Kreditkartenrechner – Deine Kreditkarte kostenlos oder günstig

icon_informationIm Internet gibt es zahlreiche Angebote, bei denen Kreditkarten kostenlos oder sehr günstig vergeben werden. Doch was genau steckt hinter den vermeintlich günstigen Angeboten? Gibt es versteckte Gebühren? Welche Kreditkarte ist die beste? Solche Fragen lassen sich mit Hilfe eines Kreditkartenrechners schnell und ohne großen Aufwand klären. Es müssen einfach nur einige Fragen zum eigenen Nutzungsverhalten der Kreditkarte beantwortet werden, und schon sucht der Rechner die besten Angebote heraus. Dadurch können die Kreditkarten-Kunden viel Geld sparen und teilweise sogar noch einen Bonus erhalten oder von Vergünstigungen und zusätzlichen Leistungen profitieren.

DIE beste Kreditkarte gibt es nicht

icon_ausrufezeichenUnterschiedliche Konsumenten weisen ein unterschiedliches Verhalten beim Nutzen ihrer Kreditkarte auf. Daher kann ein Angebot, welches perfekt für den einen Kunden passt und diesem viele Vorteile bietet für einen anderen Nutzer vollkommen ungeeignet und nicht profitabel sein. Beim Kreditkartenvergleich müssen daher immer die ganz individuellen Bedürfnisse berücksichtigt werden. Jeder Kunde stellt andere Anforderungen an eine Kreditkarte, daher ist der Kreditkartenrechner darauf eingestellt, diese individuellen Eigenheiten möglichst exakt zu berücksichtigen um so das beste Angebot für genau diesen einen Kunden aus dem großen Pool an verschiedenen Kreditkarten herauszufiltern. So kann mit dem Kreditrechner online viel Geld gespart werden, da nicht einfach die Karte mit den besten allgemeinen Bewertungen gewählt wird, sondern ein speziell auf Kunden abgestimmtes Produkt. Letztendlich muss die Kreditkarte günstig für den individuellen Nutzer sein. Ob die Kreditkarte kostenlos angeboten wird, oder ob eine geringe Gebühr erhoben wird, spielt daher in manchen Fällen eher eine untergeordnete Rolle, während es bei anderen Nutzern von großer Bedeutung ist, dass die Kreditkarte kostenlos ist.

Die besten Konditionen auf einen Blick – dank Kreditkartenrechner zum günstigsten Angebot

Viele Anbieter werben damit, Kreditkarten kostenlos oder sehr günstig anzubieten. Doch wo erhalten Kunden die besten Konditionen und müssen keine versteckten Gebühren befürchten? Die folgende Übersicht ermöglicht einen schnellen Vergleich der Anbieter und hilft Interessierten, die beste Kreditkarte zu finden.

