ROBO ADVISOR VERGLEICH 2017: TEST & KUNDEN EMPFEHLUNG

Wer darüber nachdenkt sein Geld über einen Robo Advisor anzulegen, sollte sich im Vorfeld genau informieren, bevor ein Anbieter ausgewählt wird. Die Konditionen können sich von Anbieter zu Anbieter deutlich unterscheiden, was einen Robo Advisor Vergleich unerlässlich macht. Durch die umfangreiche Informationseinholung können Anleger genau den Anbieter ausfindig machen, der zu den persönlichen Bedürfnissen passt. Mit dem Qomparo Robo Advisor Vergleich können User Empfehlungen aussprechen und so eine persönliche Meinung zum Anbieter hinterlassen. Durch die Bewertungen können sich andere User, die noch keine Erfahrungen mit dem Anbieter machen konnten, einen hilfreichen Überblick verschaffen. Qomparo hat keinen Einfluss auf die Meinungen und Bewertungen der User, sodass es sich um eine objektive und nach Kundenmeinung ausgerichtete Bewertung handelt.

Informiere Dich über die Tabelle oder wähle 2 Anbieter aus, um sie direkt zu vergleichen:

Sutor Bank

  • Sutor Bank

  • growney

  • Scalable Capital

  • Diversifikator

  • easyfolio

  • fintego

growney

  • Sutor Bank

  • growney

  • Scalable Capital

  • Diversifikator

  • easyfolio

  • fintego

VERGLEICHEN

WARUM ANLEGER MIT EINEM ROBO ADVISOR VERGLEICH GELD SPAREN KÖNNEN

Das Thema automatisierter Vermögensverwalter nimmt immer mehr Fahrt auf. Neue Robo Advisor sorgen für kräftigen Zuwachs in der Branche. Dabei gibt es solche, die eine passive Anlagestrategie umsetzen und solche, die mit einer aktiven Anlagestrategie arbeiten. Die Anlage erfolgt bei beiden Konzepten in der Regel in ETFs. Nun stellt sich nicht nur für Einsteiger die Frage, welcher Anbieter die besten Leistungen und Konditionen, die zu den eigenen Anforderungen passen, aufzeigt. Dazu ist ein Robo Advisor Vergleich ein sehr effektives Mittel, um die Konditionen und das Leistungsspektrum der verschiedenen Anbieter herauszuarbeiten.

In unserem Robo Advisor Test nehmen wir die Anbieter genau unter die Lupe und legen natürlich einen Fokus auf die Kostenstruktur. Es wird zumeist eine Pauschalgebühr erhoben, die die Anbieter für ihre Dienstleistung aufzeigen. Robo Advisor präsentieren Anlegern nicht nur die passende Anlagestrategie, sondern kümmern sich auch um die Überwachung und Optimierung der Geldanlage. Welche Gebühren dafür anfallen, sollte ausführlich verglichen werden, um den günstigsten Anbieter zu finden. Die Anbieter führen häufig Gebühren auf, die sich auf das Gesamtanlagevolumen beziehen.

Fazit: Die Gebühren der einzelnen Anbieter zu vergleichen, zahlt sich aus. Dabei liegt die Pauschalgebühr pro Jahr zumeist unter 1,0 % und zeigt sich abhängig vom Anlagevolumen. Durch einen Robo Advisor Vergleich in Sachen Kosten und Gebühren können Anleger, mit der Wahl des günstigsten Anbieters, Geld sparen.

„DEN“ BESTEN ROBO ADVISOR GIBT ES NICHT

Um den passenden Robo Advisor zu finden, sollten nicht nur die Gebühren betrachtet werden, auch die Leistungen müssen stimmen. Zudem sollten sich Anleger darüber informieren, welche Leistungen in den Gebühren enthalten sind. Dabei ist das Preis- und Leistungsverzeichnis, das hochwertige Anbieter auf der Webseite präsentieren, eine wichtige Informationsquelle. So können sich Anleger auch über zusätzliche Kosten für Sonderleistungen kundig machen.

