Geldtransfervergleich 2017: Test & Kundenempfehlungen

Bei einem geplanten Geldtransfer ins Ausland, vor allem bei Transfers in ein Land außerhalb des SEPA-Raums, sollten sich die Kunden im Vorfeld genau über die Möglichkeiten und Grenzen des internationalen Geldtransfers informieren. Egal ob es sich um einen einmaligen Geldtransfer handelt, oder ob geplant ist, regelmäßig Geld ins Ausland zu versenden, ein Anbieter Vergleich lohnt sich hier auf alle Fälle, da die Preise und Konditionen zum Teil sehr unterschiedlich ausfallen.

Bei unserem Geldtransfer Vergleich haben viele Kunden ihre eigenen Erfahrungen eingebracht. User können ihre Meinung über die einzelnen Anbieter mit einbringen und berichten von unterschiedlichsten Geldtransfer Erfahrungen. Daher handelt es sich um einen Vergleich aus der Sicht der Kunden, was die Auswahl deutlich erleichtert.

Im direkten Vergleich zeigen sich die Vor- und Nachteile der einzelnen Dienstleister für Geldtransfers. Einen guten Überblick über alle Anbieter bekommst du mit der Tabelle.

Informiere Dich über die Tabelle oder wähle 2 Anbieter aus, um sie direkt zu vergleichen:

TransferWise

  • TransferWise

  • Azimo

  • Western Union

Azimo

  • TransferWise

  • Azimo

  • Western Union

VERGLEICHEN

WARUM UNSERE LESER MIT EINEM GELDTRANSFER ANBIETER VERGLEICH VIEL GELD SPAREN KÖNNEN

  1. Die Geldtransfer Erfahrungen zeigen, dass das Preisniveau in dieser Branche deutlich gesunken ist. Das liegt vor allem an den immer besseren technischen Möglichkeiten, aber auch die wachsende Konkurrenz unter den Anbietern trägt dazu bei, dass für die Kunden immer bessere Preise und mehr Vorteile angeboten werden. Da sich die Preise aber immer noch teilweise stark unterscheiden, lohnt es sich, vor einem geplanten Geldtransfer ins Ausland, die zur Verfügung stehenden Anbieter zu vergleichen.
  2. Mit einem Dienstleister für Geldtransfers lässt sich Geld bequem und unkompliziert in fast alle Länder der Erde verschicken. Allerdings fällt es als Kunde meist schwer, einen Überblick über die einzelnen Preise zu behalten, vor allem, da diese sich je nach Zielland unterscheiden. Der beste Anbieter für einen Geldtransfer nach Ghana muss beispielsweise nicht auch gleichzeitig der günstigste für das Versenden von Geld in die USA sein. Daher kann mit einem Vergleichsrechner gut der beste Anbieter für den geplanten Transfer ermittelt werden.

„DEN“ BESTEN ANBIETER FÜR GELDTRANSFERS GIBT ES NICHT

Würde es einen Geldtransfer Testsieger geben, bei denen alle Kunden am besten aufgehoben wären, so würde sich ein umfangreicher individueller Geldtransfer Anbieter Vergleich erübrigen. Dies ist aber nicht der Fall, denn die Unterschiede bei den einzelnen Dienstleistern sind so vielfältig wie die Wünsche der Kunden selbst. Da gibt es zum Beispiel große Unterschiede bei den einzelnen Ländern. Manche Anbieter haben sich auf bestimmte Länder oder Regionen spezialisiert und bieten für Transfers dorthin besonders günstige Tarife an. Daher hängt das Ergebnis eines Geldtransfer Vergleichs auch immer stark davon ab, wohin das Geld gesendet werden soll.

Auch die Bedürfnisse der Kunden spielen eine große Rolle bei der Frage, welcher Anbieter für genau diesen Kunden am besten geeignet ist. Während einige Empfänger das Geld bar abholen möchten (und dafür natürlich eine entsprechende Niederlassung des Anbieters vor Ort benötigen), ist für andere Kunden vor allem die mobile Verfügbarkeit von großer Bedeutung, da er jederzeit und von überall Geld mit dem Smartphone senden und empfangen möchte. Da nicht bei allen Geldtransfer Anbietern die komplette Bandbreite der möglichen Dienstleistungen verfügbar ist und auch die Schwerpunkte unterschiedlich gesetzt sind, ist ein Geldtransfer Anbieter Vergleich sinnvoll, denn hier werden nicht nur die reinen Preise verglichen, sondern auch festgestellt, welcher Anbieter welche Dienstleistung in seinem Programm hat und ob hierfür eventuell zusätzliche Kosten entstehen.

