Fischkopf.de Online dating

WEITEREMPFEHLUNGSRATE 14,3%

Würdest du das Fischkopf.de ONLINE DATING Angebot weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail ...

  • Kosten
  • Angebot
  • Benutzer-freundlichkeit
50 50 50
JETZT BEWERTEN

14,3%
JA

Fischkopf.de Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen!

icon_informationDie Dating-Plattform ist seit 2003 aktiv und wurde in Oldenburg gegründet. Sie hat sich seither zu der größten Plattform für die regionale Suche im norddeutschen Raum etabliert. Gegenwärtig sind über 350.000 User registriert und es werden täglich mehr. Fischkopf.de veranstaltet auch immer wieder Single-Partys oder andere Events für Suchende.

Deine Erfahrungen mit Fischkopf.de sind auch für andere User interessant. Wir freuen uns auf Deinen Test und die Meinung zu Fischkopf.de.

Fischkopf.de: Diese Leistungen erwarten Dich:

  • Regionale Singles aus Norddeutschland
  • Kostenfreie Grundfunktionen
  • Über 350.000 Mitglieder
  • Kostenlose App

 

Auf einen Blick:

Mitglieder
Über 350.000
Kostenloser Service
Bild im Profil sichtbar, Standardisierte Singlesuche, Nachrichten schreiben, Virtuelle Rosen verschenken, Favoriten (15)/Freundesliste, Blockliste
Kostenpflichtiger Service
5 Bilder hochladen, Singlesuche erweiterbar, Erweiterte Umkreissuche, Nachrichtenfilter, Anlegen eigener Ordner möglich, 150 Favoriten speichern, Gästebuch mit Kommentarfunktion, Fake-Check, Werbefrei, Chat-Räume
App für Mobilgeräte
Kostenlose App verfügbar
Mitgliedschaft & Preise
Kostenlose Nutzung möglich, Premium Mitgliedschaft: 5,00 Euro / Monat (12 Monate), 6,00 Euro / Monat (6 Monate), 7,00 Euro / Monat (3 Monate), 7,99 Euro / Monat (1 Monat)
Kündigungsfrist
Keine Kündigungsfrist, da Abo automatisch mit Ablauf endet
Zielgruppe
Singles aus dem norddeutschen Raum
Auszeichnungen
Keine
Vergleiche "Fischkopf.de" mit anderen Anbietern

Jetzt direkt zu Fischkopf.de

Leistungen & Abomodelle: Norddeutsches Flirten kostenlos

Auf Fischkopf.de kann man zwischen einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft reden. Bereits bei der kostenlosen Variante werden den Usern zahlreiche Funktionen geboten. Kunden können sich ein eigenes Profil erstellen und uneingeschränkt Nachrichten lesen sowie beantworten. Das Postfach ist jedoch hierbei auf 75 Nachrichten beschränkt. Auch virtuelle Rosen können von nicht zahlenden Mitgliedern verschickt werden. Eine Suchfunktion steht ebenso zur Verfügung. Die Umkreissuche ist jedoch hier eingeschränkt. Jeden Tag bekommt man 1 Matching-Partner angezeigt und kann die letzten sechs Besucher des eigenen Profils ansehen. Ob man mit dem angezeigten Matching-Partner in Kontakt tritt, kann man selbst entscheiden. Zwar hilft Fischopf.de bei der Partnersuche und stellt potentielle Partner vor. Alle weiteren Schritte müssen die angemeldeten User jedoch selbst gehen. Dafür können die den direkten Kontakt per Nachricht nutzen. Auch ein persönliches Treffen ist bei gegenseitigem Gefallen möglich. Doch auch das verabreden die beiden User unter sich.

Möchte man ein größeres Postfach oder individuellere Suchfunktionen, kann man sich für eine Premium-Mitgliedschaft entscheiden. Sie wird auf der Dating-Plattform als Goldfisch bezeichnet. Das Postfach wird mit dieser Mitgliedschaft vergrößert und auch bei der Funktion kann man vielfältigere Einstellungen vornehmen. Dazu zählt unter anderem der Nachrichtenfilter. Ist man ein Premium-Mitglied erhält man auch ein virtuelles Gästebuch. Hier können andere Mitglieder Einträge verfassen. Zudem gibt es die Option das eigene Profil auf Echtheit prüfen zu lassen.