Warum sich ein Kreditkarten-Vergleich lohnt

  • Aus besonders vielen Angeboten das beste auswählen. Ein Kreditkartenrechner berücksichtigt in der Regel sehr viele unterschiedliche Anbieter. Das hat den Vorteil, dass auch solche Angebote berücksichtigt werden, von denen der Kunde bei eigenen Recherchen vielleicht überhaupt gar nicht erst erfahren hätte. Da die Ausgeber der Kreditkarten naturgemäß selber daran interessiert sind, dass ihre Angebot publiziert werden, stellen sie dem Kreditrechner online alle relevanten Daten zur Verfügung, so dass es sich in der Regel um Angaben aus erster Hand handelt die laufend aktualisiert werden.
  • Zuverlässig das günstigste Angebot finden. Beim Kreditkartenvergleich kommt es nicht nur auf die jeweiligen Kreditzinsen an. Auch alle anderen Gebühren müssen selbstverständlich berücksichtigt werden. In wie weit sich Automatengebühren, Fremdwährungsgebühren oder Kontoführungsgebühren auf die Gesamtausgaben auswirken, unterscheidet sich je nach individuellem Nutzungsverhalten sehr stark. Was für den einen Nutzer kaum ins Gewicht fällt kann für einen anderen ein äußerst relevanter Faktor sein. Der Kreditkartenrechner kalkuliert genau, wie stark sich auch vermeintlich geringe Gebühren am Ende auf die Kosten für die Nutzung der Karte auswirken.
  • Zusätzliche Extras berücksichtigen. Viele Herausgeber von Kreditkarten bieten nicht nur günstige Konditionen für die Nutzung der Karte selber an, sondern darüber hinaus auch noch viele zusätzliche Dienstleistungen wie zum Beispiel eine Auslandsversicherung, Rabatte beim Tanken oder bei der Buchung von Flügen und Mietwagen. Auch dies kann für einige Kunden völlig irrelevant sein, da sie derartige Leistungen zu selten in Anspruch nehmen, als dass sie sich lohnen würden. Andere Kunden dagegen können durch solche zusätzlichen Leistungen teilweise größere Beträge einsparen, was wiederum eine etwas höhere Gebühr an anderen Stellen relativieren kann.
  • Keine versteckten Gebühren übersehen. Während beim Vergleich in Eigenregie leicht versteckte Gebühren übersehen werden können, werden diese vom Kreditkartenrechner zuverlässig berücksichtigt. Daher sind die Ergebnisse deutlich zuverlässiger, als wenn selber ohne professionellen Rechner verglichen wird.
  • Unabhängiger Vergleich. Der Kreditkartenrechner arbeitet in der Regel unabhängig, so dass keine bestimmte Bank bevorzugt wird, sondern die Karten tatsächlich allein auf Grund der jeweiligen Angebote empfohlen werden.

Mit nur wenigen Klicks die Kreditkarte beantragen

Ist die Entscheidung für eine bestimmte Kreditkarte gefallen, kann diese in der Regel direkt aus dem Kreditkartenrechner heraus mit nur wenigen Klicks beantragt werden. Fast alle Banken bieten inzwischen praktische Online-Anträge an, die direkt am Computer ausgefüllt werden können und dann nur noch ausgedruckt und abgeschickt werden müssen. Bei manchen Banken wird der Antrag auch zunächst online geprüft und erst nach einer Bewilligung die erforderlichen Papiere zugeschickt oder zum Ausdrucken bereitgestellt. Direkt nachdem der ausgefüllte Antrag bei der Bank eingegangen ist, kann das Konto bei dieser Vorgehensweise auch schon genutzt werden.

Bei Beantragung einer neuen Kreditkarte muss in der Regel kein neues Girokonto eröffnet werden

icon_FazitDer Kreditkartenrechner sucht den Nutzern die für sie individuell günstigsten Angebote aus einer Vielzahl von möglichen Kreditkarten verschiedener Banken heraus. Viele dieser Kunden haben bisher eine Kreditkarte ihrer Hausbank genutzt, und das meistens nicht zu den bestmöglichen Konditionen. Die Frage nach einer anderen Kreditkarte stellte sich gar nicht, da oftmals fälschlicherweise angenommen wird, dass dafür auch ein neues Girokonto bei der entsprechenden Bank benötigt wird. Dies ist aber heutzutage nur noch bei wenigen Anbietern nötig. Im Normalfall kann die Kreditkarte ganz einfach mit dem bestehenden Girokonto verknüpft werden. Die vorher festgelegten Raten werden dann bequem von diesem Girokonto abgebucht oder können von dort nach Bedarf überwiesen werden.

In bestimmten Fällen kann es sich aber auch durchaus lohnen, auch mit dem Girokonto zum anderen Anbieter zu wechseln. Manche Banken bieten für einen Wechsel des Girokontos, insbesondere wenn es sich um ein Gehaltskonto handelt, einen zusätzlichen Bonus an. Auch die Konditionen für das Girokonto können bei der neuen Bank deutlich besser sein, so dass auch hier ein Wechsel in Erwägung gezogen werden sollte. Beim Wechsel bieten mittlerweile nahezu alle Banken einen praktischen Wechselservice an, so dass für den Kunden nur ein minimaler Aufwand entsteht. Alle regelmäßig eingehenden Zahlungen können so ganz einfach auf das neue Konto umgeleitet werden und auch Daueraufträge werden automatisch geändert.

