Robomarkets Einzahlung und Auszahlung – wie laufen die Robomarkets Einzahlung und Auszahlungen ab?

Robomarkets Einzahlung und Auszahlung – wie laufen die Robomarkets Einzahlung und Auszahlungen ab?

RoboForex FOREX

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 100%

Würdest du das RoboForex FOREX Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Handels-konditionen
  • Kundensupport
  • Handels-plattform
50 50 50
JETZT BEWERTEN

100%
JA

  • Qomparo Ratgeber: forex

Bei Robomarkets handelt es sich um einen modernen Anbieter für den Handel mit CFD, Forex gehandelten Produkten sowie noch sechs verschiedenen weiteren Anlageklassen. Der im Jahr 2012 gegründete Broker wurde von mehreren Frankfurter Händlern aufgebaut und verfügt seit dem Jahr 2014 über eine eigene Broker Lizenz in Europa. Mit mittlerweile mehr als 200.000 aktiven Nutzern kann Robomarkets ein sehr starkes und stetiges Wachstum aufweisen und betrachtet man das umfassende Angebot, die guten Konditionen und nicht zuletzt die vielen Möglichkeiten bei Robomarkets Einzahlungen und Auszahlungen zu tätigen, ist das auch wenig überraschend. Bei Robomarkets ist alles auf Innovation, Kundenzufriedenheit und schnellen Handel ausgerichtet. Mehr als 11.000 verschiedene Finanzinstrumente aus acht verschiedenen Asset Klassen stehen Anlegern bei Robomarkets aktuell zur Verfügung. Wie man Geld bei Robomarkets transferiert und ob der Anbieter auch für Sie der passende Partner sein kann, erfahren Sie jetzt.

  • CFD und Forex Broker mit eigener europäischen Broker Lizenz und Sitz in mehr als 29 verschiedenen Ländern
  • Breites Angebot von verschiedenen Finanzinstrumenten, Handelsplattformen, Anlageklassen sowie eine Ausrichtung auf verschiedene Typen von Tradern und Investoren
  • Gegründet im Jahr 2012 von mehreren Frankfurter Börsenhändlern und mit Unterstützung von verschiedenen namhaften Investoren
  • Bei Robomarkets sind Einzahlungen stets zu 100 Prozent kostenlos

Die Geldanlage ist für eine kontinuierlich zunehmende Gruppe von Bürgern ein essenzielles Thema geworden. Für die Geldanlage gibt es selbstverständlich verschiedene Ansätze und das Trading ist nur einer, und ein sehr aktiver obendrein, von diesen Wegen, sein Kapital zu vermehren. Doch das aktive Trading bietet viele Vorteile und die mögliche Rendite ist deutlich höher als die vieler anderer Anlageformen. Doch Trading muss auch beherrscht werden und vor allem auf den Partner, den Broker, kommt es an. Denn nur wer bei einem sicheren Broker sowie zu günstigen Konditionen handelt, kann auch die meiste Rendite erwirtschaften. Diese Bewertung der Kondition beginnt bereits bei den Möglichkeiten zur Ein- und Auszahlung. Günstiges, möglicherweise sogar kostenloses und vor allem stets verfügbares Transferieren des Geldes sorgt dafür, dass man stets flexibel bleibt sowie die Kontrolle über sein Kapital behält. Wie es um Robomarkets Einzahlungen und Auszahlungen steht, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Jetzt zum RoboForex Erfahrungsbericht

Was ist Robomarkets für ein Broker? 

Robomarkets ist ein noch recht junger aber sehr innovativer und dementsprechend beliebter Broker. Seit der Gründung im Jahr 2012, bei der sich einige erfolgreiche und erfahrene Frankfurter Börsenhändler zusammengetan haben, konnte der Broker stark wachsen und hat heute bereits mehr als 200.000 aktive Nutzer und Kunden vorzuweisen. Robomarkets setzt dabei auf zwei verschiedene Kontomodelle, zwischen denen sich Kunden unterscheiden können. Zur Verfügung steht einmal das Basic Konto, für das bereits die günstigen Konditionen vollumfänglich gelten und dessen Nutzern auch die Lerninhalte und die verschiedenen Plattformen für den Handel zur Verfügung stehen. Kunden können aber, eine Mindesteinlage von 5.000,- Euro vorausgesetzt, auch das Prime Konto wählen. Für diese besonders aktiven Nutzer gibt es verschiedene Vorteile wie zum Beispiel einen Bonus sowie Cashback Funktion.