Die Startseite als schneller Einstieg.
Die Anmeldung & Registrierung ist schnell möglich.

Dafür ist die Zusendung des Personalausweises an die Fischkopf GmbH & Co. KG notwendig. Mit Bestätigung der Echtheit erhält man auf seinem Profil ein entsprechendes Siegel. Als Premium-Mitglied genießt man zudem die komplette Werbefreiheit der Internetseite.

Videos zu Fischkopf.de

Kosten: Ab 5,00 Euro Goldfisch werden

Die Premium-Mitgliedschaft ist in verschiedene Pakete unterteilt:

  • 5,00 Euro / Monat (12 Monate)
  • 6,00 Euro / Monat (6 Monate)
  • 7,00 Euro / Monat (3 Monate)
  • 7,99 Euro / Monat (1 Monat)

Zahlbar sind die Beträge ebenso vielfältig:

  • 1 Monat Mitgliedschaft: PayPal, Pay per Call oder Sofortüberweisung
  • 3, 6 oder 12 Monate Mitgliedschaft: PayPal, SofortÜberweisung, Giropay oder Überweisung

Bereits kostenlos mit norddeutschen Singles flirten

Bei der kostenfreien Mitgliedschaft kann man bereits zahlreiche Features nutzen. Auch die Kontaktaufnahme mit anderen Singles funktioniert so. Dennoch gibt es auch die Option der Premium-Mitgliedschaft. Sie ermöglicht ein größeres Postfach sowie Werbefreiheit auf der Seite.

Du hast schon hier geflirtet? Dann lasse uns an den Fischkopf.de Erfahrungen teilhaben! Was war das Ergebnis von Deinem Fischkopf.de Test? Deine Fischkopf Meinungen sind für uns und auch die anderen Nutzer interessant!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Fischkopf.de

Benutzerfreundlichkeit: Norddeutsch aufgeräumt und präzise

Die Anmeldung bei Fischkopf.de erfolgt unkompliziert. Dabei wählt man zunächst aus den folgenden Angaben und gibt die entsprechenden Infos ein:

  • Ich suche einen Mann/eine Frau im Alter von-bis
  • Ich bin ein Mann/eine Frau
  • Nickname/Pseudonym
  • E-Mailadresse (nicht sichtbar)
  • Passwort mit Passwort-Wiederholung

Weiterhin folgen im nächsten Schritt Angaben zu:

  • Geburtsdatum
  • PLZ und Ort
  • Akzeptieren der AGBs, Nutzungshinweisen sowie Datenschutzbestimmungen

Anschließend erhält man eine Bestätigungsmail und muss diese aktivieren. Dann kann man sich mit seinem Profil einloggen. Im ersten Schritt kann man einen individuellen Flirttext eingeben und sein Profil freischalten lassen.

Aktuelle Events für Singles.
Immer neue Events für die Singles aus Norddeutschland.

Design etwas veraltet aber Menü übersichtlich

Auf den ersten Blick wird die Seite etwas in die Jahre gekommen aber dennoch aufgeräumt. Genau damit möchte die Dating-Plattform die überzeugen. Das macht den typisch norddeutschen Charme aus. So ist auf die Menüführung übersichtlich und benutzerfreundlich gestaltet. Innerhalb von kurzer Zeit finden sich auch neue User zurecht. Das navigieren funktioniert dank der übersichtlich angeordneten Buttons gut. Auch das nutzen der einzelnen Funktionen, wie dem Schreiben von E-Mails oder dem Versenden von virtuellen Rosen funktioniert intuitiv. Einen 1:1 Chat gibt es bei Fichkopf.de nicht. Auch die angebotene kostenfreie App kommt im ähnlichen Look. Auch sie ist strukturiert aufgebaut und kann intuitiv bedient werden.  Mit diesem kostenlosen Angebot bietet Fischkopf.de seinen Usern die Möglichkeit auch von unterwegs schnell neu erhaltene Nachrichten zu lesen und neue Kontakte zu sehen.