Da die verschiedenen Anlegertypen unterschiedliche Anforderungen haben, ist ein qualifizierter Vergleich der verschiedenen Robo Advisor unerlässlich. Wo sich das Leistungsspektrum für den einen als passend erweist, kann sich dies für einen anderen Anlegertyp als nicht passend herausstellen. Einige Anleger sind auf der Suche nach einem Robo Advisor über den die Geldanlage bereits mit einer sehr geringen Mindestanlage möglich ist. Andere möchten gerne höhere Beträge anlegen lassen, sind aber nicht mit der Kostenstruktur zufrieden.

Fazit: Mit einem qualifizierten Vergleich verschiedener Robo Advisor lassen sich viele Angebote nach detaillierten Kriterien und unter Berücksichtigung der eigenen Anforderungen zuverlässig analysieren.

QUALITÄTSKRITERIEN IM ROBO ADVISOR TEST: WAS EINEN GUTEN ANBIETER AUSMACHT

Unser Robo Advisor Test unterliegt verschiedenen Kriterien, sodass das Angebot nicht nur oberflächlich betrachtet wird, sondern Anleger sich einen ganzheitlichen Überblick verschaffen können. Es werden alle Leistungen beleuchtet, die mit der Ermittlung der Anlagestrategie, der Zahlungsabwicklung, der Depoteröffnung und weiteren relevanten Faktoren in Verbindung stehen. Im Folgenden führen wir wichtige Merkmale eines guten Anbieters auf.

Service & Internetauftritt

Die Online Robo Advisor bieten ihre Dienstleistung über die eigene Online-Plattform an, sodass sich diese nutzerfreundlich und übersichtlich darstellen sollte. Was bedeutet, dass interessierte Anleger Informationen zu den angebotenen Leistungen und zugehörigen Konditionen schnell finden können. Natürlich ist hierbei auch die ausführliche und aktuelle Informationsbereitstellung gefragt. Über den Robo Advisor erfolgt keine Finanzberatung, wie bei der Bank. Was nicht heißt, dass die Fragen der Kunden unbeantwortet bleiben. Der Kundenservice sollte zu kundenorientierten Servicezeiten über verschiedene Kanäle erreichbar sein.

Faire Gebühren

Die Gebühren unter die Lupe zu nehmen, obliegt im Robo Advisor Test einer gewissen Herausforderung, da sich die Gebührenmodelle der Anbieter am Markt teilweise stark unterscheiden. Zudem möchten wir auch die Kosten für die Wertpapiere nicht unerwähnt lassen. Kundenorientierte Anbieter führen auch diese Kosten auf, sodass sich Anleger über Spread und Fondsgebühren informieren können.

Einfache und schnelle Depoteröffnung

Nachdem die passende Anlagestrategie ermittelt wurde, geht es an die Depoteröffnung. Hierzu sind persönliche Daten des Kunden gefragt. Die Eröffnung ist für volljährige Personen möglich. Ob der Anbieter auch Anlagemöglichkeiten für Minderjährige oder Gemeinschaftskonten anbietet, sollte bei Bedarf abgeklärt werden. Zur Konto- und Depoteröffnung gehört auch die Verifikation. Hierbei können sich Anleger über das Postident-Verfahren verifizieren. Einige Anbieter ermöglichen den Vorgang online über das Videoident-Verfahren.

Zusätzliche Leistungen für Kunden

Einige Anbieter sind darum bemüht, den Kunden noch zusätzliche Leistungen zur Verfügung zu stellen. Dazu zählt auch eine App, sodass die Wertentwicklung der Geldanlage und mehr von unterwegs aus eingesehen werden kann. Es gibt auch Anbieter, die die Kontoeröffnung über die entsprechende App ermöglichen, was sich für Kunden natürlich besonders komfortabel gestaltet. Zudem sind in einigen Angeboten Neukundenaktionen zu finden, die sich durch attraktive Vergünstigungen oder Prämien auszeichnen.

Fazit: Nicht nur eine günstige Gebührenstruktur macht einen guten Anbieter aus. Zudem sind die Leistungen rund um das Angebot mit in die Bewertung aufzunehmen.

FÜR WEN EIGNET SICH DIE GELDANALGE ÜBER EINEN ROBO ADVISOR?

