Wasserstoff Aktien: Von erneuerbaren Energien profitieren

Wasserstoff gilt als der wichtigste Rohstoff in der Zukunft. Denn dadurch können erneuerbare Energien gespeichert werden. In den kommenden Jahren ist daher mit einem Wasserstoff Boom zu rechnen. Aus diesem Grund sind auch Wasserstoff Aktien sehr attraktiv. Im Folgenden stellen wir die interessantesten Titel vor.

  • Wasserstoff ist ein Zukunftstrend
  • Der Markt verfügt über ein sehr großes Wachstumspotential
  • Aktuell befinden sich viele Aktien in einer Korrektur
  • Für die Anleger bedeutet das günstige Kaufgelegenheiten!
Zum Testsieger Admirals CFD Service - 81% verlieren Geld

Direkt zu den besten Wasserstoff Aktien und ETF springen

Wasserstoff Aktien
Wasserstoff gilt als sehr wichtiger Rohstoff für die Zukunft/ Bilderquelle: thomas eder/ shutterstock.com

Wasserstoff: Der wichtigste Rohstoff der Zukunft!

Viele Anleger interessieren sich im Moment für Aktien aus dem Bereich Wasserstoff. Das ist auch nicht erstaunlich: Denn mittlerweile ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört.

Denn heutzutage spielt der Klimaschutz für immer mehr Länder eine wichtige Rolle. So ist es erforderlich, die klimaschädlichen Treibhaus Gase zu verringern. Aus diesem Grund muss auf fossile Energieträger wie Kohle, Gas und Öl verzichtet werden.

Die Lösung besteht dabei darin, erneuerbare Energien zu verwenden. Beispiele dafür sind:

  • Solar
  • Windkraft
  • Wasserkraft

Um den auf diese Weise gewonnene Strom speichern zu können, bietet es sich an, Wasserstoff zu nutzen. Aus diesem Grund wird Wasserstoff in Zukunft immer wichtiger werden.

Mittlerweile gibt es sehr viele interessante Unternehmen in diesem Bereich. Diese produzieren beispielsweise Wasserstoff oder entwickeln Brennstoffzellen.

Zum Testsieger Admirals CFD Service - 81% verlieren Geld

So wird Wasserstoff hergestellt

Wer sich für Wasserstoff Aktien interessiert, sollte auch mehr über diesen Rohstoff Bescheid wissen. So handelt es sich bei Wasserstoff um einen Energieträger. Dieser kann Energie speichern, außerdem ist es mit Hilfe von Wasserstoff möglich, Energie zu transportieren.

Wasserstoff wird auch als sekundärer Energieträger bezeichnet. Erklären lässt sich das dadurch, dass er zunächst aus Primärenergie hergestellt werden muss.

Für die Herstellung bestehen verschiedene Möglichkeiten:

So wird heutzutage ein Großteil des Wasserstoffs in der chemischen Industrie produziert. Dabei werden spezielle Verfahren genutzt, um aus fossilen Energieträgern Wasserstoff zu entziehen.

Der Nachteil an dieser Methode besteht darin, dass viele schädliche Nebenprodukte entstehen. Beispiele dafür sind Kohlenmonoxid, Stickoxide und Schwefeldioxid.

Das bedeutet auch, dass der Wasserstoff, der auf diese Weise hergestellt wurde, nicht umweltfreundlich ist.

wasserstoff aktien deutschland
Es gibt verschiedene Möglichkeiten Wasserstoff herzustellen/ Bilderquelle: metamorworks/ shutterstock.com

Die Lösung: Wasserstoff aus erneuerbaren Energien produzieren!

Aus diesem Grund ist es viel besser, den Wasserstoff mit erneuerbaren Energien herzustellen. Wie gesagt, kann dazu beispielsweise Solar Energie genutzt werden. Der Strom, der auf diese Weise erzeugt wird, kann dann für das Elektrolyse Verfahren genutzt werden.

