AvaTrade Kosten – verhältnismäßig günstiger CFD- und Forex-Handel für aktive Trader

AvaTrade Kosten – verhältnismäßig günstiger CFD- und Forex-Handel für aktive Trader

AvaTrade FOREX

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 64,3%

Würdest du das AvaTrade FOREX Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Handels-konditionen
  • Kundensupport
  • Handels-plattform
50 50 50
JETZT BEWERTEN

64,3%
JA

  • Qomparo Ratgeber: forex

AvaTrade ist ein populärer Online Broker, der 2006 gegründet wurde und seinen Hauptsitz in Irland hat.

Der Finanzdienstleister wird folglich in der Europäischen Union von der Central Bank of Ireland reguliert. Aber auch seine weiteren Handelsniederlassungen in Italien, Frankreich und Spanien werden entsprechend kontrolliert. Auch außerhalb Europas verfügt der Trader in Japan, China oder Südafrika über zusätzliche Vertretungen, die ihn zu einer international tätigen Dienstleistungsplattform machen. Registrierten Kunden wird der Zugang zu einer Vielzahl von Finanzprodukten ermöglicht, wobei alle Elemente ihre eigene Kostenstruktur besitzen.

  • kostenlose Kontoführung, jedoch Gebühren für Inaktivität
  • Handel auf Forexmärkten, mit CFDs und Optionen
  • unterschiedliche Kontotypen für Einsteiger und professionelle Trader
  • fortschrittlicher Hebelhandel von bis zu 30:1 sowie möglichst kleine minimale Handelsbeträge
    Avatrade Forex Broker
    Avatrade Forex Broker

Jetzt zum AvaTrade Erfahrungsbericht

Handelsangebot von AvaTrade: Diversifizierung des Portfolios

Bei AvaTrade sind Sie in der Lage, den Handel mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Basiswerten zu betreiben. Dabei können Sie sowohl mit derivativen Finanzkontrakten oder CFDs handeln, als auch mit Optionen und Forexpaaren. Während Sie bei CFDs und Forex nur auf Kursschwankungen der zugrundeliegenden Finanzprodukte spekulieren, können Sie bei Optionen bestimmte weiterführende Rechte für Wertpapiere erwerben. Insgesamt werden derzeit folgende Basiswerte angeboten:

  • Forexpaare
  • Aktien
  • Rohstoffe
  • ETFs
  • Kryptowährungen
  • Staatsanleihen

Dabei ist der Handel mit insgesamt mehr als 250 unterschiedlichen Basiswerten möglich. Der Schwerpunkt von AvaTrade liegt bei Aktien und Forexpaaren. Hier finden Sie eine Auswahl der meistgehandelten Wertpapiere, die als attraktive Investitionsziele in Frage kommen können. Folglich sind hier neben bekannten amerikanischen Unternehmen wie Apple oder Amazon auch deutsche Firmen wie SAP oder Bayer vertreten.

Mehr als 60 unterschiedliche Währungspaare werden Ihnen für den Forexhandel angeboten. Die Forex-Paare werden dabei in die meistgehandelten Hauptpaare wie beispielsweise EUR/USD, GBP/USD, Nebenpaare wie EUR/GBP oder exotische Währungen mit hoher Volatilität wie EUR/TRY aufgeteilt.

Rohstoffe, ETFs und Staatsanleihen zählen seit Jahren zum Angebot des Online Brokers und tragen zur Diversifizierung der Investitionen bei. Ergänzt wurde das Portfolio von einiger Zeit durch Kryptowährungen. Hier werden sowohl die meistgehandelten Vertreter wie Bitcoin oder Ethereum als CFD-Finanzprodukte, als auch die Kombination aus einer Krypto- und Fiatwährung wie BTCUSD angeboten.