Der Broker ist mittlerweile international tätig und hat in mehr als 29 Ländern weltweit einen Standort mit lokalen Kundendienst. Die Brokerlizenz besteht dabei in Zypern, was zum einen bedeutet, dass Robomarkets neben der BaFin und der FAC auch von der zypriotischen CySEC reguliert wird, und zum anderen bedeutet das, dass alle EU-Gesetze, -Regeln und -Richtlinien strikt auch auf Robomarkets angewandt werden.

Videos zu RoboMarkets

Wie steht es um die Konditionen für den Handel mit CFD und Forex Produkten?

Mit PayPal bezahlenEine Grundgebühr gibt es bei Robomarkets grundsätzlich nicht und es werden weder Depotführungs- noch Kontoführungsgebühren erhoben. Damit man bei Robomarkets aktiv handeln kann, muss lediglich eine einmalige Mindesteinlage in Höhe von 100,- Euro bzw. US-Dollar getätigt werden. Wer das Prime Konto anstrebt, muss jedoch eine Mindesteinlage in Höhe von 5.000,- Euro bzw. US-Dollar leisten. Nach der Zahlung der Mindesteinlage sind jedoch alle Höhen von Einzahlungen zugelassen und es lassen sich dementsprechend auch geringere Summen transferieren.

Auch die Nutzung der verschiedenen Handelsplattformen ist selbstverständlich kostenfrei. Selbiges gilt für Orderstreichungen, Teilausführungen oder den EU-Zahlungsverkehr, die allesamt ebenfalls kostenlos zur Verfügung stehen.

Die Kosten bei Robomarkets entstehen somit neben Kosten für Margin hauptsächlich durch Spreads. Spreads sind die Differenz zwischen An- und Verkaufspreis. Sie stellen damit zwar lediglich indirekte Kosten dar, sie wirken sich aber natürlich genauso mindernd auf die Rendite wie Kosten aus direkten Zahlungen aus. Für den Trade eines CFD zum Beispiel auf den DAX kommen durchschnittliche Kosten von rund 2,80 Euro auf Sie zu und die Spreads beim Handel mit bekannten Devisenpaaren betragen durchschnittlich rund 0,3 Pips.

Jetzt direkt zu RoboMarkets

Wie sicher ist der Handel bei Robomarkets und wie steht es um die Regulierung?

Bevor wir auf die Konstellationen der Robomarkets Einzahlungen und Auszahlungen eingehen, möchten wir noch einmal das Thema Sicherheit genauer beleuchten.

Durch die vielen verschiedenen Standorte wird Robomarkets von insgesamt 29 verschiedenen Finanzaufsichtsbehörden reguliert. Darunter sind auch die bekannten Finanzaufsichtsbehörden von Großbritannien oder die deutsche BaFin. Bereits diese Kontrollen und Regulationen würden wahrscheinlich genügen, um ein sicheres und seriöses Geschäftsgebaren bei Robomarkets zu gewährleisten, doch die strengste Regulierung erfolgt am Standort der Brokerlizenz in Zypern. Die zypriotische CySEC zählt zu den am meisten beschäftigten Finanzaufsichtsbehörden überhaupt, da sich Zypern als Zentrum für viele Finanzdienstleister, FinTech Unternehmen und Broker etablieren konnte.


Dort werden selbstverständlich alle EU-Richtlinien, -Regelungen und -Gesetze umgesetzt und somit auch die anlegerfreundlichen MiFID-Richtlinien. Diese besagen, dass alle Finanzdienstleister, Banken und Broker die Gelder ihrer Kunden getrennt von den eigenen finanziellen Mitteln verwahren müssen. So können keine Kundengelder für riskante Spekulationen eingesetzt und dabei verloren werden. Natürlich wird die Bilanz von Robomarkets darüber hinaus auch noch von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften kontrolliert und bestätigt.

RoboMarkets Regulierung
RoboMarkets wird unter anderem von der CySEC reguliert

Zahlt Robomarkets Boni aus und wenn ja, wie kann man diesen Bonus erhalten?

BonusGrundsätzlich zahlt Robomarkets keinen automatischen Bonus auf die ersten oder weiteren Einzahlungen. Es besteht aber die Möglichkeit, als Profi Kunde verschiedene Cashback Bonusaktionen wahrzunehmen, den VIP-Status zu nutzen oder bis zu zehn Prozent auf das gesamte Guthaben auf dem Konto als Bonus zu erhalten.

Wer zum Beispiel den Meta Trader 5 benutzt bzw. auf diesen umsteigt, kann bei hohem Handelsvolumen sowie bei Einhaltung verschiedener Voraussetzungen bei Robomarkets bis zu 115 Prozent Bonuszahlungen auf seine erste und sogar auf weitere laufende Einzahlungen erhalten.