Bei der Elektrolyse wird Wasser in seine Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff zerlegt. Damit der Prozess funktioniert, muss Strom zugeführt werden.

Hinterher kann der Wasserstoff dann wieder in Strom umgewandelt werden. Dies geschieht in einer Brennstoffzelle. Auch aus diesem Grund sind auch gerade solche Unternehmen interessant, welche Brennstoffzellen herstellen.

Erfreulicherweise lässt sich Wasserstoff leicht transportieren. Der Rohstoffe wird dabei entweder gepresst oder in flüssiger Form gespeichert.

Insgesamt bietet Wasserstoff ein sehr großes Potenzial. Im Folgenden stellen wir die interessantesten Unternehmen aus diesem Bereich vor.

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Wasserstoff kann auf verschiedene Art und Weise hergestellt werden
  • Heutzutage geschieht dies vor allem noch durch chemische Verfahren
  • Deutlich umweltfreundlicher ist es allerdings, Wasserstoff durch Elektrolyse zu produzieren
  • Dazu wird idealerweise Strom genutzt, welcher davor durch erneuerbare Energien erzeugt wurde
Zum Testsieger Admirals CFD Service - 81% verlieren Geld

Plug Power: Mit Brennstoffzellen zum Erfolg!

Zu den interessantesten Wasserstoff Aktien zählt mit Sicherheit die US-amerikanische Firma Plug Power. Das Unternehmen produziert die gerade angesprochenen Brennstoffzellen. Diese werden u. a. in elektrischen Fahrzeugen verwendet.

Daneben ist die Firma auch in anderen Bereichen tätig. Dazu einige Beispiele:

  • Herstellung von Anlagen zur Speicherung von Wasserstoff
  • Produktion von Wasserstoff Zapfanlagen
  • Belieferung von Kunden mit Wasserstoff

Mittlerweile hat es Plug Power auch geschafft, verschiedene Kooperationen mit anderen Firmen einzugehen. So ist beispielsweise geplant, die Brennstoffzellen des Unternehmens in Zukunft bei den Lkw von Renault einzubauen. Dadurch sollten sich die Umsätze von Plug Power gut entwickeln können.

wasserstoff aktien
Das ist der Plug Power Aktienchart/ Bilderquelle: traderfox.com

Analyse von Plug Power: Aktuell tolle Einstiege möglich

im Jahr 2019 war es noch möglich, die Aktie von Plug Power für einen Preis von 1,30 USD zu kaufen. Die Papiere benötigten dann nur 1 Jahr, um auf über 6 USD anzusteigen.

Am Anfang der Corona Krise ist es dann zu fallenden Kursen gekommen. Eine Unterstützung hat sich dann im Bereich von 2,50 USD gefunden.

Viele Anleger haben die günstigeren Notierungen genutzt, um in den Markt einzusteigen. Die starke Nachfrage hat dann dazu geführt, dass sich die Kurse im Folgenden sehr gut erholen konnten.

Nach nur wenigen Monaten hatte es die Aktie dann sogar geschafft, auf über 10 USD anzusteigen.

Im Anschluss daran ist es dann zu immer weiteren Hochs gekommen. Im Jahr 2021 notierten die Papiere der US-amerikanischen Firma dann sogar bei 75 USD.

Binnen kurzer Zeit ist es den Kursen daher gelungen, sich zu versiebenfachen. Daran zeigt sich, warum es so attraktiv sein kann, in Plug Power zu investieren.

Im Anschluss daran ist es dann zu einer größeren Korrektur gekommen.

Zum Testsieger Admirals CFD Service - 81% verlieren Geld

Das Kurspotenzial von Plug Power ist enorm

Im Rahmen der Korrektur sind die Papiere von Plug Power mittlerweile in den Bereich von 15 USD gefallen.