Die Gemeinsamkeit von diesen Basiswerten liegt in der Tatsache, dass AvaTrade stets einen Handel mit Hebel ermöglicht, weshalb deutlich mehr Gewinne, aber auch mehr Verluste durch Ihre Investitionen machen können.

Videos zu AvaTrade

Allgemeine Handelsbedingungen: unterschiedliche Gebührentypen

Die Kunden müssen nach der Registrierung bei AvaTrade keine Kontoführungsgebühr bezahlen. Für die erste Einzahlung auf das Konto gibt es einen vorgeschriebenen Mindesteinzahlungsbetrag. Dieser beträgt bei einer Einzahlung über Kreditkarte 100 EUR. Wenn das Geld mittels Banküberweisung eingezahlt wird, dann beträgt die Mindesteinzahlung 500 EUR.

Weiterhin werden vom Kunden seitens AvaTrade markttypische Kommissionen verlangt, die sich in der Regel einer der folgenden Kategorien zuordnen lassen:

  • Inaktivitätsgebühr
  • Administrationsgebühr
  • Spreads
  • Übernachtgebühr
  • Kapitalmaßnahmen
Avatrade - mobiles Traden
Avatrade – mobiles Traden

Falls das Konto bei AvaTrade innerhalb der letzten drei Monate nicht aktiv genutzt wurde, dann verlangt der Anbieter eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 50 EUR. Setzt sich die Inaktivitätsperiode fort und beträgt schließlich zwölf aufeinanderfolge Monate, dann ist eine Administrationsgebühr in Höhe von 100 EUR fällig.

Die Spreads sind marktübliche Gebühren, die sich bei der Eröffnung einer Kauf- bzw. Verkaufsorder ergeben. Sie berechnen sich aus der Differenz zwischen Brief- und Geldkurs. Ist der Markt geöffnet, dann ergeben sich die Spreads für die meisten Basiswerte aus Durchschnittswerten des letzten Quartals. Diese Entgelte werden in der Regel festgesetzt, können jedoch Schwankungen unterliegen.

Eine Übernachtgebühr wird in Abhängigkeit vom jeweiligen Basiswert fällig, sobald Ihre Position über einen bestimmten festgelegten Zeitraum hinaus gehalten wird. Für die Berechnung dieser Gebühr wird das Handelsvolumen mit dem Eröffnungskurs und dem prozentuellen Betrag für Übernachtgebühr multipliziert. Die jeweiligen Zeiträume werden zu jedem Basiswert exakt angegeben, variieren jedoch in Abhängigkeit von der aktuellen Marktsituation.

Bei Kapitalmaßnahmen handelt es sich um spezifische Gebühren für Wertpapiere, die nicht als CFD, sondern in physischer Form gehandelt werden.

AvaTrade Konten und sonstige Handelsbedingungen

Einsteiger und semiprofessionelle Trader registrieren sich bei AvaTrade für ein Standard Konto. Professionelle Anleger können sich dagegen auch für ein Pro Konto qualifizieren. Dafür müssen sie eine Mindestanzahl von 10 Transaktionen pro Quartal im gesamten Kalenderjahr umsetzen. Weiterhin müssen professionelle Kenntnisse und Erfahrungen im Finanzsektor nachgewiesen werden. Die wichtigste Voraussetzung ist jedoch der Besitz eines Börsenportfolios bei AvaTrade im Wert von 500.000 EUR.

Investoren mit einem solchen Konto können auf einen Hebel von bis zu 400:1 zurückgreifen, da dieser nicht durch entsprechende Schutzmaßnahmen für Privatanleger beschränkt ist.

Privatanleger können dagegen kostenlos von Kontoschutzmaßnahmen profitieren. So kann ein Standard Konto keine negative Bilanz aufweisen. Auch die automatische Schließung von Positionen bei Steigerung des Risikos ist nur bei Standard Konto möglich. 