Einen klassischen Einzahlungsbonus für sämtliche Kunden, der automatisch bei der ersten Einzahlung ausgezahlt wird, gibt es also nicht. Wer ein größeres Kapital für das Trading nutzt, hat durchaus Chancen, bei Robomarkets sehr attraktive Boni zu erhalten. Die Erfahrungen mit Robomarkets haben auch gezeigt, dass sich Robomarkets hier sehr transparent und fair verhält.

Jetzt direkt zu RoboMarkets

Zu 100 Prozent kostenlose Einzahlungen bei Robomarkets:

Hält Robomarkets dieses Versprechen wirklich ein?

Kommen wir nun zu den Robomarkets Einzahlungen und Auszahlungen. Robomarkets wirbt mit dem Versprechen, dass, egal welche Einzahlungsmethode gewählt wird, 100 Prozent der Summe auf dem Konto bei Robomarkets ankommen und es somit keinerlei Kosten gibt. Es stellt sich somit die Frage, ob das in der Praxis auch tatsächlich der Fall ist.

Insgesamt stehen 16 verschiedene Möglichkeiten zur Einzahlung bereit, die sich in Bankzahlungen, elektronische Bezahldienste und Zahlungskarten aufteilen. Der Clou bei Robomarkets ist, dass zwar einige dieser Dienste Kosten für die Einzahlung erheben, die jedoch von Robomarkets gezahlt werden.

Als Beispiel können hier die Visa oder MasterCard Kreditkarten erwähnt werden, die durchschnittlich rund 1,5 Prozent Gebühren bei vielen anderen Anbietern verursachen. Robomarkets sorgt hier für kostenlose Transaktionen, indem man alle Kosten übernimmt und der Kunde somit im Ergebnis tatsächlich die 100 Prozent seiner Einzahlung gutgeschrieben bekommt.

Zur Verfügung stehen wie bereits erwähnt 16 verschiedene Zahlungsmöglichkeiten. Zu nennen sind zunächst die bekannten Online Bezahlfunktionen wie Giro Pay, Sofortüberweisungen, Skrill oder Neteller. Aber auch klassische Überweisungen mit der Rapid Transfer, der Barclays Bank oder der Deutschen Handelsbank werden angeboten. Zudem stehen die bereits erwähnten Kreditkarten von Visa und Mastercard als Einzahlungsmöglichkeit bereit.

RoboMarkets Zahlungsmöglichkeiten
Die elektronischen Zahlungsmöglichkeiten beim Broker RoboMarkets

So können Sie Geld transferieren als Robomarkets Einzahlungen und Auszahlungen:

  • Über 16 verschiedene Anbieter stehen für die Einzahlung von Kapital bei Robomarkets bereit
  • Keinerlei Kosten für das Einzahlen; auch wenn der Bezahldienst hierfür Kosten erhebt, übernimmt diese Robomarkets, sodass Sie stets 100 Prozent Ihrer Einzahlung auch auf das Konto übertragen bekommen
  • Nach der einmaligen Mindesteinlage von 100,- Euro bzw. 5.000,- Euro für die Nutzung des Prime Kontos gibt es keine Mindesthöhe mehr für Einzahlungen
  • Nutzen Sie Kreditkarten oder verschiedene Online Zahlungsdienstleister, um innerhalb weniger Sekunden ihr Geld sicher zu Robomarkets zu transferieren und direkt mit dem Handel beginnen zu können

Kostenlose Geldauszahlung: So sind Robomarkets Einzahlungen und Auszahlung kostenlos

Kostenlose Einzahlungen sind natürlich bereits ein positives Feature von Robomarkets und bei Weitem nicht alle Konkurrenten bieten diese ebenfalls an, doch besonders wünschenswert wäre es natürlich, dass auch das Auszahlen von Gewinnen oder Kapital kostenfrei wäre.

Bei Robomarkets wird auch hierzu die Möglichkeit gewährt, es müssen jedoch zumindest einige Voraussetzungen erfüllt werden. Als Kunde von Robomarkets hat man die Möglichkeit, zwei Mal im Monat kostenlos Geld abzuheben. Dies ist jeweils am ersten sowie am dritten Dienstag eines Monats ganztägig möglich und es herrscht auch kein Limit für die Höhe der Auszahlung. Es kann allerdings nur jeweils eine Auszahlungsanforderung pro Tag gestellt werden und es muss sich selbstverständlich um einen verfügbaren Betrag handeln. Es können also keine offenen Positionen durch eine Abhebung automatisch geschlossen werden. Um von den kostenlosen Auszahlungen zu profitieren, muss man schließlich auch noch mindestens eine Einzahlung in den letzten sechs Monaten getätigt haben. Da diese jedoch ebenfalls kostenlos sind, sollten sich hieraus keine weiteren Komplikationen ergeben und man könnte sogar eine Einzahlung tätigen, nur um später sein Geld kostenlos wieder auszahlen zu lassen.