Für die Anleger sind das gute Nachrichten. Denn damit erhalten sie die Möglichkeit, zu deutlich günstigeren Kursen in den Markt einzusteigen.

Sobald sich der Aufwärtstrend fortsetzt, sollte das Hoch bei 75 USD wieder angelaufen werden.

Die Aktie verfügt daher über das Potenzial, sich verfünffachen zu können.

Das heißt zusammenfassend:

  • Plug Power stellt Brennstoffzellen her
  • Diese werden beispielsweise bei den Lkw von Renault eingebaut
  • Aktuell erhalten die Anleger günstigere Einstiege bei der Aktie
  • Die Papiere der US-amerikanischen Firma verfügen über das Potenzial, sich zu verfünffachen
wasserstoff-aktien zukunft
Plug Power hat ein enormes Kurspotenzial/ Bilderquelle: T. Schneider/ shutterstock.com

Nel Asa: Der Spezialist bei der Wasserstoff Herstellung

Wenn es um Wasserstoff geht, dann dürfen auch die Aktien von Nel Asa nicht fehlen. Es handelt sich hierbei um eine norwegische Firma. Das Unternehmen hat sich darauf spezifiziert, Wasserstoff herzustellen. Dazu setzt Nel Asa nicht auf chemische Prozesse, sondern auf die Elektrolyse. Wie bereits angesprochen, ist dieses Verfahren sehr umweltfreundlich.

Nel Asa bietet hierbei auch Produkte, um Wasserstoff zu speichern und zu verteilen.

Ein großer Meilenstein besteht auch darin, dass mittlerweile eine vollautomatische Fabrik gebaut wurde, um Geräte für die Elektrolyse herzustellen. Dadurch verfügt Nel Asa über einen Wettbewerbsvorteil im Vergleich zu anderen Firmen aus diesem Bereich.

Insgesamt ist Nel Asa sehr innovativ. Das spricht dafür, dass die Firma auch weiterhin erfolgreich tätig sein wird.

Für das norwegische Unternehmen spricht zudem die Tatsache, dass die Firma über starke Partner verfügt. Dazu zählt insbesondere das US-amerikanische Unternehmen Nikola.

Nel Asa baut außerdem Wasserstoff Tankstellen. Netze bestehen mittlerweile in der Schweiz und in Norwegen.

Zum Testsieger Admirals CFD Service - 81% verlieren Geld

Analyse von Nel Asa: Der Aufwärtstrend könnte sich bald fortsetzen – jetzt zuschlagen!

Erfreulicherweise konnte sich Nel Asa in den letzten Jahren sehr gut entwickeln. Das zeigt sich auch an den Aktien der norwegischen Firma. So standen die Papiere 2014 noch bei einem Kurs von 0,60 NOK. Daran sieht man, dass es sich bei dem Unternehmen zur damaligen Zeit um einen Penny Stock handelte.

Das hat sich dann allerdings schnell geändert. So benötigten die Aktie nur ein Jahr, um auf 6 NOK anzusteigen. Das bedeutet, dass sich die Kurse verzehnfacht haben.

Danach begann eine Korrektur und die Kurse haben sich seitwärts bewegt.

Im Anschluss daran hat sich der Aufwärtstrend dann fortgesetzt. So wurde zunächst die Marke von 10 NOK erreicht. 2020 notierten die Papiere dann bereits bei über 23 NOK.

Nur ein Jahr später hatten es die Aktien dann sogar geschafft, auf über 35 NOK anzusteigen. Danach ist es dann wieder zu einer größeren Korrektur gekommen.

Das ist der Nel Asa Aktienchart/ Bilderquelle: traderfox.com

Das Kurspotenzial von Nel Asa sieht aktuell sehr vielversprechend aus

Aufgrund der Korrektur haben die Anleger auch im Moment noch die Möglichkeit, zu besseren Preisen bei dem norwegischen Unternehmen einsteigen zu können. Allerdings sieht der Chart derzeit so aus, als ob sich der Aufwärtstrend bald fortsetzen wird. In diesem Fall besteht die Chance, dass sich die Aktie verdoppeln wird.