Mehrere Kreditkarten gleichzeitig nutzen

Dadurch, dass nur ein Girokonto benötigt wird, welches auch mit Kreditkarten von Fremdanbietern verknüpft werden kann, gibt es immer mehr Kreditkarteninhaber, die mehrere Karten verwenden. Das macht zum Beispiel dann Sinn, wenn die Karten für unterschiedliche Zwecke verwendet werden. Einige Kreditkarten zum Beispiel bieten einen guten Bonus, sind kostenfrei und der Kunde erhält vielleicht sogar noch einen Rabatt beim Tanken. Dafür fallen aber vielleicht bei Zahlungen im Ausland Gebühren an, was auf Reisen natürlich vermieden werden sollte. Für diesen Zweck kann die Verwendung einer zweiten  ratsam sein, die in diesem Fall natürlich besonders gute Konditionen für die Zahlung und das Abheben von Bargeld im Ausland bieten sollte. Wer Zeit und Lust hat, sich ein wenig mit den unterschiedlichen Vergünstigungen und Bonuszahlungen der verschiedenen Anbieter auseinanderzusetzen, kann durch die Verwendung mehrerer verschiedener Karten oft noch zusätzlich sparen. Für alle anderen Nutzer ermittelt der Kreditkartenrechner die beste Lösung, die alle Anforderungen des einzelnen Kunden optimal miteinander kombiniert.

Der verfügbare Kreditrahmen richtet sich nach der Bonität

icon_handelsgebuehrenWie hoch der Kredit ist, der auf die angebotene Karte gewährt wird, hängt unter anderem von der Bonität des Kunden ab. Als Standard-Kreditrahmen gewähren die meisten Anbieter einen Rahmenkredit von ungefähr 2.000 Euro. Um überhaupt einen Rahmenkredit bewilligt zu bekommen, ist in der Regel vorher eine Schufa-Abfrage nötig. Ob ein festes Einkommen aus einem Angestelltenverhältnis benötigt wird, oder ob der Abrufkredit auch für Selbstständige, Studenten oder sogar Schüler gewährt wird, hängt stark von der Art der Kreditkarte und vom einzelnen Anbieter ab.

Eine sogenannte Pre-Paid-Kreditkarte ist für alle Kunden verfügbar. Hierbei wird kein Kredit gewährt, sondern die Karte wird vorher über das verknüpfte Girokonto mit dem gewünschten Betrag aufgeladen, über den der Kunde dann wie mit einer „echten“ Kreditkarte verfügen kann. Überziehungen sind bei dieser Art der Kreditkarte nicht möglich.

Bei vielen Karten kann zusätzliches Guthaben eingezahlt werden

icon_muenzenNicht nur bei den Prepaid-Karten, sondern auch bei den üblichen Kreditkarten ist es oft möglich, zusätzliches Guthaben vom Girokonto auf die Karte zu buchen. Das macht zum Beispiel dann Sinn, wenn größere Anschaffungen mit der Karte geplant sind, oder aber die Kreditkarte im Urlaub genutzt werden soll. Vor allem die Nutzung im Ausland wird von vielen Kunden praktiziert. Durch eine vorherige Aufladung von Guthaben steht mehr Geld über die Karte zur Verfügung, nämlich der aufgeladene Betrag plus dem Kreditrahmen. Mit vielen Kreditkarten kann im europäischen Ausland kostenlos Geld am Automaten abgehoben werden und bei einigen Anbietern gibt es sogar Rabatte bei der Buchung von Hotels oder Mietwagen vor Ort. In Kooperation mit bestimmten Fluggesellschaften können bei einigen Kartentypen sogar Bonusmeilen durch die Nutzung der Kreditkarte gesammelt werden.