Für die Auszahlung stehen insgesamt über 20 verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die überwiegend auch schon von den Einzahlungen bekannt sind. Auch die Sicherheit dieser Transaktionen wird selbstverständlich von der CySEC und weiteren Finanzaufsichtsbehörden gesichert.

Jetzt direkt zu RoboMarkets

Automatisierte Auszahlungen bei Robomarkets: Rund um die Uhr Überweisungen anfordern

Bei Robomarkets wird ein automatisiertes System angewandt, das automatisch im Minutentakt Auszahlungsanforderungen bearbeitet. Dies hat zur Folge, dass Auszahlungsaufforderungen, die außerhalb der bereits erläuterten kostenlosen Auszahlungen gestellt werden, nicht nur innerhalb der Geschäftszeiten, sondern auch nachts, an Wochenenden oder an Feiertagen bearbeitet werden.

Das automatisierte System steht sämtlichen Kunden zur Verfügung und sorgt dafür, dass Auszahlungen innerhalb weniger Minuten registriert und freigegeben werden. Sie können so innerhalb weniger Minuten selbst am Wochenende Ihr Kapital ausgezahlt erhalten.

Sie können bei Robomarkets grundsätzlich kostenfrei Geld einzahlen, regelmäßig kostenlos Geld auszahlen und wenn Sie schnell oder spontan an Ihr Geld gelangen möchten bzw. müssen, ist dies in wenigen Augenblicken möglich. Sie haben also stets Zugriff auf Ihr Kapital und behalten die Kontrolle über Ihre Finanzen, auch wenn Sie ihr Geld bei einem Online Broker haben.

Die Robomarkets Wallet: Verwalten Sie Ihre Finanzen, verschiedene Devisen und Ihre Risiken problemlos in der Robomarkets Wallet

In der Robomarkets Wallet können Sie verschiedene Währungen aufbewahren, umrechnen lassen oder an verschiedene Konten transferieren. Zudem dient sie als internes Verrechnungskonto zwischen den verschiedenen von Robomarkets angebotenen Handelskonten.

Sie können sich natürlich auch mit nur wenigen Klicks die Bestände aller verschiedenen Handelskonten auf diese Wallet übertragen lassen, was einer schnellen Akkumulation Ihres Gewinns entspricht. Zudem werden Ihre Gelder so geschützt, da die verschiedenen Handelskonten nicht aufeinander zugreifen können, sondern nur Ihre Robomarkets Wallet als zentrales Konto fungiert.

Schnelle, effiziente und kostenlose Überweisungen zwischen verschiedenen Handelskonten werden so ermöglicht und gesichert. Die verschiedenen Gelder werden sicher für Sie verwahrt und lagern lediglich bei renommierten und vertrauenswürdigen Banken in Europa und Großbritannien. Da durch die internen Überweisungen keinerlei Provisionen oder Kosten entstehen, handelt es sich dabei um die effizienteste Variante, Ihr Geld zwischen verschiedenen Handelskonten bei Robomarkets zu verschieben.

RoboMarkets Geldbörse
Die RoboMarkets Geldbörse auf einen Blick

Fazit: Kostenlose Robomarkets Einzahlungen und Auszahlungen sorgen für einen reibungslosen Ablauf aller Transaktionen

Bei Robomarkets handelt es sich um einen guten, vertrauenswürdigen und sehr sicheren Broker, der günstige Konditionen sowie ein breites Angebot an handelbaren Finanzinstrumenten anbietet.

Wer darüber hinaus noch Kosten einsparen möchte und das ist eigentlich für jeden Trader sinnvoll, kann von den kostenlosen Robomarkets Einzahlungen und Auszahlungen profitieren. Anders als viele andere Anbieter nimmt Robomarkets hierfür keine Provisionen, sondern bietet stets kostenlose Einzahlungen und regelmäßig Termine für kostenlose Auszahlungen an. Wer diese nutzt, hat am Ende natürlich noch mehr Rendite übrig als Konkurrenten, die für die Transaktionen noch bezahlen müssen.

Jetzt direkt zu RoboMarkets

Über den Autor: Christian Habeck

Christian Habeck handelt seit mehreren Jahren aktiv an der Börse. Hierbei bevorzugt er die technische Analyse. Darüber hinaus ist er Technik- und Sportbegeistert und betätigt sich leidenschaftlich gern als Autor.

Autor: Christian Habeck

Christian Habeck ist leiden- schaftlicher Autor & seit Jahren an der Börse aktiv, sein besonderes Interesse gilt der technische Analyse.

0% des artikels gelesen
Alle Vergleiche
>

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.