Auch Nel Asa ist daher für die Anleger ein sehr attraktives Unternehmen

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Nel Asa ist ein Spezialist, wenn es darum geht, Wasserstoff herzustellen
  • Dafür fertigt die norwegische FirmaElektrolyse Geräte
  • Mittlerweile verfügt das Unternehmen auch über eine vollautomatische Fabrik
  • Der Kurs der Aktie könnte sich verdoppeln
Zum Testsieger Admirals CFD Service - 81% verlieren Geld

Ballard Power: Brennstoffzellen für potente Partner

Wenn von Wasserstoff Aktien die Rede ist, dann muss auch der Name Ballard Power genannt werden. Es handelt sich dabei um ein kanadisches Unternehmen. Die Firma ist ein Spezialist bei der Herstellung von Brennstoffzellen.

Für Ballard Power sprechen dabei insbesondere die starken Partner. So arbeitet das Unternehmen beispielsweise mit dem Automobil Hersteller Audi zusammen. Audi nutzt die Brennstoffzellen, um diese in seinen Pkw zu verbauen.

Sehr wichtig ist außerdem die Kooperation mit Siemens. Dort besteht das Ziel darum, Brennstoffzellen für Züge herzustellen.

Der Markt für Brennstoffzellen dürfte in Zukunft weiter wachsen. Aus diesem Grund gehen viele Analysten davon aus, dass sich die Umsätze bei Ballard Power weiterhin positiv entwickeln können.

aktien wasserstoff
Das ist der Ballard Power Qualitätscheck/ Bilderquelle: traderfox.com

Ballard Power befindet sich in einer größeren Korrektur – gute Möglichkeiten, um einzusteigen

Die Aktie des kanadischen Unternehmens notierte über mehrere Jahre hinweg zwischen 0,60 und 8,40 USD. Geändert hat sich das dann im Jahr 2020. So hat es die Aktie binnen kurzer Zeit geschafft, auf mehr als 14 USD anzusteigen.

Die starke Kursentwicklung ging dann auch im Jahr 2021 weiter: Das Allzeithoch wurde bei 42 USD erreicht. Das bedeutet, dass sich die Kurse verdreifacht haben.

Mittlerweile ist es auch bei Ballard Power zu einer größeren Korrektur gekommen. Auch hier bieten sich daher für die Anleger im Moment bessere Möglichkeiten, um in den Wasserstoff Markt einzusteigen.

Einige Analysten gehen davon aus, dass die Aktie das Potenzial hat, um auf 80 USD anzusteigen.

Das bedeutet zusammengefasst:

  • Das kanadische Unternehmen Ballard Power hat sich auf die Herstellung von Brennstoffzellen spezialisiert
  • Besonders interessant sind die Kooperationen mitAudi und Siemens
  • Die Aktien befinden sich in einer größeren Korrektur
  • Das bedeutet günstige Einstiegsmöglichkeiten für die Anleger
Zum Testsieger Admirals CFD Service - 81% verlieren Geld

Deutsche Wasserstoff Aktien

Erfreulicherweise gibt es auch in Deutschland interessante Firmen, welche im Bereich Wasserstoff tätig sind.

Allerdings sollten die Anleger dabei folgendes bedenken: Hierzulande existieren kaum reine Wasserstoff Spezialisten.

Vielmehr handelt es sich um große Konzerne wie Daimler Truck oder Siemens Energy. Daimler Truck benötigt beispielsweise Brennstoffzellen, um in Zukunft seine Lastwagen umweltfreundlich antreiben zu können. Daher hat die Firma aus Baden-Württemberg in den letzten Jahren viel Geld in die Entwicklung von Wasserstoff Technologie investiert.