Norddeutsch übersichtlich mit Charme

Die Plattform kommt in einem aufgeräumten Look mit einer intuitiven Bedienung daher. Die Seite verfügt ebenso, wie die App über eine gute Menüführung. Werbefreiheit gibt es jedoch nur in der Premium-Variante.

Deine Fischkopf.de Erfahrung ist wichtig für uns! Was ergab Dein Test? War Deine Erfahrung mit Fischkopf.de positiv? Sag es uns!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Fischkopf.de

Zielgruppe: Singles aus dem norddeutschen Raum

icon_ausrufezeichenFischkopf.de richtet sich vor allem an Singles, die aus dem norddeutschen Raum kommen. Dabei sind vor allem die Städte Hamburg, Bremen, Oldenburg sowie Rostock und Stralsund vertreten. Mittlerweile zählt das Portal über 300.000 aktive Mitglieder. Dabei sind zwischen 1.000 und 2.000 Mitglieder zu jeder Tageszeit online. Zahlreiche User suchen nach einer ernsten und festen Partnerschaft. Doch auch kurze Abenteuer oder spontane Treffen lassen sich finden. Das Alter der meisten aktiven Mitglieder liegt zwischen 25 und 35 Jahren. Dennoch sind auch Mitglieder jenseits der 50 vertreten. Das Verhältnis der Geschlechter ist recht ausgeglichen. Nach Angaben von Fischkopf.de bewegt sich der Männeranteil bei 56 Prozent.

Doch dies ist auch bei anderen Portalen oftmals der Fall. Wie das Verhältnis auf anderen Seiten ist, erfährst Du im eDating Vergleich. Dort werden Dir auch weitere Singlebörsen, wie beispielsweise Parship, ElitePartner oder kissnofrog vorgestellt. Ebenso vielfältig, wie die Namen der einzelnen Portale, sind auch ihre Zielgruppen. Es gibt beispielsweise Partnervermittlungen, die sich primär an Singles richten, die eine ernsthafte und seriöse Partnerschaft suchen. Des Weiteren bieten andere Plattformen wiederum kurzweilige und anonymisierte Kontaktmöglichkeiten. Hierbei geht es vornehmlich um sexuelle Abenteuer oder Affären. In dem Vergleich der einzelnen Portale wird deutlich, dass es für jede Intention der User auch die passende Plattform gibt. Wer nur eine kurzweilige Chat-Bekanntschaft sucht, kann sich zum Beispiel bei kissnofrog registrieren. Hier ist auch der Chat über Video möglich. Damit erhalten die User einen weitaus persönlicheren Einblick in das Leben der anderen Mitglieder. Sie müssen nicht nur auf Bilder schauen, sondern können ihr Gegenüber auch über die Webcam in 3D sehen.

Singles aus Norddeutschland mit festen Absichten

Wie es der Name schon sagt, richtet sich Fischkopf.de an Singles aus Norddeutschland. Die meisten aktiven Mitglieder suchen nach einer festen Partnerschaft und sind zwischen 25 und 35 Jahren alt. Mit ca. 56 Prozent Männeranteil gibt es hier einen leichten männlichen Überschuss.

Die Meinung zu Fischkopf.de ist für andere User relevant! Was ergab Dein Fischkopf.de Test? Wir sind auf Dein Feedback gespannt!

Anbieter bewerten

Jetzt direkt zu Fischkopf.de

Fazit: Norddeutschland datet kostenlos

icon_aktieFischkopf.de richtet sich vor allem an Singles aus der Region Norddeutschland. Der Service der Plattform wird kostenlos aber auch als Premium-Mitgliedschaft angeboten. Bereits bei der kostenfreien Variante kann man aktiv mit anderen Usern in Kontakt treten. Lediglich die Suchfunktion sowie der Platz im Postfach sind eingeschränkt. Mit der Premium-Mitgliedschaft kann man die Suche individueller gestalten und hat deutlich mehr Kapazität in seinem Postfach. Auch die Werbeeinblendungen verschwinden. Die Abos können für einen, drei, sechs oder zwölf Monate abgeschlossen werden. Die Preise dafür bewegen sich zwischen 5,00 Euro und 7,00 Euro.