Jetzt direkt zu AvaTrade

Aufgrund der Tatsache, dass AvaTrade von vielen Finanzaufsichtsbehörden reguliert wird und folglich die jeweiligen lokalen Gesetze strikt befolgen muss, gibt es für Kunden bestimmte Einschränkungen im Finanzverkehr, beispielsweise für Auszahlungen vom AvaTrade Konto. Falls Sie beispielsweise das Geld über Ihre Kreditkarte eingezahlt haben, dann müssen Sie zunächst den doppelten Betrag von ihrer Einzahlung über die gleiche Kreditkarte auszahlen lassen, bevor Sie weitere Auszahlungsmethoden verwenden können. Die Ein- bzw. Auszahlung ist jedoch ohne zusätzliche Gebühr möglich.

Die Übernachtgebühren für das Halten einer Position nach Börsenschluss werden immer mittwochs für die gesamte Periode abgerechnet.

Die Händler müssen stets beachten, dass der angebotene Hebel und die verlangte Margin sich aufgrund von einigen relevanten Nachrichten bzw. hohen Kursschwankungen ändern. Insbesondere bei sehr volatilen Kryptowährungen werden solche Anpassungen oft vorgenommen.

Das sind die Gebühren für Forexpaare

Die AvaTrade Kosten werden für Forexpaare stets in Abhängigkeit von ihrer Liquidität verlangt. Für die am meisten gehandelten Währungspaare wie EUR/USD, GBP/USD oder EUR/GBP sind die Spreads typischerweise niedrig und liegen zwischen 0.9 und 5.90 Pips, während die am wenigsten gehandelten Vertreter wie GBP/SEK, USD/ZAR oder USD/CLP höhere zwei und dreistellige Spreads aufweisen können. Das Währungspaar USD/RUB bietet im Moment den höchsten Spread von 599.50, weil diese Kombination sich durch hohe Volatilität auszeichnet.

Während es bei Pro und Retail Spreads nur geringfügige Unterschiede gibt, sind diese beim Handel mit Hebel bzw. bei der entsprechenden Sicherheitsleistung, die erbracht werden muss, deutlich höher. So liegt bei einem Retail Konto der Hebel für gefragte Währungspaare zwischen 20:1 und 30:1. Mit einem Pro Konto können Sie sogar auf einen Hebel von bis zu 400:1 zurückgreifen, da professionelle Trader von europäischen Richtlinien zur Hebeleinschränkung nicht betroffen sind.  Dies bedeutet, dass Sie mit demselben Kapitaleinsatz ein bis zu 400-faches Handelsvolumen umsetzen können. Aber auch Ihr Verlust kann gleichzeitig um denselben Anteil steigen. Die Sicherheitsleistung für einen Retail Hebel beträgt zwischen 3,33% und 5%. Bei einem Pro Konto ist es maximal 1% vom Handelsvolumen.

Der minimale Handelswert beträgt bei AvaTrade nur 1000 Lot, unabhängig vom ausgewählten Kontomodell. Handeln Sie nicht mit einem Micro-Lot, sondern beispielsweise mit einem Mini-Lot, dann müssen Sie den Spread entsprechend mal 10 nehmen. Maximal können bis zu 100.000 Lots gehandelt werden.

AvaTradeGO Handelsplattform
Mit der AvaTradeGO Handelsplattform auch von unterwegs handeln

Das sind die Gebühren für Optionen

Das sind die Gebühren für Optionen

Mit Optionen bietet Ihnen AvaTrade interessante Finanzgeschäfte, mit denen Sie das Recht, aber nicht die Verpflichtung für den Kauf von einem Forexpaar oder von Gold bzw. Silber zu einem festgelegten Datum erwerben. Dabei wird insbesondere zwischen Kassa- und Terminmärkten unterschieden. Bei Kassamärkten wird die entsprechende Order sofort ausgeführt, während bei Terminmärkten die Ausführung der Order auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen kann.