Ein Robo Advisor ist der richtige Partner für Anleger, die sich keine Gedanken über die Zusammensetzung des Portfolios machen möchten oder denen einfach die Zeit dazu fehlt. Um ein ETF-Portfolio zusammenzustellen, bedarf es eines gewissen Zeitaufwandes. Nicht nur die Wahl der Anlageklassen ist zu bedenken, auch die Gewichtung der Anlageklassen im Portfolio ist relevant. Nachdem die Geldanlage in das ETF-Portfolio erfolgt ist, ist es erforderlich die Entwicklungen auf dem Markt zu verfolgen, um gegebenenfalls schnell reagieren zu können.

Wer sich für eine Robo Advisor entscheidet, kann sein Kapital ohne großen Aufwand anlegen lassen. Um die Überwachung der Geldanlage kümmert sich ebenfalls der Robo Advisor, sodass auch hierfür keine Zeit erübrigt werden muss.

FÜR LANGFRISTANLEGER, DEFENSIVE UND SPEKULATIVE ANLEGER

Anleger, die Kapital in eine kurz laufende Geldanlage investieren möchten, finden mitunter bei einem Robo Advisor nicht das passende Angebot. Der Anlagezeitraum ist eher mittel- bis langfristig angedacht, sodass der langfristige Vermögensaufbau möglich ist. Es ist abzuklären, ob der Anbieter Mindestlaufzeiten aufführt. Zumeist ist ein Verkauf jederzeit möglich, sodass Kunden entsprechend über ihr Geld verfügen können. Robo Advisor halten Portfolios bereit, die zu den Vorgaben der Anleger bezüglich des Anlageziels, der Risikobereitschaft und weiteren Aspekten passen. Nicht nur risikobereite Anleger können in ein passendes Portfolio investieren, auch defensive Anleger erhalten ein entsprechend zusammengesetztes Portfolio.

Fazit: Wer sich nur wenig mit dem Finanzinstrument an sich und dem Markt auskennt und auch keine Zeit hat, um sich umfangreich damit zu beschäftigen, kann mit einem Robo Advisor für die Geldanlage richtig liegen. Dabei ist der Anlagezeitraum mittel- bis langfristig ausgelegt. Auf die Risikoneigung des jeweiligen Anlegers wird bei Anlagestrategie eingegangen.

KAPITALANLAGE ÜBER ROBO ADVISOR – WARUM DAS BAUCHGEFÜHL KEINE ROLLE SPIELT

Je nach Risikoprofil trifft der Robo Advisor die Anlageentscheidung. Daher sollten sich Anleger über die eigene Risikoneigung im Klaren sein. Emotionen wie Angst, Gier oder Unsicherheit bleiben bei der Anlageentscheidung außen vor. Die Vermögensanlage erfolgt per Algorithmus und nicht nach Bauchgefühl. Erfahrene Anleger wissen, dass eine Strategie für den Handel erarbeitet werden sollte. Doch auch gründlich erarbeitete Strategien können mitunter von Anlegern verworfen werden, wenn die Emotionen entgegensprechen. Sicherlich ist es für Anleger auch wichtig, auf veränderte Marktbegebenheiten entsprechend zu reagieren.

Bei der Verwaltung der Geldanlage handeln viele Anleger mehr oder weniger emotional. So kann es passieren, dass eine Position entgegen der Strategie zu früh verkauft wird, sodass der Anleger einen Verlust erleidet. Auch kann eine Position zu einem falschen Zeitpunkt gekauft werden, wenn die Anlageentscheidung nur anhand eines Bauchgefühls getroffen wird.

Über den Robo Advisor kann die Geldanlage rund um die Uhr überwacht und optimiert werden. So ist eine schnelle Reaktion auf eine geänderte Marktsituation möglich. Anleger werden von den Anbietern zumeist, durch ein ausführliches Reporting über die Entwicklung der Geldanlage informiert. Über den Online-Zugang sollte eine Vermögensübersicht geliefert werden, sodass sich Anleger bequem über die Kapitalanlage informieren können.