Das ist auch sehr sinnvoll, denn es ist bereits jetzt absehbar, dass es in einigen Jahren keine neuen Verbrennungsmotoren mehr geben wird.

Das bedeutet zusammenfassend:

  • In Deutschland gibt es kaum Spezialisten im Bereich Wasserstoff
  • Allerdings beschäftigen sich große Konzerne wie Daimler Truck und Siemens Energy mit diesem Thema
  • So ist es beispielsweise für Daimler Truck sehr wichtig, Brennstoffzellen zu entwickeln
  • Das gleiche gilt auch für Siemens Energy
wasserstoff aktien kurs
Es gibt auch einige deutsche Wasserstoff Aktien/ Bilderquelle: Ground Picture/ shutterstock.com

Wasserstoff-Aktien ETF: Von mehreren Unternehmen profitieren!

Viele Anleger investieren heutzutage am liebsten in ETF. Denn damit besteht die Möglichkeit, auf einfache Weise in eine Vielzahl von Unternehmen gleichzeitig investieren zu können. Auch im Bereich Wasserstoff ist das sehr attraktiv

Beliebt ist in diesem Zusammenhang zum Beispiel das VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF (ISIN: IE00BMDH1538).

Abgebildet wird in diesem Fall der MVIS Global Hydrogen Economy Index. Darin sind u. a. die folgenden Unternehmen enthalten:

  • AIR LIQUIDE SA
  • AIR PRODUCTS & CHEMICALS INC
  • BALLARD POWER SYSTEMS INC
  • BLOOM ENERGY CORP
  • ITM POWER PLC
  • LINDE PLC
  • MITSUBISHI CHEMICAL HOLDINGS
  • NEL ASA
  • NIKOLA CORP
  • PLUG POWER INC
Zum Testsieger Admirals CFD Service - 81% verlieren Geld

Das ETF bietet für die Anleger eine tolle Diversifizierung

In dem ETF sind insgesamt 25 Firmen enthalten. Die Mehrzahl der Unternehmen kommt hierbei aus den USA, dem Vereinigten Königreich und Japan. Gerade dort befinden sich viele erfolgreiche Unternehmen aus dem Bereich Wasserstoff.

Gut gefallen hat uns auch die recht niedrige Kostenquote von 0,55 %.

Bei dem ETF ist es in letzter Zeit zu fallenden Notierungen gekommen. Somit besteht auch dort die Möglichkeit, aktuell zu besseren Preisen in den Markt einsteigen zu können.

Sobald sich der Trend bei den Wasserstoff Aktien wieder fortsetzt, dürften sich auch die Kurse bei dem ETF wieder positiv entwickeln.

deutsche wasserstoff aktien
Wasserstoff Aktien ETFs bieten gute Diversifizierungsmöglichkeiten/ Bilderquelle: Ground Picture/ shutterstock.com

VanEck Vectors Hydrogen Economy UCITS ETF Überblick:

Abbildungsmethode:physisch
Abgebildeter Index:MVIS Global Hydrogen Economy Index
Fondswährung:USD
Gebühren:0,55 % p. a.
Gewinne:thesaurierend
Größe des Fonds:Ca. 85 Millionen Euro
ISIN: IE00BMDH1538
Performance der letzten 3 Jahre:-39 %

Vorteile und Nachteile von Wasserstoff Aktien

Vorteile

  • Wasserstoff ist der wichtigste Energieträger der Zukunft
  • Um die Klimaschutzziele zu erreichen, setzen immer mehr Länder auf Wasserstoff
  • Der Markt wird in den kommenden Jahren stark wachsen
  • Aktuell ergeben sich bei vielen Aktien bessere Einstiegsmöglichkeiten
  • Das langfristige Potenzial ist sehr groß

Nachteile

  • Wasserstoff Aktien können stark schwanken
Zum Testsieger Admirals CFD Service - 81% verlieren Geld

Aktuell ergeben sich sehr gute Möglichkeiten, um in Wasserstoff investieren!