Fazit

Der gut durchgeführte Anbieter Vergleich filtert die zahlreichen unterschiedlichen Angebote nach den vom Kunden gewünschten Kriterien. So lässt sich schnell der am besten geeignete Transfer Service finden.

QUALITÄTSKRITERIEN: WAS MACHT EINEN GUTEN GELDTRANSFER ANBIETER AUS?

Während bei von einem oberflächlichen Vergleichsrechner lediglich die Preise für einen Transfer verglichen werden, gehen gute Vergleich deutlich mehr in die Tiefe. Hier spielt zwar mit Sicherheit auch der Preis eine große Rolle, dieser wird aber detaillierter analysiert. Unter anderem werden auch die versteckten Kosten nicht unter den Tisch gekehrt, wie es bei so manchem schnellen Anbieter Vergleich schon einmal vorkommt. Viele Geldtransfer Dienstleister legen ihre eigenen Wechselgebühren ein wenig über dem Devisenmittelkurs fest, so dass sie nicht nur an den Transfer-Gebühren, sondern auch am Währungswechsel selber etwas verdienen. Dies sollte vor allem bei größeren Summen unbedingt beim Vergleichen mit eingebracht werden.

Eine weitere wichtige Rolle spielen die individuellen Wünsche und Anforderungen des Kunden. Wenn das Geld sofort benötigt wird, lassen sich mit dem Geldtransfer Vergleichsrechner beispielsweise alle Angebote herausfiltern, bei denen eine derart schnelle Überweisung möglich ist. Auch die Ansprüche beim Service, der mobilen Verfügbarkeit und der Benutzerfreundlichkeit des Online-Portals spielen natürlich eine Rolle bei der Wahl des passenden Anbieters.

Vor einem Geldtransfer Vergleich sollte der potentielle Kunde sich daher bewusst machen, welche Anforderungen er an den Anbieter stellt. Ein Kunde, der das Geld bar abholen möchte wird sich unter Umständen für einen anderen Anbieter entscheiden als jemand, der das Geld innerhalb von wenigen Minuten auf seinem Handy zur Verfügung gestellt bekommen möchte.

MÖGLICHST GÜNSTIGE GEBÜHREN = REGELMÄSSIG ANGEBOTE VERGLEICHEN

Die Gebühren für internationale Geldtransfers werden tendenziell immer günstiger, da die dafür benötigte Technik ständig weiterentwickelt wird und immer mehr Möglichkeiten bietet. Daher ist es für die Nutzer mit einem einmaligen Geldtransfer Anbieter Vergleich nicht getan, denn die Preise verändern sich oft schon nach kurzer Zeit wieder. Der Marktführer von gestern kann heute schon nur noch einen Platz im Mittelfeld besetzen. Auch Kunden, die häufig Geld ins Ausland transferieren, sollten sich vor einem Anbieterwechsel nicht scheuen, denn hier lässt sich viel Geld sparen. Eine andere Möglichkeit ist es, den Kundenservice des bereits vorhandenen Anbieters zu kontaktieren und nach gesonderten Konditionen zu fragen. Da die Geldtransfer Anbieter ihre Stammkunden nicht verlieren wollen, machen einige Unternehmen auch gute Angebote, die nur auf Nachfrage preisgegeben werden und nicht auf der offiziellen Homepage des Dienstleisters gefunden werden können. So kann ein Wechsel unter Umständen doch umgangen werden und trotzdem der aktuell beste Tarif genutzt werden.

VERSCHIEDENE ANBIETER FÜR UNTERSCHIEDLICHE TRANSFERS NUTZEN

Je nachdem, wohin das Geld versendet werden soll, werden im Geldtransfer Test unterschiedliche Anbieter empfohlen. Für manche Länder oder Regionen werden von bestimmten Geldtransfer Dienstleistern sehr gut Tarife angeboten, während der Geldtransfer in andere Länder bei diesen Anbietern nicht am günstigsten ist. So bietet es sich durchaus an, bei einem geplanten Transfer in ein anderes Land einen erneuten Transfer Gebühren Vergleich durchzuführen und sich eventuell für einen anderen Anbieter zu entscheiden. Da bei seriösen Anbietern keine Anmeldegebühren oder ähnliches erhoben werden, stellt es überhaupt kein Problem dar, für das Versenden von Geld per Online-Transfer mehrere Accounts bei unterschiedlichen Dienstleistern zu eröffnen.