Für den Erwerb einer Option muss ein Optionspreis gezahlt werden. Auch wenn die Option später nicht aufgeführt wird, ist diese Gebühr sofort fällig. Sie berechnet sich aus dem Produkt des jeweiligen Spreads und des umgesetzten Handelsvolumens.

Die minimale Handelsgröße bei Optionen beträgt 10.000 Lots. Die AvaTrade Kosten für gefragte Forexpaare auf Kassamärkten liegen zwischen 1.3 und 7.2 Pips. Bei hoher Volatilität des jeweiligen Basiswerts sind die Spreads entsprechend zweistellig und können sogar bei 90 Pils wie für USD/ZAR liegen. Die Spreads auf Terminmärkten sind insgesamt höher und beginnen bei 7.5 für EUR/USD. Für die weniger nachgefragten Währungspaare sind die Spreads sogar dreistellig.

Der Hebel bei reinen Optionskontrakten liegt bei 100:1, wobei die Margin 1% beträgt. Die Übernachtgebühren werden für jeden Basiswert angegeben, wobei es auch positive Kommissionen gibt. In diesem Fall erhalten Sie von AvaTrade eine Gutschrift, falls Sie das entsprechende Finanzprodukt über den Börsenöffnungszeitraum hinaus halten. Dabei wird Gold und Silber täglich zwischen 23:00 Uhr und 21:59 gehandelt, während die meisten Währungspaare von Montag bis Freitag rund um die Uhr auf internationalen Börsen angeboten werden.

Avatrade Erfahrungen
Avatrade Erfahrungen

Jetzt direkt zu AvaTrade

Das sind die Gebühren für Aktien

Bei AvaTrade erhalten Sie den Zugang zu einer Vielzahl von unterschiedlichen Aktien. Die meisten von ihnen werden, unabhängig von der Liquidität des zugrundeliegenden Unternehmens, weitestgehend zu einem gleichen Spread von 0.13% angeboten. Nur die Aktien ausgewählter Anbieter wie Groupon oder Banco Sabadell können beispielsweise zu einem Spread 0.36% oder 0.76% gehandelt werden. Die minimale Handelsgröße liegt entweder bei 10 oder bei einem Lot. Wenn Sie ein Pro Konto besitzen, dann wird Ihnen ein Hebel von bis zu 20:1 angeboten, bei einem Retail Konto sind es lediglich 5:1.

Die AvaTrade Gebühren für Übernachtung von Aktien liegen bei einheitlichen -0.0111% für Verkäufe und -0.0166% für Käufe, wobei die Aktien zwischen 14:30 und 20:59 täglich gehandelt werden können. Die Übernachtungsgebühren sind insbesondere davon abhängig, ob eine Anpassung des Spreads vorgenommen wird.

Falls Sie echte Aktien erwerben und ihre Positionen folglich von einer der vielen Kapitalmaßnahmen betroffen sein können, die Ihre Anteile entsprechend beeinflussen, dann erhebt AvaTrade eine Gebühr für diese Kapitalmaßnahmen. Diese Gebühr kann sowohl positiv (eine Gutschrift auf Ihr Konto) oder negativ (Abzug von Ihrem Konto) sein. Falls Sie eine Short Position halten und das Recht auf Ausschüttung einer Dividende besitzen, dann erhalten Sie -100% der Bruttodividende bzw. müssen eine Gebühr in Höhe der gesamten Brutto-Dividende für Ihre Aktien entrichten. Bei einer Long Position werden Ihnen 90% der Brutto-Dividende gutgeschrieben.

Das sind die Gebühren für andere Basiswerte

Die AvaTrade Preise für alle angebotenen ETFs betragen 0,13% des Handelsvolumens. Die minimale Handelsgröße beträgt 10 Lots. Der angebotene Hebel bei dem Pro Konto ist 20:1 und bei dem Retail Konto 5:1. Die Übernachtgebühr für Verkäufe beträgt aktuell einheitlich -0,0111%, für Käufe -0,0166%. Die Handelszeiten dieser Basiswerte sind täglich von 14:30 bis 20:59.