Fazit: Hinter dem Robo Advisor steht ein Algorithmus, sodass Anlageentscheidungen nicht durch Emotionen geleitet werden. Anbieter sollten ein ausführliches Reporting bieten, über das sich Anleger bezüglich der Geldanlage genau informieren können. Über den Online-Zugang sollten wichtige Fakten zur Kapitalanlage einsehbar sein.

WELCHES ANLAGEZIEL HABEN SIE?

Robo Advisor bieten mitunter unterschiedliche Dienstleistungen an. Je nach Art der Dienstleistung sind entsprechende Genehmigungen erforderlich. Ein Robo Advisor, der eine Portfolioverwaltung durchführen darf, kann für Kunden ein individuelles Portfolio zusammenstellen. Doch bevor Kunden ein passendes Portfolio präsentiert wird, ist der Anmeldeprozess zu durchlaufen.

Während des Anmeldeprozesses werden Kunden nach dem Anlageziel gefragt. Bei der Definition des Anlageziels kann ein spezifisches Anlageziel wie ein Urlaub oder ein neues Auto angegeben werden. Nicht alle Anleger haben ein klares Ziel vor Augen, sodass es sich auch um ein generelles Anlageziel handeln kann. Soll die Geldanlage durch eine Einmalzahlung erfolgen oder möchten Sie in einen Sparplan monatlich einzahlen? Auch über den gewünschten Anlagezeitraum sollten sich Anleger im Vorfeld genaue Gedanken machen.

RISIKOSTUFE UND RENDITECHANCEN

Die Risikovorgabe des Anlegers ist ein wichtiger Aspekt bei der Zusammenstellung des ETF-Portfolios. Dabei zeigt sich die Gewichtung der Anlageklassen zueinander relevant. Ein ETF-Portfolio kann aus verschiedenen Anlageklassen bestehen. Dabei kann das Portfolio Anlageklassen wie Aktien, Anleihen, Immobilien, Rohstoffe und weitere enthalten. Anleger, die eine defensiv ausgerichtete Anlagestrategie bevorzugen, möchten in ein sicherheitsorientiertes Portfolio investieren. Hierbei wird der Fokus nicht auf Aktien zielen, sondern auf Anleihen. Anders gestaltet es sich bei einem Portfolio, das sich nach einer spekulativ ausgerichteten Anlagestrategie richtet. Hohe Renditechancen gehen mit einem hohen Risiko einher, daher sollten sich Anleger über die Chancen und Risiken gleichermaßen im Klaren sein.

DEPOTERÖFFNUNG UND MINDESTANLAGE

Neben den Vorgaben zu Anlageziel und Risikoneigung können Kunden noch nach den Erfahrungen und Kenntnissen mit Finanzanlagen, der finanziellen Situation und natürlich den persönlichen Daten gefragt werden. Zudem ist ein eigenes Referenzkonto anzugeben. Um den Prozess abzuschließen, kann es erforderlich sein, die Daten zu verifizieren. Dazu kann das Postident-Verfahren durchgeführt werden. Einige Anbieter bieten auch das Videoident-Verfahren für die Verifizierung der Daten an.

In Sachen Ein- und Auszahlungen sollten sich Anleger darüber informieren, welche Zahlungsmethoden der Anbieter akzeptiert. Neben dem SEPA-Lastschriftverfahren kann häufig auch die Banküberweisung genutzt werden. Die Höhe der Mindestanlage kann sich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden, was gerade für Kleinanleger ein wichtiger Punkt sein dürfte.

Fazit: Robo Advisor sind darum bemüht, die Anmeldung bequem und unkompliziert zu gestalten. Jedoch sollten Anleger für die Beantwortung der Fragen ausreichend Zeit einplanen. Durch den Qomparo Robo Advisor Vergleich können Anleger den Anbieter finden, der die Mindestanlage aufführt, die am besten zu den persönlichen Anforderungen passt.