WANN EIN GELDTRANSFER BEI EINEM EXTERNEN DIENSTLEISTER BESSER IST ALS EINE BANKÜBERWEISUNG

Eine Überweisung ins Ausland ist bei jeder normalen Bank ohne Probleme möglich. Warum also sollte man sich an Stelle einer Bank für einen externen, auf Geldtransfers spezialisierten Dienstleister entscheiden. Hier spielen in erster Linie zwei wesentliche Faktoren eine Rolle: Die Gebühren und die Zeit. Während eine Banküberweisung innerhalb des Sepa-Raums in der Regel günstig oder komplett Gebührenfrei ist, werden bei Auslandsüberweisungen in Nicht-SEPA-Länder teilweise hohe Gebühren fällig. Hier stellen die Geldtransfer Anbieter im Normalfall die deutlich günstigere Alternative dar. Aber auch beim Faktor Zeit lohnt sich der Anbieter Vergleich. Eine SEPA Überweisung ist normalerweise innerhalb von 24 Stunden auf dem Konto des Empfängers. Bei einer Überweisung in andere Staaten dagegen schwankt die benötigte Zeit teilweise stark, so dass auch hier der Geldtransfer Anbieter die bessere Wahl ist. Hier ist das Geld verhältnismäßig schnell verfügbar, bei bestimmten Arten des Transfers sogar schon nach wenigen Minuten.

WELCHE ZAHLUNGEN SOLLTEN NICHT PER GELDTRANSFER DURCHGEFÜHRT WERDEN?

Auch wenn die Zahlung per Geldtransfer zahlreiche Vorteile für den Sender des Geldes bietet, gibt es dennoch einige Punkte, die dabei unbedingt beachtet werden sollten. In bestimmten Fällen sollte lieber auf andere Methoden zurückgegriffen werden.

So ist vor allem der Transfer, bei dem das gesendete Geld vom Empfänger in bar abgeholt werden kann auch bei Betrügern sehr beliebt. Daher sollten solche Transfers ausschließlich an Personen des Vertrauens durchgeführt werden, denn ist das Geld erst einmal abgeholt, kann es nicht mehr zurück gebucht werden.

Eine beliebte Form des Betrugs ist es beispielsweise, eine Zahlung mit einem deutlich zu hohen Scheck zu begleichen und den Empfänger zu bitten, den überschüssigen Betrag per Geldtransfer zurück zu senden. Die Bank verbucht zwar oft zunächst den eingereichten Scheck, wird aber nach der Überprüfung festgestellt, dass dieser nicht gedeckt ist, erfolgt eine Rückbuchung. Das gesendete Bargeld dagegen kann nun nicht mehr zurück gebucht werden. Lassen Sie sich daher nicht auf derartige Bitten ein, sondern wählen Sie hier einen anderen Zahlungsweg mit der Möglichkeit der Rückbuchung.

WIE WIRD DER GELDTRANSFER DURCHGEFÜHRT?

Einige der gängigen Dienstleister für Geldtransfers bieten den Kunden auch die Möglichkeit, den Transfer in einer niedergelassenen Filiale durchzuführen. Die schnellste Methode ist aber der Transfer per Online Account.

Hierzu müssen die Kunden sich zunächst beim gewünschten Geldtransfer Anbieter anmelden. Das geht normalerweise sehr schnell und ist in wenigen Minuten erledigt. Im Anschluss kann über den eigenen Account ein Geldtransfer mittels (Sofort-)Überweisung oder Kreditkarte durchgeführt werden. Hierzu muss nur angegeben werden, auf welchem Weg der Empfänger das Geld erhalten soll. Das kann entweder ein Konto sein, auf welches das Geld vom Transfer Anbieter überwiesen wird, oder aber auch die Adresse einer Niederlassung des Unternehmens, wo der Empfänger sich das Geld nach Vorlage seines Ausweises oder eines vergleichbaren Dokuments abholen kann. Auch Geldtransfers auf sogenannten E-Wallets per Handy oder anderem Mobilgerät werden immer beliebter. Sie haben unter anderem den Vorteil, dass das Geld bereits nach wenigen Minuten vom Empfänger genutzt werden kann.

SICHERHEIT BEIM GELDTRANSFER: DAS GILT ES ZU BEACHTEN

Um in Deutschland offiziell Leistungen im Bereich des Geldtransfers anbieten zu dürfen, ist eine gültige Lizenz nötig. Bei der Wahl eines Dienstleisters für solche Leistungen sollte daher immer überprüft werden, ob eine solche Lizenz vorliegt und von welcher Stelle diese ausgestellt wurde. In Idealfall handelt es sich um eine EU-Lizenz, welche für deutsche Nutzer als besonders sicher gilt. Da die Dienstleister ihre Leistungen meistens in vielen verschiedenen Ländern anbietet, verfügen viele von ihnen sogar über mehrere unterschiedliche Lizenzen, da die rechtlichen Bestimmungen sich von Land zu Land unterscheiden.