Auch für Staatsanleihen sind einheitliche Spreads von 0.03 Pips fällig. Auch hier liegt die minimale Handelsgröße bei 10 Lots. Bei einem Pro Konto können Sie einen Hebel von bis zu 20:1 nutzen, während bei einem Standard Konto nur 5:1 möglich ist. Die Übernachtgebühr ist sowohl für Verkäufe, als auch für Käufe -0.0042%., wobei die meisten Staatsanleihen täglich zwischen 23:00 und 21:59 gehandelt werden können.

Die Kryptowährungen werden bei AvaTrade entweder direkt zum CFD-Handel angeboten oder als Forexpaar in Abhängigkeit von der Leitwährung USD. Die Spreads liegen zwischen 0,75% für BTC/USD und 2% für die übrigen Basiswerte. Bei allen Kryptowährungen können Sie von einem Hebel von 2:1 bei einem Retail Konto und bei einem Pro Konto bis zu 25:1 profitieren. Die Übernachtgebühr für Verkaufsorders liegt stets bei -0.0333%, für Kauforders variiert diese dagegen zwischen -0.1% und -0.05%. Auch die minimale Handelsgröße ist davon abhängig, welche Kryptowährung Sie favorisieren. Sie liegt zwischen 0.1 beispielsweise für BTCEUR und 1.000 für Ripple.

Auch der Handel mit Rohstoffen zeichnet sich durch unterschiedliche Kosten aus. Die Spreads sind zwischen 0.03 Pips und 7 USD. Der mögliche Hebel liegt hier zwischen 33:1 und 200:1.

Avatrade Demokonto
Avatrade Demokonto

Jetzt direkt zu AvaTrade

Fazit: AvaTrade Kosten – detaillierte Darstellung der Gebühren ermöglicht Planungssicherheit

AvaTrade bietet dem Händler unterschiedliche Möglichkeiten an, um das Trading an der Börse effektiv zu gestalten. Für den Handel werden über 250 unterschiedliche Basiswerte angeboten, wobei sich die meisten Vertreter entweder Aktien oder Forexpaaren zuordnen lassen. Aber auch Rohstoffe, ETFs, Staatsanleihen und seit einiger Zeit auch Kryptowährungen sind als Finanzprodukte vertreten. Der Online Broker bietet außerdem zwei Kontotypen an. Während für ein Standard Konto keine besonderen Bedingungen erfüllt werden müssen, ist der Zugang zu einem Pro Konto beschränkt. Dafür muss der professionelle Händler beispielsweise ein Portfolio im Wert von mindestens 500.000 EUR besitzen. Die beiden Konten unterscheiden sich vor allem durch den angebotenen Hebel, welcher bei der Standard Variante maximal 30:1 ist und bei einer Pro Variante 400:1. Die Gebühren- bzw. Kostenstruktur von AvaTrade ist sehr transparent gestaltet und hat für alle Basiswerte einheitliche Regelungen. So werden markttypische Spreads in der Regel in Abhängigkeit von der jeweiligen Liquidität festgesetzt. Für den Hebelhandel muss stets eine Sicherheitsleistung erbracht werden, die sich wieder in Abhängigkeit vom Kontotyp unterscheidet. Außerdem wird für die meisten Finanzprodukte eine Übernachtgebühr fällig, die in der Regel für jeden Basiswert vorgegeben ist. Falls Sie ein Konto bei AvaTrade registrieren, es jedoch drei Monate lang nicht aktiv einsetzen, dann müssen Sie zunächst eine Inaktivitätsgebühr entrichten, damit Sie es wieder nutzen können. Für eine jährliche Inaktivität wird ein höheres Entgelt verlangt.

Jetzt direkt zu AvaTrade

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Zum Forex Vergleich
>