nextmarkets

Gründung im Jahr 2014

Das Unternehmen nextmarkets GmbH hat seinen Sitz in Köln. Bei der nextmarkets Trading Limited handelt es sich um die Tochtergesellschaft, die ihren Sitz auf Malta hat. Es liegt seit kurzem eine Banklizenz vor. Über den Broker können der Forex- und CFD-Handel realisiert werden. Dazu können sich Trader von Trading-Experten unterstützen lassen. Nextmarkets stellt seinen Kunden eine Auswahl aus 14 Coaches zur Seite. Trader können auf Wunsch Analysen erhalten, die in Trades enden können. Die Trades werden dann auch über das Live-Konto des Kunden umgesetzt, wenn zuvor der Analyse gefolgt wurde. Das Konzept ist dem Copy-Trading ähnlich. Wobei auch der Lern- und Weiterbildungs-Aspekt aufgegriffen wird.

Handelsangebot inklusive Kryptowährungen

Über nextmarkets können mehr als 1.000 CFDs auf unterschiedliche Basiswerte gehandelt werden. Das Handelsangebot beinhaltet Basiswerte aus den Anlageklassen Aktien, Indizes, Rohstoffe, Anleihen und Währungen. Darüber hinaus können auch CFDs auf Kryptowährungen gesetzt werden. Zu den handelbaren Kryptowährungen gehören neben Bitcoin und Bitcoin Cash auch Ethereum, Litecoin und Ripple. Damit bietet der Broker ein Handelsangebot, dass auch Kryptowährungen mit hoher Marktkapitalisierung beinhaltet. Die Auswahl an Basiswerten für den CFD-Handel zeigt sich insgesamt gut. Unter den handelbaren Rohstoffen finden sich neben Öl und Erdgas auch Edelmetalle wie Silber und Gold.

Nextmarkets CFD Trading App

Der Broker verfügt über eine eigene Trading App, die für mobile Endgeräte mit iOS- oder Android-Betriebssystem erhältlich ist. Über die App können Trader von unterwegs aus auf Indikatoren, verschiedene Charttypen und Zeichenwerkzeuge zugreifen. Darüber hinaus kann man über die Trading App Push-Benachrichtigungen von Coaches erhalten. Die Analysen der Coaches stehen nicht nur über das Live-Konto bereit, sondern auch über das kostenlose CFD Demokonto. Wer die Handelsumgebung über das Demokonto testen möchte, kann dies mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 Euro tun. Das nextmarkets Demokonto ist nicht mit einer begrenzten Laufzeit versehen, sodass die Funktionen ausgiebig ausprobiert werden können.

Strenge Regulierung durch MFSA

Die Tochtergesellschaft auf Malta verfügt über eine Zulassung als Wertpapierhandelsbank. Entsprechend findet die Regulierung durch die zuständige Aufsichtsbehörde statt. Die Malta Financial Service Authority (MFSA) reguliert die nextmarkets Trading Limited. Durch die Financial Services Compensation Scheme (FSCS) liegt eine zusätzliche Einlagensicherung vor. Daneben ist es im Rahmen der Sicherheit wichtig, dass die Kundenkonten getrennt von den Firmenkonten geführt werden, was bei nextmarkets der Fall ist. Man spricht hierbei von segregierten Konten. Bei renommierten Banken wie der Sparkasse oder der Handelsbank werden die Gelder der Kunden verwahrt.