Wie gezeigt, befinden sich viele Aktien aus dem Wasserstoff Bereich aktuell in einer Korrektur. Das gilt auch für das vorgestellte ETF.

Genau solche Situationen sind für die Anleger sehr interessant: Denn damit ergeben sich günstigere Einstiege.

Um die Aktien und ETF kaufen zu können, empfehlen wir einen online Broker. Denn dort sind die Konditionen in der Regel besser als bei traditionellen Banken. Hilfreich ist an dieser Stelle auch unser Broker Vergleich.

wasserstoff-aktien unter 1 euro
Es gibt verschiedene Möglichkeiten von Wasserstoff Aktien zu profitieren/ Bilderquelle: metamorworks/ shutterstock.com

Immer auf eine gute Diversifizierung achten!

Gerade auch bei Aktien aus dem Wasserstoff Bereich ist es sehr wichtig, auf eine gute Diversifizierung zu achten. Denn wie gezeigt, können die Kurse der Aktien sehr stark schwanken.

Noch einfacher gelingt das, wenn sich die Anleger für ein ETF entscheiden.

Insgesamt spricht sehr vieles dafür, dass sich die Unternehmen aus dem Wasserstoff Bereich in Zukunft sehr positiv entwickeln können. So ist insbesondere damit zu rechnen, dass die Staaten die Subventionen weiter erhöhen werden. Das gilt nicht nur für Länder wie die USA, sondern auch für Deutschland.

Davon können dann die Wasserstoff Unternehmen sehr stark profitieren.

Insgesamt handelt es sich um einen sehr interessanten Zukunftstrend.

Zusammenfassend bedeutet das:

  • Im Moment können die Anleger die größere Korrektur nutzen
  • Dadurch ergeben sich bessere Einstiegsmöglichkeiten
  • Es ist dabei wichtig, auf eine gute Diversifizierung zu achten
  • Denn Wasserstoff Aktien können stark schwanken
Zum Testsieger Admirals CFD Service - 81% verlieren Geld

Fazit: Von Wasserstoff profitieren!

Im Rahmen dieses Artikels sind wir ausführlich auf das Thema Wasserstoff eingegangen. Dabei haben wir auch die besten Wasserstoff Aktien vorgestellt.

Es hat sich dabei gezeigt, dass viele Unternehmen aus diesem Bereich aus den USA, Kanada und Norwegen stammen.

In Deutschland gibt es hingegen kaum Wasserstoff Spezialisten. Allerdings können die Anleger in große Konzerne wie Daimler Truck und Siemens Energy investieren.

Es ist erstaunlich, wie positiv sich viele Wasserstoff Unternehmen in den vergangenen Jahren entwickeln konnten. So haben sich die Kurse teilweise verzehnfacht. Das zeigt, warum es so attraktiv sein kann, gerade in Wasserstoff zu investieren.

Allerdings sollten die Anleger auch bedenken, dass es immer wieder zu starken Schwankungen kommen kann.

wasserstoff aktien kaufen
Der Wasserstofftrend ist besonders in der Automobilbranche zu sehen/ Bilderquelle: Animaflora PicsStock/ shutterstock.com

Im Moment bieten sich jedenfalls gute Möglichkeiten, um in den Markt einzusteigen. Denn viele Aktien befinden sich aktuell in einer Korrektur.

Sobald sich dann die Aufwärtstrends fortsetzen, können die Anleger profitieren.

Wie gesagt, gehen viele Experten davon aus, dass sich der Bereich Wasserstoff in Zukunft hervorragend entwickeln wird. Diesen Trend sollten die Anleger nicht verpassen.

Wir empfehlen dabei auch, für den Kauf der Aktien und ETF einen Online Broker zu verwenden. Sehr hilfreich ist in diesem Zusammenhang unser Broker Vergleich.

Bilderquelle:

  • traderfox.com
  • shutterstock.com