FÜNF FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM THEMA ROBO ADVISOR

  1. Findet eine Regulierung durch die BaFin statt?

Auch in Deutschland findet das Thema „Robo Advisor“ immer mehr Interessenten. Daher ist ein Blick auf das Sicherungsumfeld wichtig. Es gibt Robo Advisor, die nicht über eine entsprechende BaFin-Lizenz verfügen und somit nur eine reine Vermittlerrolle einnehmen können. Die Anbieter, die über die BaFin-Lizenz als Finanzportfolioverwalter verfügen, können die Anlageentscheidungen für den Kunden treffen. Was bedeutet, dass die Geldanlage ganz für den Kunden übernommen werden kann. Anleger sollten sich daher überlegen, welches Konzept Sie bevorzugen.

  1. Ist für die Einlagensicherung gesorgt?

Nicht jeder Robo Advisor verfügt über eine eigene Banklizenz, was zur Zusammenarbeit mit einer Partnerbank führt. Die entsprechende Partnerbank übernimmt die Konto- und Depotführung. Die gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland schützt Kundengelder bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde.

  1. Kann die Anlage auch zur Altersvorsorge genutzt werden?

Welches Anlageziel verfolgen Sie bei der Geldanlage? Nicht jeder Anleger kann hier ein Ziel wie Auto oder Immobilie nennen. Neben einem generellen Anlageziel kann die Geldanlage auch zur privaten Altersvorsorge genutzt werden. Hierbei sollten sich Anleger genau über die Konditionen des Anbieters erkundigen. Folgende Frage kann sich als relevant erweisen. Findet die Auszahlung zu einem zuvor festgelegten Termin durch eine Einmalzahlung satt oder besteht die Möglichkeit regelmäßig erfolgende Auszahlungen ab einem bestimmten Zeitpunkt zu erhalten?

  1. Welche Vorteile hat ein Sparplan?

Zu den Leistungen des Robo Advisors kann auch ein Sparplan gehören. In einen Sparplan können monatliche Sparraten eingezahlt werden, um langfristig Vermögen aufzubauen. Dabei belaufen sich die Mindestsparraten häufig auf einen Betrag von 50 Euro. Wobei es auch Anbieter gibt, die das Einsparen bereits ab einer Sparrate im Monat von 25 Euro ermöglichen.

  1. Welche Vorteile haben ETFs?

Die Geldanlage über einen Robo Advisor erfolgt zumeist in ein ETF-Portfolio. Wobei es auch Anbieter gibt, die die Geldanlage in ETCs ermöglichen. Bei Exchange-traded fund (ETF) handelt es sich um ein zumeist passiv verwaltetes Produkt, das eine attraktive Alternative zum Investmentfonds darstellt. ETFs zeichnen sich durch eine günstige Kostenstruktur aus. Zudem erweist sich die Transparenz dieses Finanzprodukts als vorteilig für Anleger. In Sachen Risikostreuung schneiden ETFs gut ab, was einen weiteren Vorteil darstellt.

Fazit: Softwarebasierte Geldanlage spart Zeit und Aufwand

Robo Advisor können für all jene eine Überlegung wert sein, die über nur wenig freie Zeit verfügen und sich nicht selbst mit der Zusammensetzung des passenden Portfolios befassen möchten. Nicht jeder Anleger kennt sich gut auf dem Markt und mit der Geldanlage in ETFs aus, sodass die Dienstleistung eines Robo Advisors durchaus eine ansprechende Alternative zur klassischen Geldanlage darstellt. Über den Robo Advisor Vergleich 2017 können Anleger den Anbieter finden, der am besten zu den eignen Bedürfnissen passt.

Nicht nur die Konditionen fließen mit in die Bewertung ein. Auch die Erreichbarkeit des Kundenservice und die dazu aufgeführten Kontaktmöglichkeiten sind nicht zu vernachlässige Faktoren. Durch diese Informationen können sich Anleger darüber kundig machen, ob sich der Anbieter als kundenorientiert erweist.

Eine faire Gebührenstruktur spielt eine wichtige Rolle bei der Anbieterwahl. Attraktive Renditen können durch hohe Gebühren empfindlich geschmälert werden. Der Mindestanlagebetrag ist nicht bei allen Anbietern gleich hoch. Finden Sie über den Qomparo Robo Advisor Vergleich heraus, ob es Anbieter gibt, die keine Mindestanlage fordern!

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>