FondsSuperMarkt

Bei FondsSuperMarkt handelt es sich um eine Marke der INFOS AG, die wiederum ein unabhängiger Investmentfonds-Vermittler ist und sich als Alternative zu Direktbanken betrachtet. Das Konzept des FondsSuperMarkt richtet sich an versierte Anleger, die selbstständige Anlageentscheidungen treffen und diese zu einem günstigen Preis umsetzen möchten.

Mittlerweile zählt FondsSuperMarkt über 5.000 Kunden, denen das Unternehmen die Möglichkeit bietet, günstig in sämtliche verfügbare Fonds zu investieren und dadurch ihre Rendite zu verbessern. Investmentfonds ermöglichen es Anlegern, ein solides Depot aufzubauen. Das Prinzip ist ganz einfach: Anleger zahlen verschiedene Anlagebeträge – als Einmalanlage oder in Form eines Fondssparplans – in einen Topf und erhalten im Gegenzug Anteile des gemeinsamen Fondsvermögens von der Fondsgesellschaft. Der Fondsmanager möchte eine möglichst gute Rendite erzielen, sodass der Preis für die einzelnen Fondsanteile steigt – und damit auch das Vermögen des Anlegers.

FondsSuperMarkt bietet im Vergleich zu konventionellen Banken oder anderen Anbietern einige Vorteile. Um diese nutzen zu können, ist lediglich die Eröffnung eines Depots bei einer der Partnerbanken des Unternehmens erforderlich. Anschließend können Anleger einen oder mehrere Fonds zu den besonders günstigen Preisen des FondsSuperMarkts erwerben. Anleger erhalten nicht nur das Depot kostenlos, sondern können von den insgesamt über 21.000 Fonds mehr als 6.800 Fonds dauerhaft mit bis zu 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag kaufen. Auch für Transaktionen, die Vermittlung oder den Service entstehen keine Kosten. FondsSuperMarkt bietet Fondssparpläne (auch für Kinder) bereits ab zehn Euro. Doch nicht nur die Konditionen überzeugen: Das Unternehmen legt einen großen Wert auf die Sicherheit der Kundengelder, daher ist das Kapital der Anleger über den Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken e.V. geschützt.