Wenn beabsichtigt wird, regelmäßig oder gelegentlich zusätzliches Guthaben auf die Kreditkarte zu laden, spielen auch mögliche Guthabenzinsen bei der Auswahl der besten Angebote durch den Kreditrechner eine Rolle. Denn einige Anbieter nehmen nicht nur die üblichen Überziehungszinsen, sondern geben ihren Kunden im Gegenzug auch Geld, wenn Guthaben auf der Karte vorhanden ist.

Kreditkarte kostenlos oder mit Gebühren?

icon_fragezeichenNatürlich sind die potentiellen Kunden immer auf der Suche nach der für sie besten und kostengünstigsten Kreditkarte. Angebote ohne eine Kartengebühr werden daher häufig bevorzugt. Allerdings ist das nicht immer sinnvoll den größten Wert darauf zu legen, dass die Kreditkarte kostenlos ist, denn wenn eine Karte viele andere Vergünstigungen bietet kann es sein, dass eine geringe Grundgebühr gar nicht besonders ins Gewicht fällt und durch die zahlreichen anderen Vorteile ganz klar relativiert wird. Daher sollten zunächst einmal alle verfügbaren Angebote berücksichtigt werden, der Kreditkartenrechner sortiert diese automatisch nach den anfallenden Kosten, so dass die jährlichen Gebühren mit den anderen Kosten wie zum Beispiel Automatengebühren verrechnet werden.

Unter Umständen kann eine Kreditkarte günstig sein, bei der zwar eine kleine jährliche Gebühr erhoben wird, mit der aber ansonsten sehr viele Ausgaben gespart werden.

Unter Umständen kann sich eine Partnerkarte lohnen

Bei vielen Banken besteht die Möglichkeit, gegen eine relativ geringe jährliche Gebühr oder sogar kostenlos, eine Partner-Kreditkarte zu erhalten. Somit kann zum Beispiel der Ehepartner das selbe Kreditangebot parallel nutzen. Das bringt insbesondere dann Vorteile, wenn die Nutzung der Kreditkarte mit Bonuspunkten oder ähnlichen Programmen verknüpft ist, wie es zum Beispiel in Verbindung mit Vielfliegerprogrammen möglich ist. Auch beim Tanken kann eine Partnerkarte zu weiteren Vergünstigungen führen. Der Partner erhält einen separaten Online-Zugang zum jeweiligen Kreditkarten-Konto, so dass jeder seine eigenen Ausgaben immer gut im Blick hat.

Auch die Option, eine zusätzliche Partnerkarte zu erhalten, kann bei vielen Kreditkartenrechnern als Voraussetzung angegeben werden. Es empfiehlt sich hier immer, beide Varianten – Partnerkarten und zwei voneinander unabhängige Kreditkarten – durchzuspielen und zu vergleichen.

Bei vielen Anbietern gibt es nur im ersten Jahr besonders gute Konditionen

icon_ProzentzeichenEin wesentlicher Faktor, der unbedingt beim Vergleich verschiedener Kreditkarten berücksichtigt werden sollte, ist der Zeitraum, in dem die anfänglich günstigen Konditionen gewährt werden. Bei zahlreichen Anbietern bekommen die Kunden zwar im ersten Jahr sehr gute Konditionen, zahlen einen niedrigen Sollzins und meistens keine Kreditkartengebühren, müssen dafür aber bereits ab dem zweiten Jahr deutlich tiefer in die Tasche greifen und zahlen zum Beispiel bei der Nutzung der Kreditkarte Zinsen, die bei einem anderen Anbieter deutlich geringer ausfallen würden.

Eventuell besteht die Möglichkeit, nach dem ersten Jahr problemlos zu kündigen. Wenn von vornherein geplant ist, die Karte nur ein Jahr lang zu nutzen, sollten die Kündigungsfristen unbedingt im Kalender notiert werden.

Vielen Kunden ist der Aufwand verständlicherweise zu hoch, jedes Jahr eine neue Kreditkarte zu beantragen, daher sollten bei längerfristiger Planung immer alle anfallenden Kosten berücksichtigt werden und nicht nur die Konditionen, zu denen die Karte im ersten Jahr genutzt werden kann.

