bereits vor einigen Jahren praktische Mobile-Trading-Apps, die für iOS und Android im AppStore bzw. auf Google Play zum Download verfügbar sind.

Plus500_Forex2

Interessant zu wissen

Trader handeln bei Plus500 nicht über den MetaTrader 4, stattdessen steht ihnen die minimalistisch und übersichtlich gestaltete Plus500-Tradingsoftware zur Verfügung, deren Bedienung an die des MetaTrader 4 erinnert – allerdings ist die Plus500-Software lediglich für Windows verfügbar. Doch auch Linux- und Mac-Nutzer können über Plus500 handeln: Der WebTrader ermöglicht einen simplen Forexhandel ohne Downloads und Installationen über jeden Browser, während die Mobile-Trading-Apps für Android und iOS aus Google Play bzw. dem AppStore auch unterwegs einen effizienten Forexhandel erlauben.

Jetzt direkt zu Plus500 – CFD Service – 80.6% verlieren Geld

Unser Fazit zu Tradingplattformen: Kein MT4 verfügbar

icon_aktieWie unsere Plus500 Erfahrung zeigte, ermöglicht der Onlinebroker seinen Kunden den Handel über den MetaTrader 4 nach wie vor nicht. Stattdessen bietet er ihnen eine eigens entwickelte Handelssoftware an, die dem MetaTrader 4 im Bereich der Bedienung gleicht, optisch allerdings weitaus übersichtlicher und minimalistischer erscheint. Allerdings ist die Plus500-Handelssoftware lediglich für Windows verfügbar, weshalb Mac- und Linux-Nutzer über den WebTrader handeln – ebenso wie sämtliche Trader, die häufig an verschiedenen PCs arbeiten und dabei eine browserbasierte Handelsplattform ohne Downloads und Installationen vorziehen. Unterwegs in Bus und Bahn können Android- und iOS-Nutzer indes auch über ihr Smartphone oder Tablet problemlos handeln.

Nun bist wieder du an der Reihe: Verrate uns, wie die Plus500 Meinungen der Kunden ausfallen, indem du hier auf Qomparo deine individuelle Bewertung kostenfrei und unverbindlich abgibst.

Anbieter bewerten

Guter Tipp

Bonus gefällig? Bei Plus500 erwarten dich verschiedene Neukunden- und Einzahlungsboni, die dir bis zu 7.000 € zusätzlich zu deiner Einzahlung versprechen! Informiere dich jetzt gleich auf der Website des Brokers über die geltenden Bonusbedingungen!

Zum Forex Vergleich

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum Forex Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
1 x 0 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Trading bei Plus500: die Hintergründe zum Broker

Der Broker Plus500 wurde bereits im Jahr 2008 von fünf Studenten in Israel gegründet. Das aus einer innovativen Idee entstandene Unternehmen hat sich seitdem ständig weiterentwickelt und zählt heute zu den gefragtesten Online-Brokern der Welt. Das liegt unter anderem daran, dass das Angebot kontinuierlich erweitert und den Anforderungen moderner Trader angepasst wird. So können mittlerweile mehr als 1000 verschiedene Basiswerte bei Plus500 gehandelt werden, darunter die immer beliebter werdenden Kryptowährungen.

Plus500 hat seinen Hauptsitz in London und wird von der britischen Aufsichtsbehörde FCA reguliert. 2015 wurde Plus500 für 703 Millionen US-Dollar durch den jetzigen Mutterkonzern Playtech PLC übernommen.

International aktiver Broker

Die Hauptgeschäftsstelle von Plus500 befindet sich in London, weitere Niederlassungen in Israel und Australien. Der Broker bietet seine Dienstleistungen weltweit an und ist somit bei zahlreichen Aufsichtsbehörden registriert, unter anderem bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Website kann in verschiedenen Sprachen aufgerufen werden, ebenso kann der Kundenservice mehrsprachig kontaktiert werden. Deutschsprachige Trader benötigen keine Englischkenntnisse, um bei Plus500 zu handeln, das komplette Angebot steht auch auf Deutsch zur Verfügung.

Sicherheit durch strenge Regulierung

Plus500 wird durch die britische Financial Conduct Authority (FCA) beaufsichtigt und reguliert. Hierbei handelt es sich um eine der weltweit strengsten Finanzaufsichtsbehörden, die hohe Anforderungen an „ihre“ Broker stellt. Die Kundengelder werden auf separaten Treuhandkonten verwaltet und können somit ausschließlich für den vorgesehenen Zweck verwendet werden. Eigene Ausgaben, wie beispielsweise die Absicherung der Positionen am Finanzmarkt mittels Hedging, muss der Broker aus dem Firmenvermögen bezahlen. Die Gelder der Trader bleiben unangetastet und dürfen ausschließlich vom Kunden zum Handel verwendet werden können.

Eine Einlagensicherung von 50.000 GBP pro Trader über den britischen Fonds FSCS sorgt für zusätzliche Sicherheit. Der Fonds springt ein, wenn eine Auszahlung der Kundengelder durch den Broker nicht möglich sein sollte, damit den Kunden hierdurch kein finanzieller Schaden entsteht.

Ausgezeichnete Handelssoftware

Wer über den britischen Broker mit Forex oder CFDs handelt wird schnell feststellen, dass die hierfür zur Verfügung stehenden Handelsplattform eine große Vielfalt an Order- und Analysefunktionen bietet und zugleich übersichtlich und benutzerfreundlich aufgebaut ist. Mit dem WebTrader können sich die Kunden von jedem beliebigen Gerät aus schnell und unkompliziert in ihr Handelskonto einloggen, ohne dass eine Installation erforderlich ist. Zudem ist eine klassische Download-Version ist vorhanden.

Zunehmend mehr Trader handeln nicht mehr vorrangig mit dem PC, sondern nutzen die mobilen Trading-Apps des Brokers. Auch hier sind vielfältige Analysefunktionen vorhanden, sodass selbst anspruchsvolle Trader auf ihre Kosten kommen. Die Qualität der Plus500 App spiegelt sich auch in der Meinung der Kunden wider: Sie gehört zu den am höchsten bewerteten Trading-Apps in den Stores von Apple und Android.