Geldtransfers bei seriösen Anbietern gelten allgemein als relativ sicher, da die Datenübertragung auf sicheren Wegen erfolgt und auch andere Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden. Auf einige Sicherheitsfaktoren müssen die Nutzer allerdings selber achten. So darf selbstverständlich kein Unbefugter sich Zugang zum Account des Kunden verschaffen können, zum Beispiel durch eine Sicherheitslücke auf dessen Computer, auf welche der Anbieter der Geldtransfers keinen Einfluss hat. Auch der Transfer von Bargeld ist kritisch zu betrachten, da hier keine Rückbuchung möglich ist. Daher sollten solche Transfers nur an Personen des Vertrauens, zum Beispiel Familie und Freunde erfolgen.

FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM THEMA GELDTRANSFER

  1. Gibt es außer den Transfer-Gebühren noch weitere, versteckte Gebühren? Diese Frage ist absolut berechtigt, denn während bei manchen Transfer Dienstleistern die offiziellen Transfer-Gebühren den einzigen Verdienst darstellen, kommt bei anderen noch ein ungünstiger Wechselkurs hinzu. Diesen legen viele Anbieter, ähnlich wie auch Banken, selber fest, und das geschieht in der Regel zu einem deutlichen Vorteil des Anbieters. Das mag sich bei kleinen transferierten Beträgen noch nicht besonders stark auswirken. Handelt es sich aber um höhere Beträge, so kann ein schlechter Wechselkurs nennenswerte versteckte Kosten verursachen. In diesem Fall sollte die Wahl lieber auf einen Anbieter fallen, der die Währungskurse zum sogenannten Devisenmittelkurs umrechnet.
  2. Was ist beim Transfer von Bargeld zu beachten? Bei vielen Anbietern ist es möglich, dass der Empfänger das transferierte Geld in bar an einer Zweigstelle des Dienstleisters abholt. Hierbei sollte unbedingt beachtet werden, dass keine Rückbuchung möglich ist. Es gilt daher nicht als sicher, beispielsweise noch nicht erhaltene Ware auf diese Art zu bezahlen oder Anzahlungen zu leisten. Bargeldtransfers sollten ausschließlich bei persönlich bekannten und absolut vertrauenswürdigen Personen durchgeführt werden. Sie eignen sich beispielsweise sehr gut, um Geld an Familienmitglieder zu überweisen.
  3. Was benötige ich, um Geld online zu transferieren? Der Online-Transfer ist ganz einfach und auch für Nutzer ohne Erfahrungen schnell verständlich. Zunächst muss beim gewählten Transfer Anbieter ein Account eröffnet werden. Direkt im Anschluss kann Geld per Kreditkarte, Sofortüberweisung oder sogar per E-Wallet an den Empfänger gesendet werden. Hierfür werden lediglich der volle Name des Empfängers und gegebenenfalls die Kontodaten benötigt.
  4. Woran erkenne ich, dass mein Geldtransfer durchgeführt wurde? Bei den seriösen Anbietern lässt sich der Verlauf des Transfers in der Regel einfach nachverfolgen. Kunden erhalten eine Transfernummer, nachdem sie Geld versendet haben. Hiermit können sie den Verlauf in ihrem Online Zugang jederzeit nachverfolgen und wissen so genau, wann das Geld auf dem Konto des Empfängers angekommen ist oder von diesem in bar abgeholt wurde.

WELCHE ALTERNATIVEN ZUM GELDTRANSFER GIBT ES?

An Stelle des Geldtransfers per externem Anbieter kann Geld natürlich einfach per regulärer Banküberweisung versendet werden. Vor allem bei Überweisungen, deren Ziel nicht im SEPA-Raum liegt, dauert es hier allerdings in der Regel länger als bei spezialisierten Geldtransfer Anbietern und auch die Kosten sind meistens um einiges höher. Daher stellt die Banküberweisung nur bedingt eine Alternative zum Geldtransfer Vergleich dar.

Eine andere Möglichkeit bieten sogenannte E-Wallets. Hierbei ist es allerdings nötig, dass sowohl der Sender wie auch der Empfänger des Geldes einen Account beim jeweiligen Anbieter besitzen. Je nach Anbieter fallen auch hier Gebühren für die Umrechnung in die andere Währung und den eigentlichen Transfer an. Vor allem beim Transfer in bestimmte Länder bietet auch diese Methode keine Alternative, da vor Ort eine Möglichkeit bestehen sollte, mit dem elektronischen Geld zu bezahlen oder es abzuheben. Eine Abhebung mittels Karte von einem E-Wallet kostet in der Regel ebenfalls Gebühren, so dass der Geldtransfer bei einem darauf spezialisierten Anbieter in den meisten Fällen die beste Lösung darstellt.

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>

Ihr habt gewählt. Das sind die besten Anbieter im Bereich: GELDTRANSFER