Soll die Kreditkarte nur innerhalb Deutschlands genutzt werden, oder kommt sie weltweit zum Einsatz?

icon_GlobeDie Frage, ob die Kreditkarte ausschließlich oder zumindest fast ausschließlich im Inland eingesetzt wird, oder ob sie auch auf geschäftlichen oder privaten Reisen zum Einsatz kommen soll, spielt bei der Berechnung des individuell besten Angebots ebenfalls eine große Rolle.

Bei jedem Kreditinstitut und bei allen unterschiedlichen Kartentypen gelten unterschiedliche Regelungen, für die Verwendungsmöglichkeiten im Ausland. So gibt es zum Beispiel Karten, welche die Kunden besser nicht auf Reisen verwenden sollten, da zum Beispiel auf die Zahlung in einer anderen Währung eine sogenannte Fremdwährungsgebühr berechnet wird, die verhältnismäßig hoch ausfallen kann. Bei anderen Karten, bei denen auch bei Zahlungen in anderen Währungen keine Gebühr anfällt, ist die Zahlung im Ausland dagegen unbedenklich.

Kostenlos Geld am Automaten abheben im Ausland

Bei vielen Karten wird damit geworben, dass im Ausland kostenlos am Geldautomaten abgehoben werden kann. Warum aber werden dann in Deutschland selber oft bei der selben Kreditkarte Gebühren berechnet? Die Antwort auf diese Frage ist leicht: In Deutschland berechnen die Betreiber der Automaten recht hohe Gebühren für eine Abhebung mit Karten von Fremdinstituten. Diese Gebühr wollen die Kreditinstitute natürlich nicht selber tragen, und legen sie daher auf den Kunden um. Die hohen Gebühren an den Automaten sind ein deutsches Phänomen. In den allermeisten anderen Ländern kostet das Abheben am Geldautomaten keine oder nur eine sehr geringe Gebühr, so dass hier keine Umlegung auf den Kunden nötig ist.

Wer regelmäßig ins Ausland fährt sollte daher darauf achten, dass das Abheben auf Reisen für ihn kostenfrei möglich ist. Dies wird von immer mehr Banken angeboten.

Für die Rückzahlung des Kredits gibt es unterschiedliche Modelle

icon_BriefumschlagBei der Zahlung mit Kreditkarte wird diese mit dem zu zahlenden Betrag belastet. Der Karteninhaber erhält also im Prinzip ein Darlehen, welches er natürlich irgendwann zurückzahlen muss. Hierfür gibt es verschieden Möglichkeiten, die normalerweise im Vertrag festgehalten sind:

Die monatliche Abrechnung: Dies ist das „klassische“ Modell und kommt relativ häufig zur Anwendung. Der Kreditnehmer erhält ungefähr zur Mitte des Folgemonats eine Kreditkartenabrechnung und muss den ausstehenden Betrag in einer einzigen Zahlung begleichen. Dies geschieht in der Regel automatisch durch eine Abbuchung von dem mit der Kreditkarte verknüpften Girokonto.

Die Ratenzahlung: Bei dieser Variante muss der Kredit nicht in einer einzigen monatlichen Zahlung beglichen werden, sondern in vorher festgelegten prozentualen Raten. Das hat den Vorteil, dass immer nur ein relativ kleiner Teil des Kredits monatlich fällig wird und somit geringere finanzielle Belastungen auftreten. Allerdings verursacht ein solcher Kredit höhere Kosten, als ein Darlehen, welches schnell beglichen wird, denn es fallen über einen längeren Zeitraum Zinsen an.