Das Gros der registrierten Mitglieder ist zwischen 25 und 35 Jahren alt und sucht nach einer ernsten Partnerschaft. Doch es gibt auch zahlreiche Mitglieder, die andere Intentionen verfolgen. Dabei geht es oft um lockere Chat-Bekanntschaften oder kurzweilige Kontakte, die nur auf die virtuelle Welt beschränkten. Andere User wiederum sind hier registriert, um Abenteuer oder Affären zu finden. Aufgrund der bunten Mitgliederstruktur kann man sagen, dass sich für alle Intentionen ein adäquates aktives Mitglied auf fischkopf.de finden lässt.

Zum Online-Dating Vergleich

Über den Autor: Kerstin Dienel

Kerstin Dienel war nach Ihrer Bankausbildung mehrere Jahre im Bereich der Vermögensverwaltung tätig. Zusätzlich zu Finanzthemen ist sie aktiv und beratend im E-Commerce zu Hause. 

Autor: Kerstin Dienel

Kerstin Dienel verfügt über lange Erfahrung im Bankbereich, ihr Schwerpunkt liegt mittlerweile im Onlinehandel – beratend & aktiv.

0% des artikels gelesen
Zum Online Dating Vergleich
>
War der Artikel hilfreich?
0 x 1 x

Kommentar hinterlassen

Sicherheitsfrage:?

Mögliche Zeichen: 1000
Senden

Gegründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr 2003. Sitz ist Oldenburg. Fischkopf.de entsprang einer Idee von Daniel Onnen. Er wollte vor allem Singles im norddeutschen Raum zu einer virtuellen Romanze verhelfen. Als Programmierer waren die Grundlagen dafür schon gelegt. Er selbst sagt über sich „Ich bin kein Amor, sondern Dienstleister“. Dennoch hatte es über die Jahre hinweg geschafft die Dating-Plattform zu einer Institution in Norddeutschland zu machen. Mittlerweile sind über 350.000 verschiedene User angemeldet. Zu Beginn jedoch stand nicht der Aufbau einer bekannten Dating-Plattform im Vordergrund, sondern vielmehr um das Üben des Programmierens. Bei der Gründung hatte er noch Unterstützung durch den damaligen Partner Olav Brunssen. Mittlerweile ist er alleiniger Geschäftsführer.

Online News auf Fischkopf.TV.
Fischkopf.TV informiert alle User über die neusten Nachrichten.

 

Die Anfänge von Fischkopf.de könnten auch die Vorlage für einen bekannten Film sein. Damals haben die beiden Partner zu Hause an ihrem Schreibtisch angefangen zu experimentieren und die Plattform ins Leben zu rufen. Von dem heimischen Schreibtisch zog das Unternehmen in den letzten Jahren in größere Büroräume in Oldenburg um. Seither wird die Dating-Plattform immer weiterentwickelt. Anfangs war das Design noch einfach und eher veraltet. Doch dies änderte sich in den letzten Jahren. Der Look von Fischkopf.de wurde frischer und dennoch bleibt dieser unverkennbare norddeutsche Charme auf der Internetpräsenz. Auch eine kostenfreie App gibt es mittlerweile. Sie kann über den Store heruntergeladen werden und ist für alle mobilen Endgeräte nutzbar.

Auch für die Zukunft hat Geschäftsführer Onnen Großes mit der Dating-Plattform vor.  „Wir wollen wachsen – und trotzdem bodenständig bleiben“, sagt er. Der Service von Fischkopf.de wird immer mehr ausgebaut. So gibt es nicht mehr nur die Dating-Plattform, sondern auch zahlreiche Events für Singles. Immer wieder werden dafür spezielle Partys für Mitglieder ausgerichtet, auf denen sich die User auch live begegnen können. Diese Events begannen als kleine Veranstaltungen und erfreuen sich zunehmend größter Beliebtheit. Neben den angemeldeten Usern auf Fischkopf.de stehen diese Partys mittlerweile auch nicht registrierten Mitglieder offen. Damit kann man nicht nur virtuell Kontakte knüpfen, sondern auch bei einem realen Anblick vis-a-vis.