Flexible Rückzahlung: Diese Variante wird immer beliebter. Es wird lediglich eine Mindestrate festgelegt, die monatlich zurückgezahlt werden muss. Zusätzlich dazu kann der Kreditnehmer auch höhere Beträge nach Belieben zurückzahlen. Bei vielen Anbietern ist in Kombination mit dieser Rückzahlungsvariante sogar ein zinsfreies Darlehen möglich: Wird der Kredit innerhalb eines bestimmten Zeitraumes, üblich sind hier zum Beispiel 6-8 Wochen, vollständig zurückgezahlt, so fallen keine Sollzinsen an. Die flexible Rückzahlung ist eine der angenehmsten Varianten für den Karteninhaber, da sie sich jedes mal aufs Neue der aktuellen finanziellen Situation anpassen lässt. Vor allem in Kombination mit einem möglichen Zinsfreien Darlehen ist sie sehr beliebt. Allerdings fallen bei dieser Form der Rückzahlung oft an anderer Stelle höhere Kosten an, als bei anderen Karten. Zum Beispiel können für Dienstleistungen Gebühren erhoben werden, die andere Anbieter kostenfrei erbringen. Der Kreditrechner kann anhand des angegebenen Nutzungsverhaltens ermitteln, ob sich die Nutzung eines flexiblen Darlehens lohnt.

PrepaidKarten: Bei einer Prepaid-Kreditkarte wird kein Kredit im eigentlichen Sinne in Anspruch genommen. Der Karteninhaber kann mit der Karte auf Guthaben-Basis bezahlen. Das verfügbare Guthaben wird nach Bedarf vom Girokonto auf die Karte geladen. Überzogen werden kann bei einer Prepaidkarte nicht, daher besteht auch kein Risiko für die Banken, weswegen die Bonitätsprüfung in der Regel entfällt. Da dadurch praktisch jeder eine Prepaidkarte erhalten und damit genau wie mit einer normalen Kreditkarte bezahlen kann, ist diese Form der Karte vor allem für Kunden geeignet, die aus den unterschiedlichsten Gründen keine andere Kreditkarte erhalten oder diese nicht nutzen wollen. Äußerlich ist eine Prepaid-Kreditkarte oft nicht von einer normalen Kreditkarte zu unterscheiden. Alle wichtigen Funktionen wie zum Beispiel bargeldloses Zahlen, Geld abheben am Automaten oder auch die Bezahlung im Internet können auch mit der Prepaidkarte ausgeführt werden.

Manche Banken bieten einen Bonus für neue Kunden

Einige Kreditkarten sind für die Kunden nicht nur kostenlos, sie erhalten manchmal sogar ein zusätzliches Startguthaben bei Beantragung einer Kreditkarte als neuer Kunde. Allerdings sollten sich die potentiellen Kunden von solchen Angeboten nicht allzu sehr blenden lassen. Ein Startguthaben lohnt sich nur, wenn auch der Rest der Bedingungen für die Kreditkarte stimmt. Ansonsten ist das Guthaben schnell durch die ansonsten höheren Kosten aufgebraucht. Auch von den deutlich schlechteren Bedingungen im zweiten Jahr bei manchen Anbietern kann ein kostenloses Startguthaben den unaufmerksamen Kunden ablenken. Bei der Nutzung eines Kreditkartenrechners dagegen werden alle diese Variablen berücksichtigt und im direkten Kontext zum Zahlungsverhalten des Kunden betrachtet. Somit wird der Kreditkartenrechner nicht von kostenlosen Startguthaben getäuscht und listet derartige Angebote wirklich nur dann weit vorne, wenn sie tatsächlich eine kostengünstige Möglichkeit für den individuellen Bedarf des jeweiligen Kunden darstellen.

Ist es sinnvoll, eine bestimmte Marke zu bevorzugen?

icon_fragezeichenDer Kreditkartenrechner sucht für den Kunden das beste Angebot aus allgemein akzeptierten Kreditkarten heraus. Dabei handelt es sich in der überwiegenden Mehrheit der Fälle entweder um Visa oder um MasterCard. Die Wahl zwischen diesen weltweit anerkannten Anbietern ist in den meisten Fällen Geschmackssache und sollte in der Regel nicht ausschlaggebend bei der Entscheidung sein. Wichtiger ist es, mit dem Kreditkarten Rechner Zinsen und weitere Kosten zu kalkulieren. Nur wenn der Kunde bei einem anderen Anbieter einen Rabatt durch die Zahlung mit einer der beiden Varianten erhält, den er regelmäßig nutzen könnte, sollte die eine oder andere Marke bevorzugt werden.

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen